Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

34 Kommentare

  1. 1

    Sebastian

    Man darf also nicht mehr seinen geraden und aufrechten Rückgrat zeigen.
    Auch der Blick in die Weite des Himmels macht einen schon zum „Nazi“.

    Eigentlich ein Kompliment!

    Denn hinter dem aufrechten Blick stehen edle Werte.
    Nun weiß jeder, wo er suchen muss, wenn er solche Werte für sich finden möchte.

    Antworten
    1. 1.1

      Kuno

      so ist es Kamerad
      Alaf Sal Fena

      Antworten
    2. 1.2

      Der Kräftige Apfel

      Heil Euch!

      Wer den vor Feigheit, Falschheit und Boshaftigkeit triefenden Golemcharakter hinter diesen Worten nicht erkennen kann, der hat wohl schon sehr lange nicht mehr in den Himmel geschaut. Was dieser Geistesgnom sich über all die nackenverspannten Stressducker freuen muß! Denen fällt ja praktischweise auch nicht auf, wie unser Himmel zugeschmiert wird. Gesichtsfeld 30°, Neigung 45% – reicht gerade zum Essen, Arbeiten, Fehnsehen und Pilleneinschmeißen.
      Verzeiht mir meinen diskriminierenden Ausfall, aber manchmal überkommt auch mich der Zorn.
      Wie deutlich muß es noch werden, bis den Leuten das LICHT aufgeht? Müssen Scheuklappen und Kummet noch Pflicht werden?

      Oh, Du teuflische Brut, sehr bald ist es mit Deiner Hinterhältigkeit und Tarnung aus und vorbei, Du entlarvst Dich in Deiner unverfrorenen Überheblichkeit selbst, und dann wird dieses Elend ein Ende haben ! ! !

      Das Heil SIEGT!

      Der Kräftige Apfel

      Antworten
    3. 1.3

      Thor

      Ja lieber Kamerad Sebastian,

      so soll es sein, wir verbiegen uns nicht da bekommt man nur Rückenschmerzen!

      GruSS

      Antworten
  2. 2

    Ingoy

    Heil Euch!
    Ich spare mir den Kommentar zu folgendem Text……zu dieser Brut wurde eigentlich schon alles gesagt!

    EU-Parlament darf bei „Hate Speech“ Live-Übertragungen abbrechen
    1.03.2017 • 17:18 Uhr
    EU-Parlament darf bei „Hate Speech“ Live-Übertragungen abbrechen Quelle: Reuters © Vincent Kessler
    Livestreams von EU-Abgeordneten könnten zukünftig unterbrochen werden, falls Politiker online sogenannte „Hate Speech“ verbreiten. Die neuen Regeln ermächtigen den Parlamentspräsidenten, den Livestream zu unterbrechen, falls sich ein Abgeordneter „rassistisch oder diffamierend“ äußert.
    In der neugefassten Geschäftsordnung heißt es wörtlich: „Der Präsident kann im Fall diffamierender, rassistischer oder fremdenfeindlicher Äußerungen oder Verhaltensweisen durch ein Mitglied beschließen, die Live-Übertragung der Sitzung zu unterbrechen.“ Auch dürfe der Präsident strittige Teile einer Rede nachträglich aus dem Online-Archiv entfernen lassen.

    Eine Möglichkeit Einspruch zu erheben, sieht die Geschäftsordnung dagegen nicht vor. Die Passage war bereits im Dezember 2016 vom Parlament beschlossen worden. Sie wurde jedoch erst jetzt durch Recherchen der katalanischen Zeitung „La Vanguardia bekannt.

    MdG Ingoy

    Antworten
  3. 3

    Ingoy

    Das möchte ich Euch auch nicht vorenthalten.
    Ich könnte eskalieren…..

    Nach zwei Wochen in Polizeigewahrsam ist der Journalist Deniz Yücel nun im türkischen Gefängnis Silivri in Untersuchungshaft. In der Türkei wirft man ihm wegen seiner Unterstützung für die PKK Terrorpropaganda und Volksverhetzung vor.

