Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

3 Kommentare

  1. 1

    Ella

    IN UNS DAS REICH
    Akon von Jorusa

    Wo wir Gott nicht rufen,
    weil es den Atem verschlägt,
    stehen wir auf den Stufen
    die schon das Heilige trägt.

    Wie der Wind seinen Namen
    in uns zärtlich berührt,
    ach – die kreischend kamen
    haben es niemals verspürt!

    Wir aber wollen schweigen,
    heimlich am Herzen die Hand,
    Uns in Ehrfurcht verneigen
    wo wir den Wind erkannt.

    Vor seiner jubelnden Fülle
    bricht das Gemeine in Staub
    und aus verbergender Hülle
    erhebt sich das flammende Laub!

    Wer sich nur Flügel mietet,
    der hat sich nie darin bewegt
    wem nicht das Herz gebietet
    der ist vom Geist nicht erwählt!

    Mich aber trägt in der Tauben
    ein Gefieder so weich
    und nichts kann mir rauben
    das Wissen vom Reich !!!

    Antworten
    1. 1.1

      Trutzgauer-Bote.info

      Wundervoll!!!

      Danke Ella

      Antworten
  2. Pingback: Wir kommen wieder | Der Trutzgauer Bote – Andreas Große

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.