Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

59 Kommentare

  1. Pingback: Hitler gegen Rothschild | Der Trutzgauer Bote | Grüsst mir die Sonne…

  2. Pingback: Hitler gegen Rothschild | Der Trutzgauer Bote – Andreas Große

  3. 3

    Manuel Wagner

    Heute ist das deutsche Volk nicht hungrig, satt gefüttert um still zu halten, voll gestopft mit allem was Spaß macht. Nur was ist mit dem Kopf, wo bleibt der Hunger nach der Wahrheit? Da stellt sich schon die Frage, was ist aus dem deutschen Volk geworden, wie weit ist der Umerziehungsplan in Erfüllung gegangen. Ja, die Handlanger von Rothschild und Co. haben gewaltig wüten dürfen. Heute versinken wir wieder in einem Morast aus Schulden, und keiner merkt was da auf ihn und das Volk zu kommt. Arbeitslosigkeit wird schon als Normalität angenommen, die „Regierung hat ja wie schon gesagt, die Fütterung übernommen. Will keiner erkennen, es gibt noch etwas anderes als aus dem gefüllten Trog zu löffeln. Gut, ohne das der Magen knurrt sitzt es sich bequem vor der Flimmerkiste, beim Glas Bier und dem Programm zum Einschläfern der Gehirnzellen. Also geht es ins Wachkoma mit staatlicher Betreuung. Wir sind wieder an dem Punkt angelangt wie zur Zeit vor 1933, es muss uns wieder einer wachrütteln. Das geht nur mit den Ideen des Führers, die sind noch unversehrt am Leben, sie haben das Treiben der Weltbolschewisten überlebt. Stärker den je klopfen seine Stärken wieder an unsere Türen, öffnen wir alle Tore – für uns, aber auch für die, welche noch im Dämmerzustand liegen. Der frische Wind muss sie doch munter machen, es ist Zeit!

    MdG Manuel

    Antworten
  4. 4

    Anti-Illuminat

    Neues von Peter Schmidt

    Antworten
  5. 5

    Schmitti

    Moin Moin alle zusammen!!

    Dieser Massenmörder Churchill war ein erfolgloser Dummkopf, und was das wirkliche unverzeihliche Verbrechen währendes Zweiten Weltkrieges war, war die sinnlose Ermordung von deutschen Zivilisten als auch von dem Feind, dem Dreckschwein der USA an die Wehrmachtssoldaten in den Rheinwiesenlagern.

    Dem kann ich mich nur anschließen: „ … Die Deutschen lieben Hitler, denn für ihn kommen sie an erster Stelle und er lehnte sich gegen die Banker auf. … „

    Mit deutschem Gruß

    Antworten
    1. 5.1

      Sylvia Maringer

      Angela Merkel hofiert die Rotschild und hat sich diesen US Oligarch Soros an land gezogen, der Typ zerstört Europa und Deutschland, dann sind wir bald wieder dort, wo wir 1933 waren

      Antworten
    1. 6.1

      Hermannsland

      New World Order – Israel IS Rothschild
      https://youtu.be/gWvDxEm0hQg

      Antworten
    2. 6.2
  6. 7

    Jürgen

    Bei allem was Adolf für Deutschland Wirtschaftlich getan hat. Er hat es auf lasten der Staatsschulden gemacht. Deutschland war kurz vor dem Bankrott. Deswegen ist er früher in den Krieg gezogen als geplant. So geshen gab es gab zwar fast 0% Arbeitlose da jeder eine Arbeit hatte, diese waren meist aber in der Rüstungs industrie und das ging auf lasten des Deutschen Haushaltes.

    Und noch zur ‚offizielle‘ Zustimmung der Österreichen Bevölkerung zum Anschluss a Deutschland. Es gab für UNS keine große Alternative da es dem Volk nicht wirklich anders ging als dem Deutschem (Politisch und Wirtschaftlich) und es keine geheime Wahl wie heutzutage war. Es standen NS-Parteimitglieder hinter einem und schauten darauf wo das Kreuz gemacht wurde!!!!! (https://de.wikipedia.org/wiki/Anschluss_%C3%96sterreichs#/media/File:Stimmzettel-Anschluss.jpg) Sowas nennt man Manpulation!!!

    Antworten
    1. 7.1

      Trutzgauer-Bote.info

      Ich setze einmal voraus, daß Sie weder den kompletten Text unter dem Video gelesen, sich sonst noch mit den darunter genannten Quellen oder anderen Beiträgen dieser Netzseite beschäftigt haben. Die dort gemachten Aussagen sind für jeden im Netz frei recherchierbar. Das was Sie hier als Kommentar abgeliefert haben ist billigste Systempropaganda. So etwas nennt man Ignoranz!!!

      Solange man allerdings auch noch dem Märchen vom armen Anschlußopfer Österreich anhängt, ist sowieso Hopfen und Malz verloren.

      “… Wenn einst die Wahrheit aus dem Schlaf erwacht, steht auf und kündet von dem Blumenkrieg …”

      Sollte ich mich jedoch irren und Sie sind doch nicht vollkommen resistent gegenüber der Wahrheit, dann empfehle ich dringendst die Lektüre dieses Zeitzeugenberichtes:

      “UNTER ZWEI FAHNEN”

      Antworten
      1. 7.1.1

        Falke

        Ich habe gestern den 34 Seitigen Text/Brief gelesen. Dieses Schreiben liest sich spannend wie ein Krimi nur das es keiner ist sondern Tatsachen welche geschildert werden.
        Da hat sogar des Buch unseres Führers welches ich gerade am lesen bin mal etwas warten müssen so spannend ist dieser Brief.
        Auch wenn man die grundlegenden Sachen die beschrieben werden im großen und ganzen kennt durch die Informationen der letzten Zeit.

        Ich will noch hinzufügen das „Mein Kampf“ eigentlich eine wissenschaftliche Abhandlung ist. Jeden falls sehe ich das so. Man muss teilweise ganz schön mitarbeiten im Kopf beim lesen. Allein schon durch die Wortstellung im Satz. Die Leute müssen damals etwas anders gesprochen haben wie wir heute so ist mein Eindruck. Aber das nur mal so am Rande.

