Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

91 Kommentare

  1. 1

    NoNWO

    Hut ab vor dieser Frau! Aber so standhaft sind die Deutschen mal gewesen und dürfen es auch bald wieder sein.

    SH!

    Antworten
  2. 2

    INVICTUS

    Gott segne diese unerschrockene, mutige, aufrichtige deutsche Dame.
    Ich danke ihr im Namen derer, die nach uns kommen, für Ihren Dienst an der Wahrheit.
    Wo das Licht leuchtet muß die Dunkelheit weichen.

    Antworten
  3. 3

    Adler

    Ich bin nicht der Meinung, daß Menschen wie der Richter Neelsen bei einem zukünftigen Prozess gegen ihn Milde zu erwarten haben. Sowas ist vollkommen ausgeschlossen!
    Wenn er nicht der Blödeste aller ist, weiß er ganz genau, daß hier Rechtsbeugung vorliegt.
    Er soll zum Angeln nach Fischen in die Wüste geschickt werden, und wehe er kommt ohne nach Hause !

    Antworten
  4. 4

    Kleiner Eisbär

    Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum 88. Geburtstag verehrte Frau Ursula Haverbeck.

    Danke für Ihr Eintreten für die Wahrheit!

    Antworten
  5. 5

    Hilde

    Wir werden nie vergessen und nie verzeihen.
    Mehr kann ich dazu auch nicht mehr sagen.

    Heil dem deutschen Volke.

    Antworten
  6. 6

    Josef57

    Die Frau Ursula Haverbeck tut mir leid, so geht man mit Menschen um, die das Land nach dem Krieg aufgebaut haben und jetzt die Wahrheit sagen.
    Ihre Verurteilung, auch wenn es sarkastisch klingt, hat auch eine positive Seite, es werden viele Menschen in Deutschland durch das Urteil aufgeweckt und erkennen in welcher Diktatur wir Leben.

    Antworten
  7. 7

    Ingoy

    Bald kommt der Tag, an dem sich alle Judenknechte für ihren Verrat verantworten werden! 😡
    MdG Ingoy

    Antworten
  8. 8

    Klaus Kinski

    Heil Euch Allen,

    wer die Ursula direkt anschreiben möchte, hier ist ihre Adresse:

    Ursula Haverbeck
    Bretthorststr. 199

    32602 Vlotho-Valdorf

    Internetzugang hat sie keinen mehr, weil ihr schon mehrfach der Computer
    konfisziert worden ist.

    MdG
    Klaus K.

    Antworten
  9. 9

    Preuße

    Die gute Frau Haverbeck müßte doch nur wissen das kein Deutscher Richter sein Urteil rechtskräftig mit Vor- und Nachnamen unterschreibt, da persönlich haftend nach § 839 BGB. Somit müßte Sie es nur wegen Formmangels anfechten Verstoß gegen §126 BGB und schon sind die Schein-Urteile der deutschen entrechtenden Nazi Richter nichtig.

    Antworten
    1. 9.1

      Trutzgauer-Bote.info

      „Nazi Richter“ ist erklärungsbedürftig.

      Antworten
      1. 9.1.1

        Kuno

        das denk ich auch erklärungsbedürftig

        GruSS

    2. 9.3

      Kammler

      Heil Dir ,Preuße, besser so PreuSSe,

      recht hat er trotzdem, mit den Nazi-Richtern. Wie wurden die Zionisten in New York bezeichnet um 1930 ? Nazi, ja und sie sind es !!! Unsere Ahnen waren NASO – Nationalsozialisten.

      Wenn Du diesen Hintergrund bei Deiner Bezeichnung der „Richter“ hast, dann ist es perfekt.

      Bei bloßen Nachgerede, bin ich bei allen anderen. Denn dann hast Du nicht verstanden, wie es war und wie es ist.

      Beste GrüSSe

      Kammler

      Antworten
      1. 9.3.1

        Mettler

        Heil Dir, Kammler
        Der Schimpfbegriff „Nazi“ war ja das Gegenstück zum ebenfalls nicht sehr nett gemeinten „Sozi“, wie die Kommunisten von den Nationalsozialisten genannt wurden. Von daher ist der Begriff „Naso“ haltlos, da ihn niemand prägte, wie auch der angenommene Begriff „Nationalzionist“ aus der Luft gegriffen sein dürfte. Der Begriff „Nazi“ hingegen floh mit seinem Wortschöpfer ins Ausland und von dort aus breitete er sich inflationär aus, bis er dann letztlich in den SHAEF- Gesetzen auf unser Volk zurückfiel mit der sog. „Entnazifizierung“. Ein Schimpfwort hat es also geschafft in einen Gesetzestext aufgenommen zu werden, wenn auch fragwürdige Besatzergesetze.
        Ansonsten glaube ich nicht, daß Nationalsozialistische Richter im Besatzungskonstrukt BRD tätig werden durften. Der Sachverhalt ist an und für sich richtig- diese BRD-Richter unterschreiben ihre Urteile nicht, man könnte dagegen anrennen…aber am Ende haben die den längeren Hebel, am Ende holen Sie sich, was sie wollen. Frau Haverbeck hat ja oft genug betont, daß ihr dieses ganze Gehabe egal ist. Sie hätte ein langes und schönes Leben gehabt, was ich auch glaube.
        Sie wird auch weiterhin darauf bestehen und sie hat ja auch recht! Ich frage mich aber, wie man etwas leugnen können soll, was gar nicht stattgefunden hat? Das geht natürlich nicht! Sie kann tausend mal im Recht sein, die Besatzerverwaltung hat den Auftrag so zu handeln und nicht anders. Aber wenn sie nachließe, gäbe sie den Besatzern Recht, wodurch aber immer noch kein Recht entsteht, das zumindest ist offensichtlich!
        Dieses ganze Theater kann sowieso nur mit einem Paukenschlag beendet werden und wie man so liest, sind das ganz hübsche Pauken, die da kommen eines nicht allzufernen Tages…

        MdG, Mettler

    3. 9.4

      Edda

      Preuße, das weiß sie bstimmt. Bin mir auch sicher, das Viele bereits ihre sogenannten Urteile ohne Unterschrift, wegen Formmangels beanstandet haben. Aber nichts geschah! Interessant scheint mir allerdings in diesem Zusammenhang, weil gegen Frau Haverbeck ja bereits mehrere sogenannte „Urteile“ ausgesprochen wurden, KEINES wird vollstreckt! Die Zeit ist so weit, das man das nicht mehr wagen wird. Dafür drück ich dieser Frau ganz, ganz doll die Daumen. Denke, das machen viele, glaube selbst einige der Richter. Wenn man sie so hört.
      Dir heil & Segen Edda

      Antworten
  10. 10

    Widerstand

    Heil Euch Kameraden!

    WIDERSTAND GEGEN DIE UMVOLKUNG UND DIE ZUSTÄNDE!!

    In diesem Handbuch steht alles leicht verstaendlich drin, was jeder jetzt tun kann und auch muss:

    http://de.metapedia.org/wiki/Handbuch_zum_Selbsterhalt_von_Dir_und_Deinem_Volk

    Teilt es mit Freunden und Patrioten, es ist extra fuer uns geschrieben worden, um uns in unserer schweren Lage zu helfen und Kraft zu geben (das Copyright ist frei)!

    Antworten
    1. 10.1

      Edda

      Danke Widerstand! Edda

      Antworten
  11. 11

    Manuel Wagner

    In dieser verkommenen BRD bedeutet Rechtsprechung, eine aufrechte deutsche Heldin hinter Gitter zu bringen, auf Grund des „Tathergangs“ – Mut zur Wahrheit, standhafte Verteidigung der wirklichen Vergangenheit Deutschlands. Mit ehrenhaften 88 Jahren, dem feigen Treiben dieser Rechtsverdreher die Stirn zu bieten, mit aufrechten Gang den Spießrutenlauf der Feinde Deutschlands und der Wahrheit zu durchschreiten. Dazu den triefenden Hass dieser Halunken, derart heldenhaft zu ertragen, ist mehr als ein Schlag in die Fratzen von Geschichtsfälschern, den Knechten des Zionismus. Dieser starken Frau gebührt nicht nur unsere ganze Hochachtung, sie ist uns würdiges Vorbild, im Kampf für die gerechte Sache, der Wahrheit. Die Strafe für die wirklichen Täter wartet schon, die Gerechtigkeit wird siegen, weil der gerechte Kampf für Deutschland siegen wird. Mit einer deutschen Heldin voran – Ursula Haverbeck !

