Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

10 Kommentare

  1. 1

    Kammler

    Der Zeitablauf der hier ca. 30 Jahre gebraucht hat, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, zeigt, in der damaligen Zeit, waren die Leute in keinster dermaßen verblödet wie heute. Zu jetziger Zeit wären nur noch Monate nötig, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen und wer dagegen wäre, wäre ein Nazi( Wobei das Wort, wiederum sie selbst bezeichnet, alles Irre, in diesen Tagen).

    Antworten
  2. 2

    Hans Kolpak

    Reinhold Elstner: “ … sagte Herr Broszat vom „Institut für Zeitgeschichte“, daß die 6 Millionen eine symbolische Zahl sei, und, daß es in den Grenzen des Reiches in den KZ keine Nachweise gibt für Massentötungen, auch nicht mit Gas. …. “

    http://www.dzig.de/DEUTSCHES-VOLK-in-Deutschland-in-Oesterreich-in-der-Schweiz-und-in-aller-Welt-WACHE-ENDLICH-AUF

    Antworten
    1. 3.1

      Heinz

      „Dann folgt ein Goldenes Zeitalter, in dem alle Werte, die unsere Kultur auszeichnen, wieder den Platz einnehmen, der ihnen gebührt.

      Weder Verantwortliche noch die Bevölkerung ahnen, dass hinter dieser Situation ein Plan steckt, um in Europa wieder Monarchien ohne Parlamente zu etablieren. Leider wird dies eine schmerzliche Geburt sein. Doch für alle bringt es eine große Erleichterung, wenn es vollbracht ist.

      Hans Kolpak
      Goldige Zeiten“

      Ich hoffe das Du elender Hirnschiß selber am Laternenorden endest, wie kannst Du verjudeter Untermensch nur Ansatzweise denken, das für Dich eine Goldene Zeit kommt wenn für dich gleichfalls das Leben von Kindern, Frauen und unschuldigen Menschen nichts ist, sofern Du eine verschissene Monarchie bekommst.

      Geh selber auf die Straße und lass Dich schlachten !

      Leute (nein dazu kann ich Mensch nicht sagen) wie Du sind es die für ihr eigenes Interesse und ihre eigene Vorstellung einer „Goldenen Zeit“ andere über die Klinge springen lassen, geh dahin wo Du hingehörst, elender Wicht !!

      GruSS

      Antworten
      1. 3.1.1

        Dave

        Ruhig Blut, Kamerad.

        Ich wollte auch schon ausholen, hab es allerdings gelassen.
        Schwurbel-Kaiser und Fulford, das reicht schon. Naivität pur, wo man sowas als „info“ vorgestreckt bekommt.

  3. 4

    Hans Kolpak

    Heinz, da ist „ruhig Blut!“ wirklich ein angemessener Rat von Dave!

    Wenn Dir etwas nicht gefällt, warum befasst Du Dich damit?

    Ich finde auch so Manches abseits meiner Weltsicht. Das lasse ich einfach unkommentiert. Ich respektiere gerne andere Menschen. Gewalt in jeder Form ist mir zuwider. Und ich versuche, mit jeglicher Staatsform zurechtzukommen, weil ich es sowieso nicht beeinflussen kann. Das entscheiden andere.

    Kennst Du die Dokumentation von Dennis Wise, die ich auf http://www.TGSNT.de vorstelle? „Adolf Hitler – The greatest story never told!“ gibt es auch in einer Version mit deutschen Untertiteln zu sehen.

    Das, was Jesuiten, Freimaurer, Zionisten oder Juden sich ausdenken, kann ich ebenfalls nicht steuern. Doch versuche ich durch meine Texte und die Quellen, zu einer Wahrheitsfindung beizutragen. Wie Du all das auswertest, bleibt Dir überlassen. Aber interpretiere bitte NICHTS hinein, was ich nicht geschrieben habe und nicht bin!!!

    Antworten
    1. 4.1

      Heinz

      Hans Kolpak,

      hiermit entschuldige ich mich ausdrücklich bei Dir für meine Wortwahl !, nicht weil ich einsehe das jemand in jeder Staatsform klarkommt oder nach unglaublichem Gemetzel und unmenschlichem Zusammenbruch eine Erleichterung sieht, sondern einzig aus dem Grunde weil ich so wie alle von Euch auf einer Reise durchs Leben bin und hiernun sehe ich mich nicht mehr in der Lage auch nur einen Kommentar abzugeben, zugegeben man sollte niemals die Sprache des Gegners nutzen nur kann ich eben nicht weiter diesen Weg bestreiten ich bin nicht fest genug um all das auszudrücken was mich beschäftigt. Ich bitte Dich mich zu entschulden!

