Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

22 Kommentare

  1. 1

    Wilhelm Tell er Miene

    Heil Kameraden,
    Oha das Vampir war mir nicht bekannt, ich kannte nur das Infrarot Nachtzielgerät vom P VII
    „Königstiger“. Was es nicht alles so gibt. Aber wir haben ja auch in der Schule gelernt, dass die Amis den ersten elektronischen Rechner gebaut haben und den Krieg haben se ja auch gewonnen und waren auf den Mond und…………….

    Heil Hitler

    Antworten
    1. 1.1

      Schmitti

      @ Wilhelm Tell er Miene

      Das einzige was dieser dumme Ami kann ist Krieg spielen und Patente rauben – zu mehr ist dieser Salongsoldat nicht in der Lage.

      Und den Krieg hat er nur durch das große Potenzial an Kriegsgerät und Menschenmaterial gewonnen – jedoch geistige Überlegenheit wie die der unseren hatte der dumme Ami nicht besäßen. 😉

      Daher ein Heil Hitler auf unsere deutsche Wehrmacht und der Endsieg wird unser sein‼

      Mit deutschem Gruß

      Antworten
      1. 1.1.1

        Wilhelm Tell er Miene

        Heil Schmitti,
        Jetzt könnte man sagen, dummer Ami wäre eine Beleidigung. Aber selbst das stimmt nicht. In seinen Buch :> Sie sagten Frieden und meinten Krieg<,
        beschreibt der amerikanische Richter J.V. Denson die wahren Kriegsursachen der Kriege der VSA seit 1841! Unter anderen warum es wirklich zum Bürgerkrieg 1861 kam ! Die Industrie der VSA war von Anfang an nicht Konkurenzfähig gegen die Industrie aus Europa ! Es sind nicht die "Leuchten" der alten Welt nach Übersee gegangen! Das einzige was sie wirklich gut in den Griff bekommen haben, ist den "Markt" mit minderwertigen Kram zu überschwemmen.
        Das sieht man auch an seiner "Art" der "hohen Kriegskunst"! Mit dem Dampfhammer Walnüsse knacken hat das mal jemand genannt! Und wenn das nicht funktioniert, sitzen sie in der Ecke und heulen.
        Auf deutscher Seite ist bis zur Kapitulation der Wehrmacht immer Wert auf eine Qualitativ hochwertige Ausrüstung und Bewaffnung gelegt worden! Mein Opa hat an den Triebwerken der 262 als Schlosser in der Versuchsabteilung mit rum geschraubt! Und als die Erprobung fertig war, sind die Mühlen geflogen!
        Der Ami baut bis heute nur Weckwerfknarren und so!

        Deshalb auch ein Grund warum es eben nicht anderst geht auSSer :
        SSieg Heil

  2. 2

    Aufgewachter

    „…das große Potenzial an Kriegsgerät und Menschenmaterial…“

    Und Verrat nicht zu vergessen, der wirkte sich schlimmer aus *seufz*

    Antworten
    1. 2.1

      Schmitti

      @Aufgewachter

      Das ist ebenfalls richtig – der Verrat an unsere Wehrmacht und Volksdeutschen, aber die sollen noch alle ihre gerechte Strafe erhalten, sowie die gesamte Verbrecherbande der BRiD‼

      Mit deutschem Gruß

      Antworten
    2. 2.2

      Trutzgauer-Bote.info

      Ohne Verrat wäre der Geschichtsverlauf ein komplett anderer gewesen!

      Die Hochverräter sind ein ganz besonderes Kapitel.

      Der Einzige, der alle getäuscht hat, wie auch später gut recherchierende Buchautoren, war Admiral Wilhelm Canaris. Wenn man von diesem Fehler absieht, sind die folgenden Bücher sehr aufschlußreich:

      Verrat in der Normandie

      Verrat an der Ostfront

      Antworten
      1. 2.2.1

        Wilhelm Tell er Miene

        Richtig Kurzer!
        Gerade „Generale“ wie den in Deinen Artikel beschriebene Speidel, sind da hervorzuheben!
        v. Schweppenburg und Rommel haben immer gefordert, daß die Panzerdivisionen näher am erwarteten Landungsraum in Bereitstellung sein sollten. Gerade die Panzerlehrdivision hatte auf dem Marsch zur Front dann schwere Verluste durch Bombenangriffe hinzunehmen!
        Aber über die Rolle von Canaris bin auch ich mir nicht im Klaren.
        Hat der die Verhandlungen mit Franco auf Anordnung in den Sand gesetzt?

      2. 2.2.2

        Edda

        Genau, der Verrat 1916 führte zur Niederlage im 1.Weltkrieg und zum Ausverkauf Deutschlands, letztendlich durch den Vertrag von Versailles.

        Habe soeben von einem Freund ein Video erhalten, ein etwas anderes Thema, falls Ihr es noch nicht kennt.