        Gruß Falke

      2. 7.1.2

        Der Wolf

        Da diese Fragen immer wieder auftauchen und obwohl der Kommentar schon etliche Monate alt ist, hierzu – auch im Interesse von neuen Lesern, die sich in der Materie noch nicht genügend auskennen – ein paar notwendige Bemerkungen in Stichworten und Fragen:

        Thema Staatsschulden des Dritten Reiches:
        Erstens: Wenn Hitler mittels Staatsverschuldung die Arbeitslosigkeit beseitigte, warum taten dann dies nicht schon die Weimarer Politiker? Es hätte ihnen doch dann denselben Erfolg beschert.
        Zweitens: Wenn Staatsschulden wirklich auf Dauer das Problem lösen könnten, müßten wir ja heute 0% Arbeitslosigkeit haben, denn unbestreitbar ist die heutige Staatsverschuldung ungleich höher als damals.
        Drittens: Tatsächlich hat es im Dritten Reich eine Art Staatsverschuldung gegeben über die sog. Mefo-Wechsel. Dies waren aber Schulden, die der Staat bei sich selbst und nicht bei privaten Banken oder fremden Staaten aufnahm. Gedeckt waren die Mefo-Wechsel nicht über Gold und Devisen, die das Reich zum damaligen Zeitpunkt sowieso nicht besaß, sondern durch die deutsche Arbeitskraft und Produktivität. Damit war ausgeschlossen, daß der Staat abhängig von privatem oder/und internationalem Geld-Kapital wurde, was ja bei der heutigen Struktur der Geldwirtschaft die zwangsläufige Folge ist, mit allen sie begleitenden negativen Erscheinungen.
        Vor allen Dingen saß der Staat dadurch nicht länger in der gefährlichen Zinseszinsfalle, die zwangsläufig jede Wirtschaft auf Dauer ruinieren muß. Dadurch entfiel gleichfalls die vom Kommentator Jürgen beschriebene Dynamik, die die kapitalistische Wirtschaft zur kriegerischen Lösung ihrer Schuldenproblematik zwingt. Doch diese – vor allen Dingen von Linken bevorzugte Sichtweise – ist selbst nur bedingt richtig bzw. einseitig, weil sie zum ausschließlichen Systemfehler erklärt, was die gezielte Absicht derjenigen verschleiert, die dieses System geschaffen haben als Mittel der Sebstbereicherung und bewußten Versklavung bzw. Zerstörung der Völker.

        Hitler hatte es folgerichtig gar nicht nötig, etwaige wirtschaftlichen Probleme mittels Krieg zu lösen. Wohl aber waren die gegen Deutschland verbündeten Mächte (USA, England, Frankreich usw.) ihrerseits in einer heftigen Wirtschaftskrise und hätten nun – so sie gewollt jhätten oder dazu in der Lage gewesen wären, durch Staatsverschuldung ihre Probleme lösen können, was aber nicht der Fall war (wobei es speziell in den Vereinigten Saaten einen derartigen Versuch gab, Stichwort: „New Deal“, allerdings längst nicht mit dem Erfolg der Hitlerregierung). Mit den ihnen zur Verfügung stehenden Ressourcen und Finanzmittel hätte es ihnen doch ein Leichtes sein müssen, ihre Wirtschaftsproblematik, vor allen Dingen aber auch die massive Arbeitslosigkeit in den Griff zu bekommen – unvergleichlich leichter jedenfalls, als dem darniederliegenden und komplett ausgebluteten Deutschland als Objekt ihrer Raubgier. Daß sich dieses geknebelte Deutschland nun gegen seine Feinde und Vernichter erhob und sich darüber hinaus auch noch erfrechte, wirtschaftlich erfolgreicher zu sein als diese, war nun sicher für diese Räuberkoalition ein wesentlicher Kriegsgrund GEGEN Deutschland (wobei dieser Krieg in Wirklichkeit schon lange im voraus geplant war). Oder sollte etwa die vom Kommentator beschriebene kriegerische Dynamik aus irgendwelchen Gründen für die Musterstaaten des Finanzkapitalismus, sprich England, USA und Frankreich aus irgendeinem Grunde nicht zutreffen? Wo bleibt da die Logik?
        Ach ja, die Hochrüstung. Das ist ja immer das beliebteste Beispiel, mit dem – vor allen Dingen die Linken – den verderblichen Charakter der Hitlerregierung beweisen wollen.
        Erstens verschweigen sie, daß Deutschland zum Zeitpunkt der Machtübernahme de facto komplett abgerüstet war, im Gegensatz zu den anderen europäischen Mächten, die in der Zeit der wirtschaftlichen und militärischen Ohnmacht des Reiches eine beispiellose Hochrüstung betrieben hatten und auch weiterhin betrieben – entgegen ihren Versprechen. In diesem Zusammenhang sei an die zahllosen Überfälle, durch Frankreich, Polen, Belgien und Litauen auf deutsches Reichsterritorium in den Zwanzigern erinnert. Nur um verteidigungsfähig zu sein, war Deutschland daher gezwungen, aufzurüsten. Die Herstellung der Verteidigungsfähigkeit ist aber völlig verschieden von der Vorbereitung eines Eroberungskrieges, vor allen Dingen dann, wenn dieser mit dem ehrgeizigen Ziel der Weltherrschaft verknüpft gewesen sein sollte. Für ein solches Ziel war Deutschland im Jahre 1939 keinesfalls gerüstet. Die Macht allerdings, die ein solches Ziel erklärtermaßen verfolgte, war unter anderem die damalige Sowjetunion, die das Ziel der Weltrevolution ohne Rücksicht auf Verluste vorantrieb. Diesem Ziel alleine wurden Millionen von Menschen geopfert, die verhungern mußten, weil die Sowjetregierung Weizen gegen Waffen tauschte. Erinnert sei in diesem Zusammenhang an den sog. Holodomor in den Zwanziger Jahren, der de facto ein Völkermordprogramm gegen die Ukraine war. Nur soviel in diesem Zusammenhang über die abgrundtiefe Heuchelei der Linken, die nicht gerne an ihre eigenen Verbrechen erinnert werden. Umso mehr sind sie darum bemüht, diese den anderen in die Schuhe zu schieben. Stichwort: Unvergleichlichkeit. Da mögen sie schon recht haben, besonders dann, wenn man es mal auf einen realen Vergleich ankommen läßt, wovor sie natürlich aus gutem Grunde panische Angst haben.
        Allein die militärischen Kräfteverhältnisse zum Zeitpunkt des Ausbruchs des Zweiten Weltkrieges beweisen, daß Deutschland nicht die Absicht eines Angriffskrieges verfolgte, schon gar nicht mit den Hitler unterstellten Motiven. Denn das wäre – angesichts der realen Machtverhältnisse – glatter Selbstmord gewesen. Deswegen war es immer Hitlers Bestreben, diesen Krieg, nachdem er sich nicht mehr vermeiden ließ, wenigstens so rasch wie möglich und mit den weitestgehenden Zugeständnissen wieder zu beenden. Und aus demselben Grund war es das Bestreben der Alliierten, insbesondere Churchills, den Krieg unter allen Umständen fortzusetzen und nach Möglichkeit auszuweiten. Der Friede war Deutschlands Waffe und der Krieg das einzige Mittel seiner Gegner, um den glanzvollen Aufstieg des Reiches verhindern zu können.
        Weitere Einzelheiten sind u.a. dem Buch „Der Krieg, der viele Väter hatte“ von Generalmajor a.D. Gerhard Schulze Ronhof zu entnehmen.
        Was die Abstimmung in Österreich 1938 angeht, dazu kann ich nichts sagen, denn ich war nicht dabei. Doch eines ist sicher: Hinter den Hunderttausenden bzw. Millionen, die an der Straße standen, um den Einmarsch der Reichswehr in Österreich zu bejubeln, standen mit Sicherheit keine finsteren SA- oder SS-Typen. Die Begeisterung der Österreicher war echt. Wie anders hätte der Führer es sonst wagen können, im offenen Wagen nach Wien zu fahren, um dort als Triumphator empfangen zu werden?
        Verehrter Kommentator Jürgen: Es reicht eigentlich, die Gesetze der Logik und des gesunden Menschenverstandes anzuwenden, um mit dem Wenigen, was die deutschen und österreichischen Michel wissen dürfen, das ganze Lügensystem alliierter Propaganda zu durchschauen. Die wird nun auch nicht wahrer dadurch, daß sie eine Unzahl deutscher Nachbeter gefunden hat. Es wäre an der Zeit, sich aus diesem System der Würdelosigkeit und der geistigen Sklaverei zu verabschieden.

