Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

24 Kommentare

  1. Pingback: Einmal im Jahr, in der heiligen Nacht | Der Trutzgauer Bote | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

  2. 2

    Kuno

    Heil Euch Allen

    Die Stühle Stehen für Euch am Tisch ,und die Gläser und Teller sind Gefühlt .

    Nichts kann uns Tränen .

    3 fach Heil in nah und fern !!!

    Antworten
  3. 3

    Wilhelm Tell er Miene

    Heil Euch!

    Allen Kameraden, ob Nah ob Fern eine gesegnete heilige Nacht und geruhsame Weihnacht.
    Möge es die letzte unter dem Joch der Besatzung sein!

    SSieg Heil Wilhelm

    Antworten
  4. 4

    Ingoy

    Allen Volksgenossen ein schönes Fest!
    MdG Ingoy

    „Friede, Arbeit, Freiheit und Ehre sind die heiligsten Güter jeder Nation und die Voraussetzung eines aufrichtigen Zusammenlebens der Völker untereinander. Das Bewußtsein der Kraft und der wiedergewonnenen Einigkeit, unser aufrichtiger Wille, dem inneren und äußeren Frieden vorbehaltlos zu dienen, die tiefe Überzeugung von unseren Aufgaben zum Wiederaufbau des Reiches und unsre Entschlossenheit, nichts zu tun, was nicht mit unsrer und des Vaterlandes Ehre vereinbar ist, veranlassen uns, in dieser ernsten Stunde vor Ihnen, Herr Reichskanzler, das Gelöbnis treuester Gefolgschaft feierlichst abzulegen.“

    Antworten
    1. 4.1

      Arhegerich Od Urh

      Heil und Segen dem Kurzen und seinem Gespann,
      Heil und Segen allen meinen Volksgeschwistern
      hier im TB,

      Ich wünsche Euch allen eine schöne und
      be-sinn-lich(t)e Weihenacht.
      Geheimnisvolle Rau(ch)nächte und fürs neue Jahr
      Gesundhaith, Kraft und Stärke, Mut und
      Entschlossenhaith, Zuversicht und Beharrlichtkaith.

      Ehre und Treue sei unser heiligster Schwur.

      Ich grüße und lade ein seit Anbeginn aller Zeiten
      bis zum heutigen Tage alle Freiheitskämpferinnen
      und Freiheitskämpfer unseres deutschen Volkes
      sowie unserer weißen und damit weisen Menschenart
      Der einzigen weißen Menschenart auf dieser Erde.

      (Ein Lob an Gunnar, wir kennen uns Gunnar)

      Meine Religion ist mein Volk, und mein Volk ist
      meine Religion, denn eine andere Religeo gibt es nicht!

      Ich grüße und lade ein alle meine Ahnen seit Anbeginn
      aller Zeiten, an meiner Tafel Platz zu nehmen.

      Es ist mir eine auserordentliche Beklückung
      Eure Beiträge lesen zu dürfen.
      Es ist Lebensodem für meine Seele und was ich als
      überdiemaßen wundervoll empfinde, ist,
      auch ich darf hier im TB für mich neues lernen
      und aufnehmen, aber auch altes wieder
      er-inn-ern!

      Stellen wir unsere Volksschwestern,
      unsere Volksbrüder die unserer Art
      und unserer Gesinnung sind immer über
      Ideologien, Weltbilder oder eingepflanzte
      Meinungen, denn,

      „Wenn jemand schlecht von
      Deinem Freunde spricht,
      und scheint es noch so ehrlich,
      glaub ihm nicht!

      Spricht alle Welt von
      deinem Freunde schlecht,
      mißtrau der Welt, und
      gib dem Freunde recht!

      Nur wer so standhaft
      seine Freunde liebt,
      ist wert, das ihm der
      Himmel Freunde gibt!

      König Ludwig der II

      (Und wage Keiner den zu unrecht
      Verunglimpften als Geisteskrank
      oder Schwul zu bezeichnen.
      Denn da kennen wir Alläuer
      keinen Spaß!!!)

      Mehr Sein als Schein!

      Ein jeder Mann von uns muß,
      will er ein echter Mann, Sein,
      den König, den Krieger, den Zauberer,
      den Liebhaber, den Heiler in sich
      erwecken und Ent-wickeln.

      Eine jede Frau von uns muß,
      will sie eine echte Frau, Sein,
      die Königin, die Kriegerin,
      die Zauberin, die Liebhaberin,
      die Heilerin in sich selbst erwecken
      und ent-wickeln!

      Mit deutschem Gruße
      in tiefer seelischer Verbundenhaith

      und unser teutsches Reich war, ist und wird alle Zeiten Sein!

