Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

24 Kommentare

  1. 1

    Gustav

    »Die Bundesregierung sollte erst einmal allen Flüchtlingen die Teilnahme an den Integrationskursen ermöglichen«, so die Forderung Becks.

    Nein. Die Bundesregierung sollte sich um die Belange der Deutschen kümmern.

    Ein ganz naiver Vorschlag:
    Wir wäre es zum Beispiel damit,…

    …für genügend Arbeitsplätze und gute Bezahlung in Deutschland zu sorgen?

    …Nachteile in der schulischen/akademischen Bildung durch Unterschiede in der Finanzkraft der eigenen Familie nicht in Botswana oder Nord-Korea zu kritisieren und zu „bekämpfen“, sondern in DEUTSCHLAND?

    …dafür zu sorgen, dass ein Hauptschulabschluss wieder das wird, was er war: Der ganz normale, gängige Abschluss für beispielsweise eine Handwerkslaufbahn, und nicht die Eintrittskarte ins lustige Hartz4-Land?

    …dafür zu sorgen, dass ein Abitur wieder das wird, was es war: Der höchstmögliche Schulabschluss in Deutschland, mit höchsten naturwissenschaftlichen, philosophischen und sprachlichen Anforderungen, die für eine akademische Laufbahn unermäßlich sind, und nicht eine links-grün-verschw*chtelte politische Erziehungseinrichtung zur Vorbereitung auf ein „Journalismus“-„Studium“, in dem auf politisch korrekte Sprache geachtet und sogar bewertet wird.

    …dafür zu sorgen, dass eine Universiät ein Ort ist, an dem die höchstbegabtesten Menschen Deutschlands zusammen kommen, um zu lernen und zu forschen, und die Entwicklung der Menschheit vorran zu bringen, ohne finanzielle Nöte und Ängste, und nicht ein Ort, an dem Eltern ihren Kindern gegen Geld eine geringe Chance auf dem Arbeitsmarkt erkaufen.

    …dafür zu sorgen, dass 1 Erwachsener (i.d.R. der Mann) eine Familie mit seiner Arbeit ernähren kann, und nicht 2 Erwachsenen den Vorschlag zu machen, doch 40 Std / Woche zu arbeiten, um dann für die Aufnahme von Migranten und den damit verbundenen Kosten erst mit 72 in Rente zu gehen?

    …dafür zu sorgen, dass das Renten-Niveau selbst eines ungelernten Hilfsarbeiters DEUTLICH höher als Hartz4 ist?

    Gehört solche „Nebensächlichkeiten“ überhaupt noch zu den Parteiprogrammen der Altparteien?

    Nein, scheinbar nicht, denn wie wir erfahren haben:

    »Die Bundesregierung sollte erst einmal allen Flüchtlingen die Teilnahme an den Integrationskursen ermöglichen«, so die Forderung Becks.

    Antworten
  2. Pingback: Grüne: Deutschland kann weitere Million Flüchtlinge aufnehmen | Der Trutzgauer Bote | Grüsst mir die Sonne…

  3. 2

    Bernd Ulrich Kremer

    Sehr gute Antwort, Gustav. Der stimme ich voll und ganz zu!

    Mit deutschen Gruss
    Bernd

    Antworten
    1. 2.1

      Mettler

      Schön und gut. Aber ihr werdet wahrscheinlich nicht auf dem Schirm gehabt haben, daß die Führung der BRD ausdrücklich NICHT für die Deutschen da ist. Sie ist lediglich dafür installiert worden, das Deutsche Volk zu verwalten und ruhig zu halten. Sie werden sich also NICHT in der geforderten Weise um Deutsche kümmern, nein, sie werden diesen Schwachsinn, den sie angeschoben haben, unerbittlich weiterführen. Allein es ist erschreckend, daß die Verantwortlichen auch Selbst Deutsche sind. Oder sind es lediglich Deutschsprachige Wurzellose? Wem das Schicksal einer Volksgemeinschaft derart am Allerwertesten vorbeigeht, kann eigentlich kein Deutscher sein. Wie sagte der Führer? Deutsche, helft euch selbst!