        Mit Gruß,
        Der Wolf

    2. 7.2

      Hermannsland

      1. Etwas zu (((Wikipedia)))
      https://youtu.be/vxakJDvesIk

      2. Etwas gegen Geschichtslügen
      https://youtu.be/A3DziWfSfKg

      Antworten
      1. 7.2.1

        Kurt

        @Der Wolf, Dein Kommentar 7.1.2 vom 2. Mai 2017 at 11:29 Uhr

        in kurzer Form hast Du eine logische Darstellung der geschichtlichen Ereignisse wie auch die Zusammenhänge deutlich genug beschrieben und trotzdem viele bergreifen es nicht, weil sie es nicht wollen.
        In Deinem Satz ist damit alles gesagt,

        „Es reicht eigentlich, die Gesetze der Logik und des gesunden Menschenverstandes anzuwenden“ und betrifft es alle Bereiche unseres Lebens.

        Danke für Deine Worte, das ist ein gutes Gefühl zu wissen, daß unter uns noch Menschen gibt, die sehen die Dinge wie sie eben sind.

        Mit deutschem Gruß!!!

        Kurt

    3. 7.3

      NoNWO

      Ja genau, und die jubelnde Menschenmenge war alles bezahlte NS-Mitglieder. Ich lach mich schlapp!

      Tja, Kurzer, so wie es aussieht, wurde Deine Seite jetzt auch schon von den Systemtrollen entdeckt.

      Antworten
  7. 8

    Roqmar

    http://www.politaia.org/wichtiges/wurde-bruesseler-eu-im-dritten-reich-geplant/

    Lests euch durch! Solche Lügen das sich echt die Stahlbalken biegen.
    Selbst auf politaia wird so ein geistiger Müll verbreitet.

    Antworten
    1. 8.1

      Mikriagschnit

      Ja und der Gipfel der Frechheit ist der Kommentar von Tommy Rasmussen:

      „[…] Es ist auch heute wie damals:

      Hitler war Rotschild- Agent. Sein Auftrag war es Deutschland zu zerstören.

      Die Rotschild- Hochfinanz hat den 1. und 2. Weltkrieg nur zum Zweck der Einführung einer einheitlichen Welt-Reserve-Währung eingefädelt und finanziert. Jetzt geht es, ob mit oder ohne 3. Weltkrieg, aber mit HAARP, um das eigentliche Ziel: Die totale Weltkontrolle durch ein einheitliches globales aber privat kontrolliertes Weltwährungssystem.

      Schicklgruber, der Vater Hitlers, war der uneheliche Sohn eines jüdischen Bankiers namens Frankenberger aus Graz und seiner Dienstmagd. Fast das vollständige Umfeld von Hitler bestand aus Leuten, in deren Adern mehr oder weniger jüdisches Blut floss. Feldmarschall Milch und Eichmann waren reinblütige Juden. Die handfesten Beweise, die zwischenzeitlich dafür erbracht wurden, dass Adolf Hitler und seine NSDAP zwar das „ausführende Organ” waren, dabei jedoch die Interessen der globalen Geld-und Machteliten vertrat, machen es fast schon überflüssig, Diskussionen darüber zu führen.Hitlers Griff nach der Macht hat im Laufe der Jahre Unsummen verschlungen, die der an den Rand des totalen Bankrotts getriebene deutsche Staat auf keinen Fall zur Verfügung hatte.

      Als der 1. Weltkrieg endete, wurde vom Geheimdienst der deutschen Armee (der voll unter Kontrolle der ‘Hochfinanz’ stand), dem mittellosen Adolf Hitler die Aufgabe erteilt: eine Gruppe zu beobachten, die sich Deutsche Arbeiterpartei nannte. Hitler besuchte eine kleine Versammlung, auf der die Ideen von Gottfried Feder einen tiefen Eindruck auf ihn machten. (Gottfried Feders “Brechung der Zinsknechtschaft”)

      Der Rotschild- Agent Hitler wollte dann später angeblich ein neues Geldsystem einführen, aber er überlies es dem Britischen Agenten Hjalmar Schacht. Schacht war der Gewährsmann, dass die Deutsche Finanzpolitik für die Hochfinanz zugänglich und manipulierbar wurde. Als die Nationalsozialisten an die Macht kamen, wurde Schacht wieder zum Reichsbankpräsident ernannt, um angeblich die deutsche Großindustrie und die ausländischen Banken zu beruhigen. Er hatte zuvor gerade mit John Maynard Keynes die BIS für die Hochfinanz in Basel aufgebaut. Dort übernahm Schachts bisheriger Vize, der Jude Emil Puhl, die BIS, bis er Schacht ein Jahr später wieder als Vize in die Reichsbank folgte. Schacht bespöttelte Feders monetäre Ansichten und beförderte ihn für immer aufs Abstellgleis. […]“

      So verirren sich also viele Wahrheitssuchende im Labyrinth, wenn es um die Themen „Der Zweite Dreißigjährige Krieg“, „Nationalsozialismus“ und „Adolf Hitler“ geht.

      GruSS aus der Ostmark

      Mikriagschnit

      Antworten
      1. 8.1.1

        Trutzgauer-Bote.info

        Heil Dir, Mikriagschnit,

        GruSS in die DEUTSCHE OSTMARK

        Daß der Popp im wahrsten Sinne des Wortes LINKS ist, wahr schon lange klar.

        Und abgesehen davon, daß Tommy Rasmussen ein, biblischen Märchen erlegener, Däne ist, muß ich hier jetzt für Neuleser mal etwas wiederholen:

        „… Es ist immer wieder erschütternd, wie aufrechte und intelligente Wahrheitssucher und sogar Leute, die sich selbst als deutsche Patrioten bezeichnen, den großen Schalter rumlegen, sobald man auf den Themenbereich Nationasozialismus/Hitler/Kriegsausbruch usw. kommt. Leute die sonst alles hinterfragen plappern auf einmal alliierte Propaganda nach oder lassen sich durch alle möglichen Geschichten aufs Glatteis führen. Es gibt etwas, das ich als den für jeden recherchierbaren Erkenntnisstand bezeichne und nach diesem sieht es folgendermaßen aus: In den 6 Jahren des Friedens bis 1939 wurde im Deutschen Reich ein wirtschaftliches und soziales Aufbauwerk geleistet und ein Lebensstandard erreicht wie sonst nirgendwo auf der Welt.