        Heil & Segen
        Edda

      3. 2.2.3

        Neunwächter

        Aufrichtigen Dank Edda. Diese Geschichte wird aktuell wieder aufgewärmt, die ältesten Einträge in der Judentube sind 4 Jahre alt. Trotzdem immer wieder schön! 😀

        Heil und Segen!

      4. 2.2.4

        Schmitti

        @ Trutzgauer-Bote.info

        Stimmt – wäre der unendliche Verrat nicht gewesen, dann hätte sich der Verlauf bestimmt zu unseren Gunsten entschieden.

        Und was diesen dummen Ami betrifft, der hätte eine zweite Angriffswelle am besagten D – Day eher nicht fortsetzen können, da er nur mit Muskelkraft und ohne Hirn stürmte, wie es heute wieder ähnlich zu sehen ist.

        Danke Dir für diese Verweise‼

        Mit deutschem Gruß

  3. Pingback: Das Zielgerät 1229 (ZG 1229) Vampir | Der Trutzgauer Bote | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

  4. Pingback: Das Zielgerät 1229 (ZG 1229) Vampir | Der Trutzgauer Bote | website-marketing24dotcom

  5. Pingback: Das Zielgerät 1229 (ZG 1229) Vampir | Der Trutzgauer Bote | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  6. 3

    Praezisionswerk

    Der Verrat war leider immens hoch. Ich habe die zwei Bände Verrat an der Ostfront gelesen, man kann gar nicht so viel Essen wie man kotzen möchte.

    Was anderes;
    Ich habe eine pdf gefunden die sehr interessant ist. Für mich waren auch noch viele Zitate die ich so noch nicht kannte; Warum werden Die Deutschen belogen? von Heinz Roth

    Und zu guter Letzt etwas Musik zum aufmuntern. Für mich mit das beste Album, hier mal drei Lieder

    Teja – Sieg Heil

    Teja – Für die Freiheit

    Teja – Festung im Eis

    Antworten
  7. 4

    Kradfahrer

    Heil Kameraden!

    Ein Hoch auf die deutsche Wissenschaft der 12 Jahre. Was hier in der kurzen Zeit alles geleistet wurde, werden wir wohl alle erst in naher Zukunft vollständig erfassen können. Erstaunliches tritt zu Tage, wenn man sich von gewöhnlichen Denkschranken befreit und nach dem Motto handelt, stellt die Physik auf den Kopf und ihr werdet Wunder erleben. Während wir heute als Ingenieure immer nur auf die Kosten schauen müSSen, wurde damals noch richtige Ingenieurkunst betrieben. Auf das wir in Zukunft an die herrliche Zeit wieder anknüpfen können und die wahren Erfinder endlich den wohlverdienten Ruhm bekommen. Es muSS ein Ende haben, daSS die meisten Erfindungen welche von Deutschen erdacht und erprobt wurden, von anderen einfach übernommen und als angeblich eigene Leistungen der Welt präsentiert werden.

    Sieg Heil!

    Antworten
  8. 5

    Thor

    Heil Kameraden,

    ist ja schon erstaunlich was die seinerzeit in Suhl hochqualitativ fabriziert haben. Vor einigen Jahren war Nikolai Kalaschnikow in Suhl, um seine Wertschätzung zu zeigen. Eigentlich hätte er Demut zeigen müssen für das, was Jene den Suhlern angetan haben, es wurde ja alles als „Reparation“ in die Sowjetunion verfrachtet und aus unseren Patenten hat man dann den Exportschlager AK 47 hervorgezaubert.
    Den Rest kennt ihr alle.

    Sieg Heil!

    Antworten
  9. 6

    Sabine

    Soldaten erzählen: Emil Klein – SA-Blutzeuge, HJ-Führer und Wehrmachtsoffizier

    Ein Zeitzeuge, danke an
    Kamerad Emil Klein, Jahrgang 1905 ehem. SA-Blutzeuge, Hitlerjugend-Führer und späterer Verbindungsoffizier der Wehrmacht bei dem Gebirgsjäger Regiment 98, erzählte 2009 von seinen Erlebnissen aus der Frühzeit der NSDAP-Mitgliedschaft 1920 bis hin zu seiner Gefangenschaft 1945.

    Über 90 Jahre ist der gescheiterte Hitlerputsch vom 9. November 1923 her. Als Angehöriger der 1. Kompanie des SA-Regiments München nahm Emil Klein aktiv am Marsch auf die Feldherrnhalle teil. Klein berichtet erstmals ausführlich über seine vielen persönlichen Erlebnisse in/aus der Frühzeit der NSDAP.

    Am 24. November 1920 nahm er im Münchener Hofbräuhaus an der ersten Großveranstaltung der NSDAP teil, beschreibt die Verbotszeit (1923-1925) und die Wiederzulassung der Partei im Jahre 1925. Bereits 1928 übernahm Klein die Führung der Hitlerjungend in Bayern, wurde 1935 zum Obergebietsführer der HJ ernannt und 1936 in den Deutschen Reichstag gewählt.