      Antworten
  4. 3

    Hermannsland

    „2015 kamen mehr als 2,1 Millionen nach Deutschland, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Gleichzeitig kehrten so viele Menschen wie noch nie Deutschland den Rücken: 998.000. “
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/einwanderung-nach-deutschland-erreicht-neuen-hoechststand/

    http://www.bilder-upload.eu/upload/9396a0-1458986877.jpg

    Antworten
    1. 3.1

      Hermannsland

      Dünnschiss 90/Die Lügner – Ein kleines Best Of unserer Lieblingspartei.
      https://youtu.be/O_6Xrv5C4Bg

      Antworten
  5. 4

    Mettler

    Übrigens, was für eine selten scheußlich häßliche Person auf dem Bild… Aber es entspricht der Wahrheit, denn wie im Außen, so im Innen. Man sieht auf Anhieb, daß diese Person sehr sehr wenig Freude am Leben hat. Der Kreis, dem diese Person angehört, kann nur zerstören. Etwas aufzubauen und zu bewahren ist dagegen nur Schöpferischen Seelen eigen. Deutschland wird auch die BRD überleben, solange einer von uns noch atmet!

    Antworten
  6. 5

    Wilhelm tell er miene

    Ein intelligenter und gebildeter Mensch ist nicht so leicht zu bescheissen wie eben Genter Leute. Schon garnicht wenn auch noch Selbstbewusstsein und Stolz dazu kommt
    Mit deutschen GRUSS

    Antworten
  7. 6

    Wilhelm Tell er Miene

    Zitat:
    Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Dies wird immerwieder zu „Ungleichgewichten“ führen. Es kan aber gegengesteurt werden,in dem soviel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendez werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht . Schon ist die Welt gerettet!
    Jude Fischer , ehemaliger „Bundesaussenminister“
    Das was in den o.g. Artikel steht ist nix weiter als die konsequente Fortführung der „Grünen“ Politik des Drecksack Fischer!
    Und jede neue Generation von „DEMOKRATEN“ wird versuchen noch eins drauf zu setzen!
    Für diesen ABSCHAUM ist die Todesstrafe viel zu Human. Die muß man anderst strafen
    > mit ARBEIT< ich meine richtige Arbeit!

    Antworten
    1. 6.1

      Kleiner Eisbär

      Es ist die Fortführung des politischen Programms der Talmudisten – Sekte…

      Antworten
  8. 7

    Kleiner Eisbär

    Wir wurden gewarnt. Gedanken zum „Heerlager der Heiligen“ des Autors Jean Raspail.

    „Wir wurden gewarnt

    Das Original We Were Warned von Anne-Kit erschien am 1. August 2010 bei Gates of Vienna. Übersetzung: Deep Roots

    Vorwort von Baron Bodissey:

    Regelmäßige Leser sind vertraut mit Anne-Kits exzellenten Übersetzungen aus dem Dänischen ins Englische. Zur Abwechslung hat sie einen eigenen Essay verfaßt, eine von Jean Raspails Roman “Heerlager der Heiligen” inspirierte Meditation.

    Afrikanische Invasoren

    Wir wurden gewarnt
    von Anne-Kit aus Perth, Australien

    “Um zu existieren, muß eine Gesellschaft sich gegen alles und jeden verteidigen, das oder der ihre Existenz bedrohen könnte. Die Unfähigkeit, sich gegen den Feind zu verteidigen, ist immer das Zeichen des nahenden Todes gewesen … Menschen können nur zusammen leben und handeln, wenn sie durch Gesetz und Brauch, Mythen und Legenden, Skulpturen und Lieder aneinander gebunden sind … Wo solch zugrundeliegende Orthodoxie fehlt, finden wir uns inmitten einer Ansammlung von Ghettos, nicht in einer Gesellschaft.”

    — Frederick Wilhelmsen, Herausgeber von National Review in den frühen 1960ern.