        Während Roosevelts New Deal komplett in die Hose ging und Arbeitslosigkeit und Armut in den USA auf der Tagesordnung standen, blühte das Reich auf. Kinder wurden nicht wie heute zu einer wirtschaftlichen Bedrohung für die Eltern, sondern Familien wurden gefördert, indem z.B. der (ohnehin moderate) Kredit für das eigene Haus bei jedem Kind um ein Viertel erlassen wurde. Deutsche Arbeiter fuhren auf KDF-Schiffen in den Urlaub. Die durften in England nicht anlegen, damit dies die englischen Arbeiter nicht mitbekommen. Das Reich erhielt die mit Abstand modernste Infrastruktur der Welt (Autobahnen, Telefonnetz usw.) und war auf allen wichtigen Gebieten der Wissenschaft und Technik führend. So gab es zur Olympiade 1936 weltweit die erste Fernsehübertragung.

        Da das Reich wirtschaftlich von den demokratischen Weltenbeglückern sabotiert wurde und Devisenmangel herrschte, machte man aus der Not eine Tugend und erfand den direkten Tauschhandel unter Ausschluß des Dollars und britischen Pfunds wieder. So lieferte man Maschinen und Traktoren nach Südamerika und erhielt im Gegenzug Getreide und andere landwirtschaftliche Produkte. Das war für beide Seiten ein höchst vorteilhafter Handel, weil die Hochfinanz nicht mitverdiente. Es gibt hier die Aussage eines unverdächtigen Zeugen, der über das Deutschland des Jahres 1936 folgendes schrieb:

        „Man mag heute darüber sagen, was man will: Deutschland war im Jahre 1936 ein blühendes, glückliches Land. Auf seinem Antlitz lag das Strahlen einer verliebten Frau. Und die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler… Und sie hatten allen Grund zur Dankbarkeit. Hitler hatte die Arbeitslosigkeit bezwungen und ihnen eine neue wirtschaftliche Blüte gebracht. Er hatte den Deutschen ein neues Bewußtsein ihrer nationalen Kraft und ihrer nationalen Aufgabe vermittelt.” Sefton Delmer – britischer Chefpropagandist während des Zweiten Weltkrieges in seinem Buch “Die Deutschen und ich“,- Hamburg 1961, S. 288

        Hitler stand 1939 vor dem Abschluß seiner TEILREVISION des Versailler Vertrages. Während in der ach so demokratischen Weimarer Republik jeder geteert und gefedert worden wäre, der auch nur auf einen Quadratmeter deutschen Bodens verzichtet hätte, war er nun dabei, eine einvernehmliche Lösung mit Polen über die Frage des Korridors und über Danzig zu finden. So hätte er sogar auf den Korridor verzichtet, wenn Polen auf seine anderen äußerst moderaten Forderungen eingegangen wäre. Ein belgischer Diplomat sagte damals laut David Hoggan, daß kein Staatsmann der Welt Polen ein großzügigeres Angebot hätte machen können als Hitler …“

        Komplett HIER

      2. 8.1.2

        Jovian

        Dieser Tommy Rasmussen ist ein Provokateur.
        Er schleimt sich an Kommentatiren ran um Sie dann zu zerpflücken.

        Beim Thema RDS Absetzbewegung hat er die gleiche Methode bewusst angewendet.

        Er arbeitet für jemanden.

    2. 8.2

      Hermannsland

      An der Ausrottung der Amerikanischen Ureinwohner sind neuerdings auch die Deutschen schuld.

      http://www.welt.de/geschichte/article142624391/Ich-werde-den-Deutschen-ihre-Koepfe-abschneiden.html

      Antworten
  8. 9

    Norbert

    Textauszug von Benjamin Fulford am 12.6.2016

    Wir hören auch aus Quellen des Zweiten Deutschen Reiches, dass Deutsche, die Deutschland nach oder kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges verließen, um anderswo Kolonien zu gründen, in Kürze nach Deutschland zurück gehen wollen, um die Unabhängigkeit ihres Vaterlandes wieder herzustellen.

    Sie sagen auch, eine Menge von bis heute versteckter Deutscher Technologie würde in Kürze freigegeben werden. Pentagon-Quellen sagen, US-Streitkräfte wurden vom Luftwaffenstützpunkt Ram­stein evakuiert, um den dort entlang führenden Drogenverkehr der Bush-Kabale stillzulegen, und um so deren Einkünfte zu kürzen.
    ???
    http://benjaminfulfordtranslations.blogspot.de/2016/06/deutsch-benjamin-fulford-12062016.html#more

    Antworten
  9. 10

    Jovian

    Norbert w

    Ich bitte dich, Fulford zeigt doch schon auf dem Cover wer er ist, Logenbruder und Jude.
    Er spielt seine Rolle um das Chaos auszuweiten.
    Wären seine Schilderungen aufdeckend und nicht gewollt, hätte man ihn doch schon neutralisiert.

    Klar gibt es in seinen Texten immer ein Wenig Wahrheit, ist halt die Desinformationsmethode.

    Antworten
    1. 10.1

      Kammler

      Heil Dir Jovian,

      gebe Dir völlig recht, was den Benjamin betrifft. Trotz allem ist das ein absolutes Novum bei ihm in Bezug auf unsere Kameraden. Wir wissen eh was hier wie läuft, aber finde das nicht uninteressant, so was von so einem zu lesen. In diesem Sinne ist es unterhaltsam deren Treiben zu zuschauen und zu wissen, was war und was sein wird :)))

      Beste GrüSSe

      Kammler

      Antworten
  10. 11

    Norbert

    @ Jovian
    Danke für deine Einschätzung,damit dürftest du richtig liegen.
    Ich war nur von der Ansage verblüfft,da Fulford sonst nichts von deutschen Kolonien in dieser Art schreibt.
    Gruß

    Antworten
  11. 12

    Jovian

    Kammler,Norbert

    Das ist nicht das erste mal das er über die RDS berichtet.

    Jedoch schwanken seine Bewertungen dieser Macht des Öfteren.
    Er berichtetimmer dann über die Unsren, wenn die Pyramidenstruktur eingenordet werden soll, habe jetzt keine älteren Beispiele parat, summa summarum wird in deren Kreisen immer die Absetzbewegung genannt wenn Angst in der Pyramide benötigt wird, denn letztendlich gibt es im Endkampf nur diese beiden Seiten.

    Antworten
    1. 12.1

      Kammler

      Heil Dir Jovian,

      na dann , hab den Juden unregelmäßig bis selten gelesen. Dank Dir für Deine Info. Nicht desto trotz liegt alles im Plan, ob er darüber scheibt oder nicht :))) die Pyramide ist deren Traum, diese Struktur noch deren Wissen haben sie nicht !!!