    Kanzlerin Angela Merkel sagte am Mittwoch, die Bundesregierung werde „alles in ihrer Macht Stehende tun“, damit die Türkei den Mann wieder freilässt.“ Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat sogar gefordert, Vertretern der türkischen Regierung die Einreise nach Deutschland zu verweigern.

    Und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sagte im EU-Parlament: „Schauen Sie sich an, was in der Türkei geschieht, wo ohne irgendeinen Grund ein deutscher Journalist verhaftet wird, weil er gesagt hat, was gesagt werden musste.“

    Doch wer ist dieser Journalist, für den sich führende Politiker und die Medien so vehement einsetzen? Die folgenden Textauszüge stammen aus dem Artikel „Super, Deutschland schafft sich ab!“, den Deniz Yücel 2011 für die TAZ schrieb, wo er von 2007 bis 2015 Redakteur war.

    Endlich! Super! Wunderbar! Was im vergangenen Jahr noch als Gerücht die Runde machte, ist nun wissenschaftlich (so mit Zahlen und Daten) und amtlich (so mit Stempel und Siegel) erwiesen: Deutschland schafft sich ab!

    Nur 16,5 Prozent der 81 Millionen Deutschen, so hat das Statistische Bundesamt ermittelt, sind unter 18 Jahre alt, nirgends in Europa ist der Anteil der Minderjährigen derart niedrig. Auf je 1.000 Einwohner kommen nur noch 8,3 Geburten – auch das der geringste Wert in Europa.

    Besonders erfreulich: Die Einwanderer, die jahrelang die Geburtenziffern künstlich hochgehalten haben, verweigern sich nicht länger der Integration und leisten ihren (freilich noch steigerungsfähigen) Beitrag zum Deutschensterben.

    Volkssportarten Jammern und Ausländerklatschen

    Noch erfreulicher: Die Ossis schaffen sich als Erste ab. Während im Westen die Zahl der Minderjährigen in den vergangenen zehn Jahren um 10 Prozent gesunken ist, ging sie im Osten um 29 Prozent zurück. Die Sandys, Mandys und Jacquelines pfeifen auf das neue deutsche Mutterkreuz („Elterngeld“) und tragen nach Kräften dazu bei, dass den ostdeutschen Volkssportarten Jammern, Opfersein und Ausländerklatschen in absehbarer Zeit der Nachwuchs ausgehen wird.

    Woran Sir Arthur Harris, Henry Morgenthau und Ilja Ehrenburg gescheitert sind, wovon George Grosz, Marlene Dietrich und Hans Krankl geträumt haben, übernehmen die Deutschen nun also selbst, weshalb man sich auch darauf verlassen kann, dass es wirklich passiert. Denn halbe Sachen waren nie deutsche Sachen („totaler Krieg“, „Vollkornbrot“); […]

    Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite. Eine Nation, deren größter Beitrag zur Zivilisationsgeschichte der Menschheit darin besteht, dem absolut Bösen Namen und Gesicht verliehen und, wie Wolfgang Pohrt einmal schrieb, den Krieg zum Sachwalter und Vollstrecker der Menschlichkeit gemacht zu haben; eine Nation, die seit jeher mit grenzenlosem Selbstmitleid, penetranter Besserwisserei und ewiger schlechter Laune auffällt; eine Nation, die Dutzende Ausdrücke für das Wort „meckern“ kennt, für alles Erotische sich aber anderer Leute Wörter borgen muss, weil die eigene Sprache nur verklemmtes, grobes oder klinisches Vokabular zu bieten hat, diese freudlose Nation also kann gerne dahinscheiden. […]

    Nun, da das Ende Deutschlands ausgemachte Sache ist, stellt sich die Frage, was mit dem Raum ohne Volk anzufangen ist, der bald in der Mitte Europas entstehen wird: Zwischen Polen und Frankreich aufteilen? Parzellieren und auf eBay versteigern? Palästinensern, Tuvaluern, Kabylen und anderen Bedürftigen schenken? Zu einem Naherholungsgebiet verwildern lassen? Oder lieber in einen Rübenacker verwandeln?

