Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

10 Kommentare

  1. 1

    Kammler

    Was waren das noch für Männer, ohne Bedacht auf das Morgen, wurde zur Schlacht gezogen.
    Gefochten wurde 1 :100 und gehalten die Stellung, was jammern wir heute ???

    Wir sollten mal wirklich verstehen, was unsere Vorfahren geleistet haben. Das sind WAHRE HELDEN !!!

    Unglaubliche HELDEN, richtige ARMANEN. Heute gehe ich ins Jenseits, morgen komme ich wieder, so ihre richtige Einstellung, für Führer, Reich und Vaterland.

    Heute jammern wir, wegen Nebensächlichkeiten, die letzte Schlacht steht an, dafür macht Euch bereit.

    Sieg Heil

    Kammler

    Antworten
    1. 1.1

      Irmchen

      Sei gegrüßt Kammler

      Da kann ich deinem Kommentar nur zustimmen!!

      Mit deutschem Gruß

      Antworten
  2. Pingback: Gerd Honsik „Das Gefecht um Erlach“ | Der Trutzgauer Bote | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

  3. 2

    Wilhelm Tell erMiene

    Heil Kammler!
    Was ist los?? Weicheier sind auch Eier
    SSIEG HEIL

    Antworten
    1. 2.1

      Falke

      Heil Dir Wilhelm Tell erMiene,

      Du und Kammler ihr habt beide recht. Es gibt solche und solche. Und das ist doch auch gut so sonst wäre es wider der Natur. Jeder erfüllt die Aufgabe die er am besten kann nach seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten.

      Kleiner Spaßam Rande, gleich ist Mittag und danach gehe ich eine „Kammlern“ 😉

      Mit deutschem Gruß Falke

      Antworten
  4. 3

    Gunnar von Groppenbruch

    Die ausdrucksvolle Kraft der Sprache von Gerd Honsik beeindruckt mich jedes Mal aufs Neue!
    Er setzt sprachliche Denkmäler!
    Dank sei ihm dafür und heißer Dank denen, über die er schreibt!

    Heil und Segen!

    Antworten
  5. 4

    Marc (aus Berlin)

    Was mir einfach nicht in den Kopf will:
    Wie kann ein Mann wie Rudolf Kirchschläger, der alles selbst miterlebt hat und die Wahrheit kennen musste, anschließend in der „Dämonkratie“ der „Sieger“ mitmachen??!

    HEIL und Segen,

    Marc

    Antworten
    1. 4.1

      Reichsritter1

      Heil Dir Marc,

      das liegt wohl daran, daß wir Deutschen solche Ordnungsfanatiker sind. Lieber eine schlechte Ordnung, als gar keine Ordnung.

      Gruß,
      Reichsritter

      Antworten
  6. 5

    Der Neue

    Heiligen Gruß !
    Ich komme mir grade sehr klein vor!
    Ja das wahren Männer, Helden die für unser Volk und für unsere Freiheit gekämpft haben.
    Ich schließe mich kammler an das heutzutage immer nur gejammert wird.
    Früher stand das Volk auch viel näher beisammen als heutzutage.
    man muss auch den Gefallenen Soldaten Gedenken, leider passiert sowas immer weniger in Deutschland.

    Heiligen Deutschen Gruß

    Antworten
  7. 6

    Sargon

    Mal ganz nebenbei:

    „Hauptmann Kirchschläger (später Österreichischer Bundespräsident) “

    Alleine schon diese Tatsache, also das die „Republik Österreich“ einen Bundeskanzler und Bundespräsidenten – und ebenso natürlich auch ein Bundeskanzleramt – hat, obwohl es eben KEINE „Bundesrepublik“ wie die „Bundesrepublik Deutschland“, sondern eben nur eine Republik , ist, bestätigt doch wohl unsere (noch durch die Besatzer getrennte) Zusammengehörigkeit.

    Gruß,
    Sargon

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.