    …“

    Ganzer Aufsatz…

    https://morgenwacht.wordpress.com/2014/04/14/wir-wurden-gewarnt/

    Antworten
  9. Pingback: Grüne: Deutschland kann weitere Million Flüchtlinge aufnehmen | volksbetrug.net

  10. 8

    Wilhelm Tell er miene

    „Afrikanische Invasion“

    Es ist genauso wie es immer wieder u.a von mir gesagt wurde. Eine Gesellschaft die keinen Wehrwillen , keine Wehrfähigkeit, und keine Wehrbereitschaft hat, ist dem Untergang geweiht! Die Liberalisierung des Wehrdienstes , die zunehmende Überfremdung der Polizei,
    die beständige Fortführung der Entwaffnung der Bevölkerung ist eine seit jahrzehnten geplante und durchgeführte Politik die genau den Zweck erfüllen soll. Ausrottung der Deutschen und der Europäer (unter denen könnten vielleicht sich ein paar Deutsche verstecken)! Wann werden die Menschen erwachen? Wann sind wir bereit zu sagen : STOP ?
    Mit deutschen GRUSS und SSIEG HEIL

    Antworten
    1. 8.1

      Dave

      Auch wenn es so ausschaut, der Schein trügt gewaltig. Man täuscht uns Schwäche vor, auch redet man darüber nicht.
      Daher sag ich dazu auch nichts näheres. Ich weiß es sieht anders aus, als es ist.
      Hab da mal keine Panik 😉

      Antworten
  11. Pingback: Grüne: Deutschland kann weitere Million Flüchtlinge aufnehmen | Der Trutzgauer Bote – Andreas Große

  12. 9

    Wilhelm Tell er Miene

    Guten Morgen Dave, guten Morgen Deutschland,

    Es liegt mir fern Panik zu schieben, Angst fressen SEELE auf, und wie schon betont bei gibt es ein kräftiges Hallo zum empfang!
    Die Zeit wird Reif , es ist der selbe Geschmack zwichen Gaumen und Zunge wie Ende der
    80 `ziger als die DDRÄÄÄ kaputt gegangen ist! Wer damals die Sinne offen hatte , hat gespürt das etwas in der Luft liegt.
    So stark wie heute war dieser „Geschmack“ damals bei mir nicht!

    SSIEG HEIL!

    Antworten
  13. 10

    Wilhelm Tell er Miene

    Ich möchte Euch eine Geschichte erzählen, die von einem der durchflog beim das “ Fürchten zu lernen“. Geht leider nicht denn die wurde noch nicht geschrieben.
    So müßt Ihr Euch mit der Geschichte von der fleissigen Müllerin begnügen.