      Sieg Heil

      Kammler

      Antworten
      1. 12.1.1

        Kammler

        Was ich vergaß zu erwähen: Finde die Mitteilung trotzdem recht sicher, weil eben mal die Absetzbewegung, wenn auch die 2., die nicht entscheidende , erwähnt wird. Gleichzeitig wird das so dargestellt, als wäre es ne völlig normale Sache; die haben mal keine Lust mehr in den Kolonien und kommen zurück, was ja völlig unbedeutend für den Rest der Welt ist. Ach, die haben ja noch Technologien, die weitaus weiter sind als wir sie haben…

        Also , wenn der zum Feindeslager gehört, was ich auch so sehe, dann kann man es kleiner nicht darstellen, was an Gigantischem passieren wird. Aus diesem Grunde würde ich es nicht so generell verwerfen, manchmal wird auch so ein Typ für uns, mit Infos gefüttert !!!

        Beste GrüSSe

        Kammler

    1. 13.1

      Kammler

      Heil Dir Kurt,

      Danke für den Link, werde ich mir durchlesen, klingt auf die ersten Zeilen interessant.

      GruSS Kammler

      Antworten
  12. 14

    Marco

    Heil Kameraden ,

    puh bin ich froh wieder hier bei Euch zu sein. War 2 Tage mit meinem Bruder Thilo beim Bumi bei den Kommentaren zu dem Fake Artikel“ Tag x der Rd“. Mann echtes Feindesland da, um deren Kommentare zu verkraften muss man kern gesund sein.
    Frustration pur…..
    Aber wie sagt unsere Sajaha: „Die einsamen Gerechten“. Ja das sind wir die einsamen Gerechten. Aber unser aller Tag wird kommen.
    Kurzer Dein Bote ist wie ein Zuhause, man brauch eigentlich nichts anderes mehr.

    Heil Euch allen Grüsse Marco

    Antworten
    1. 14.1

      Triton

      Ich habe das mitbekommen und habe das so wahrgenommen, dass die Gegenbehaupter im Prinzip die Methode der Lächerlichmachung nutzen und argumentativ sehr schwach rüber kommen.

      Für mich habe ich es wie folgt definiert:

      Für eine heute existierende Absetzbewegung, in der Form wie sie dargestellt wird, habe ICH keine Beweise.
      Jedoch, die gesamte Weltlage, die bestehenden Weltlügenlage mittles all ihrer Institutionen macht ohne eine Macht im Verborgenen einfach keinen Sinn.
      Es MUSS also ein Kampf der Kräfte stattfinden, welcher sich auch auf unserer Ebene niederschlägt.
      Es müssen ausserdem Konsquenzen im Raum stehen, welche man fürchtet, denn sonst wäre vieles nicht so, wie es ist.

      Die Karftverhältnisse auf der Erde müssen einen Ausgleich finden.
      Wenn unsere Feindeskräfte freie Hand hätten, dann sähe es heute bereits ganz anders aus, dann wären wir Deutsch nicht mehr hier. Meine Überzeugung.
      Wenn das alles Quatsch ist, warum gibt es das Thema dann überhaupt ?
      Da unsere Feinde uns so oder so hassen, uns wechhaben wollen könnten sie auch losschlagen und den Deckel zumachen. Denn das die Feindmächte nach nichts fragen in der Welt ist doch bekannt.
      Für solche Märchen bestände nicht im Geringsten eine Notwendigkeit und wäre nur Zeitverschwendung.

      Mein Eindruck von dem Thema.

      Antworten
      1. 14.1.1

        Marco

        Heil Triton,

        so wie du es sagst sehe ich es auch mein Freund. Danke für den Zuspruch,tut gut.

        GruSS Marco

  13. 15

    Heinz Harald

    Ich habe mir Kurts Dokument durchgelesen, vielen Dank an Kurt dafür! Für mich ist das Dokument eine Ansammlung von Halbwahrheiten, Wunschdenken und Fiktion. Aber dass das der Realität entspricht glaube ich nicht unbedingt.

    So schreibt der Autor u. a. „Die Absetzung in den Reststaat, Neu-Schwabenland und weitere Sperrgebiete
    weltweit, umfaßte außer diesen und bis zu 1.000 weiteren U-Booten auch zehntausende Soldaten,
    vor allem der Waffen SS, zehntausende Frauen und 1 Million Waisenkinder, …“ sowie „In ihrem Volkszuchtunternehmen entführte die Waffen SS, in ihrer seit 1945 häufigen Tarnung als „UFO Aliens“, vor allem in den USA seit den 50er Jahren Millionen germanische Frauen, …“.

    Nie im Leben haben die RD Millionen (!) germanische Frauen entführt und eine Million Waisenkinder mitgenommen. Auch wird immer wieder auf eine Konfrontation der USA mit der Sowketunion hingewiesen. Meiner Meinung nach haben die beiden schon immer zusammengearbeitet. Und die „deutsche Wiedervereinigung“ (bewusst in Klammern gesetzt!) kam sicher auch nicht auf Druck der RD zustande. Eher war es so, dass der gesamte Ostblock pleite war und man auf diesem Weg das System noch länger aufrecht erhalten konnte, in dem man den Wetsen noch so richtig plündert.

    An Basen seit den 40er und 50er auf dem Mond und dem Mars mag ich auch nicht so recht glauben, aber das ist meine persönliche Meinung.

    Als letzte Anmerkung sei mir noch gestattet, dass der Autor fest von einer Kugelerde ausgeht. Doch je mehr ich mich mit dem Thema der flachen Erde beschäftige (am Anfang dachte ich, was für ein Schwachsinn, sicher nur zur Desinformation ausgedacht), desto erstaunter bin ich. Aber das ist ein anderes Thema, was vielleicht nicht unbedingt hier mit reingehört.

    HH

    Antworten
    1. 15.1

      Alter Sack

      “… (am Anfang dachte ich, was für ein Schwachsinn, sicher nur zur Desinformation ausgedacht), desto erstaunter bin ich …”

      So geht’s mir auch:

      Antworten
      1. 15.1.1

        Marco

        Heil Euch,

        wenn die Erde flach wäre, wie erklärt Ihr euch dann die Zeitzonen? Wenn die Sonne aufgeht müßte die komplette Flache Erde erhellt werden. Wäre die Sonne wie behauptet kleiner und es würde nicht überall gleichzeitig hell. Müßte man sie zumindest ähnlich wie den Mond leuchten sehen. Weil man an manchen Tagen Sonne und Mond aber gleichzeitig sehen kann, fällt der Mond als Erklärung aus.

        GruSS Marco

      2. 15.1.2

        Kammler

        Marco,

        es ist echt spannend sich mit dem Thema zu befassen, schon deswegen, weil die von Kindesbeinen an eingetrichterte Sichtweise im Kopf , von unserer Erde, verändert werden wird. Allein schon deshalb lohnt es sich. Was die Sonne betrifft, die ist ja ungefähr so groß Mond, etwas größer. Nur durch die Verrückung um mehr als 2 Millionen Kilometer, in der immer noch „Theorie“ der „Planetensystemlinge“ schrumpft sie auf diese scheinbare kleine Größe. Deshalb, ist das mit dem Sonnenaufgang eben ein Teil deren Theorie. Ein guter Freund von mir betreibt hier Poinierarbeit: http://euronia.com/de/flache-erde-blog
        er ist echt und auch erst vor 2 jahren auf das Thema gekommen.
        Mir selbst ist das etwas egal wie es ist, auf keinen Fall ist es so ,wie uns es eingetrichtert wird. Aber jeder sollte da seine Reise machen, hilft auf jeden Fall Blockaden im Denken zu entfernen.

