Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

15 Kommentare

  1. 1

    Kleiner Eisbär

    Ich teile Deine und UBassers Einschätzung Kurzer.

    Antworten
  2. 2

    Nachdenkender

    Ja Ubasser hat nur bedingt recht.
    Fakt ist das etliche Moscheen Waffen gelagert haben, dies ist auch den Behörden bekannt, es wird aber nicht eingeschritten, bewusst.

    Zudem sind die sogenannten Flüchtlinge in verschiedene Lager geteilt, etliche sind hier um mit dem Reich gewisse Aufgaben zu erfüllen.
    Iraker, Syrer, und genügend aus Lybien.
    Es wäre fatal zu denken das die Reichsdeutschen nicht international mit Verbündeten aufgestellt sind, natürlich unter deutscher Führung.
    Alleine schaffen Sie es nicht.
    Ein globalisiertes Zionssystem muss auch global bekämpft werden.

    Antworten
    1. 2.1

      Anti-Illuminat

      Es wäre fatal zu denken das die Reichsdeutschen nicht international mit Verbündeten aufgestellt sind, natürlich unter deutscher Führung.
      Alleine schaffen Sie es nicht.
      _______________

      Ich denke da an die Garden von Saddam Hussein Im Irak oder von Gadaffi in Lybien. Es sind unter den „Flüchtlichen“ etliche die uns Wohlgesonnen sind.

      Eine gewisse Schadensvorfreude auf das dumme Gesicht JENER oder auch der indoktrienierten Antifa wenn der „Flüchtling“ plötzlich anstatt gegen uns Deutsche seine Waffen gegen unsere Feinde richtet und dadurch seine Schulden von „Wunder von Basra“ zurückzahlt, kann ich nicht verheimlichen.

      JENE werden von Tag zu Tag schwächer und es beschleunigt sich täglich. Mit der Diskussion über die „Reichsbürger“ wird das zusätzlich an Fahrt aufnehmen. Zusätzlich verkaufen JENE ihre Zeitungen immer schwerer. Kein Quartal vergeht ohne das nicht fast alle größeren Medien umsatzeinbusen zu verzeichnen haben.

      Die Nutzerzahlen von hier wären mal interessant.

      Antworten
  3. 3

    Kraftplatz

    Hallo an ALLE,

    hatte diesen Artikel ebenfalls vor ein paar Wochen gelesen, zur Kenntnis genommen und für „sagenhaft“ und unzutreffend abge-/ bewertet. Kurz; Unsinn!

    Teile die o.a. Analyse in Gänze. Danke für diese Aufarbeitung dieser hinterhältigen Panikmache.

    Allein die „diffuse“ Disziplin dieser gekauften, geblendeten „Söldner“ und dann geraume Zeit in engen Bunkern ect. . ?! Mehr brauche ich nicht hinzufügen!

    Die These, dass man mit korrekten Moslems besser koalieren könnte als mit geleckten, gelackten, in der Täuschung aalglatt studierten Kontra-Menschen mit satanischem Hintergrund, teile ich.

    Diese deutsch sprechenden, deutsch aussehenden Anti-Deutschen sind das größere Problem samt den Logen, Parteien und Kirchen. Zi0nisten „light“ sozusagen…

    Nur dieses, den Leuten / Menschen / Zornbürgern gerade heutzutage, zu vermitteln ist schwieriger, als einem Schalker in einen schwarz-gelben Schal zu wickeln und dazu zubringen, zusammen ein DAB zu trinken ..!?

    Wahrlich war der Perser u.a einst sehr angetan von unserer Kultur und Nation vor knapp einem Jahrhundert. Zwei starke Völker, die auf Augenhöhe kommunizierten, von einander lernten und sich gegenseitig ehrten!

    Nun ist das Gegenteil der Fall und die Freund/Feind-Erkennung wird täglich schwieriger.