      Alaf Sal Fena, Accon und Beverina

      Antworten
  5. 5

    Josef57

    Heil Allen Kameraden,

    frohe Weihnachten und gesegnetes Fest, besonders denen die uns unermüdlich geschützt haben.
    Ich hoffe es sind die letzten Weihnachten, unter der Peitsche unserer „geliebten Kanzlerin“.

    Sieg Heil!!

    Antworten
  6. 6

    Der Wolf

    Das Folgende habe ich heute auf NJ gefunden. Der Auszug aus dem Artikel und der darin enthaltene Brief stehen für sich. Mögen ihn Millionen lesen:

    „… in einem weiteren Kapitel der KRIEGSWEIHNACHT 1944 wird der Brief einer Soldatenfrau und Mutter an ihren kämpfenden Mann abgedruckt. Der Geist dieser Frau, dieser Mutter, lebte auch nach der Niederlage fort und führte letztlich zu den unglaublichen kosmischen Veränderungen im Kriegsjahr 2016. Hier einige herzergreifende Passagen dieses Briefes. Eine von Millionen von tapferen Frauen und Müttern, die an ihrem Platz für Volk und Reich zur Unterstützung ihrer Männer an der Front kämpften. Sie schreibt:
    Kriegsweihnacht 1944

    Kriegsweihnacht 1944

    „Ja, ‚es ist Nacht und mein Herz kommt zu Dir…‘ Weißt Du auch, welche Nacht es ist? Es ist die kurze Stundenspanne, die uns von dem Heiligen Abend trennt, jene Nacht, in der wir als Kinder vor Seligkeit und Erwartung kaum schliefen, weil uns Mutter beim Zubettgehen noch einmal die Haare aus der Stirn gestrichen und dabei gesagt hatte: ‚Morgen, Kinder, wird’s was geben, morgen werdet Ihr Euch freun…‘ In dieser Nacht, Liebster, liege ich wach und rede mit Deinem Bild, das ich an die schräge Mansardenwand meines Bauernzimmers gehängt habe, und denke viele, viele Gedanken. Nicht alle sind schön. Ich sage Dir das ganz ehrlich. Als vor drei Tagen Dein Brief kam, der mir die Bestätigung meiner Sorge gebracht hat und schwarz auf weiß festlegte, dass ich zum fünften Mal in diesem Kriege allein mit den Kindern Weihnachten feiern muss, weil Dein U-Boot zu neuer Auslandsfahrt ausläuft, da habe ich lange geweint und mit dem Schicksal gehadert, das uns allen heute, die wir jung genug zum Genießen und alt genug zum bewussten Erleben sind, so unendlich viel Glück zerschlägt. … Du musst verstehen, dass uns der Krieg, die wir als Gebärende, Hüterinnen und Schützerinnen alles Bestehenden sind, die Grausamkeit des Todes, diese hasserfüllte Zerstörung, die unsere Feinde wie ein Inferno über uns schütten, doppelt trifft, weil unser Herz das alles nicht fassen kann. Wir sind aus unserem Boden gerissen wie Pflanzen, die blühten, weil sie wurzelten, wurzelten in der Luft der Behütung, des Aufbaues, der Fürsorge für die, die wir lieben… In dieser Nacht, die Deinem Briefe folgte, stieg eine Verzweiflung in mir hoch, die mir den Entschluss gab, diesmal einfach das ‚Fest‘ ausfallen zu lassen. Schließlich dachte ich, ist eben der 24. Dezember ein Tag wie alle Tage …. Aber, weißt Du, in der Verzweiflung betreten wir, wenn wir ein richtiges, echtes, unverfälschtes Frauenherz haben, wohl alle unbewusst die goldene Brücke, die an das andere Ufer hinüberführt, an jenes Ufer, an dem Mut und das Gefühl einer feinen und letzten Pflicht zu Hause ist … Ein deutsches Kind sein – kein Weihnachten haben, das ist sehr arg, denn die Kinder haben ihren Anspruch auf Freude und Glück. … Wenn wir auch fern von Dir und fern von unserem Daheim sind, so will ich den Kindern hundert Lichter für eines in meinem Herzen anzünden, damit die Freude nicht auslösche; damit werde ich Dir näher sein als mit allen sehnsüchtigen und zehrenden Gedanken. Wie oft hast Du mir Walter Flex‘ schönes Wort vorgelesen: ‚Ihr sollt nicht mit trüben Augen in die hellen Weihnachtskerzen blicken!‘ Nein… Ich weiß nun, dass es unsere tiefste, frauliche, mütterliche Pflicht ist, die Lichter der Freude aus unseren Herzen heraus in das trostlose Dunkel der sorgenden Nächte anzuzünden. Für die Kinder – aber auch für Euch, die Ihr draußen kämpft. Denn Ihr sollt nicht in eine dunkle, schaurige Welt zurückkommen, wenn Ihr heimkehrt; in unseren wartenden Herzen wird und soll Euch das Licht brennen, über Trauer und Trümmern sollen Euch die Fackeln unserer Liebe leuchten – und heute ganz besonders.“

    Allen Kameraden und Volksgeschwistern sowie allen Menschen guten Willens Segen und Heil und ein frohes Weihnachtsfest

    Antworten
    1. 6.1

      Thor

      Heil dir Der Wolf,

      das ist sehr ergreifend und wenn es nicht 1944 war könnte man meinen es ist heute.
      Ich bin sehr berührt von dieser tiefgreifenden Aussage einer Frau und Mutter.
      Danke!

