Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

Ein Kommentar

  1. 1

    Manuel Wagner

    Es sind die Wölfe im Schafspelz, die in den Herden der ahnungslosen
    Schafe ihr Werk verrichten. Im Namen Luzifers reden sie allen ein,
    das ein Schaf sich mit einem Wildschwein paaren könnte um ein
    Kuscheltier zu zeugen. Wolf und Teufel sitzen dann gemeinsam am
    Tisch und lachen sich in die Klauen. Das Schafschwein wird indessen
    weder bei den Schafen noch bei der Rotte Schweine richtig gemocht,
    es wird in die Fänge der Unholde getrieben. Aus dem Abseits in die
    Falle. Es wird zum Opfer der Höllengeister. Der Vergleich zum Menschen
    liegt nicht fern, nur ein kleiner Hopser in die Falle des Teufels.
    Alles Arteigene, alles nationale Wesen soll in der Gülle landen und
    dort verenden. Vor allem, wenn es um die Nation der Deutschen geht,
    sind die koscheren Teufelsanbeter eifrig am Werk. Es soll alles vernichtet
    werden, was nicht den Geldbeutel in der Seele klingeln lässt.
    Was haben wir dem entgegen zu stellen? Wenn wir bleiben was wir
    immer gewesen sind – Deutsche, mit unschlagbaren Waffen.
    Die sind, eine edle Nation, mit tiefen festen Wurzeln – baumstark
    gegen alle Stürme dieser Zeit. Eigenschaften wie Ehre, Treue und
    Fleiß im Schaffen, wir stellen uns der Pflicht. Und wir tragen diese
    große Liebe zur Heimat in uns, in Verbundenheit mit der Familie .
    Mann und Frau, wenn sie auf deutsche Art zusammen leben, sind
    sie EIN Fels in unserer schönen Welt. Wenn wir auf den Spuren unserer
    Ahnen bleiben, mit dem Willen im Herzen – kommen wir ans Ziel.

    Gruß
    Manuel

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.