    Besten Gruss

    kraftplatz

    Antworten
  4. 4

    Kraut

    Heil Euch Kameraden!
    Ich halte diese E-Post ebenfalls für reine Desinformation!
    Ich war selbst in der Armee und habe wochenlang in Bunkern oder Zivilschutzanlagen gehaust. Wir waren alle disziplinierte Soldaten und waren uns gewohnt so zu leben über eine gewisse Zeit.
    Und trotzdem gab es da immer wieder Probleme und Reibereien, auf so engem Raum.
    Ich kann mir nicht vorstellen, wie das mit diesen Migranten funktionieren soll , die ja schon in ihren Flüchtlingsunterkünften immer wieder an einander geraten. Da sollen die in unterirdischen Bunkeranlagen so lange aushalten und die Füße stillhalten? Für mich unrealistisch!
    Das gelang den disziplinierten Kameraden im Krieg und auch heute noch, aber das ist mit wild zusammen gewürfelten Zulu Kaffern nicht machbar!
    Sieg Heil
    Kraut

    Antworten
    1. 4.1

      Skeptiker

      @Kraut

      Ich meine ganz früher haben die sogar Ihr Nutzvieh, angeblich unter der Erde gehalten.

      Gruß Skeptiker

      Antworten
      1. 4.1.1

        Kraut

        Heil Dir Skeptiker!
        Das halte ich für absolut möglich!
        Nur , dieses Szenario halte ich für unglaubwürdig. Nutzvieh lässt sich leichter halten als diese „Menschen „.

  5. 6

    Nachdenkender

    Hallo Alarich,
    der Clown ist auch ein Illuminati besetztes Symbol.
    Eichelburg hat schon hundertmal das Terrorszenario angekündigt.
    Angeblich sei es definitiv auch seines letztes Briefing.
    Wir werden sehn was an Haloween passiert, möglich wäre ein solches Szenario.
    Wenn diesmal nichts eintritt müsste der letzte Idiot gemerkt haben wie Eichelburg benutzt wird und sich gerne benutzen lässt.
    Auf Eichelburg wartet wohl auch das Arbeitslager, schließlich ist er Zionstreu.

    Antworten
  6. 7

    Maro

    Wer etwas Ahnung vom normalen Bauwesen hat,
    weiß, daß der, der die Baugrube aushebt oder die Statik berechnet
    bestimmt keine Ahnung hat, in welchem Geschoß, in welcher Ecke
    später jemand bei Musik und Kerzenschein auf ´nem Disign-Plumpsklo hockt,
    oder womöglich noch kontrolliert, ob der Klovorleger die passende Farbe hat.
    Da sind immer die unterschiedlichsten Firmen (Rohbau, Sanitär, Elektro etc)
    unterwegs und jede weiß vom Gesamtprojekt nur, was sie für die eigene Planung einkalkulieren muß.
    Bei geheimen Anlagen herrscht auf jeden Fall das „need to know“-Prinzip.
    Und diese Dame soll die alleroberste Planung und Aufsicht gehabt haben?
    Mein Fazit: Öl ins Feuer, reine Angstmache!

    Antworten
  7. 8

    Nachdenkender

    Der Kommentator, der sich zu diesem Artikel (weiter oben) mit „Nachdenkender“ zu erkennen gibt, hat nichts jenem zu tun, der damals nachfolgenden Artikel kommentiert hat:

    http://trutzgauer-bote.info/2016/01/14/unsere-reichsdeutschen-volksgenossen-seit-1945/

    Das war ich. Stellt Ihm einfach ein paar technisch Fragen zu „Produktionsanlagen u. Fertigungsstraßen“.