      Ich wünsche ein gesegnetes Weihnachtsfest!
      Sieg Heil!

      Antworten
  7. 7

    Falke

    Heil Euch allen,

    Ein fröhliches und erholsames Weihnachtsfest verbunden mit viel Gesundheit und Kraft für die vor uns liegenden Aufgaben.
    Zur Einstimmung ein schönes Lied.

    MdG Sieg Heil

    Falke

    Antworten
  8. 8

    Adler

    Heil Euch Kameraden und Kameradinnen

    So schwer für manchen von uns auch die heutige Zeit erscheinen mag, das was hinter dem Deutschen Volk liegt war weit schlimmer, so unendlich viele Entbehrungen, so viel Schmach und Schande die über unserm Volk ergossen wurde und wird!

    An diesem Julfest wünsche ich Euch allen den Segen unseres Schöpfers, dem Ewigen der da die Wacht hält über uns, wenn wir auch viele Jahre von ihm getrennt schienen, so wartete er voller Geduld auf unser Erwachen, nun soll es soweit sein.

    Isais uns beigestellt, mit uns verbunden, uns Kraft und Zuversicht gebend, mit Ihr zusammen werden wir das Kommende Zeitalter Einläuten und Manifestieren!

    Mögt Ihr durchdrungen sein von dem jetzt kommenden!

    In uns, um uns, und über uns, erwacht das Sein um zu leuchten den Weg der Wahrheit unserem Ziel!

    Ein dreifach Heil Euch Deutschem Volk!

    Adler

    Antworten
  9. 9

    Aufgewachter

    Auch ich möchte mich den Heilswünschen anschließen! Mögen immer mehr Menschen dieser Welt ihr HEIL suchen, dann werden die finsteren Jahre schnell vergehen.

    Möge euer Weihnachten und die Feiertage von Frieden und Glück erfüllt sein!

    Sieg Heil,
    der Aufgewachte

    Antworten
  10. 10

    Heinz Harald

    Heil Euch Kameraden!

    anbei ein wunderbares Video, dass unseren Führer beim Spiel mit Kindern an Weihnachten zeigt (Weihnachten mit dem Führer), siehe letzte Minute des Videos. Man sieht es immer wieder, der Führer hat sein Volk geliebt und das Volk ihn.

    Ich versuche mir gerade ähnliche Bilder mit unseren heutigen Volksverrätern oder gar mit Stalin vorzustellen, es ist absolut unmöglich.

    Mögen dies unsere letzten Weihnachten in dieser unsäglichen BRD sein und der Tag der Befreiung endlich kommen!

    Sieg Heil!
    HH

    Antworten
  11. 11

    Kleiner Eisbär

    Heil Euch allen und besinnliche Weihnacht!

    SH

    Antworten
  12. 12

    Thilo

    Frohe Weihnachten euch und euren Familien.

    GruSS Thilo

    Antworten
  13. 13

    Marco

    Heil Euch Kameraden,

    Frohe Weihnacht Euch und einen schönen heil-igen Abend mit euren liebsten.

    Und ich soll Euch auch von Den Rabenkrähen grüSSen, die wie immer zu dieser Jahreszeit (seit ungefähr 5-6 Jahren), sich bei mir hinterm Haus, auf der Hochspannungsleitung treffen. Heute waren es an die 400 Tiere. Sie kommen aus allen Himmelsrichtung etwa eine Stunde vor Sonnenuntergang. Sie unterhalten sich dort über das „Bevorstehende“ (Laut den Tolteken können Krähen in die Zukunft Sehen:)
    Wenn es Dunkel wird fliegen die einzelnen Gruppen zu ihren jeweiligen Schlafplätzen.

    Heil Euch und viele GrüSSe
    Ehre und Treue

    Marco

    Antworten
  14. 14

    Matthias

    Heil Euch Kameraden und deutschen Frauen,

    ich wünsche Euch allen, ob nah oder fern, zu Land, zu Wasser oder in der Luft ein frohes und geruhsames Weihnachtsfest.

    Sieg Heil
    Matthias

    Antworten
  15. 15

    Der Kräftige Apfel

    Heil Euch allen,

    Ihr guten Kameradinnen und Kameraden – hier beim TB und auf hoher Wacht, mir noch unbekannt.