        Beste GrüSSe

        Kammler

      3. Alter Sack

        Danke für den Verweis auf den „Flache Erde-Blog„. Da finden sich einige sehr gute Beiträge, die man durchaus auch mal auf dem Trutzgauer Boten als Gastbeiträge bringen könnte.

  14. 16

    Triton

    Nachdem die flache Erde nun nach hunderten von Jahren wieder rausgekramt wird frage ich mich warum überhaupt.
    Ob da die Hohlwelttheorie etwas bewirkt, oder haben wir uns einfach nur wiedermal hunderte Jahre lang geirrt ?
    Seltsame Dinge geschehen.

    Antworten
  15. 17

    Heinz Harald

    Leider habe ich heute und morgen nur sehr wenig Zeit, werde also nicht mehr dazu kommen, Fragen zur Flachen Erde zu beantworten. Ich bin mittlerweile sehr tief in dem Thema drin inkl. der ganzen Mathematik. Ich habe mir z. B. auch selber die NASA Formel zur Berechnung der Höhe weit entfernter Objekte auf der Erdkugel selber hergeleitet. Was ich definitiv sagen kann ist, dass je tiefer man in das Thema einsteigt, desto verrückter wird es. Müsste ich heute eine Aussage treffen, dann würde ich sagen, die Erde ist flach.

    Es tauchen dann natürlich 1000 Fragen auf: Mond, Sonne, Wo sind die Satelliten, Raumfahrt, Bilder der Erde aus dem All (eher CGI’s ;-)…) usw. Ein Teil der Fragen wird in dem Video aus dem bosnischen Fernsehen beantwortet.

    Ein weiteres sehr gutes Video ist das hier: The top 7 reasons why I believe the earth is flat
    https://www.youtube.com/watch?v=n2JaM86xpqo
    Darin auch tolle Bilder von Manipulationen von Bildern der NASA aka SATAN ;-)…

    Und auch in diesem 4-stündigen Beitrag aus der Amok Alex Radio Show mit Dr. Kleespies und Hatice. Dr. Kleespies betrachtet das Thema wissenschaftlich und seine Frau Hatice spirituell. Beide sind meiner Meinung nach großartig!

    HH

    Antworten
  16. 18

    Heinz Harald

    Link vergessen, hier ist er:

    Antworten
  17. 19

    Lüne

    Genau, meine lieben Zeitgenossen . . .

    Da haben wir doch ganz schnell mal wieder das Thema gewechselt . . .

    Für die Aufgaben, welche wir in naher Zukunft zu bewältigen haben, ist es vollkommen unerheblich, ob die Erde eine Kugel, eine Scheibe, ein Würfel oder ein Trichter oder Eimer ist.

    Unsere Widersacher, lachen sich über uns halb scheckig . . .

    Nicht nur, daß wir bis zur Unkenntlichkeit, geistig kulturell und in all unseren Tugenden und Traditionen, durch die anberaumte Umerziehung vergewaltigt, als auch verstümmelt wurden . . . Nein! . . . Wir sind zu Dem, auch noch unterschiedlich vergewaltigt und verstümmelt worden, damit wir uns nun darüber streiten können, wer wohl den größeren Schmerz erlitten hat und welche, der unzähligen Verstümmelungen und Vergewaltigungen, nun die wirkliche und tatsächliche ist und / oder war . . .

    Zu den Diffamierungen der einzigen, in freier Wahl entstandenen Volks-Regierung, möchte ich hier Folgendes anmerken . . .

    Wenn wir, die Reden und Ansprachen, als auch den diplomatischen Schriftverkehr, unserer Führer, in der damaligen Zeit genau betrachten und tiefer gehend studieren, wird uns sehr schnell klar werden, was an den heutigen Veröffentlichungen wahr ist, und welche der Teile davon, nur Propaganda sein können . . .

    Denn, im Gegensatz zu der Annahme, daß die Alliierten alle, sie belastenden Archive gefunden und beschlagnahmt hätten, sind immer mal wieder, eben hier und da, Materialien Aufgetaucht, die schon auf Grund, ihres vorgefundenen Zustandes, authentisch sein müssen . . .

    Darüber hinaus verhält es sich auch so, daß, wenn ich einen Krieg gewonnen habe, ich auch die Macht besitze, alle, mich nur im Ansatz belastenden Zeugnisse, zu vernichten, um mir, im wahrsten Sinne des Wortes, meine Geschichte neu zu schreiben . . .

    Und Jeder, der auch nur den leisesten Einwand oder Widerspruch leistet, der wird sofort und umgehend „BOLSCHIWIERT“, also, so behandelt, wie es in Russland üblich war und wahrscheinlich, heute noch so ist . . .

    Denn, die „BLOSCHEWISTISCHE IDEE“ und deren Umsetzung, in die Realität, haben unsere Widersacher, niemals und zu keinem Zeitpunkt, aufgegeben . . .

    Wenn jeden Tag, auf mindestens drei, oder vier Sendern, ob im Radio, oder im Fernseher, ob in Zeitschriften, Gazetten und irgendwelchen anderen Medien, immer wieder, die Gebets-Mühle der übertriefenden Hetz-Propaganda, gegen ein besiegtes Reich und dessen Nation, gedreht werden muß, dann ist es mehr als nur naheliegend, das die vermeintlichen Sieger dieses Kampfgeschehens und die Besatzer des Mutterlandes, tatsächlich die Verlierer sind und in einer, für sie eher ausweglosen Situation, nun verzweifelt versuchen, mit uns, als Geiseln, Zeit zu gewinnen, um doch noch eine Lösung, für ihr Problem zu finden . . .

    Wie jämmerlich und erbärmlich, meine lieben Zeitgenossen . . .

    Und dabei wenden unsere Widersacher, jedes, nur erdenkliche Mittel an, egal wie pervers es auch sein mag . . .

    Es gibt bei Denen weder Ethik noch Moral, noch Anstand oder Sitte . . .

    Es gibt für diese Spezies, einzig und allein das „ZIEL“, auch, wenn sie selber gar nicht wissen und auch nicht wissen können, welches Ziel sie eigentlich verfolgen . . .

    Aber, weil uns unsere Widersacher, als Geiseln unbedingt brauchen, geht es uns immer noch, auf relativ hohem Niveau, einigermaßen gut . . .

    Abschließend will ich noch zum Thema anmerken, das heute früh, im Radio die Meldung kam, daß zur Zeit, die größten Flüchtlings-Ströme, die es jemals gab, unterwegs sind ( etwa 75 Mio weltweit) und mehr, als die Hälfte davon, seien Kinder . . .

    Und im gleichen Zusammenhang, sprach man auch davon, daß man drei gewichtige Gründe dafür benennen könne . . .