    MdG

    Manuel

    Antworten
  12. 12

    Der Nachtgeist

    Der Nachtgeist

    Vor dieser älteren Dame ziehe ich meinen Hut und verbeuge mich sehr tief,solche Persönlichkeiten wie diese Dame gibt es leider viel zu wenige!
    Frau Haverbeck sollte Ehrenbürgerin der Stadt Vlotho werden,aber dort faselt man auch lieber etwas von Vielfalt und bunt sein.
    TRAURIG ABER WAHR

    Antworten
    1. 12.1

      Kammler

      Nachtgeist,

      recht hast Du, eine Persönlichkeit ist sie !!! Eine wirkliche deutsche Kämpferin, wunderschön den Glanz in ihren Augen zu sehen, die Zuversicht und Sicherheit. Sie weiß sehr sicher, was in Kürze kommt. Deshalb wird es in Kürze aus sein mit bunt in Vlotho und überall im Restreich, außer beim malen der Kinder.
      Ansonsten zieht wieder Recht und Ordnung ein, mit allem was für Ordnung nötig ist.

      Sieg Heil

      Kammler

      Antworten
      1. 12.1.1

        Adler

        Heil Dir Kammler

        Es wird wirklich Oberzeit, daß dem ein Ende bereitet wird, man kanns ja nicht mehr ertragen!
        Ich hab den ganzen Tag schon eine Sau-Wut. Das was hier abgeht hat mit Recht rein gar nichts zu tun!

        Sieg Heil

        Adler

      2. Josef57

        Heil Dir Adler,
        wir können uns die Hände reichen, die Sau-Wut habe ich auch, das ich mich selbst nicht mehr
        ertragen kann.
        Ich weiß, das ist negative Energie, auch das sie kontra-produktiv ist aber ich kann es nicht ändern.
        Heil Allen.
        Josef57

      3. 12.1.2

        Kammler

        Heil Dir, Adler,

        um die Zustände ertragen zu können, ohne das Wissen, was jetzt kommt und die Zuversicht und Sicherheit daraus, müssten wir von früh bis abends besoffen sein.

        Da gebe ich Dir recht. Aber die, die noch vorgeben die Macht zu haben, leben in so großer Angst und Panik und das wird sich die nächsten Tage steigern. Ich muSS immer mehr lächeln und bin voll freudiger Erwartung auf das Anstehende.

        Sieg Heil
        Kammler

      4. 12.1.3

        Roqmar

        Ich bin eigentlich mal interessiert, welche Funkton Ihr Anwalt in der ganzen Sache eigentlich hatte. Ich glaube kaum das er nur die leiseste Ahnung hat wie er Frau Haverbeck zu verteidigen hätte. Könnt man genauso gut eine Strohpuppe daneben stellen 😉

        GrüSSe

      5. 12.1.4

        denknach

        Hallo Roqmar,

        ich war im Gerichtssaal und kann dir ein bisschen was erzählen.

        Eigentlich ist es so, dass Frau Haverbeck sich selbst verteidigt. Sie argumentiert logisch, dass wenn ein Rechtsanwalt Sie gut verteidigen würde, dieser sich selbst strafbar macht. Verteidigt er sie schlecht, brauche sie auch keinen Anwalt. Wer sich mit der Thematik auskennt, weiß, wie der Hase läuft.
        Bei diesem Prozess war es ein Pflichtverteidiger, der aber wirklich gut war, meiner Meinung nach. Er hat im möglichen Rahmen, ohne dass er selbst in Schwierigkeiten kommt, die Problematik des §130 STGB erläutert, auch in Kontext zu EU Gesetzen und Vorschriften gesetzt, die wohl beinhalten, dass der §130 nicht mit Grundgesetz oder auch EU Recht vereinbar sei, verstoß gegen die Menschenrechte usw. Er hat des Weiteren auch bestimmte Autoren bzw. Werke genannt, die über verschiedene Dinge Aufschluss geben könnten. Auch berichtete er über die Totenzahlen in Ausschwitz, die mal eben nach unten justiert worden sind, ohne eine Anpassung der Gesamtzahlen vorzunehmen. Er plädierte dafür, dieses große Unrecht mit diesem unsäglichen §130 unbedingt zu beenden und Frau Haverbeck frei zu sprechen.

        Der Anwalt hat auch nochmal genau das bekannt gegeben, was ich schonmal von Frau Stolz gehört habe (HIER). Sobald ein Verteidiger einen Beweisantrag stellt, macht dieser sich ebenfalls nach §130 strafbar. Deswegen ist eine Effektive Verteidigung überhaupt nicht möglich. Das ist das lächerlichste, was ich je gehört habe!!!

        Dann hat er auch noch darauf hingewiesen, dass er Amnesty International bei den ganzen Prozessen gegen die Menschlichkeit
        in der ach so freiheitlichen BRvD vermisst. Für Deutsche Opfer der Willkür interessieren die sich irgendwie nicht…. Wer hat die wohl gegründet? (http://de.metapedia.org/wiki/Amnesty_international)

        Gruß,
        denknach

      6. 12.1.5

        Wilhelm Tell er Miene

        Heil Kammler,
        Ist ja aus nen alten Däh Däh Räh – Spruch :Dieses Scheißhaus (BRiD) ist nur im Suff zu ertragen!
        Nur soviel Alk gibt es garnicht, um Dir Merkelland schön zu saufen!

        SSieg Heil und Segen allen Patrioten unseres Volkes !

      7. 12.1.6

        Edda

        Heil Dir Kamerad Kammler, sie ist einfach ein wunderbares Weib, ich würde sie so gern richtig knuddeln.
        Das hört sich ja sehr zuversichtlich an und läßt einem das Herz höher schlagen. Wenn ich die ersten Zeichen am Himmel sehe, muß ich aufpassen, das ich vor Freude nicht total ausflippe. Allerdings, den Tränen laß ich dann freien Lauf…….vielen meiner Freunde wird es ähnlich gehen.Dir Heil und Segen Edda

  13. 13

    Nordlicht

    Alle Ehre dieser tapferen Frau !

    Antworten
  14. 14

    EdelSachse

    Heil Kameraden!

    Es ist eine Schande was mit dieser wackeren Frau geschieht! Und es ist so erbauend und inspirierend, wie sie dies alles hinnimmt. Das Leuchten ihrer klaren Augen und das sinnlose Gestotter des „Reporters“ haben auch mir sehr entscheidend beim Aufwachen geholfen. Sie hat nichts weiter getan als Fragen zu stellen, nur dafür soll sie weggesperrt werden. Fragen stellen auf die JENE keine Antworten geben können = Volksverhetzung?! „Ein Volk verhetzen kann nur wer es regiert“
    Aber fast noch schlimmer sind die Kommentare unter dem Original-Artikel! Während mittlerweile fast überall, auch und gerade, in den Leidmedien ein erfrischender Gegenwind zu lesen und zu spüren ist, hat bei den „bösen Nazis“ die 70-jährige Gehirnwäsche reife Früchte getragen! Da stellt keiner mehr Fragen, da ist alles offensichtlich!
    Aber genau da trennt sich die Spreu vom Weizen! Alle die genau bei diesem Thema nicht wenigstens gar nichts sagen (weil im anderen Falle mindestens eine mediale Hinrichtung folgen würde) sind nur Systemlinge, egal ob sie Petry, Bachmann, Ulfkotte, Gauland, Elsässer oder sonst wie heißen. Die Treue zum Führer ist entscheidend!

    DIE IDEE IST UNBESIEGT!

    MdG
    EdelSachSe

    Antworten
  15. 15

    Fredi

    Heil euch Kameraden,

    Frau Haverbeck wird ihre Anerkennung für ihren unermüdlichen Einsatz bekommen. Und zwar nach der Götterdämmerung.

    Heil und Segen

    Antworten
  16. 16

    Kuno

    Heil für Frau Haverbeck

    ich glaube sie hat mit, den letzen Stein zu Rollen gebracht !!!

    JA Heil und Segen

    Dank auch dir Fredi

    GruSS

    Antworten
  17. 17

    Isa

    Heil euch allen!