    Mit dem Kriegsausbruch am 1. September 1939 meldete er sich freiwillig zur Wehrmacht. Als Verbindungsoffizier des Gebirgsjäger Regimentes 98 erlebt er die Schrecken des Krieges bis zum Ende (seiner Gefangenschaft am 7. Mai 1945) mit.

    Das fesselnde Kriegstagebuch Russland 1941 von Kamerad Emil Klein gibt es hier zu erwerben: http://www.nuw-versand.de/index.php?page=product&info=1177

    Zusätzlich gibt es hier das sehr interessante Buch über die Blutzeugen der NS-Bewegung in der Weimarer Republik:
    http://www.nuw-versand.de/index.php?page=product&info=2805

    Quelle: HIER

    Heil Hitler
    Grüße von der Ostsee
    Sabine

    Antworten
    1. 7.1

      Sabine

      ups,Praezisionswerk war schneller. Schön das wir beide es gefunden haben.
      Ich habe noch etwas:

      Zielgerät 1229 Vampir

      Heil Hitler
      Sabine

      Antworten
    2. 7.2

      Schmitti

      @ Sabine

      Habe es nur überflogen – das muß unbedingt weit verbreitet werden, damit andere auch davon erfahren, wie es wirklich wahr‼

      Danke für diesen Link und bitte mehr davon‼‼

      Heil Hitler.

      Mit deutschem Gruß

      Antworten
  10. 8

    Sabine

    Heil Schmitti,

    ( Hochachtung den Helden, die sich nicht klein machen ließen)

    (Die Bildaufnahmen sind interessant, was der Sprecher sagt, nicht ernst nehmen,Zeitzeugen, zwischen den Zeilen hören, vielleicht konnten sie auch nicht die Wahrheit sagen, ). So sah ich mir die Doku an.

    ( ab 10.28 ,..daß der Bolschewismus bekämpft werden muß, das ist das größte Übel, nicht der russische Mensch,mit dem russischen Mensch haben wir nie ein Problem gehabt…)
    Hier ein Kommentar kopiert:

    thorsten Be vor 3 Wochen
    „Der 8. Mai 1945 war ein Tag des Elends,
    der Qual, der Trauer. Deutschland, das deutsche Volk hatten sechs Jahre lang im
    gewaltigsten Krieg aller Zeiten um die Existenz gekämpft. Die Tapferkeit und
    Opferbereitschaft der Soldaten, die Charakterstärke und Unerschütterlichkeit
    der Frauen und Männer im Bombenhagel des alliierten Luftterrors, die Tränen der
    Mütter, der Waisen, wer die Erinnerung daran zuschanden macht, lähmt unseren
    Willen zur Selbstbehauptung. Daran sollten wir am 8. Mai denken. Die Sieger von
    1945 erklären, für die Rettung der Humanität einen Kreuzzug gegen Deutschland
    geführt und gewonnen zu haben. Geführt auch mit den Mitteln eines
    Bombenkrieges, der das Kind, die Frauen, die Flüchtenden, die Greise genauso
    als Feind behandelte wie den regulären Soldaten. Der Tag der militärischen
    Kapitulation der deutschen Armee brachte den Alliierten den Frieden.
    Abermillionen von Deutschen brachte er die Hölle auf Erden. Haben die Sieger
    von 1945 keinen Anlass danach zu fragen, mit welchen Verbrechen sie dem Triumph
    ihres Kreuzzuges für die bedrohten Menschheitswerte das Siegel aufgedrückt
    haben?“ [1]
    Nach der Niederlage wurden über eine Million
    deutsche Frauen ihren Kindern grausam entrissen und nach Sibirien in Todeslager
    deportiert. Als diese Frauen auf sowjetischen Lastwagen abtransportiert wurden,
    schrien ihre Kinderchen hinterher: „Mutti, bleib doch hier!“ Keine
    Gedenkminute erinnert in der BRD an diese Schicksale, keine Politikerrede
    schließt diese beispiellosen Grausamkeiten und einmaligen Massenmordaktionen
    bei „Gedenkfeiern“ mit ein. Die deutschen Opfer werden von den BRD-Politikern
    bei jedem sogenannten Gedenktag für die Juden durch abscheuliche
    Beschuldigungen immer wieder aufs Neue getötet

    Heil und Segen und eine schönen besinnlichen Sonntag Euch Kameraden.
    Heil Hitler
    Grüße von der Ostsee
    Sabine

    Antworten
  11. 9

    Josef57

    Heil Kameraden,
    und noch ein Beweis, das die RD nicht untätig sind:

    3 Schiffswracks spurlos vom Meeresboden verschwunden

    GruSS
    Josef57

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.