    Mir persönlich, meine lieben Zeitgenossen, fällt dazu ein einziger gewichtiger Grund ein und der wäre, wie man immer so salopp zu sagen pflegt . . . „DIE GUTEN HABEN DAS SAGEN“.

    Hebet das Haupt und seid frohen Mutes, meine lieben Zeitgenossen . . .

    In diesem Sinne, wünsche ich Euch eine gute und erfolgreiche Woche, Euer Z. B.

    Antworten
    1. 19.1

      Kammler

      Heil Dir Lüne,

      ob die Erde ein Planet ist oder nicht, finde ich selbst recht interessant. Es ist nun mal so, dass sich jeder mit solchen Themen beschäftigen kann, ja manchmal muss, mir ging es eben so, wegen des Beitrages zur ISAIS Offenbarung Teil 2.
      Das wiederum ändert überhaupt nichts an der Einstellung zum Hauptthema, den Hauptthemen. Außerdem ist es mir völlig egal, ob da jemand darüber lacht oder nicht und wer es ist, auch wenns die Büttel sind. Dadurch ist für mich wieder ein Punkt klarer und es hilft beim Verstehen von bestimmten Äußerungen und deren Wertung.

      Beste GrüSSe

      Kammler

      Antworten
      1. 19.1.1

        Blackbirdzzz

        Ich muss sagen die Flache Erde Theorie, da lacht einem der Jude ja entgegen. Sorry aber ich muss sagen diese Theorie ist absolut jüdische Propaganda.
        Erstenseinmal ist die flache Erde an sich, ja erst von dieser Religion sich ausgedacht worden. Hinzu kommt ja noch das ja schon in der Edda wohl von einer Kugel die Rede ist.
        Dann gibt es noch einen entscheidenden Grund, bei einer flachen Erde bildet nach diesem Weltbild die Antarktis den Sitz Satans, da sie in der Mitte liegt, und als Herr der Welt wohnt da natürlich Satan. Deshalb glauben diese Flatearther ja auch, aus diesem Grunde dürfe man nicht in die Antarktis und das es deshalb Sperrgebiet sei. Das das mit den RD zu tun hat, darauf kommen sie nicht. Stattdessen lassen sie sich diese jüdische Irrlehre in den Kopf reden.

        Lasst euch bitte nicht von diesem Schwachsinn in die Irre führen, die Juden lachen sich kaputt über euch, die Erde ist definitiv nicht flach.

      2. 19.1.2

        Kammler

        Heil Dir Blackbirdzzz

        bitte mal der Reihe nach. Die Arktis ist in der Mitte und die Antarktis umschließt, ein nicht unherblicher Unterschied. Zum anderen ist eben das nicht ihr Weltbild gewesen, ist mir aber zu lang zu erläutern. Desweiteren in der EDDA kenne ich die Beschreibung so nicht aus der Erinnerung, muss aber gar nichts bedeuten.
        Das allerwichtigste ist aber, wenn die behaupten in der Antarktis wäre der sitzt Satans, dann haben die aus der umgekehrten Sprachreglung ihrerseits und der ebenso umgekehrten Darstellung und Inhaltsfüllung von dem Wort SA TAN wiederum völlig recht. Bitte bedenke es ist eigentlich fast alles ins Gegenteil verkehrt. Aus meiner Sicht urteilst Du zu schnell und zu emotional, mal ganz vorsichtig ausgedrückt.
        Wenn ich heute wieder auf der Autobahn den wunderschönen Himmel betrachten könnte, eine einzige Freude, da stellte ich fest, da gibt es unzählige Wolkenformationen, die gehen über hunderte Kilometer gerade über die Erde, wie mit dem Lineal gezogen, wie geht das bei einer Kugel ? Aber wie gesagt, ich finde das Thema als Gehirnbefreiungtraining echt Klasse, wie auch schon das Thema der 12 Jahre. Was wiederum nicht so anstrengend war, wie das mit der Kugel, das zu loschen, um frei an die Sache rangehen zu können.

        Beste GrüSSe

        Kammler

      3. 19.1.3

        Triton

        Ich will mich da jetzt eigentlich nicht einmischen, aber von wo aus kann man denn Wolkenformationen sehen welche 100e Kilometer lang sind ?

        Und ja, aus der richtigen Perspektive (Projektion) kann man um eine Kugel eine Linie (Gerade) ziehen welche exakt so lang ist wie die Kugel Durchmesser hat, nämlich spätestens dann wenn man im rechten Winkel unter der Linie steht, oder auch noch hunderte Kilometer daneben, bei diesen Dimensionen.
        Eine Linie von 100en von Kilometer erscheint auf einer Kugel von einem Durchmesser wie die Erde (unterstelle ich jetzt mal) immer als Gerade, auch wenn sie einer Krümmung folgt. Da müsste man schon gewaltig in die Höhe gehen um Krümmung zu erkennen, oder sehr weit weg stehen.

        Wie auch immer, ich kann (und will) der flachen Erde Theorie nicht folgen, sehe es aber so wie Lüne, alles irrelevant.
        Letztlich kann ich es aus meiner Kleinmenschperspektive garnicht erkunden oder gar beweisen. Alles Ablenkung sowas, das ist wieder sowas um Energie nach aussen zu lenken, denn man sollte sich schon fragen, wie ich bereits schrieb, warum das Thema wieder ausgegraben wird..

        GruSS

      4. 19.1.4

        Sargon

        Hallo Kameraden,

        nun, jeder hat sein (Welt-)Bild und im Weltnetz stehen genügend Fakten – sowohl für als auch gegen eine „flache Erde“ – zur Verfügung, aber ich möchte doch gerne einen Gedanken einbringen, den ich bisher noch nirgends wahrgenommen habe, aber dennoch durchaus berücksichtigen würde – auch wenn dieser vielen vorerst merkwürdig erscheinen sollte.

        Die deutsche Sprache ist bekanntlich sehr präzise und mir fiel anfangs – in diesem Zusammenhang – besonders das Wort bzw. Adjektiv „plane(t)“ ins Auge. Dieses bedeutet flach, eben oder zweidimensional. Auch andere Bedeutungen dieses Wortes (auch in anderer Sprache) könnte für weitere Argumentationen, die sich auf dieses Thema beziehen, behilflich sein.

        http://www.dict.cc

        Gruß,
        Sargon

      5. 19.1.5

        Der Wolf

        Lieber Sargon,
        das Wort Planet ist griechischen Ursprungs [ho planätäs; Betonung auf letzter Silbe] und bedeutet: Irr- bzw. Wandelstern [wörtlich: Umherschweifender, Wanderer]. Abgeleitet ist es vom griechischen Wort planein [„ei“gesprochen wie in engl. make], welches einerseits irreführen und täuschen, andererseits ‘sich verirren‘ bzw. ‘herumirren‘ bedeutet. Es ist über das Spätlateinische [planeta] zu uns gelangt. Das Wort „plan“ dagegen als Adjektiv ist lateinischer Herkunft und bedeutet, wie richtig festgestellt wurde, plan = eben und ist wiederum verwandt mit dem Lehnwort Platz (flache Ebene, Stelle); vgl. auch: Der Stadt“plan“ usw.