    Noch mal zum Begriff des Nazis – da gab/gibt es einen NPDler, der darüber geschrieben hat, Verweis HIER

    Eine Freundin hat mir das vor Zeiten geschickt. Ich weiß immer noch nicht, was dran ist, aber ich fand es so schön und auch treffend, daß ich es für mich übernommen habe. So fängt es an:

    Griechische Juden prägten vor 2000 Jahren den Begriff „Nazi“,
    der für Personen aus dem „heiligen Herkunftsort“ (Nazareth) sowie für „von Gott
    auserwählte, heilige Personen“ steht und Eingang in die Bibel fand.
    „Die Bezeichnung ̧Jesus von Nazareth’ dürfte somit verstanden werden als ̧Jesus der
    Nazarether’ [in der englischen Bibel ̧Nazirite’ genannt, zu deutsch: Naziverehrer, also Nazi]
    …. Die Bezeichnung ̧Nazirite’ bedeutete ̧eine heilige oder hervorgehobene Person, auserwählt
    von Gott’ [Bibel, Amos 2:11,12].

    Liebe Grüße!

    Antworten
  18. 18

    Irmchen

    Ja, sehr verehrte Frau Haverbeck, sie sind für mich ein großes Vorbild, dem meine ganze Hochachtung gilt.

    Auch ich bin nicht mehr die Jüngste und trotzdem setze ich mich mit meinen Möglichkeiten für die wahre Geschichtsschreibung unseres deutschen Reiches ein.

    Denn wer mit offenen Augen die Zustände in unserem Land und der Welt durchschaut kann garnicht anders als sich zur Wehr zu setzen.

    Dieses verruchte und verkommene System kann man nur als ekelerregend bezeichnen und bekämpfen. Dieses System besteht nur aus Lügen, Betrug und Menschenverachtung!!!

    MdG

    Antworten
    1. 18.1

      Bernd Ulrich Kremer

      Heil Euch!

      An diesem Fesselparagraphen §130, sowie an den ganzen Kriegsschuldlügen, hängt die Existenz des Besatzungskonstruktes BRD! Es geht ihnen nur um ihre Existenzsicherung.
      Wenn der §130 gekippt wird, kippt auch die BRiD und wir Deutschen werden wieder frei.

      Germanische Wiedergeburt. (Phillipp Stauff)

      Weit in das Kommende späh ich. Die Luft ist klar;
      Vor meinem Blick hat sich der Nebel verzogen.
      Es schwingt sich frei, wie spielend, der Sonnenaar
      An des Nordmeeres Küste über den Wogen.

      Und die Küste erglänzt in weißem Licht.
      Blonde Männer und Frauen erfüllen die Lande.
      Frei und fröhlich erheben sie ihr Gesicht;
      hinter ihnen liegen nun Not und Schande.

      Denn mit Grimmen ward alles ausgekehrt,
      Was dem Truge der Niederung entstammte.
      Wuotans Gungnir, Siegfrieds leuchtendes Schwert –
      Nicht zu sagen weiß ich, was lichter flammte.

      Und die Asen kamen. Nun glänzt Walhall.
      Neu wie ehmals auf der Eschenkrone.
      Und kein Wurm bringt Yggdrasil zu fall,
      Und kein Hörnchen hetzt mehr zu Schimpf und Hohne.

      Nach der Väter wiedergewonnenem Brauch
      Lebt der arische Mensch sein eigenes Wesen,
      Von des Ostens sinnbetörendem Hauch,
      Von dem Wüstengeist für immer genesen.

      Weit in das Kommende späh ich. Flammenschein
      Von den Muspelsöhnen regiert die Stunde.
      Dank, Walvater! Weiter blick ich hinein –
      Tausende der Deinen harren der frohen Kunde.

      Tausende sind`s, die warten auf Deinen Tag,
      Stets bereit zu siegen oder zu fallen
      Für der Enkel Gedeih`n! Zum heiligen Hag
      Seh ich spätre Geschlechter voll Dankes wallen!

      MdG.
      Bernd Ulrich

      Antworten
      1. 18.1.1

        Edda

        Heil Dir Bernd Ulrich,
        wenn Du schreibst: „An diesem Fesselparagraphen §130, sowie an den ganzen Kriegsschuldlügen, hängt die Existenz des Besatzungskonstruktes BRD! Es geht ihnen nur um ihre Existenzsicherung.
        Wenn der §130 gekippt wird, kippt auch die BRiD und wir Deutschen werden wieder frei.“
        Genau darum geht es! Das weiß SIE sicher auch. Persönlich bewundere ich ihre Ruhe, Gelassenheit und ihre Zuversicht. Oft hat diese BRD-Justiz, wenn Sie etwas unbedingt durchdrücken wollte, die Alliierten zu Hilfe genommen, sich auf sie bezogen. Z.B. als vor nicht allzu langer Zeit die Tochter von Herrmann Göhring ein Bild/Gemälde aus dem Familienbesitz beanspruchte, das ihr Vater zu ihrer Geburt geschenkt bekam, wurde das mit Hilfe der Alliierten innerhalb einer Woche abgewendet. Im Falle der Frau Haverbeck, kann ich mir vorstellen, würde man das sicher ebenfalls gern in Anspruch nehmen, aber auch das klappt nicht mehr!
        Das zu verfolgen, da kommt schon innere Freude auf.
        Heil und Segen für Frau Haverbeck und für Dich natürlich ebenfalls.
        Edda

  19. 19

    Junger Adler

    Heil und Segen Frau Haverbeck.
    Dieser Frau sollte man später ein Denkmal setzen.
    Niemals vergessen, ewig treu.

    Antworten
  20. 20

    Stille Hilfe

    Es langweilt hier etliche Kommentare zu lesen ohne einen einzigen Lösungsansatz und Hilfe für die Dame zu erkennen.
    Der Dame hilft momentan nur Geld, ich kenne etliche die gesammelt haben und die Summe der Dame zu kommen gelassen haben.

    Also Taten und keine großen Reden.
    Jetzt seid ihr gefragt.

    Antworten
    1. 20.1

      Mettler

      Moin Moin, Stille Hilfe
      Ich hätte die eine oder andere Idee zur Lösung des Problems: Wir gehen in den Bundestag, nehmen aus der Bibliothek das Strafgesetzbuch, radieren den 130er heimlich raus suchen anschließend das Weite. Dann ist es Aus mit „Volksverhetzung“.
      Oder wir sammeln alle zusammen 90-100 Mio. Euro, um damit alle Entscheidungsträger zu schmieren, die unschuldige Menschen einfach nicht in Ruhe lassen können. In diesem Willkürkonstrukt sogar denkbar.
      Auch immer gut kommt eine knackige Befreiungsaktion á la „Duce“. Aber auch dann kommt der nächste Prozeß und das Spiel geht von vorne los.
      Auch wenn es so klingen mag, ich mache mich durchaus nicht lustig! Vielmehr ist es so, daß sich nicht nur die BRD über diese Grundlage des Holokaustnarrativs definiert, sondern und vor allem Israel selbst. Und wie durch Zufall haben diese beiden Verbündeten ganz brauchbare Geheimdienste, POLIZEI, Gerichtsgebäude samt willigem Personal und nicht zuletzt reichlich Verwahrstätten auch für Menschen, die vollkommen im Recht sind. Wenn ich mir also die ketzerische Frage erlauben darf, wie wird das Problem durch sammeln von Geld gelöst? Es ist ein fortwährend laufender Prozeß, der immer wiederholt wird. Weil es eine Meinungsdiktatur ist, die jeden kassiert, der gegen das 6-Mio-Narrativ anrennt. Du kannst jemanden ohne Probleme aus dem Weg räumen und bist schneller wieder draußen, als Du bis drei zählen kannst- vorausgesetzt Du bist Migrant und hast einen Deutschen auf dem Gewissen. So liegen die Dinge.
      Auch wenn ich den Mut Frau Haverbecks bewundere, so glaube ich nicht daran, daß das sammeln von Geld das Phänomen des 130ers dauerhaft löst. Vielleicht will sie auch sagen, macht alle mit, sie können nicht alle einsperren…Dann aber würden die BRD- Verantwortlichen das als Bauauftrag für mehr Gefängnisse verstehen.
      Nein, dieses Problem ist dauerhaft nur von außen lösbar, ganz einfach deswegen weil das Gewaltmonopol bei den Besatzern liegt, kurz: Die haben die Knarre. Wir schauen in die Mündung…Und das Bewußtsein für einen nenneswerten breiten und ebenso wirksamen Protest ist schlicht nicht vorhanden. Das wäre ein echter Ansatz.