    Egal. Etwas Besseres als Deutschland findet sich allemal.

    Antworten
    1. 3.1

      Kraut

      Heil Dir Ingoy.
      Dieser Volksfeind sitzt jetzt am richtigen Ort und bleibt da hoffentlich möglichst lange!
      Sieg Heil

      Antworten
  4. 4

    Irmchen

    Heil euch

    Ja ein aufrechter Gang ist nicht erwünscht.
    Vielmehr wird eine geduckte Haltung anvisiert und nur dann bist du ein geduldeter Sklave dieses Landes.
    Und glückliche Sklaven hat es auf dem Erdball noch nie gegeben!!!
    Es sollte jeder entscheiden was er will – Sklave in Ketten oder Kämpfer für echte Freiheit.

    Mit deutschem Gruß

    Antworten
    1. 4.1

      Marco

      Heil Dir Irmchen,

      „Ja ein aufrechter Gang ist nicht erwünscht.“

      Genauso ist es. Aber es wird ihnen nichts nützen. Ich fühle die Energetische Veränderung mit jeder Faser meines Körpers.
      Haben mir die aktuellen „stürmischen Winde“ doch sehr zu schaffen gemacht in meinem Magen, so schaue ich jetzt auf den 21.März. Man kann es förmlich greifen, am 21 beginnt „die Zeit des Erwachens“(symbolisiert durch den Falken) und das darf man ruhig wörtlich nehmen. Es bezieht sich nicht nur auf das Frühlingserwachen der Natur. Nein, Mikrokosmos und Makrokosmos oder wie Innen so Außen.
      Die Günstlinge der Dunklen, sollten sich lieber schonmal auf die Flucht vorbereiten, als uns an ihren geistigen Ergüssen teilhaben zulassen.
      So wie das erhebende Bild im Beitrag, so werden in naher Zukunft die Gesichter von uns allen sein. Stolz und zielgerichtet, strahlen im göttlichen Antlitz.

      Sieg dem Heil Euch allen

      Marco

      Antworten
  5. 5

    arkor

    …und sie haben ja sogar recht. Ist doch schön, wie sich entblößen in ihrem Kampf gegen das Heile.

    Antworten
  6. Pingback: Was sonst noch passierte: Norwegische Ski-Werbung nach Nazi-Vorwürfen gestoppt | Der Trutzgauer Bote | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

  7. 6

    Larry

    Dieses blindwütige Einprügeln auf alles Nationale nimmt allmählich groteske Züge an und kostet ein hohes Maß an Disziplin, um unweigerlich hoch kommende niedere Instinkte zu unterdrücken.

    Selbst ein moderates Maß an Patriotismus, wie ihn beispielsweise die Systempartei AfD an den Tag legt, wird heutzutage nicht mehr geduldet. Am 1. März ist der AfD-Politiker Ludwig Flocken aus einer Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft ausgeschlossen worden, nur weil er die Wahrheit ausgesprochen hatte. Unter anderem erwähnte er in seiner Rede, wie Angela Merkel nach der gewonnenen Bundestagswahl im Jahr 2013 mit angeekeltem Gesicht die BRD Flagge entsorgte.

    Die Parlamentspräsidentin Carola Veit (SPD) sah allein im Aussprechen dieser unleugbaren Tatsache eine „gröbliche Verletzung der Ordnung des Hauses“ und warf Flocken kurzerhand aus der Sitzung.

    Man muß sich ernsthaft fragen, was in den Köpfen von Leuten wie Carola Veit vorgeht, wenn sie in derart brachialer Weise gegen Andersdenkende vorgeht. Die Umerziehung und politische Indoktrinierung mag einer der Gründe sein, nur das Verleugnen der Wahrheit steht auf einem anderen Blatt. Das Einzige, was einen in Zeiten wie diesen noch über Wasser hält, ist der feste Glaube daran, daß ein jeder eines Tages die von ihm aufgemachte Rechnung wird bezahlen müssen. Beten wir zu unserem Schöpfer und vertrauen wir auf unsere Kameraden, daß dieser Tag bald kommen wird.