    Ich bin so froh, Euch hier gefunden zu haben und bedanke mich von Herzen dafür, daß Ihr meine Weihnacht mit Sinn und Freude erfüllt.

    So kann ich aus dem Vollen für meine Kinder schöpfen und muß nicht alleine dafür meine Kraft aufbringen.

    Mein unaussprechlicher Dank gilt den Opfern der Toten – sie waren nicht umsonst und die Zeit der Sinnerfüllung ist nahe. Euer Licht leuchtet!

    Ich möchte Euch allen die besten Segenswünsche zurückgeben,

    Heil und Frieden für unser Volk und unser Land und für alle Völker des Erdenkreises.

    Der Kräftige Apfel

    Antworten
    1. 15.1

      Kammler

      Heil Euch, Kameraden, hier im Restreich und in allen Gebieten,

      wünsche Euch ebenfalls schöne Rauhnächte , Stille und Andacht. Soweit ist die Zeit voran geschritten, daSS wir frohen Mutes uns dem Kommenden freudig zuwenden können.

      Mögen wir alle unseren gewählten Aufgaben bewuSSt werden und in unserer ganzen möglichen Fülle bewerkstelligen. Möge uns ODIN erleuchten und ISAIS begleiten, Euch allen das Beste.

      Sieg Heil

      Kammler

      Antworten
  16. 16

    Fredi

    Heil euch Kameraden,

    auch von mir ein frohes Weichnachtsfest an alle Kameraden innerhalb und außerhalb des Reiches.

    Heil und Segen

    Antworten
  17. 17

    Stefan

    Euch allen ein frohes Fest. Macht weiter so Kameraden. Immer mehr Menschen begreifen es.

    Gedenket den Ahnen. Sie geben uns Kraft.

    Gruß aus Berlin

    Antworten
  18. 18

    Thusnelda

    Liebe Brüder und Schwestern,

    frohe und gesegnete Weihnachten wünsche ich Euch allen nah und fern. Lasst uns das letzte Weihnachten im Kriegszustand in Verheißung auf das Kommende feiern…

    Meinen Lebenswert- und LebenSSinnretter unseren Ahnen, den RD, Kammler und dem Kurzen sende ich einen aus tiefstem Herzen empfundenen Dank.

    Heil Euch Allen, Licht und Liebe
    und eine erhellende Heilige Nacht

    Thusnelda

    Antworten
    1. 18.1
  19. 19

    NSSA

    Heil Euch, Kameraden und Kameradinnen inner- und außerhalb des Reiches!

    Ich wünsche Euch allen ebenfalls schöne und besinnliche Festtage sowie ein äußerst frohes, heilsames, segens- und endlich siegreiches neues Jahr, in welchem die Götter einer neuen Zeit dämmern und die Menschheit in eine licht-, fried- und damit sinnvolle Zukunft führen.

    „Wir können glücklich sein, zu wissen, daß diese Zukunft restlos uns gehört.“ – A. H.

    AH und Weihnachtsbaum

    Heil Hitler und Sieg Heil!

    Mit deutschem Gruß

    NSSA

    Antworten
  20. 20

    Bernd Ulrich Kremer

    Heil Euch Kameradinnen und Kameraden,

    die folgende Klarstellung zur Zahl 666 ist mir von eunem guten Kameraden übersandt worden:

    Die Zahl 666 bedeutet in den Augen von Verschwörungstheoretikern und damit nicht in unseren Augen angeblich die Apokalypse, also angeblich etwas Schlimmes. Ich sage angeblich, da ich das Wort Apokalypse nie in seiner Wortherkunftsbedeutung ableitete und zudem kein Griechisch spreche. Ich weiß es also nicht. Für unsere Gruppe ist diese Zahl als apokalyptische Zahl auf alle Fälle völlig unbedeutend, jedoch interessant in einer ganz anderen Bedeutung und hier vielleicht wieder interessant im Zusammenhang mit Apokalypse, je nachdem was dieses Lehnwort tatsächlich bedeutet.

    Aber egal.

    Geschrieben jedoch als 6!66 (gesprochen Sechs Fakultät Sechs Sechs, genauer Sechs Fakultät mal Sechs mal Sechs steht diese Zahl nämlich für folgendes Zahlenspiel:

    6!66 = 1 x 2 x 3 x 4 x 5 x 6 = 720 x 6 = 4.320 x 6 = 25.920 Jahre Menschenjahre oder ein Weltenjahr.

    25.920 = 2.160 Jahre als Dauer eines Tierkreiszeichens auf dem uns bekannten Lebenstierkreis.

    So stehts bei Ernst Bindel.—

    Tolle Rauhnächte noch.

    Heil Hitler
    Bernd Ulrich

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.