    Also :
    Es war einmal eine Müllerin die war so fleissig, das die ganze Welt sagte :“ boo die Müllerin ist die aber fleissig“. Und sie machte und schuttelte das es die helle Freude war. Einzig die Müllerin war nicht zu frieden. Sie dachte sich> Ich kann tun was ich will, es wird einfach nicht hell genug in meiner Mühle“! Da griff sie sich ein paar Armleuchter und zündete eine Kerze nach der anderen an, und als sie sich ihr Werk betrachtete stellte sie fest, das nicht nur die Kerzen brannten sonder auch das Dach! Aber das war nicht weiter schlimm, denn sie rappte sich ihren Sack das Pack und sonst noch ihr Geraffe, und zog damit um die Blöcke. Dabei kam sie am Wirtshaus zum Grünschild vorbei. Da sie wußte das es da immer recht lustig war und deren Werbeslogan ( hier gehts zu wie im Schlaraffenland) ihr so gefiel, kehrte sie ein mit Sack und auch dem Pack.
    Drinnen wurde sie auch mit lauten Hallo empfangen und man umarmte und herzte sich , das die Müllerin auch gleich in Partylaune kam. Sie stieg auf einen Tisch und rief : “ Ich gebe einen aus, ich lade euch alle ein“!
    Jetzt muß man dazu sagen,das früher ich meinen ganz früher solche Worte nur soweit zu hören waren wie der Wind sie getragen hat. Aber heute in den modernen Palästen aus Beton,Stahl und Glas findet ja kein Wetter mehr stat. Da braucht man den Internet dazu.
    Der Internet ist nicht nur zu Indern nett sonder eigentlich zu allen.Und im Grünen Haus des Wirtes gibt es auch welche die sind besonderst zu Kindern nett, aber das ist eine andere Geschichte die wird nicht erzählt. Daher verbreitete er diese Nachicht unter allen Herren aller Menschen Länder. Die Herren sagten sich : die Müllerin gibt einen aus, da gehn wir hi! Und jeder der im grünen Wirtshaus ankam war sofort überzeugt, hier gehts zu wie im Schlaraffenland und feierte kräftig mit.
    Da kam der Herr von Grünschild bei der Müllerin vorbei und fragte ob denn alles in Ordnung sei und schob ihr schon einmal eine kleine Zwichenrechnung zu. Weil der Sack und das Pack auch mit darauf schauen konnten, wollten die gleich anfangen zu kotzen und jammerten rum: „Wer soll das bezahlen, wer hat soviel Geld“? Aber da legte die fleissige Müllerin die Arme um ihre Schultern und sagte nur: „WIR SCHAFFEN DAS!“
    Drehte sich um zu ihren Geraffe und rief :MICHL. Da kamen ganz viele Esel angetrabt. Ja jeder Goldesel hat von der Müllerin den Namen Michl verliehen bekommem.
    Als die Michels alle angetreten warensagte sie dann „Goldesel streck dich“. Weil die Esel sich etwas mürrisch untereinander anschauten, fügte sie hinzu „sonst Knüppel aus de Sack“! Ihr mögt lachen, aber die Esel wußten aus den Erzählungen ihrer Vorväternur zu gut was das bedeutete. So streckten sie sich und reckten sich das es eine Freude war.
    Da kam der Grünwirt wieder zur Müllerin und sagte : Soviele Gäste , die brauchen doch auch Speis zum Trank. Aber das gibt meine Küche nicht her. Die fleissige Müllerin sagte darauf. auch das ist kein Problem . Drehte sich wieder zu ihren Geraffe um und rief : Micheline! Da kamen ganz viele Tischlein deck dich angelaufen. Ja Ihr denkt richtig. Alle Tischlein deck dich haben den Namen Micheline verlehen bekommen. Da rief die Müllerin auch gleich : Tischlein deck dich und um den mürrischen Blicken vor zu beugen gleich noch sonst Knüppel aus de Sack! Da schauten sich die Michelinen um sahen : Da stehen ja tasächlich ein Haufen Säcke mit lange dicken Knüppeln!
    Was will uns die Geschichte Sagen?
    Da muß ich mal einfügen , als ich das letzte mal die Geschichte erzählt habe, war da so ein junger Schnösel der da spontan rief:“ Na die ene da die die ganzen Assellanden ins Land holt.“ Da war ich baff! So sagte ich so ein kleiner Rechter bist du also ,so ein Volksverhetzer!
    Trotziger Blick zurück. Also mein Junge willst Du deine Einstellung nicht nocheinmal überlegen? Keine Antwort! Du brauchst doch deine Meinung nur ein kleines bisschen um 180° zu verdrehen. Du weißt wohl nicht was für ein schönes Leben du dann hast? Kalte Schulter ! Da kannst du Fensterscheiben einschmeißen mit so dicken Klunkern! Kopfschütteln! Autos anzünden! Wieder Kopfschütteln! Harmlose Passanten verprügeln! Nase rümpfen! Blieb mir nur ein Resüme: Die Jugend von heute ist auch nicht mehr das, was ich nie war!
    Aber zurück zur Geschichte ,was will die uns erzählen? Also Schuld ist an den ganzen Mist ist, und darauf könnt ihr Wett , nur der scheiß Internet!
    Hinweis in eigener Sache : Etwaige Verwechslungen mit Freiwild lebenden Personen oder Freiwild liebenden Personen sind nicht erwünscht und daher Rainer Zufall! Der ist Schwager von Roland Sillie der widerum der Bruder von Peter Sillie ist!

    Der Autor ist bekannt, möge man ihm diese Plagiatsarbeit verzeihen.

    Antworten
  14. 11

    matteMatte

    Die Aussage hat mir jetzt gereicht um mir das Buch Die Grünen von M Grandt zu kaufen;).

    Antworten
  15. 12

    Hermannsland

    (((Claudia Roths))) Weltbild wird öffentlich zerstört

    Antworten
  16. 13

    Bernd Ulrich Kremer

    Heil Euch Kameraden!