      Nichts für ungut und LG,
      Mettler

      Antworten
      1. 20.1.1

        Wilhelm Tell er Miene

        Heil Kameraden!
        Mir wurde in der Rechtkunde beigebracht, „im Zweifel für den Angeklagten“!
        Es wird in der Besatzerjustitz der Judenmord als erwiesen und nicht mehr beweispflichtig betrachtet, weil das sogenannte Nürnberger Tribunal dies als Bewiesen darstellt!
        Nur die Besatzergesetzte sagen aber auch: wenn berechtigter Zweifel an den Beweisen aufkommen, müssen diese neu bewertet werden!
        Da dies regelmäßig nicht geschied, findet selbst nach den Regeln der Besatzer „Rechtsbeugung“ statt.
        SS (schon Scheiße) wenn man über seine eigenen Knochen stolpert!
        SSieg Heil, Heil Hitler

      2. 20.1.2

        Stille Hilfe

        Mettler leider hast Du das Thema verfehlt.
        Du brauchst mir als linientreuem nicht aufzuzeigen was geändert werden muss.
        Es geht hier um eine schnelle existentielle Hilfe für diese Volksgenossin, leider ist hier im Blog niemand darauf eingegangen.
        Diese Frau ist so stabil und gefestigt, Sie benötigt diese Lobsudeleien in den Kommentaren nicht.

        Aber lasst gut sein, diese Nichthilfe wurde von entsprechender Seite registriert, ebenso wurde damals schon bei Horst Mahler registriert wer tätig war und wer nicht.
        Hilfe kam und kommt weiter von gewisser Basis.

        Danke an alle hier, die nicht auf eine direkte Hilfe eingegangen sind.
        Man erkennt den wahren Volksgenossen an den Taten.

      3. Trutzgauer-Bote.info

        Jetzt halt mal den Ball flach, Stille Hilfe,

        ich hätte ja Horst Mahler, den ich zuletzt heute Vormittag getroffen habe, von Dir grüßen können. Im Unterschied zu Deinen haltlosen Angriffen hier, weiß Horst unsere Unterstützung sehr wohl zu schätzen. Und wer hier in welchem Umfang Ursula Haverbeck „Stille Hilfe“ zukommen läßt, kannst Du überhaupt nicht beurteilen.

        GruSS

  21. 21

    Hermann

    Ich stehe sprachlos vor dem Mut einer Frau Haverbeck.

    Doch eines verstehe ich nicht:

    auf ihrer Netzseite ruft sie zur Unterstützung der AfD auf, einer Partei, die nicht einmal gewillt ist, zwischen Zionismus und Antisemitismus zu differenzieren (s. Fall Gedeon).

    Unter einer AfD-Regierung wäre Fr. Haverbeck doch die erste, die wieder in den Knast wandert.

    Eine AfD wird DAS Tabu, gegen dass Frau H. kämpft, doch mit allen Mitteln aufrechterhalten (wie alle anderen Systemparteien). Daher ist die AfD keine wählbare Alternative. Hoffentlich äußert sich Fr. Haverbeck diesbezüglich einmal.

    Antworten
  22. 22

    Schmitti

    Moin Moin alle zusammen!!

    Frau Haverbeck verdient ungeteilt meine Hochachtung und alle Jahrgänge dieses Alters, die die Wahrheit kennen.

    Selbst ich bin stolz, eine arische Mutter zu haben, die diese wunderbaren Zeiten miterleben durfte und mittlerweile 90-jährig ist‼‼

    Heil Hitler und Sieg Heil diesen arischen Frauen, die es würdig sind, deutsche zu sein.

    Diesen wunderbaren Frauen und einschließlich Männern – wünsche ich ewiges Leben‼ 🙂

    Mit deutschem Gruß

    Antworten
  23. Pingback: Ursula Haverbeck erneut wegen „Volksverhetzung“ verurteilt | Der Trutzgauer Bote | website-marketing24dotcom

  24. Pingback: Ursula Haverbeck erneut wegen „Volksverhetzung“ verurteilt | Der Trutzgauer Bote | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  25. 23