    Antworten
    1. 6.1

      Der Wolf

      Die vollendete Verblendung, die sich in solchen Handlungen zeigt, wie die Zensur der glücklichen und hoffnungsfrohen Gesichter der jungen Sportler vor der norwegischen Fahne oder der Rauswurf des ehemaligen AfD-Abgeordneten aus der Hamburger Bürgerschaft wegen seiner Kritik an Merkels Haltung zur Deutschlandfahne, ist nunmehr besiegelt. Diese vollständige Verblendung ist ihr erster Schritt in den Untergang.

      Wen die Götter verderben wollen, den schlagen sie mit Blindheit!

      Sieg Heil!
      Der Wolf

      Antworten
    2. 6.2

      Triton

      „Dieses blindwütige Einprügeln auf alles Nationale nimmt allmählich groteske Züge an und kostet ein hohes Maß an Disziplin, um unweigerlich hoch kommende niedere Instinkte zu unterdrücken.“

      Nein nicht unterdrücken, WAHR-nehmen.

      Jene wollen das so…weil es der Plan ist.
      Sie hoffen, daß wir diese niederen Trieb nach Aussen agieren und wir uns prügeln….
      Das tun wir aber nicht, sondern nehmen aus einer seelischen Beobachterperspektive diese Wesensteile nur wahr und sie werden damit bewusst.

      Mehr brauchen wir nicht, das ist Transformation.

      Daher auch die derzeitigen Dinge mit der – Köterrasse- und anderes und dem Versammlungsverbot der Türken, ist alles nur Methode zum anheizen von Rassen/Völkerhaß

      GruSS

      Antworten
      1. 6.2.1

        Reichsritter1

        Heil Dir Triton,

        irgendwie muß man den gewollten Bürgerkrieg ja anheizen, aber dieser Bürgerkrieg wird der Anfang von ihrem Ende werden.
        Denn wer Wind sät, wird Sturm ernten.
        Dieser Sturm wird sie hinwegfegen, wie die Blätter im Herbststurm und die Erde wird wieder frei atmen können.

        Sieg Heil!

      2. 6.2.2

        Triton

        Heil Dir, Reichsritter der Erste !

        In einer Dreierbeziehung bekommt der, welche sich nicht streitet Energie von den beiden Streitenden. Das kennt jeder, das ist ein Energiegesetz.
        Und zwar bekommt er die Energie, welche die beiden anderen verlieren.

        (Volksweisheit: Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte.)

        Machen wir dem(n) Dritten einen Strich durch die Rechnung:
        Der Grund für den Streit der beiden ist Unbewusstheit.
        Man kann aber den Spieß umdrehen mittels der Bewusstheit.
        Aber man muss sehr schnell sein, nicht in Unbewusstheit zu fallen.
        Dann entsteht kein Streit und der Dritte geht leer aus.

        Der aber leidet umsomehr (!) an Energiemangel, da ihm die göttliche Anbindung fehlt.- er muss weiter schauen nach einem Energielieferant.
        Und den wird er finden bei einem unbewussten Menschen, wie er selbst, diesmal noch energischer…. und das ist der Sturm den Du beschreibst.

        Und nach dem Resonanzgesetz trifft es nur die Unbewussten, die Bewussten KANN dieser Sturm garnicht treffen….
        Denn: Gleiches zieht Gleiches an UND wird durch Gleiches verstärkt !

        Diese Dinge sind -sinngemäß- auch in ISAIS überliefert.

        GruSS

      3. 6.2.3

        Der Kräftige Apfel

        Heil Dir, Triton!