    Zur Zeit lese ich in dem Werk von Dieter Broers „Der verratene Himmel – Rückkehr nach Eden „. Dieses Buch ist sehr informativ und verständlich, auch über schwierige Zusammenhänge, geschrieben. Daraus muss ich euch unbedingt folgenden Abschnitt vorstellen. Es geht dabei um den Einfluß von Achonten, bzw. Parasiten auf ihren Wirtskörper:

    „Manche Parasiten nutzen ihre Intelligenz auch dafür, ihren Wirt gezielt ins Verderben zu führen. Über derartige Fälle können wir in einem Fachartikel lesen:

    > Parasiten machen den Wirt leichter angreifbar. Oder sie locken ihn auf die falsche Fährte, wie die parasitär befallenen Ratten, die direkt ins Maul der Katze geschickt werden, damit sie gefressen werden …. und die Parasiten damit den Endwirt (die Katze) erreicht haben.Wie der Parasit etwa eine Maus zum Zwischenwirt umfunktioniert, das ist schon gespenstisch. Da Mäuse naturgemäß Angst vor Katzen haben, wendet der Parasit einen Trick an, um zum Ziel zu gelangen. Einmal im Körper des Wirtes angelangt, verschanzt er sich in der Leber und im Gehirn seines Opfers, um von dort seinen Terrorfeldzug anzutreten. Infizierte Mäuse fühlen sich nahezu magisch angezogen von Katzen, fliehen vor ihrem Fressfeind nicht, sondern laufen ihm direkt in die Arme. Die britische Parasitologin Joanne Webster konnte dieses Verhalten in einer Studie auch im Labor nachweisen. Der Parasit programmiert seine Wirte auf Selbstmord.<"

    Dieses Beispiel des naturwidrigen Verhaltens der infizierten Mäuse und Ratten, sehe ich leider auch bei der Mehrheit der heutigen BRD-Deutschen.

    MdG.
    Bernd

    Antworten
    1. 13.1

      NSSA

      Dies kann wohl leicht bestätigt werden. Die Rolle des Parasiten übernimmt in dem Falle dann das internationale Judentum. Ein ‚Gegenmittel‘ zur Überwindung und Entfernung dessen aus dem Wirt – dem Menschenkörper im Kleinen sowie damit dem Volkskörper im Großen – wäre zu Beginn daher – auf humoristische Art formuliert – folgendes:

      Das A1H8-Virus

      In diesem Sinne: Heil & Segen!

      Mit deutschem Gruß °/

      NSSA

      Antworten
    2. 13.2

      Thilo

      Hallo Bernd Ulrich,

      der Gedanke ‚Achonten‘ (parasitäre Geistwesen) ist insoweit interessant, als dass man zu der Überlegung kommen könnte, jene Wesen befallen nicht nur jeden einzelnen Menschen, sondern benutzen auch die (seelisch) schwächesten der Gatung Mensch, um alle anderen Menschen in Angst und Sklaverei zu halten. Man könnte sagen, eine oder auch mehrer außerhalb unserer materiellen Welt liegenden Wesenseinheiten haben (vor Beginn des Fischezeitalters) JENEM Volk eingeredet haben, sie wären auserwählt, um über die Anderen zu herrschen.
      Aber diesen Gedanken (noch) weiter zu verfolgen ist, meines Erachtens nach, nicht nötig. Denn so wie JENE ihre Macht verloren haben, wurden auch ihre Herren besiegt. Anders, wäre ein Sieg kein (End)Sieg.

      Ich persönlich glaube an die stete Intervention des Allerhöchsten (göttlicher Plan).

      Denn ohne Hilfe von Außen, ist das Reich (nach meinen verstandsmäßigen Überlegungen) nicht zu befreien. Weder materiell, noch spirituell.

      GruSS Thilo

      Antworten
  17. 14

    vafti

    Deutschland kann Vieles !
    Aber eine von jetzt an,zusätzliche Aufnahme von Millionen Asylanten und Flüchtlinge
    wird nicht nur eine zusätzliche Erhöhung der täglichen 770 Straftaten ,sondern
    zugleich die finanziellen Folgewirkungen drastisch explodierend erhöhen !
    d.h. wir würden durch eine Penetrierung von zusätzlichen Millionen von Flüchtlingen
    in einen möglichen Bürgerkrieg schliddern…

    Kurz : Die GRÜNEN sind Mitbeteiligte einer Planung eines „Angriffskrieges gegen das
    Deutsche Volk“ !

    Jede Person,die GRÜNE oder LINKE oder SPD oder CDU wählt muss sich gefallen
    lassen, als ein Kriegstreiber bezeichnet zu werden.
    Gruß vafti

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.