Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

6 Kommentare

  1. 1

    Pferdefreund

    Auch wenn das jetzt befremdlich klingt: Diese Entwicklung ist durchaus in unserem Sinne.

    Es dauert nicht mehr lange, dann ist „Nazi“ zum Kompliment geworden. Die Stimmung kippt.

    Das kommt davon, wenn man nur ein „Argument“ hat: Es wird irgendwann wirkungslos.

    MdG

    Antworten
  2. 2

    Rassinier

    Heute ein Bericht im lokalen Käseblatt. Nachdem jeder nur irgendwie erreichbare Quadratmeter Wohnraum mit Zudringlingen vollgestopft wird, regt sich Unzufriedenheit und man setzt eine „Informationsveranstaltung“ an, in der man die Leute über die bösen Nazis, die die Situation ausnützen wollen, „aufklären“ will. Schon in der Ankündigung heißt es, man behalte sich das Hausrecht vor und werde unerwünschte Personen nicht einlassen. Die haben ganz schön die Hosen voll.

    Besonders perfide: Man kann immer häufiger beobachten, daß Privatwohnungen und Einfamilienhäuser von den Behörden angemietet werden und mit Asylanten vollgestopft werden. Man rechnet sich aus, daß der Widerstand geringer ist als bei der Errichtung bzw. Umwidmung von ganzen Heimen. Obwohl. Auch da ist trotz hoher Schulden plötzlich Geld da. Überall werden Asylkasernen neu aus dem Boden gestampft.

    Es beginnt gerade die nächste Phase der Umvolkung, in der die Ansiedlung der Zudringlinge als dauerhaft und ganz normal etabliert werden soll.

    Antworten
    1. 2.1

      Pferdefreund

      Rassinier,

      ich will Dir diesen Text ans Herz legen:
      https://schwertasblog.wordpress.com/2015/04/28/betreutes-fluchten-willkommenskultur-im-irrenhaus/
      Da siehst du, daß die Flüchtlinge im Grunde genauso verarscht werden, wie wir auch.

      Die Repatriierung wird sich einfacher gestalten, als viele denken.

      Antworten
      1. 2.1.1

        Rassinier

        @Pferdefreund

        Den Text kenn ich – „As der Schwerter“ ist im Allgemeinen sehr gut.
        Nun, die Asylanten (ich meide den Begriff Flüchtlinge, da meist unzutreffend) werden natürlich als Bauern im geostrategischen Schachspiel benutzt.
        Dennoch bleibt es Tatsache, daß in Afrika eine Bevölkerungsexplosion stattfindet, die Europa überfluten wird, wenn sich dieses nicht wehrt.
        Im Kaiserreich und dann nochmal im Dritten Reich lief das Deutsche Volk zur Hochform auf, weil es gefördert wurde.
        Heute fördert man die Degenaration. Ich sehe es ja in der Schule. Der Verlierer heutzutage ist der normale deutsche Junge ohne Auffälligkeiten, ohne Migrationshintergrund, ohne Behinderung. Für den interessiert sich kein Schwein. Alle Förderung geht an „Migranten“ und Randgruppen. Und obendrein treiben ihm linksgrüne Pädagog_Innen seine männlichen Instinkte aus: Kämpfen ist pfui, er soll sich alles gefallen lassen usw.
        Folge: Viele Mädels werden sich später nicht an solche Waschlappen sondern an die Macho-Ausländer ranschmeissen. Sogar hier geht er dann leer aus! Für die Mädchen ergeben sich eigene Probleme. Gefühlt 75% der einflutenden Asylanten sind junge Araber und Neger. Das heißt, es entsteht ein Ungleichgewicht. Zudem sind besonders blonde Frauen für die der heiilige Gral. Da flippen die völlig aus. In Schweden und Norwegen hat sich aus diesem Grunde bereits eine Vergewaltigungsepidemie entwickelt. Junge Skandinavierinnen färben sich aus Sicherheitsgründen ihre naturblonden Haare dunkel. Und das kommt bei uns auch.
        Deinen Optimismus kann ich leider nicht teilen. Schön wärs.

  3. 3

    Anti-Illuminat

    Kurzer

    Kannst du diesen Kommentar hier:
    http://lupocattivoblog.com/2015/04/29/wer-ist-alexander-dugin/#comment-264716
    als Artikel hier veröffentlichen. Dieser landet neuerdings leider in Moderation und erscheint dann erst Tage danach. Das wäre wichtig um all die vielen zu widerlegen welche meinen Putin würde uns retten. Von mir aus kannst du auch wenn du darin Fehler siehst diese noch verbessern oder den Artikel noch erweitern

    Antworten
  4. 4

    sivispacemcoleiustitiam

    @Rassinier: „Junge Skandinavierinnen färben sich aus Sicherheitsgründen ihre naturblonden Haare dunkel. Und das kommt bei uns auch.“

    Da scheinen Deine Augen ja nicht mehr so gut zu sehen: Besonders in westlichen Ballungsgebieten der „wunderbaren“ Bereicherung-Hölle BRD fällt dem geneigten, aufmerksamen Beobachter auf, daß Mädels sich sehr wohl permanent die Haare schon abdunkeln, inklusive der Mohammedanerinnen-typischen „Schminkweise“. Man will doch den „Bad Boy“ Mohammed aka Zwiebelmett mit dem IQ einer Ziegenlederpeitsche auch gefallen… Um den Irrsinn der Degeneration komplett zu machen, kannst Du dabei akustisch eine autochthone Deutsche nicht mehr von Aische (so heißen bei uns die Bäume 😉 ) unterscheiden: „…Alda, waas willschdt Dtuu…“ Du glaubst gar nicht, wieviele Deutsch_Innen_Innen gar nicht mehr als solche zu erkennen sind…

    Ein Ausflug in die Geschichte…so sehen eigentlich wir ohne zionistisches BESATZUNGS-Gulag aus (Man beachte auch die TOTAL unglücklich wirkenden Menschen…so ganz ohne Willkommenskultur, völlig resigniert 😉 ):

    http://www.eu-diktatur.ch/wp-content/uploads/2015/05/1430987883_full.jpeg

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.