        Das Resonanzgesetz nehme ich sehr ernst, allerdings zeigt die Geschichte, daß es auch Vorkommnisse geben muß, die einer oder mehreren anderen Gesetzmäßigkeiten Genüge tun. Wie kann es sein, daß Erleuchtete, oder zumindest über die Maßen bewußte Menschen GERADE Opfer der Stürme werden? Ob nun Joshua ben Josef (oder wie auch immer), die Katharer, die Hagediesen oder auch einfach nur das Deutsche Volk, das in so großer Zahl dahingeschlachtet wurde – dies alles läßt die Behauptung, alle Betroffenen seien unbewußt gewesen oder in Resonanz mit solchen Themen, recht gewagt erscheinen.
        Ich will hier keinesfalls negieren, daß der Bewußtheitsgrad und die Resonanzthemen eine enorm wichtige Rolle spielen. Aber es gibt auch Dinge, die darüber hinaus noch Bedeutung haben und die wir im Normalfall nicht überblicken/verstehen. Ich möchte dazu anregen, sich in seiner Bewußtheits-Komfortzone nicht allzu gemütlich einzurichten. Das könnte zu einem bösen Erwachen und anschließenden massiven Zweifeln an allem Wissen führen und kann deshalb insgesamt nicht zielführend sein. Wer sich auf diesen anstehenden Kampf einläßt, weiß, gegen wen er antritt und wozu dieser fähig ist. Er muß sich dessen bewußt sein und TROTZDEM antreten. Im felsenfesten Vertrauen darauf, daß der Sieg und das Heil mithilfe der Götter letztlich errungen werden! Dann werden alle Teile des Ganzen wieder da sein, wo sie hingehören und auch alle Dissonanzen behoben sein.

        Sieg dem Heil!

        Der Kräftige Apfel

      4. 6.2.4

        Triton

        Heil Dir Kraftapfel,

        mit Bewusstheit, welche ich beschrieb ist nicht gemeint, die äusseren Vorgänge zu durchschauen.
        Mit Bewusstheit ist der Kontakt mit der Innenwelt des Menschen gemeint, welche damit der Kontakt zu GOTT darstellt, der alles IST.
        Horst Mahler hat in dem Video von Januar 2017 genau darauf hingewiesen.

        Die alt-testamentarische Zwangssichtweise, daß der strafende Gott sich irgendwo ausserhalb von uns befindet ist eine der Irreführungen von Propheten wie Moses und Jesaja.

        Diese nach Innenverbindung soll uns natürlich nicht dazu verleiten, im notwenigigen Falle unsere persönliche Grenze nach aussen nicht verteidigen zu dürfen.
        Es bedarf also einer Zusammenarbeit zwischen Kopf und Bauch.

        Die Kopfmenschen haben den Kontakt zu Gott verloren und deswegen ist unsere Gesellschaft so kopflastig aber in Wahrheit kopflos da die Verbindung zwischen Ratio und Energiekörper nicht funktioniert.

        Wie Du richtig schreibst, es gibt vielerlei solcher Gesetze und alles ist nicht eins zu eins trennbar.
        Die Beobachtung, daß die lichten Kräfte besonders von Angriffen betroffen sind ist bekannt.
        Nur, lichte Absichten zu haben bedeutet eben nicht selber licht zu sein, oft ist das Gegenteil der Fall, diese ganzen Lichtarbeiter sind oft jene, welche in ihren Problemen in genau diese Schiene geraten und dann mit der Licht und Liebe Nummer daraus wollen.
        Es ist aber nunmal so, daß eine Depression eine verdichtete, extrem schwere Energie nur darauf wartet angenommen zu werden. Denn sie IST da und dann ist sie Wahrheit, sie lässt sich niemals wegschieben.

        Das ehrenwerte Absichten von Dunkelwesen aus der Astralebene beobachtet werden und empfangsbereite Menschen als Gegener zu den lichten Menschen gelenkt werden halte ich auch für möglich.

        Aber das Resonanzgesetz bleibt für mich der Kern, weil wir diese Resonansfreuquenz durch die innenwahrnehmung eigenmächtig erhöhen können, das geht bis hin zur Arbeit mit der Kundalinikraft, oder auch Sexualkraft, die nur darauf wartet innen fließen zu können.