    Adler

    Roger Dommergue Jüdischer Autor und Lehrer

    Jetzt der Holocaust. Er ist die fantastischste, was soll ich sagen,
    ich kann kein Wort finden das abfällig genug…. das zur Holocaust-Geschichte passend wäre. Es ist wirklich die fantastischste Täuschung – und wenn ich Täuschung sage, rede ich von erniedrigender Täuschung, dreckiger, ekelerregender Täuschung-
    die uns die Geschichte je präsentierte.
    Da gibt es noch eine andere, der berühmte Auszug aus Ägypten.
    Man hat uns Glauben gemacht, dass sie aus Ägypten geflohen sind und der Pharao sie nicht loslassen wollte.
    Tatsächlich war es das genaue Gegenteil. Im Nahen Osten….
    Moses war des Mordes verurteilt, wurde aber nicht hingerichtet, weil er den Rang eines Prinzen hatte.
    Und man hat ihn zurückgeholt und beauftragt, mit diesen Leuten fertig zu werden und woanders hin zu bringen. Das war die erste Lüge, siehst Du. Und es endete mit dem Holocaust. Eine so enorme Lüge, eine wahnsinnige Lüge…. eine Lüge auf dem Niveau des Grundschulabschlusses. Ja. Es ist sehr einfach: 6 Millionen. Starten wir mit den 6 Millionen. 6 Millionen sind ein Land wie die Schweiz. Gut. Siehst du die Größe der Schweiz? Richtig.
    Natürlich kannst du 6 Millionen in die hälfte der Fläche reinpassen. Selbst in ein viertel davon. Selbst in ein Achtel! Stell dir die Größe des KL Ausschwitz vor, denn es geschah ja in Ausschwitz, angeblich. Es hält einer Überprüfung nicht stand.
    Zuerst einmal, da ist nicht genügend Platz für diese 6 Millionen.
    Das ist die erste Sache. Dann, wären 6 Millionen vernichtet worden, hätte es Asche gegeben. Tausende von Tonnen davon. Denn Millionen an Menschen, das ergibt eine ganze Menge Asche,
    glaub mir. Ein großer Pappkarton pro Körper. Also siehst du die 6 Millionen Pappkartons, und wie viele Tonnen Asche sie ausmachen? Nun die Asche, falls sie vergast wurden, da wären automatisch Spuren von Cyanwasserstoff gewesen. Diese Asche wurde niemals gefunden, Asche wurde niemals untersucht,
    Cyanwasserstoff wurde(darin) nie gefunden. Gut.
    Diese Gaskammern befanden sich angeblich direkt angrenzend bei den Krematorien. Zyklon-B ergibt ein hochentzündliches und explosives Gas, stell Dir für einen Moment vor eine Gaskammer neben einem Krematorium vor. Das würde ganz schöne Feuerwerke geben. Dr. Ra und Dr. Heli waren die Leiter von Degesh, dem großen Hersteller und Versorger von Zyklon-B.
    Sie wurden vor Gericht gestellt, 1959 glaub ich, sie sagten beide als Techniker aus dass die Vergasung, von denen wir sprechen,
    eine technische Idiotie seien, und völlig unmöglich mit ihrem Gas.
    Und ihr Gas wurde zu Hygienezwecken eingesetzt, in ganz
    Deutschland seit 1921. Es war allein fürs Entlausen gedacht, um diese Tragödie in den Konzentrationslagern im Winter zu verhindern, das sind die Typhus- Epidemien. Das hier, das ist etwas ernsthaftes (Typhus). Alles andere ist Dichtung, abscheulich
    Und idiotisch. Zyklon-B, daher kann es nicht sein…. Zyklon-B… Wenn man Cyanwasserstoff zum Vergasen von Menschen einsetzt, gibt es eine Gaskammer die EXTREM komplex ist, und für eine Person, manchmal auch zwei, aber meist eine Person. Es ist sehr komplex und schrecklich kostspielig. Jeder kann sich das anschauen, so wurden in den USA Menschen hingerichtet.
    Und da gab es einen Mann, der die Gaskammern in den USA instand hielt, namens Leuchter, Fred Leuchter.
    Frage: Der nicht an die Gaskammern glaubt?
    A: Es ist nicht so, das er nicht an sie glaubt. Er wurde als Experte zu den „Gaskammern“ in Auschwitz geschickt, von Herrn Zündel. Er fertigte einen so großen Bericht an, er kam zum Ergebnis dass es überhaupt keine Gaskammern gab. So hatte zu jener Zeit Polen nach einer Gegenprüfung verlangt, auch Österreich verlangte eine Gegenuntersuchung, und beide bestätigten lediglich Leuchters Resultate. Was Dir niemand mitteilen wird. Und ich sage Dir: Bestätigt von beiden, Österreichischen und Polnischen Expertisen.
    Frage: Diese Dokumente sind also nicht….
    A: Ha, diese Dokumente sind bekannt, sie sind offiziell aber niemand erwähnt sie! Ihnen gehören die TV-Sender, warum sollten sie Dir über den Degesch-Prozess erzählen? Oder über die Polnischen und Österreichischen Gegenprüfungen?
    Frage: Deshalb haben sie es auch verboten, seit 1977 glaube ich
    Alle Debatten über die Themen des Revisionismus?
    A: Natürlich! Der Beweis ist das Gayssot-Gesetz. Hör mal: Braucht man ein Stalino-Orwell`sches Gesetzt um die Wahrheit zu verbreiten?
    Falls ich diese Frage stelle, sagt ein jeder Nein. Daraus folgt, da
    Wir dieses Gesetz verabschieden mussten, ist es Beweis dafür dass die Geschichte eine Lüge ist. Man braucht kein Gesetze, um die Wahrheit zu belegen. Wahrheit ergründet sich durch Argumente und Beweis. Und da gibt`s noch etwas anderes. Herr Faurisson, Prof Faurisson, von der Fakultät in Lyon. Er hatte um eine offene Diskussion gebeten, mit so vielen Vernichtungsvertretern wie sie wollten. Ein Publikum so groß wie sie wollten. Ihm wurde solch ein Forum nie geboten! Und sie werden es ihm nie geben. Denn jeder weiß sehr wohl, dass er recht hat.
    Frage: Danach fragte IÀbbe´Pierre(berüchtigter Prister) kürzlich
    Auch. A.Wer? F: IÁbbe Pierre fragte ebenfalls nach einer Debatte.
    A: Er bat darum aber wurde abgewiesen. Sie taten so als würden sie es akzeptieren, und verweigerten sich sofort.
    F: Und niemand erwähnt ihn seither.
    A: Es sind solche ekelhaften Tricks!
    Alle Leute, die ein wenig etwas denken, wissen ganz genau dass es ein Schwindel ist. Aber sie sehen es auch im TV immer wiederkehren! Du öffnest die Zeitung, Ich sah den Vater Michael, den Pseudo-Historiker, der redet immer noch von den 6 Millionen, den Gaskammern, den armen Juden…. Er muss selbst jüdisch sein,
    auch wenn er`s nicht ist, so könnte er genauso einer sein. Der übliche Zombie, der für eine Zeitung schreibt. Ein Jornalist, der seinen Arbeitsplatz behalten möchte, schreibt Blödsinn oder er verliert ihn. Es ist also ganz einfach, nicht wahr?
    F: Wäre wie mit einem Doktor, der die Kranken heilt und dafür rausgeschmissen wird.
    A: Ganz genau. Ein Doktor, der aussagt dass das Immunsystem durch systematische Impfung komplett zerstört wird, was selbst dem Durchschnitts-Heini einleuchtet, dieser Doktor ist erledigt.
    Und so ist es mit dem Holocaust. Brauchen wir weiter darauf bestehen? Du kannst da mit Büchern und anderen Dingen weiter gehen, ich glaube diese Wahrheiten sind fundamental.
    Ich werde aber erwähnen dass in Lugano, in der Schweiz, gab es eine 3-stündige TV-Debatte über den Holocaust. Mit dabei waren Vernichtungsvertreter und Revisionisten, und es war so ein Quotenschlager dass es den folgenden Monat wiederholt wurde. Und es zog die Aufmerksamkeit einer Italienischen Zeitung namens Storia Illustrata auf sich. Sie wollten Faurisson eine Kolumne geben. Was nicht lange hielt, denn ich kann mir vorstellen wie meine Mitjuden die Sache angingen, sie erstickten das Projekt warscheinlich schleunigst. Niemand weiß von der Lugano-Debatte. Und doch gibt es sie. Du kannst sie sehen, Leute sprechen darüber usw.

    Ps: Youtube
    Das Problem mit den Gaskammern von Robert Faurisson

    Die Lüge wird sterben!

    Antworten
    1. 23.1

      Trutzgauer-Bote.info

      Eine sehr beeindruckende Erfahrung innerhalb meines Erkenntnisprozesses war, daß die schärfsten Gegner und Kritiker der „Auserwählten“ aus deren eigenem Lager kommen.

      Ein echtes Glanzlicht ist dabei die Schrift „Auschwitz: Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten“, des damals in Frankreich lebenden Juden Roger G. Dommergue Pollaco de Menasce, der in seinem 1989 erschienenen Aufsatz auch schrieb:

      “… daß der Nationalsozialismus die letzte Chance des Menschen, der letzte Versuch des Wiederauflebens einer traditionsreichen Gesellschaft entsprechend den Gesetzen der Natur war …”

      Roger G. Dommergue „Auschwitz: Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten“

      Antworten
    2. 23.2

      Triton

      Wenn man sich die technischen Umfänge einer realen Gaskammer mal anschaut, welche in den VSA stehen und nicht in Deutschland, und wenn man einigermaßen eine Ahnung von Technik hat dann stellen sich unweigerlich Fragen, die nach Antwort verlangen.

      Wie beim Alupapier-Mondgefährt, wenn man sich die Karre anschaut dann kann man sehen, daß man damit maximal in Hollywood von einer Bühnenseite zur anderen fahren könnte.
      Also wenn die Menschen mal Hirn einschalten und Augen öffnen wurden, dann könnte sich Frau Haverbeck auch so manche Rede ersparen.

      Antworten
    3. 23.3

      Wilhelm Tell er Miene

      Heil Dir Adler!
      Eine kleine Berichtigung, Deines sonst hervoragenden Kommentars. In Auschwitz wurden 2 Millionen Juden erlogen / verlogen/ zu Tode gelogen . Aber das ist ja weiter unerheblich! Gelogen sind die Zahlen so oder so.
      Es ist für mich aber erschreckend, wie man s e l b e r dieser Scheiße aufsitzen konnte.
      Selbst wenn man optimal rechnet, ist die maximale Kapazität der Krematorien die es in Auschwitz gab, mit rund 57000 Leichen die hätten verbrannt werden können, zu berechnen! Wo sind die restlichen 1,95 Millionen Juden hin? Man hätte diese Rechnung schon in der 4.Klasse ohne große Schwierigkeit erledigen können.

      und die Wahrheit bricht sich immer einen Weg!

      Antworten
      1. 23.3.1

        Adler

        Heil Dir
        Wilhelm Tell er Miene

        Das ist doch ganz einfach, allen in Deutschland war es bekannt, wenn sie Wiederworte geben, dass sie dann Umgebracht werden, oder soll ich sagen, die „Befreier“ hätten sie sonst vom Leben befreit!
        Kaum war das Ding am 08 Mai Damals gelaufen, kamen die so „schrecklich verfolgten“ Juden aus allen Löchern, um sich zu Rächen.
        Die Macht der Feiglinge bestand schon immer in der rohen Gewalt gegen Wehrlose.

    4. 23.4

      Wilhelm Tell er Miene

      Guten Morgen Deutschland, heil Adler!
      Schön von Dir die Worte des Trostes zu lesen. Aber in anderen Fragen habe ich auch schon angefangen zu hinterfragen. Ich habe mich schon früh mit „sowjetischer“ Revolutionsliteratur befasst, und irgendwann kam bei mir die Frage auf, woher hatten die Roten plötzlich eine Armee zu Verfügung, die 23 Invasionsarmeen binnen eines halben Jahres aus dem Land fegt. Antwort war: die wurde im Winter in Sibirien aufgestellt! Stellte sich für mich die nächste Frage: Wer stellt im Winter in Sibirien eine Armee auf, bewaffnet sie, verpflegt sie und hält sie bei Laune? Die Bertechtigung dieser Zweifel wurden mir von einen Arbeitskollegen Jahre später „bestätigt“ der als Kind mit 5 Jahren die Deportation der Wolgadeutschen nach Sibirien `41 mit gemacht hat. Die Erzählung wie dort Winter aussieht! 5Minuten hinsetzen, und Ende im Gelände! Dann gibt es nur noch Manna zu löffeln!
      SSieg Heil

      Antworten
  26. Pingback: Honigmann-Nachrichten vom 23. November 2016 – Nr. 973 | Der Honigmann sagt...

