Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

6 Kommentare

  1. 1

    Manuel Wagner

    Diese besonderen Menschen besitzen einen wahrhaftigen Zauber, einen der aus tiefsten Grunde kommt, von den Wurzeln unseres Volkes. Die Kraft dieser Wurzeln, diese geistige und körperliche Heilwirkung geht auf diese Menschen über.

    Und sie besitzen die meisterliche Gabe, mit diesen Zauberkräften auf uns einzuwirken, wenn wir fähig sind uns diesen zu öffnen. Diese Besonderen unter uns tragen den Lebensquell unserer Ahnen in sich, und damit tränken sie den Boden unseres Daseins, des deutschen Lebens. Sie bewahren die Erinnerungen an all die Zeiten unseres edlen Volkes in ihrer Seele, und sie können diese aufschlagen wie ein Buch – wir müssen nur darin lesen, und werden belohnt.

    Ja, sie senden ein Licht aus, ins Dunkel dieser wirren Gegenwart. Auch um den Weg in die bessere Zukunft zu finden. Von dem, was diese Menschen sich bewahrt haben, lernen wir zu uns selbst zu finden, nicht als Einzelner, als Volk – und das macht Stark. Nehmen wir uns diese Besonderen als Leitbilder, dann wird aus dem vermeintlichen Zauber, der sie umgibt, eine Energie zum Leben.

    Eines der Bilder in diesem Beitrag zeigt eine wahrhaft Besondere, mit ganz starken Zauber – Ursula Haverbeck, sie trägt eine gewaltige Kraft in sich. Schon ihre ewig jungen Augen senden Energie und Hoffnung aus. Diese edle Haltung einer wundervollen Frau, zeugt von Mut und Offenheit. Sie ist eine ritterliche Hüterin unserer alten Wurzeln, eine Quelle des Besonderen. So verkörpert sich Kraft, die Leben heißt.

    MdG

    Manuel

    Antworten
  2. Pingback: Besonders | Der Trutzgauer Bote | website-marketing24dotcom

  3. Pingback: Besonders | Der Trutzgauer Bote | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  4. 2

    Otto Rahn

    Ich verneige mich in voller Hochachtung vor dieser selbstlosen edeln Frau,in so einer Zeit scheint Sie wie ein Wunder zu wirken.Diese Kraft und dieser Mut,den Sie ausstrahlt ist nicht in Worte zufasse. Diesen wunderbaren Menschen zusehen,wahr zunehmen wie er Handelt.Gibt mir den Antrieb noch mehr an mir zuarbeiten,ein guter Nationalsozialist zu sein.Deutschalnd Sieg Heil

    Antworten
  5. 3

    Gunnar von Groppenbruch

    Diese besonderen Menschen, die das Deutsche Mädchen hier so wunderbar beschreibt, hat es vereinzelt schon immer gegeben. Heute treten sie vermehrt auf.
    Es sind sogenannte „alte Seelen“, Seelen, denen besondere Kraft, Weisheit und Ausstrahlung innewohnen.
    Es sind die Blauen-, die Indigo-, die „neuen“ Kinder, die dazu ausersehen sind, auf dem Weg in die spirituelle Zukunft voran zu gehen.
    Sie selber wissen das nicht!
    Sie müssen ihren Weg aus eigener Kraft finden, und manch eines gerät dabei unter die Räder, zerbricht an den Hemmnissen, die einem jeden heutzutage vom $y$t€m in den Weg gelegt werden.
    Wenn aber deren Überwindung gelungen ist, gehen diese Menschen ihren Weg, wissen meist nicht, welche Vorbildrolle sie ausfüllen, gehen einfach los, gefolgt von vielen, die auch nicht mehr wissen, aber erkennen, daß sie jetzt diesem Pfade folgen müssen, den der Eine da vorne vorangeht!
    Wenn aber eine dieser „alten Seelen“, eines dieser „neuen Kinder“, erkennt, wer er eigentlich ist und welche Aufgabe er hier zu erfüllen hat, ist er in der Lage, eine ganze Welt von Feinden zu überwinden und seine Anhänger, sein ganzes Volk sogar aus der finstersten Finsternis geradewegs in das strahlendste Licht zu führen, in dem kein Schatten mehr zu bestehen vermag!
    WIR hatten dieses Glück, und die Leuchtkraft SEINES Vorbildes wird noch nachwirken, wenn von seinen Gegenspielern noch nicht einmal mehr die Namen bekannt sind!

    Antworten
    1. 3.1

      Kleiner Eisbär

      Ja Gunnar, die Leuchtkraft dieser Jahrtausendpersönlichkeit Adolf Hitler strahlt weiter!

      „…

      „Hitler war nicht der erste, der gegen die Juden kämpfte, er war nur derjenige, der das jüdische Wesen seziert und das Geheimnis seiner Seele gelüftet hat. Jedoch hat sich der arische Geist gegen die Juden schon lange ohnmächtig gewehrt. Der Jude wertet ab und wertet um, trübt dadurch die Charakterorientierung, zerpflückt, zergliedert und schafft neue Begriffe, beweist, dass schwarz weiß sein muss und wir nur deshalb schwarz als schwarz ansehen, weil wir falsch zu sehen gewohnt sind, und verbiegt mit allen Mitteln der Intelligenz – vorwiegend durch das Wort als Meister einer sophistischen Dialektik – die natürliche Geradlinigkeit der Empfindungen.“

      Hitlers Kampf gegen die Minusseele war kein Kampf gegen die Person und überhaupt kein Rassenkampf im gewöhnlichen Sinne. Vielmehr richtete sich sein harter Gegenstoß ausschließlich gegen die nur diesem semitischen Volksstamm arteigenen, zersetzenden Minusseelenkräfte. Er hat diesen Kampf weder gewollt noch herausgefordert: Würden uns die Juden in Ruhe gelassen, würden sie, gleich allen Angehörigen anderer Fremdrassen, sich auf die Rechte und Pflichten eines Gastvolkes beschränkt haben und sich nicht mit echt jüdischer Dreistigkeit als bevorrechtigte Arier gebärden, hätten sie wohl kaum einen Grund, sich über unsere Feindschaft zu beklagen. Der Jude an sich stört uns nicht; uns stört – und zwar ganz erheblich – das dekompositorische Ferment seiner Art, seine Ab- und Hintergründigkeit, kurzum die Teufelssaat einer ruhelosen Minusseele.

      …“

      Ganze Buchbesprechung beim National Journal…

      Wer war Adolf Hitler?

      Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.