        All diese innere Arbeit führ dazu, daß die äussere Welt sich ändern MUSS, denn wie innen so aussen, wie oben so unten, wie im Himmel so auf der Erde.

        GruSS

      5. 6.2.5

        Der Kräftige Apfel

        Heil Dir, Triton!

        Vermutlich kann es nicht anders sein, als so, wie Du es zusammenfaßt in den Worten „…All diese innere Arbeit führ dazu, daß die äussere Welt sich ändern MUSS, denn wie innen so aussen, wie oben so unten, wie im Himmel so auf der Erde.“
        Kann dies auch eigener Erfahrung für mein persönliches Lebensumfeld bestätigen und es steht für mich außer Frage, daß es im Großen (im Kollektiv) zum Wandel des gesamten Lebensumfeldes/der äußeren Welt führen wird.
        Die Herausforderung, die bis zum Schluß aktuell bleibt, ist die persönliche Auseinandersetzung mit dem Spannungsfeld aus innerer und äußerer Arbeit bis hin zu dem Moment oder Zustand, in dem kein Spannungsfeld mehr zwischen beiden Aspekten besteht, sondern eine stabile, kontinuierliche Harmonie. Die in sein Leben zu bringen, ist eine Kunst, die anscheinend hart errungen werden muß. Irgendwann fließt es vermutlich von selbst und die vorangegangenen Kämpfe wird man von der Warte aus dann belächeln können. Soweit bin ich persönlich noch nicht, ich spüre die Zerreißproben zwischen beiden Welten und die Rückfälle in Unverbundenheit mit Gott trotz besseren Wissens (siehe Kommentare weiter unten (c;).
        Erst wenn die Motive vollkommen egobefreit sind und das Ziel der Ausrichtung vollkommen klar ist, ist man nicht länger Teil der Kraft, die stets das Gute will und stets das Böse schafft. Erst dann können im Außen wirklich Dauerhaft das Wahre, Schöne und Gute erwachsen. Ich weiß nicht, ob man im irdischen Dasein dauerhaft vollkommen klar und rein werden kann oder ob es hier immer eine Art instabiles Gleichgewicht, ein Kompromiß, eine Annäherung bleiben wird. Es bleibt nichts anderes übrig, als sich immer wieder rückzuverbinden und den Weg der Annäherung trotz Rückschlägen weiter zu gehen, bis man hoffentlich eines Tages diese Ebene hinter sich lassen kann und vom Glauben ins Wissen kommt. Zum Glück erfährt man auf diesem Weg neben Druck und Schmerz auch ausreichend Trost und Freude, bis hin zur völligen Extase.

        Heil und Segen!

        Der Kräftige Apfel

    3. 6.3

      Der Kräftige Apfel

      Heil Euch!

      Ich hoffe ja sehr, daß die Kommentare unter dieser unsäglichen Schande hier Trollwerk sind. Ansonsten ist solchen Blindfliegern wirklich nicht mehr zu helfen.

      Holocaust geleugnet – 70-Jähriger aus Varel muss in Haft

      Sieg Heil!

      Antworten
      1. 6.3.1

        Der Wolf

        Für die üblichen Trolle sind die Argumentationen zu intellektuell. Für mich handelt es sich da um Systemideologen mit anscheinend juristischem Hintergrundwissen (vielleicht Jurastudenten), die sich gerne als Richter aufspielen wollen. Ihre Argumente orientieren sich am sog. positiven Recht, entbehren allerdings jeder übrigen Sachlogik und sind offen für jede Form von Willkürjustiz. Halt typisch für das System. Einfache Menschen würden so nicht argumentieren. Die gehen eher auf die emotionale Schiene.

      2. 6.3.2

        Der Kräftige Apfel

        Heil Dir, Wolf!

        Danke, stimmt wohl leider. Keine Ahnung und keine Argumente, dafür viel Meinung, und das aber als Tatsache. Die mangelnde Reflexionsfähigkeit und die Überheblichkeit solcher Menschen waren schon immer die Stützen der großen Ungerechtigkeiten und Schandurteile dieser Welt. Sehr traurig, das Ganze.
        Es handelt sich m.W. übrigens um den Honigmann.