  27. Pingback: Honigmann-Nachrichten vom 23. Nov. 2016 – Nr. 973 | Terraherz

  28. 24

    deutsches Mädchen

    Wow!
    Dreimal zu Haftstrafen verurteilt wegen „Uneinsichtigkeit“!
    Sind das Richter oder Kindergärtner?
    Ich bin gespannt wann der erste Richter sich auf den Boden schmeißt und mit den Fäusten darauf trommelt und schreit: „Ich will, ich will, ich will aber, dass du endlich meiner Meinung bist!“
    Kein Wunder, dass hierzulande die Straftaten zunehmen. Die Ehrwürden vom Gericht sind ja voll damit beschäftigt alte Leute zu „erziehen“!
    Dabei erreichen sie dadurch doch nur das Gegenteil! Irgendwann muss sich zwangsläufig der letzte Vollpfosten fragen, wie es sein kann, dass man einer beinahe 90 Jährigen nicht einfach ihre Meinung lassen kann!

    Kopfschüttel!

    Antworten
    1. 24.1

      denknach

      Hallo deutsches Mädchen!

      Schau dir doch einfach mal die Kommentare hier an…

      Zweieinhalb Jahre Haft für Holocaust-Leugnerin

      Entweder da sind viele Trolle dabei oder aber es gibt viel zu viele Menschen, die vergessen haben, was Menschenrechte sind. Aber nein, den Holocaust zu leugnen kann man natürlich nicht dazu zählen, das ist ja schließlich Volksverhetzung da der Holocaust ja offenkundig ist. Vor dem Gericht war auch eine Gruppe zu sehen mit einem Banner „Faschismus ist keine Meinungsfreiheit“. So ne leere Worthülse…. Das Schlimme ist, selbst Fakten helfen bei diesen pawlowschen Hunden nicht mehr…

      Es ist wirklich bitter. Hoffentlich wird bald aufgeräumt.

      Schöne Grüße
      denknach

      Antworten
      1. 24.1.1

        deutsches Mädchen

        😀

        naja, ob das Trolle sind weiß ich nicht…gut möglich!
        Aber selbst wenn man anderer Meinung ist oder noch so „links“ sollte man sich so langsam mal nach der Verhältnismäßigkeit zwischen Straftat und Urteil fragen!
        Leute, die das nicht tun, bei denen ist schon alles zu spät! Die würden auch bei Steinigungen und Scheiterhaufen klatschen. Einfach ignorieren. Gibt ja zum Glück immer mehr kluge.
        Die Vernünftige breite Masse hat langsam aber sicher die Schnauze voll von derartigen Schauprozessen! Lange werden sie das nicht mehr durchziehen können.

      2. 24.1.2

        Anti-Illuminat

        Jeder Angestellte da schreibt 3-4 Kommentare und gut ist. Unsereins wird dort sofort gesperrt. Die Argumentation läuft da zu glatt. Das ist nie und nimmer echt. Vergleiche das mal mit Kommentare von Focus oder Welt. Selbst beim Spiegel, tagesspiegel und sogar bei der taz gibt es zumindest abweichende Meinungen.

        Es ist im übrigen allgemein bekannt das gerade die „öffentlich-rechtlichen“ alles zensieren was nicht auf Linie ist. Dies sind die schlimmsten. Aber nicht mehr lang…

      3. 24.1.3

        denknach

        @deutsches Mädchen: Ja, das hoffe ich auch, dass die meisten die Schnauze voll haben von sowas. Wichtig wäre nur, dass die Menschen auch Ihre Stimme erheben und sich zusammentun gegen diese Ungerechtigkeit.

        @Anti-Illuminat:
        Sehe ich auch so, war mir ebenfalls zu „glatt“, ohne mal eine Abweichende Meinung.

        Hier noch ein Video vom Zusammentreffen mit Frau Haverbeck vom 21.11. Hört mal ab 18:50 genau hin, noch etwas für diejenigen, die aktiv werden wollen…

      4. Ingoy

        Heil Euch!
        Gerade gefunden!
        Zitat aus dem Film von 1948:“ In Auschwitz kamen ca. 300.000 Menschen um….“
        Rechteinhaber :BRD
        Auftraggeber: USIS (United States Information Service)

        Welt im Film 137/1948

      5. 24.1.4

        Schweku

        Heil Ingoy,
        danke für die „300.000“ ! Und wenn die „Sieger“ die Versorgung der Arbeitslager nicht blockiert hätten,wären es noch viel weniger. Es sollten doch auch Aufzeichnungen irgendwo existieren über die genauen Todeszahlen bis 1944 ? Lassen sich diese Filme irgendwie sichern ?
        Sieg Heil

      6. Ingoy

        Heil Dir, Schweku!
        Wie man diese Filme sichert, kann ich dir leider nicht sagen. Aber wahrscheinlich einer der Kameraden vom TG😉
        Und zu diesem Filmchen…….diese Zahlen wurden in einem Schauprozess genannt. Dieser ganze Shoaismus ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten.
        Als ich wach wurde,brauchte ich ca.2Std……
        .2Std.!!!!!!
        Dann weiß man, daß man jahrelang belogen wurde. Das war für mich am schlimmsten…..einer so billigen Lüge geglaubt zu haben.
        Aber die Dämme brechen bereits und die Wahrheit wird dich tosend einen Weg bahnen !
        MdG Ingoy

      7. 24.1.5

        denknach

        In diesem Fall ist es reicht einfach den Film zu sichern. HIER ist der direkte Link.

        Bei vielen Seiten kann man sich die Filme ohne ein Extra Werkzeug sichern. Man muss halt einfach mal einen Blick in den Quelltext der Seite wagen und nach einem Link oder einer Ressource ausschau halten, bei der es sich um den FIlm handelt oder handeln könnte. Das sind heutzutage wohl überwiegend Dateiendungen wie etwa .flv, .mp4, .avi oder .mkv bei Videos.

        Den Quelltext kann man eigentlich in allen Browsern (zumindest in Windows) mit der Tastenkombination „STRG-U“ anzeigen lassen.

        In diesem Fall findet mann dann in Zeile 110-113 den relevanten Bereich:

        Es reicht aber nicht, /device_barchext/dev1/2014/02-12/6e/11/file6d51oakmnxcf4te2a45.mp4 zu kopieren, da fehlt der Anfang.

        In Firefox oder Chrome wird dieser Bereich in blau, alsi als Link dargestellt. Man erkennt es daran, dass sich der Mauszeiger über diesem Text verändert. Man fährt also auf der Quelltextseite mit dem Mauszeiger über den Link und macht einen rechtsklick. Dort steht dann unter irgendwo „Link Adresse kopieren“ oder „Adresse des Links kopieren“. Dann habt ihr die vollständige Adresse wie z.B. „https://www.filmothek.bundesarchiv.de/device_barchext/dev1/2014/02-12/6e/11/file6d51oakmnxcf4te2a45.mp4“ in der zwischenablage, was ihr dann direkt in die Adressleiste des Browsers eingeben könnt. Dann versucht der Browser das Video direkt zu öffnen. Zum Speichern kann man dann normalerweise direkt per rechtsklick auf das Video klicken und „Speichern unter“ auswählen. Oder halt über „Datei“-> „Speichern unter“.

        Probier(t)s einfach mal aus, ob es klappt….

        Als Programm zur Videowiedergabe kann ich übrigens den VLC Player empfehlen. Der spielt nahezu alles ab und ist sehr einfach zu bedienen. den bekommt man hier: http://videolan.org/

      8. 24.1.6

        Schweku

        Heil Kamerad Nachdenk,
        danke für die ausführliche Anleitung (schon gespeichert), es hat auf Anhieb funktioniert.

