Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

3 Kommentare

  1. 1

    Waffenstudent

    Von der SS-Division „Handschar“, welche mehrheitlich aus Albanermuseln bestand, sind keine militärischen Heldentaten bekannt geworden. Deutsche Vorgesetzte berichten hingegen, daß deren Soldaten sich ständig ihre deutschen Waffen und Ausrüstungen ja, sogar die Stiefel klauen ließen. Dieses Gerät fand dann fatalerweise wenig später bei den kommunistischen Partisanen im Kampf gegen die Wehrmacht Verwendung! Es ist auch nicht bekannt, daß die Handschar-SS-ler nach 1945 einer Sonderbehandlung unterzogen wurden, wie es bei den französischen und flämischen Männern der Waffen-SS der Fall war. Ihr Fahneneid auf Onkel Addi wurde von den kommunistischen Balkansiegern einfach als Versehen abgetan. Eigentlich war die „Handschar-SS“ nur eine unzuverlässige launische Trachtentruppe, die für nichts Gefährliches an der deutschen Front zu gebrauchen war!

    Antworten
  2. 2

    Gunnar von Groppenbruch

    Es ist bekannt, daß bei einer Gelegenheit die Leibstandarte mit Handschar-Kragenpatten ausgestattet wurde, damit auf die Handschar einmal „einen Sieg erfechten“ konnte.
    Das war und blieb der einzige, nennenswerte Sieg der „Handschar“.

    Antworten
  3. 3

    Kammler

    Gunnar

    freut mich sehr Dich hier mal wieder zu lesen !

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.