        Heil und Segen!

        Der Kräftige Apfel

    4. 6.4

      Nordlicht

      Hut ab vor Herrn Dr. Flocken!
      Seine leicht vibrierende Stimme klingt am Schluß etwas ängstlich. Das ist durchaus verständlich, finde ich.
      Flocken war dem „System“ (einschließlich der AfD) übrigens schon mehrfach als Abweichler aufgefallen:

      Ludwig Flocken

      Antworten
  8. 7

    Schmitti

    Moin Moin alle zusammen!!

    Was will man auch von diesem Geschmeiß erwarten, die alles gesunde und völkische zu unterdrücken suchen – aber nicht mehr lange und es wird mit denen endlich vorbei sein‼

    In diesem Sinne – Sieg Heil und Heil Hitler‼

    Mit deutschem Gruß

    Antworten
  9. 8

    Kleiner Eisbär

    Noch eine Anmerkung zur BRD – Justiz:

    Jahrelang wurden Täter, die illegale Autorennen fuhren und dabei Unbeteiligte töteten, wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Für mein Rechtsempfinden waren die Strafen viel zu niedrig (Bewährungsstrafen!), allerdings war der zugrunde gelegte Straftatbestand zutreffend. Der „Gesetzgeber“ hätte schon längst darauf reagieren können, er unterließ es aber.

    Und dann das:

    Das Urteil des LG Berlin zur Mordanklage gegen die Kudamm – Raser wird heiß diskutiert und kommentiert. Solche Elemente braucht keine Gesellschaft und sie sollten zu Recht lange weggesperrt werden.

    Dieses Recht muß gesetzt werden – dafür ist aber nicht das Landgericht zuständig, sondern ein „Gesetzgeber“.

    Der Mordvorwurf ist absurd.

    Daher sehe ich die Begründung des Urteils für nicht haltbar an und selbiges müßte dementsprechend vom BGH kassiert werden.

    Die juristischen Purzelbäume (Stichwort Eventualvorsatz / Dolus eventualis) werden verständlich, wenn man folgende Meldung vom Februar 2016 berücksichtigt, was der gesamte Mainstream diese Woche wie gewohnt verschweigt:

    Hier wird das Raser-Opfer vom Tauentzien zu Grabe getragen

    Ein von Staatsanwalt und Richter fingierter Mord…

    Antworten
    1. 8.1

      Larry

      @ Kleiner Eisbär

      Daß das Raser-Opfer ein Jude war, ist in der Tat ein pikantes Detail, das man kennen sollte. Damit wird schlagartig klar, warum die beiden türkischen Rabauken nunmehr wegen Mordes verurteilt wurden, obgleich entsprechende Tatbestandsmerkmale objektiv fehlen. Wäre das Opfer ein Deutscher gewesen, hätte die Anklage ganz sicher nicht von Mord gesprochen und die Strafe wäre deutlich milder ausgefallen.

      Aud der anderen Seite stelle ich die Frage, wer denn dafür verantwortlich ist, daß Leute wie Hamdi H. und Marvin N. in Heerscharen über unser Land hergefallen sind und sich hier aufführen wie die Vandalen. Ich antworte mit Goethe und sage: Die Geister die ich rief, ich werd‘ sie nicht mehr los.

      Antworten
      1. 8.1.1

        beraht

        …apropos Vandalen, der Begriff „Vandalismus“ im Sinne von sinnloser Zerstörungswut, ist leider auch eine dieser geschichtsverfälschten nicht mehr gut zu machenden Lügen eines Paters Henri Gregoire.

        Dieser legte im Jahre 1794 dem französischen Nationalkonvent einen Bericht über die durch die Vandalen bewirkten Zerstörungen vor.

        Diesem Unternehmen ist es zu verdanken, daß der germanische Stamm der Vandalen ca 1000 Jahre nach seinem Bestehen von einem einflußreichen Pfaffen verunglimpft wurde.