      9. 24.1.7

        denknach

        Hallo Schwenku,

        das ist erfreulich, sehr gerne doch 😉 Ich bin immer ein Freund von einfachen Lösungen, stehe natürlich für Auskünfte auch generell gerne zur Verfügung.

  29. 25

    Ein Leser

    Guten Abend,

    wenn ich nächsten bei den Schwiegereltern bin bring ich der Frau einen Blumenstrauß vorbei.

    MdG

    Antworten
    1. 25.1

      Bernd Ulrich Kremer

      Heil Euch !

      Zeitzeugen berichten: HIER

      dazu passend:
      Welt im Film 137/1948 – 08.01.1948

      „Welt im Film“ berichtet über die Urteile im Krakauer Auschwitz-Prozeß von 1947/48.

      Die deutsche Wochschau „Welt im Film“ durfte 1948 noch über die Urteile im Krakauer Auschwitz-Prozeß von 1947/48 berichten. Von Gaskammern keine Spur und auch die 6 Mio Opfer-Lüge war 1948 noch nicht geboren. Nicht vergessen: Die 300.000 angeblichen Opfer wurden, um die „Wiedergutmachungszahlungen“ in Gang zu bringen, im Laufe der Jahre inflatiös auf 4 Millionen aufgebläht. Selbst der Papst wiederholte in seiner offenbar fortgeschrittenen Senilität diese von Zionisten erfundene 4 Mio Opferzahl.

      Original-Ton: „Insgesamt kamen nahezu 300.000 Menschen verschiedenster Nationen im Konzentrationslager Auschwitz um. (…) Das Konzentrationslager Auschwitz bleibt als Mahnmal der Schande so erhalten, wie es heute steht. Zum bleibenden Gedenken an seine 300.000 Opfer.“

      Nur 2-3 Jahre nach Kriegsende wußte also niemand (kein Überlebender, kein Opfer, kein Täter, kein Gericht) irgendetwas von „Gaskammern“, „Vergasungen“ und dergleichen!! Auch die Wikipedia hält sich entsprechend kurz beim Thema „Krakauer Auschwitz-Prozeß“ und erwähnt nur die öffentlichkeitswirksamen Verurteilungen und Vollstreckungen, um so den Eindruck eines „Vernichtungslagers“ aufrecht zu erhalten.

      Diese Wochenschau kann auf den folgenden Seiten heruntergeladen werden:

      Im BRD Bundesarchiv ist dieser historisch interessante Film noch in voller Länge zu sehen: Bundesarchiv, Welt im Film 137/1948, 8. Januar 1948, HIER (13m 17s, 640×480). Die „.webm“-Datei kann mit dem Firefox „DownloadHelper“ heruntergeladen werden, sie ist 105 MB groß.
      Als Ausschnitt und in guter Qualität noch auf Youtube:

      Als Ausschnitt in unserem Archiv auf NSL-Archiv.net bzw. NSL-Server.net (55s, 640×480).
      Auf Archive.org (55s, 640×480).

      Alle Verknüpfungen im Text wurden von der Redaktion eingefügt!

      Die Redaktion berichtet auch weiterhin, denn unsere treuen Leser, ein Teil der 0,2 %, haben in der letzten Zeit wichtige Werkzeuge erhalten. Der verblödete Rest der Menschheit ist uns völlig egal.
      Sollen doch die Juden Häuser geschenkt bekommen, von uns aus alle materiellen Besitztümer der sichtbaren Welt, denn es war und ist schon immer nutzloser Plunder, es wird ihnen nichts nutzen. Sie werden alles verlieren, noch vor dem Ende dieses Zeitalters. Mit „alles“ meinen wir alles. Solche Kreaturen wird es im kommenden Zeitalter – dem Allvater sei es gedankt! – nicht mehr geben.

      (Quelle: unglaublichkeiten.com)

      MdG.
      Bernd Ulrich

      Antworten
  30. 26

    Sabine

    Danke an Falke.

    Heil und Segen
    Sieg Heil
    Grüße von der Ostsee
    Sabine

    Antworten
  31. 27

    Kuno

    Ich Möchte mich bedanken für das Video Von denknach
    Diese Frau hat ein wissen und kann auch alles gut erklären ,wunderbar !

    GruSS

    Antworten
  32. 28

    Sparta Germania

    Heil Euch,

    Frau Haverbeck ist einfach nur eine Heldin für Deutschland, mehr Worte bedarf es dabei nicht.

    Anbei noch ein leider ziemlich langer aber interessanter Artikel.

    Erleben wir gerade die Auflösung des Lügenschutzgebiets Auschwitz?

    In diesem Sinne,

    Sieg Heil

    Antworten
  33. 29

    Brenda

    Heil Euch,

    ein Blick in den World Almanac 1933/48 HIER zeigt: the world population of Jews increased (!) between 1933 and 1948 from 15,315,000 to 15,753,000.

    MdG
    Brenda

    Antworten
  34. 30

    NSSA

    Heil Euch!

    Schon „in den eigenen Reihen“ wurden damals bereits kurz nach der Kapitulation der Wehrmacht die jüdisch-alliierten Lügen – bewußt oder unbewußt – gestreut, wie folgende Dokumente zeigen (auf unterer Seitenebene):

    HIER

    HIER

    In den dortigen Archiven sind aber auch im Allgemeinen weitere interessante und bewegende Dokumente zu finden, siehe:

    HIER

    HIER

    HIER

    Ihre Opfer waren groß, aber ihre Wünsche werden in Erfüllung gehen!
    „Und ihr habt doch gesiegt!“

    Sieg Heil!

    Mit deutschem Gruß °/

    NSSA

    Antworten
  35. 31

    Zimmermann

    Heil Euch, deutsche Volksgenossen!
    In der Tat, Ursula Haverbeck ist ein Mensch, an dem wir uns alle ein Beispiel nehmen sollten. Aber was tun wir? Wir gehen mit unserem „Widerstand“ gegen das verbrecherische BRiD-System nur bis zu einer „roten Linie“ – die Grenze, Jenseits der man uns der Volksverhetzung beschuldigen könnte –aus Angst, uns könnte es so ergehen wie der Heldin Haverbeck. Ich gebe zu, dass auch ich. 80-jähriger halbseitig gelähmter Rollstuhlfahrer, zu diesen Ängstlichen gehöre. Weil ich die letzten Jahre meines Lebens nicht hinter Gefängnismauern verbringen möchte – ohne meine Frau und meine Hunde und Katzen, die mich trotz meiner Behinderung brauchen.
    Nun hoffen wir Nationalsozialisten ja auf eine baldige Änderung, darauf dass „der Wind sich dreht“, wie die großartige deutsche Sängerin in ihrem gleichnamigen Lied in Aussicht stellt. Aber wir warten und warten und warten, darauf, dass unsere reichsdeutschen Kameraden bald eingreifen mögen – so sie denn wirklich existieren, und wenn ja, dass sie überhaupt noch interessiert sind an uns, an ihrer eigentlichen Heimat.
    Ich treffe mich zwei mal im Monat mit gleichgesinnten deutschen Volksgenossen in meiner Wohnung, alle über siebzig, und wir diskutieren über Deutschlands glorreiche Vergangenheit und die gegenwärtige beschissene Situation. Und stets taucht die Frage auf, ja wann kommen denn die Reichsdeutschen endlich, wie lange wollen die denn noch zuwarten und das deutsche Volk, das zunehmend am aufwachen ist, leiden lassen! Jeden Tag, der vergeht, geht Deutschland einen Schritt weiter dem Abgrund entgegen. Gestern las ich über einen deutschstämmigen Amerikaner, dessen Elter aus Düsseldorf stammen. Er besuchte die Stadt seiner Eltern wieder einmal nach zehn Jahren und er war entsetzt über das was er vorfand: er fand im Unterschied zu seinem letzten Besuch keine deutsche Stadt mehr vor, sondern eine türkisch/arabische., in der das Straßenbild von kopfbetuchten und Burka tragenden Frauen mit vielen lärmenden Kindern und schwarzbärtigen Männern beherrscht wird.
    Ich habe einige Blogs abonniert und was ich da tagtäglich zu lesen bekomme, verschlägt mir oftmals den Appetit auf Frühstück. Aber es sind die einzigen Quellen, um überhaupt noch mitzukriegen, was in unserem Land läuft. Und das alles sehen doch die Reichsdeutschen.
    auch. Deshalb ist die Frage, warum sie mit dem Eingreifen noch immer warten, mehr als berechtigt. Siebzig Jahre Unterdrückung sind doch wahrlich genug!
    Mit deutschem Gruß
    ein alter deutscher Patriot und Nationalsozialist