    Antworten
  8. 9

    Schmidt

    Poelbrenner
    Versucht es mal mit Mathematik.
    300000 Musels in einem Bunker, bei 8,6m³ je Musel würde Abraum in Größe der Cheopspyramide anfallen nicht gerechnet der Raum für Technik usw..
    Der Aushub verbraucht auch mehr Platz als kompacktes Gestein.
    Bei einem eingleisigen Tunnel ohne Ausweichstellen Durchmesser 8m 400km lang fallen knapp 20(zwanzig) Cheopspyramiden an und diese Menge soll in der Umgebung versteckt“ werden… brauche wohl nicht weiter zurechnen.
    Etwas Mathematik wiederlegt das alles als Schwindel, Panikmache…
    Hatte ich auch WE gemailt, hat er aber nicht veröffentlicht.

    Antworten
  9. Pingback: Whistleblowerin packt aus – Information oder Desinformation? | Der Trutzgauer Bote | website-marketing24dotcom

  10. 10

    Drachentöter

    Werther Trutzgauer Bote.
    Äußersten Dank für diese Deine Botschaft und Stellungnahme zu diesem Thema.
    Ich hatte dazu einen Link bekommen, aufmerksam gelesen und ein mittelschweres Unwohlsein in verschiedene Richtungen. Kann das Wahr sein? Ist das gänzlich ein Fake oder in Teilen Halbwahrheit und umgekehrt? Dummerweise habe ich diesen mir ursprünglich gesendenten Text, er war schon mit Vorbehalt, weiter versendet. Ich habe mich nach lesen Deiner sinnvollen Erklärungen an diese Menschen gewandt und meinen Fauxpas korrigiert.
    Soweit so gut. Etwas erscheint mir aber durchaus an dem Ursprungsbericht sehr logisch:
    Dort wird ausgesagt, das viele in BRD sich befindende Bauprojekte (BER, Elbphilharmonie, Stuttgart21 u. A. ) vollkommen (preislich) überzogen seien und diese meisten Finanzen für ganz andere Dinge verwendet werden, ohne das ein Normalsterblicher je davon einen Wind bekommt, noch seinen eigenen Gesichtserker dafür in der Lage ist, einzusetzen. Diesem Gedanken kann ich mich nicht entziehen.
    Ein Wort zu Deiner Aussage in Bezug auf „unsere“ moslemischen Mitbürger; ich kenne sehr viele und der eine und andere gehört in meinen Freundenkreis, frei nach dem Gedanken; Jedem das Seine. Dafür wurde gerade eine zu 8 Monaten ohne Bewährung verurteilt.
    Alle diese Freunde und Bekannte sind mehr oder weniger auf der Deutscher Seite.
    Über eine Stellungnahme zu diesen Finazen von Dir würde ich mich freuen.
    Danke.

    zauberdrachen@alice-dsl..net

    Antworten
    1. 10.1

      Trutzgauer-Bote.info

      Heil Dir, Drachentöter,

      daß in diversen Bauprojekten Geld „versenkt“ oder, anders gesagt, in unglaublichen Größenordnungen abgezweigt wurde, steht völlig außer Frage. So wie auch andere Einzelaspekte des Berichtes. Aber das daraus abgeleitete Gesamtbild ist einfach nur absurd.

      Zu in unserem Land lebenden Muslimen. Ich bin davon überzeugt, da0 da eine Vielzahl aufrechter Leute dabei ist, die „mehr oder weniger auf der Deutscher Seite“ sind. Das ändert aber überhaupt gar nichts daran, daß es keine rechtliche Grundlage für ihre Anwesenheit in Deutschland gibt.

      Dieses Land ist unser Vaterland und wir Nationalsozialisten vertreten die Ansicht: Jedem Volk sein Land. Ich unterschreibe sofort:

      „Die Türkei gehört den Türken“

      Im Umkehrschluß gilt aber auch: Deutschland den Deutschen. Im Prinzip ist alles dazu gesagt:

      Ergebnisse der Arbeitsgruppen des TB-Treffens: Thema Wiederherstellung der Reinheit des deutschen Volkes

      GruSS vom Kurzen

      Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.