        Mit dem Holoklaus wird das gleiche versucht. (pawlowsche Reflexe auf gewisse Symbole, Körperhaltungen und Begriffe) Ich hoffe nur daß hier bald in größerem Umfang Licht ins Dunkel gebracht wird.

        Heil fürs Vaterland – beraht

      2. 8.1.2

        Der Kräftige Apfel

        Heil Euch!

        Mir drängt sich da neben der juristischen Bedeutung des Begriffes „Mord“ auch die gesellschaftlich-emotionale auf. „Ermorden“ kann man nur einen Menschen, „töten“ kann man alles, was lebt. Da Jene sich als einzig Menschenwürdige betrachten, während alles andere aus ihrer Sicht Vieh zu ihren Diensten darstellt, ist die getätigte Auslegung leider nur konsequent.

        Sieg Heil!

        Der Kräftige Apfel

      3. 8.1.3

        Kleiner Eisbär

        „…

        “… daß der Nationalsozialismus die letzte Chance des Menschen, der letzte Versuch des Wiederauflebens einer traditionsreichen Gesellschaft entsprechend den Gesetzen der Natur war …”

        Zur Demokratie und den Menschenrechten sagte er:

        „… Ich glaubte, die Freiheit der Menschenrechte sei in jeder Hinsicht sinnvoll. Ihr Zweck besteht aber einzig und allein darin, die absolute Herrschaft meiner Rassegenossen abzusichern, einer Herrschaft, die um so erschreckender ist, als sie sich hinter der Schutzwand einer Pseudodemokratie versteckt …

        … Wird man darin erinnert, was in den Menschenrechten festgelegt ist, dann fragt man sich nicht mehr, ob dies die “Menschenrechte” sind, sondern, ob es die “Rechte der Juden” sind …“

        Nachdem Roger Dommergue in seiner Schrift den Zustand der Welt von 1989 geschildert hatte, kam er zu folgendem Schluß:

        “… Hitler hätte niemals auch nur den Schatten eines Schattens dieser Schrecken geduldet …

        …Alle diese Schrecken sind die radikale und absolute Antithese zu Adolf Hitlers “Mein Kampf”. Wer dieses Buch heute liest, wird voll und ganz zu dieser Überzeugung kommen.

        Nichts von alldem wäre unter der Regierung eines Hitlers möglich gewesen. Er wollte vielmehr diejenigen, die diese Schrecken in die Welt setzen und den Menschen und den Planeten zum Selbstmord treiben, daran hindern, solche Schäden anzurichten.

        Begreifen Sie jetzt langsam, warum Heidegger schwieg? …

        …“

        Roger G. Dommergue „Auschwitz: Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten“

        Gruß vom kleinen Eisbären

  10. 9

    Kleiner Eisbär

    Und noch etwas zum Thema… 😉

    Norwegen und Deutschland sind vorn bei der Nordischen Ski – WM in Lahti… 😀

    Antworten
    1. 9.1

      Der Kräftige Apfel

      Danke, das baut inmitten dieses Irrsinns wieder ein klein wenig auf! (c:

      SIEG HEIL!

      Antworten
  11. 10

    Morgenrot

    Wir haben den einen Trost, daß diese Welt der ideologischen Spinnerei nicht lebensfähig ist und sich selbst zerstören wird. Auch wenn die frei herumlaufenden Irren alles Gute, Hohe und Göttliche auf Erden zerstören, so werden sie doch nicht den Sieg davontragen, denn ihre Lebensfähigkeit beruht einzig auf dem Tod und der Zerstörung ihres Gegenteiles. Ihr Zerstörungswerk wird auch ihr Ende bedeuten.

    Antworten
  12. 11

    Sabine

    Heil Euch, Kameraden, diese Bilder geben Kraft und Freude.

    Sieg Heil!
    Grüße von der Ostsee
    Sabine

    Antworten
  13. 12

    Aufgewachter

    Das hier hätte einen eigenen „Was sonst noch passierte“ verdient:
    US-Schüler-Jahrbuch mit Hitler-Zitaten garniert

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.