      An Euch meine lieben Kammeraden:

      Seit nunmehr 15 Jahren lese ich jedes Jahr mehr Bücher als so mancher Mensch in seinem ganzen Leben und muss zu dem Schluß kommen doch nichts zu wissen, es ist und bleibt mir ganz persönlich ein Rätzel, wie diese Menschheit denkt, es wird mir immer ein Rätzel bleiben wie Menschen so gleichgültig sein können wie in der heutigen Zeit, ich kann es nicht mehr ertragen und vielleicht ist es auch besser da den Weg von Nietzsche´s Zarathustra zu gehen der einst sagte:

      „O meine Tiere, seid auch ihr grausam? Habt ihr meinem großen Schmerze zuschaun wollen, wie Menschen tun? Der Mensch nämlich ist das grausamste Tier.“

      All meine Artikel habe ich nach bestem Wissen und Gewissen geschrieben aber mir fehlt die Kraft angesichts der Tatsache wieviel Leid auf dieser wunderschönen Erde jeden Tag geschieht auch nur einen Satz in dieses „Weltnetz“ zu setzen. Ich habe es früher nie getan und damit bin ich für mich persönlich am glücklichsten gewesen und nein auch wenn so mancher von Euch denkt ich schreibe in 2 Wochen wieder so muss ich all jenen sagen, wenn mir mein Weg klar ist so gehe ich diesen, denn was wäre ich wohl für ein Mensch wenn ich heute Wasser predige und morgen Wein trinken würde und ich für mich spüre schon lange das ich dieser Menschheit nichts mehr zu sagen habe, sei es drum, soll man mir vorwerfen ich wäre ein Feigling, ich kann und will nicht mehr.

      Ich habe hier soviele Gute Menschen kennengelernt und auch so viel Liebe in euren Kommentaren gelesen, glaubt mir, das nimmt mir niemand mehr weg, aber für mich ist die Zeit gekommen zu gehen, ich würde mehr Schaden als Nutzen.

      Ich wünsche Euch für die kommende Zeit alles erdenklich Liebe, alle Kraft und ganz besonders das ihr zum richtigen Zeitpunkt auch das richtige tut.

      Mit allzeit treuem Deutschem GruSS und aufrichtiger Liebe zur Schöpfung
      Euer Heinz (offline)

      Antworten
      1. 4.1.1

        Hans Kolpak

        Lieber Heinz,
        Deine Reaktion ist verzeihlich, immerhin stecken wir alle doch in unserer eigenen Haut und entwickeln uns weiter.

        Als Kind von geflüchteten Ostpreußen brauchte ich 63 Lebensjahre, um zu meinigem jetzigen Bewusstsein zu gelangen.

        Meine Wunschutopie ist eine Menschheit ohne Staaten und Gemeinden mit Selbstverwaltung. Doch augenblicklich betätigen sich auf diesem Planeten allerlei Verbrecher. Da ist es gut, sich zu ducken, wenn die Brocken fliegen.

        Und egal, was ich auf über 750 Seiten geschrieben, zitiert oder verlinkt habe – ich ernte immer Zustimmung, Ablehnung und Gleichgültigkeit. Das ist das Schöne: Jeder kann sich per Suchfunktion auf http://www.DZiG.de etwas aussuchen, was ihm gefällt. Und derweil dreht sich die Erde weiter – ob flach, kugelförmig oder mit Hohlerde, sie dreht sich weiter, auch wenn jemand stirbt.

  4. 5

    Triton

    Lieber Heinz,

    und Du glaubst ernsthaft, Du seihest der einzige mit diesem Problem ?
    Der Irrtum ist allegegenwärtig, gerade bei Leuten wie uns, die sich in teils enormen Maßen mit den Dingen zwecks Lösung beschäftigen.

    Gerade wir sind vom Irrtum betroffen, jene welche den propagierten Werten hinterhereifern, nun, sie können sich nicht irren wie wir.
    Dafür aber anders, und unsere Irrwege sind mir immer noch lieber als die Irrwege derer, die den Scheinwertewelt dieser Fehrnseh-Irren immer noch folgen.

    Manchmal wäre ich auch lieber schlafen geblieben, aber gehen wir weiter auf dem Weg unseres vorgegebenen Schicksals und nehmen diese Irre an: Als einen Lehrmeister.

    Mit deutschem Gruß
    Triton

    Antworten
  5. 6

    christian waschgler

    Die Zahl 6 Millionen: The Sun of New York schreibt am 06. Juni 1915 von 6 Millionen ermordeten Juden in Russland. Die New York Times schreibt am 25.03.1906 ebenfalls von 6 Millionen ermordeten Juden in Russland. Der Nat. Council of Churches zählt die gesamte jüdische Bevölkerung 1930 weltweit auf 15,3 Millionen, die Jewish Encyclopedia 1933 auf 15,6 Millionen, der World Almanach 1939 auf 15,6 Millionen. Allgemein wird gesprochen, dass unter Hitler 6 Millionen Juden umgebracht wurden. Eine Schweizer Zeitung schrieb im September 1945 gar von 24 Millionen umgebrachter Juden. Unmittelbar nach dem Ende des 2. Weltkrieges schrieb der World Alamanch die jüdische Weltbevölkerung beläuft sich auf 15,19 Millionen, Die New York Times am 22.02.1948 auf 18,7 Millionen. Was stimmt hier nicht?

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.