    Antworten
    1. 31.1

      Wilhelm Tell er Miene

      Heil Zimmermann !
      Zur Zeit ist es unsere Aufgabe, den Leuten die „erwachen“ wollen, dabei zu helfen. Niemand muß sich in Gefahr bringen,niemand muß weiter gehen als das er sich selber zutraut!
      Bei den deutschstämmigen Amis bekomme ich immer meine Bauchschmerzen. Es ist gerade unter den deutschen Auswanderen die Eigenheit, dass sie amerikanischen Boden betreten (einige die Brandfackel werfende Frau sehen) und ihre Wurzeln sofort vergessen ! Unter den Wütern im Wk waren viele deutschstämmige dabei. Desweiteren sollen diese mal daran denken, wessen politische Vorgaben von den Arschkriechern in Berlin da umgesetzt werden!
      Und zu guterletzt braucht man sich da nicht nur in Deutschland um zu sehen! Im Amiland sieht es doch genauso verheerend aus!
      Aber mal ne andere Frage: Haben unsere Wettermachende Freunde gerade im Judenland vergeSSen den WaSSerhahn auf zu drehen? Was meint Ihr?

      mit deutschen GruSS, Heil Hitlert

      Antworten
      1. 31.1.1

        Kuno

        Heil Euch Allen
        Was haben die Juden mit Deutschen Städten gemacht. Und was ist jetzt im Judenland
        Kanada
        Flugzeug verhinderte in 3000 m Höhe zu samen StoSS mit UFO
        Ab dem 01 09 wird offen gehandelt

        Sieg Heil

      2. Josef 57

        Heil Dir Kuno,
        im Moment brennt ganz Judistan.
        Heil Unseren Kameraden. Es wird offen gehandelt.

    2. 31.2

      Edda

      Heil Dir Zimmermann,
      schau doch bitte noch einmal nach oben, Kammler hat kurz etwas dazu geschrieben.
      Finde, etwas sehr angenehmes….
      Ganz persönlich. Wenn es einem so erwischt hat, mangelt es an Energie. Ich würde Dir gern helfen und Dir eine Möglichkeit zukommen lassen, wo Du je nach Bedarf, unabhängig vom Strom und allem, Deinen Energiehaushalt langsam aufbauen, erhöhen kannst. Nicht nur das, damit verbunden ist viel mehr. Wenn Du Interesse hast, teil ich Dir mehr dazu mit. Ich mach das gern, denn wir sollten uns schon untereinander irgendwie unter die Arme greifen.
      Lass es mich einfach wissen und im übrigen
      Heil und Segen für Dich, Deine Frau und Deine Hunde & Katzen
      Edda

      Antworten
    3. 31.3

      Kuno

      Heil Dir Zimmermann
      Hast Lange nichts Mehr von Die Hören lassen ?
      Schau in den Himmel
      Sterne Bewegen Sich
      Flugzeuge fliegen um die Ecke
      Der Becher der Weisheit besteht aus Holz

      GruSS an Dich

      Antworten
  36. 32

    Zimmermann

    Ich habe vergessen, den Namen der erwähnten Sängerin zu nennen: Sie heißt Annett Müller und hat viele Lieder für Deutschland gesungen, z.B. „Eine Rose für mein Deutschland“. Noch kann man ihre Lieder von Youtube herunterladen – noch ……………….

    Antworten
  37. 34

    Der Denker

    Heil Dir, Neunwächter! Immer wenn ich eines der Lieder von Annett höre, bekomme ich unwillkürlich Tränen in die Augen. Aber nun habe ich eine Frage. Wie lädt man einen Video-Clip in einen Blog? Ich habe immer nur den Link angegeben. Und noch eine Frage (Du verfügst offenbar über entsprechende Kenntnisse): Du hast eine Laterne vor Dein Pseudonym gesetzt, ich würde auch gerne so etwas tun, aber ich habe keine Ahnung wie. Danke für Deine Antwort. Mit deutschem Gruß
    (ab jetzt) Der Denker

    Antworten
    1. 34.1

      Neunwächter

      Der Denker, bei der Judentube klick direkt unter dem Filmbeitrag auf “Teilen“ und dann auf “Einbetten“. Wenn Du das HTML von dort holst und in einen Kommentar einfügst, dann wird der Film eingebettet.

      Das mit dem Logo hat der Alte Sack ausführlich erklärt: Gravatar.

      Heil und Segen!

      Antworten
      1. 34.1.1

        Ingoy

        Also ich bin für das erstellen eines Gravatar wahrscheinlich zu doof……kriege es nicht hin…
        MdG Ingoy

      2. 34.1.2

        vindr

        Heil Dir Ingoy
        Ich hab auch eine Zeit lang probiert, bis ich es geschafft habe.
        Du brauchst dafür zuerst eine neutrale epostadresse. Auf der Seite https://de.gravatar.com/
        findest Du oben rechts „Anmelden“, dort klickst Du drauf und kannst Dich anmelden bzw unter „Create an Account“ ein Profil anlegen, d.h. epostadresse, Benutzername und Paßwort wählen und eintragen. Dann auf „sign up“ drücken und Du kannst Dein Wunschbild hochladen.
        Hoffe, ich konnte helfen. Viel Erfolg!

      3. Der Denker

        Heil Dir, Ingoy
        wie Du siehst, hat es dank Deiner Anleitung geklappt.
        Vielen Dank.

      4. Ingoy

        Heil Dir, Vindr✋
        Vielen Dank für deine Hilfe, ich versuche es morgen mal.😉
        MdG Ingoy

      5. 34.1.3

        Frigga

        @ Ingoy – ich habe es auch nicht geschafft, fand es auch kompliziert, musste mehrmals den Alten Sack belaestigen, der eine Engelsgeduld hatte.

      6. 34.1.4

        Kleiner Eisbär

        Hallo Frigga,

        ich finde es faszinierend, daß Du vollkommen zutreffend dem Alten Sack seine Engelsgeduld am 17.02.2017 um 20:17 Uhr bescheinigst… 😉

        Gruß vom kleinen Eisbären

  38. 35

    Ingoy

    Heil Dir, Der Denker,
    du hast da etwas verwechselt 😊
    Der Dank gebührt Vindr!
    MdG Ingoy

    Antworten
  39. 36

    Kleiner Eisbär

    Und wieder Lena Böhm…

    „Volksverhetzung

    Neue Freiheitsstrafe für Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck

    Erneut hat das Amtsgericht Detmold die Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Trotz fünf offener Freiheitsstrafen bleibt die 88-Jährige vorerst auf freiem Fuß.

    Das Amtsgericht Detmold hat die Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck wegen Volksverhetzung und der Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener zu zehn Monaten Haft verurteilt. Zum fünften Mal seit November 2015 legte damit ein Gericht der Rechtsextremistin eine Freiheitsstrafe ohne Bewährung auf.

    Insgesamt fünf Jahre und neun Monate muss die 88-Jährige ins Gefängnis. Weil Haverbeck aber stets Berufung einlegte, sind die Urteile noch nicht rechtskräftig und sie muss die Haft nicht antreten. Die erste Berufungsverhandlung ist erst für den Juni dieses Jahres terminiert.

    Hintergrund der neuerlichen Verurteilung: Nach einem Prozess am Amtsgericht Detmold im September vergangenen Jahres hatte Haverbeck Schriftstücke an Journalisten, die Richterin und den Staatsanwalt verteilt, in denen sie abermals den millionenfachen Mord an den Juden leugnet.

    …“

    Neue Freiheitsstrafe für Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck

    Antworten
  40. 37

    Wilhelm Tell er Miene

    Heil Kameraden!
    Ein Vorteil hat die Pharse, sie „kotzen“ über die gute Kondition von Frau Haverbeck! Ich hoffe für diese standhafte Frau, dass sie den Neubeginn der deutschen Zeit noch mit erleben darf!
    SSieg Heil , SSieg Heil Frau Haverbeck

    Antworten
  41. 38

    Kuno

    Heil Euch allen in nah und fern
    wir sollten alle eine Kerze für Frau Haverbeck zum Leuchten bringen .

    Sieg Heil

    auch mal gemeinsam ?

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.