        Gelegentlich ergeben sich zwischen den Sprachen lautliche Übereinstimmungen, die jedoch vollkommen gegensätzliche Bedeutungen haben können. Wenn ich auch die Ansicht der besonderen Stellung des Althochdeutschen teile, man sollte solche, manchmal zufälligen, Übereinstimmungen im Interesse einer solide begründeten Betrachtungsweise, nicht übermäßig strapazieren.
        Kameradschaftliche Grüße,
        Der Wolf

      6. 19.1.6

        Aufgewachter

        Es spricht ein ganz wichtiger Punkt gegen eine flache Erde: Jeder Schatten jeden Berges würde alles „hinter“ sich (Sonnenstrahlmäßig gesehen) „in den Schatten stellen“. Das heißt, wenn die Sonne hinter dem Fichtelberg (oder sonst einem hohen Ding) untergeht, müßte ich in Dresden den Schatten sehen. Kann ich aber nicht. Ist die Erde rund, so ist das erklärbar: die Projektionsfläche ist eben keine Ebene und der geradlinige Lichtstrahl schießt dran vorbei. Somit kann es auch keine Projektion (Schatten) geben.

        Im Übrigen sind aber alle diese Theorien schöne Gedankenexperimente um geistig rege zu bleiben, aber haben keine Relevanz für mein tägliches Leben. Also ordne ich sie als Hobby ein, wie Schach spielen.

      7. Trutzgauer-Bote.info

        Heil Dir, Aufgewchter,

        ich bin zutiefst davon überzeugt, daß wir nicht nur in der Thematik des Aufbaus des „Universums“ in unvorstellbarer Weise vera … werden. Aber weil es so ist, es also schlußendlich für unser tägliches Leben und vor allem auch in Bezug auf die Aufgaben, vor denen wir stehen, keinerlei Relevanz hat, sollten wir unter gar keinen Umständen jetzt diese „Baustelle“ wieder eröffnen. Das Ergebnis wäre völlig sinnlose Spaltung und Streitereien.

        Sieg Heil!
        der Kurze

  18. 20

    Lüne

    Mein lieber Kamerad Kammler . . .

    Es ging mir bei meiner Anmerkung keineswegs darum, irgend Jemanden, wegen seiner Ansicht zur Welt zu diskreditieren, sondern, mir fällt manchmal auf, das oftmals gar nicht, zu oben aufgestellten Themen-Bereichen, kommentiert wird, was, nach meiner Auffassung sinnvoll wäre . . .

    Andererseits, hast Du natürlich Recht, wenn du sagst, das Jeder das Thema so kommentieren sollte, wie er es selbst aufnimmt und möchte mich hiermit, bei allen Zeitgenossen, die sich durch meine Äußerung verletzt fühlen, aufrichtigst und von ganzem Herzen entschuldigen.

    Dennoch zuversichtlichst und mit erhobenem Haupte, mit Blick, in unsere Lichte Zukunft, Euer Z. B.

    Antworten
  19. 21

    Hermannsland

    Adolf Hitler wanted peace and an alliance with England
    https://youtu.be/MHT-3dpV-so

    Antworten
  20. 22

    matteMatthe

    Habe ich eben gerade für jemanden übersetzt nachdem ich es gefunden hatte. Hätte ich mir sparen können. Vielen Dank, ich schätze die Übersetzung ist besser.

    Antworten
  21. Pingback: Hitler gegen Rothschild | Der Trutzgauer Bote – cizzero

    1. 23.1

      Aufgewachter

      Eher nicht. Ich habe den Artikel quer gelesen und der wichtigste Satz stand am Schluss:
      Freiheit durch Gold von Prof. Dr. Hans J. Bocker – Gold als Schlüssel zur Freiheit. so ein Unsinn. Im ganzen Artikel wird versucht ein schwächere Form des jetzigen Geldes zu retten. Freiheit wird es nur geben, wenn das Tauschmittel namens „Geld“ auf Arbeit und Dienstleistung basiert. Jedweder Versuch künstliche Werte a la Gold, Diamanten oder weiß der Kuckkuck hinein zu interpretieren, wird zu neuer Spekulation führen. Es gab doch hier auf dem TB schon einen Artikel zum Finanzsystem im DR.

      Sieg Heil

      Antworten
    2. 23.2

      Neunwächter

      Heil Dir, Aufgewachter.

      Nichts für ungut, aber Du hast die Botschaft des Beitrags ganz offensichtlich nicht verstanden.

      Der Bondaffe hat eine sehr klare Vorstellung davon, wie die Welt und vor allem das Geldsystem jetzt beschaffen sind und auch davon, wie es nach dem Wechsel aussehen wird. Und er hat, neben seinem ausgezeichneten und umfangreichen Wissen, ausgesprochen gute Kontakte zu Menschen, welche um die Geschehnisse im Hintergrund wissen und ihm die Möglichkeit geben, dieses Wissen auf subtile Art und Weise unter die Leute zu bringen. Allerdings hat er ein sehr spezielles Publikum und er wird es seinen Lesern gewiss nicht mit dem Vorschlaghammer servieren. Selber denken ist angesagt.

      Davon abgesehen beginnt unter dem Beitrag selbst Werbung für Bücher vom Kopp-Verlag, welche die Unbedarften möglicherweise auf den ersten Schritt in die richtige Richtung bringen – und Leute wie Bocker helfen dabei, auch wenn weder der Bondaffe noch ich Bockers Analyse der Oberfläche und seine entsprechend oberflächlichen Schlussfolgerungen teilen. Fast alle Buch-Autoren in dem Bereich machen ihre Rechnung ohne unsere Kameraden, deshalb kann und wird sie auch nicht aufgehen. Dennoch verdient auch ein Bondaffe einen energetischen Ausgleich für seine erstklassige Arbeit und dieser fließt nun einmal über die Werbeeinnahmen.

      Nochmal, nichts für ungut, aber Deine Äußerungen klingen nach Schwarz-Weiß-Malerei und sind unangebracht abwertend. Der Beitrag ist auf seine Weise erstklassig und ein MUSS für jeden, der auch nur ansatzweise beginnen will zu begreifen, was hinter den Kulissen läuft. Lies ihn vielleicht einfach nochmal mit dem Wissen, dass der Bondaffe bestens im Bilde ist.

      Heil und Segen!
      Neunwächter

      Antworten
      1. 23.2.1

        Aufgewachter

        Ich gebe zu, dass querlesen – also überfliegen – dem Artikel nicht gerecht wurde. Naja, wieder was gelernt: wenn man keine Zeit zum lesen hat, sollte man es lieber auf später verschieben, sonst kann man die Intention falsch einschätzen.
        Danke für die Berichtigung, ich möchte ja Andere nicht vom lesen des Artikels abschrecken.

        Sieg Heil!

    3. 23.3

      Thor

      Ich halte dieses Szenario für absolut möglich.
      Der jüdische Zinseszins und die unersättliche Gier wird das eigene System implodieren lassen.
      Guter Plan!

      Sieg Heil!!!

      Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.