Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

56 Kommentare

  1. Pingback: Das deutsche Volksgesicht | Der Trutzgauer Bote | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

  2. 2

    Brenda

    Ein schönes Video zum Thema:

    SH
    Brenda

    Antworten
  3. 3

    Lokison

    Ein überaus interessanter Beitrag…

    Zu diesem Thema kann ich die Werke von Hans F.K. Günther empfehlen.
    Es lassen sich noch einige alte und gut erhaltene Originale in Frakturschrift finden. Mitunter sogar zu äußerst günstigen Preisen…

    Antworten
  4. 4

    Larry

    Also für meinen Geschmack sind die Schwaben in obigem Filmbeitrag eindeutig zu kurz gekommen 😉

    Antworten
  5. 5

    Adler

    Heil Euch, aus den hohen Hallen Allvaters!

    Erinnert Euch, geht 2, nein 4, nein 8000 Jahre zurück, und verbindet Euch mit Eurem in Euch fließendem Blut, dort wo alles Wissen liegt!
    So wie das Blut erhitzt und gepumpt wird durch den Sinusknoten in unserem Herzen, so ist Deutschland für unsere Verbindung zum Schöpfer alles Seins die Brutstätte, der Untersberg das Herz, in dessen Mitte der Sinusknoten der Welt liegt, von dem aus alles Wissen nach Mittelerde getrieben wird.

    Erinnert Euch!

    Wo Ihr auch immer seid, stellt die Rit-Rune, ritzt sie, immer und immer wieder, Überall!

    Sieg Heil!

    Adler

    Antworten
    1. 5.1

      Bernd Ulrich Kremer

      Denkt immer daran:

      „Die Ahnen schreiten mit
      auf allen deinen Wegen.
      Vergiß es nicht o Mensch,
      du bist mit Fluch und Segen
      beerbt aus alter Zeit.

      Drum lass dir weislich raten:
      aus allen deinen Taten
      baut sich dein Leben auf.
      Und wessen Gott du opferst
      des Stempel prägt sich drauf.“

      (Georg Nikolaus)
      (Quelle: Irminsul – Stimme der Armanenschaft)

      Bernd Ulrich

      Antworten
    2. 5.2

      Triton

      Adler,

      was ist eine Rid Rune ?

      Antworten
      1. 5.2.1

        Trutzgauer-Bote.info

        Es muß Rit-Rune heißen, Triton.

        Adler hatte sich verschrieben. Ich habe es ausgebessert.

        Die Rit-Rune

      2. 5.2.2

        Triton

        Raido, hatte ich auch vermutet.
        Danke !

  6. 6

    Ulicer

    … ein Lied für die Heimat:

    HEIMAT:

    Antworten
    1. 6.1

      Thor

      Text ist gut, nur verstehe ich nicht diese Symbolik von dieser Rockgruppe.

      Antworten
  7. 7

    Der Neue

    Heiligen Gruß
    Ja, Danke, ich Sehe mir viele interessantes an. das hier ist so ein tolles Thema.
    Heute macht es immer weniger sinn so ein Video neu aufzunehmen, da es leider immer mehr Blut Vermischungen gibt.

    Heiligen Deutschen Gruß

    Antworten
    1. 7.1

      Lokison

      Heil Dir Neuer,

      gerade heute ergibt es durchaus Sinn, soetwas zu tun, damit sich die letzten wenigen noch erinnern. Ansonsten können wir auch gleich den Juden die weiße Fahne zeigen…

      GruSS

      Lokison

      Antworten
      1. 7.1.1

        Der Neue

        Heiligen Gruß Lokison
        Entschuldige, ich habe mich etwas ungeschickt ausgedrückt.
        Ich meine eigentlich sowas funktioniert nicht mehr so einfach, wo gibt es die Typischen Deutschen Gesichter. es wird umgezogen. ausgewandert. und viel Bluts Vermischung was ja von denen auch gewollt ist.
        Es gibt immer weniger Menschen wo deren Vorfahren auch in dieser Region gelebt haben.
        Es ist richtig Beängstigend was aus den Großstädten geworden ist.
        In den Randgebieten und kleinen Dörfern schaut es auch langsam so aus.
        Das Video Ist einfach klasse , ich bin nur in der Meinung sowas neu aufzunehmen Funktioniert nicht mehr da es immer weniger Menschen gibt die an diesen Ort schon in mehreren Generationen dort lebten. also zb der Typische Friese oder Bayer. Noch findet man sie aber es schaut immer düsterer aus.

        Heiligen Deutschen Gruß

      2. 7.1.2

        Sargon

        Der Neue,

        meinst Du so etwas?

         Gehirnwäsche

        Sargon

      3. Der Neue

        Heiligen Gruß Sargon
        Grrrr ja genauso ein Dreck, nur noch ein warmduscher daneben und es Passt.
        Herzlich Willkommen zum Neuen Deutschland, An die Wand stellen sollte man die Volksveräter die das verursacht haben.
        Aber ich bin eigentlich gegen Gewalt nur wenn es nicht anders geht.
        Es macht nur noch Traurig Was bei uns Läuft, Entschuldig – In ganz Europa läuft das inzwischen so.
        Das muss endlich aufhören das volkssterben. es gibt einige Gegenden in Hamburg da ist fast kein deutscher mehr, Da gehe ich auch nicht mehr hin.
        wenn ich in den Urlaub fahre entscheide ich wann ich ein Ausländer sehen möchte, aber unter Zwang und durch volksaustausch, da kann man nur noch kotzen.

        Heiligen Deutschen Gruß

      4. 7.1.3

        Lokison

        Der Neue,

        ja, das ist in der Tat ein Problem.
        Es ist geradezu ein absoluter Frevel, dass einige SUBJEKTE heutzutage die Frechheit besitzen, derartiges Gesindel als „Deutsch“ zu bezeichnen…

        Und es scheint tatsächlich unmöglich, diese Horden von Bimbos aus unserem Lande zu entfernen.

        Ehrlich gesagt, weiß ich nicht genau, wie der konkrete Plan unserer Volksgenossen aussieht, wenn sie zurückkommen sollten, aber ich kann mir nur schwer vorstellen, dass da viele mitziehen werden.
        Ich wäre sogar so weit zu sagen, dass ein Großteil der augenscheinlich „Deutschen“ aus diesem Land entfernt werden müsste, denn eine derartige Geisteskrankheit wird sich nicht durch eine kurze Aufklärung über die eigentliche Geschichte oder die Biologie bekämpfen lassen…

        Aber wie dem auch sei. Es lässt ja schonmal hoffen, wenn ich mir in dieser Zeit die Beiträge auf dieser Seite sowie den Anstieg der Abonnentenzahlen ansehe, zumal man dieses Phänomen nicht lediglich hier zu sehen vermag, sondern ebenso in anderen Lebensbereichen.
        So z.B. in gewissen Vereinen, wie den schlagenden Verbindungen.

        Ja, es sind schon interessante Zeiten, in denen wir leben und welche noch auf uns zukommen mögen…

        In diesem Sinne: Auf dass Ragnarök unsere Welt von dfem schlechten reinigen möge und unser Volk seine Gerechtigkeit.

        Loki zum GruSSe und ein fröhliches Sieg Heil

        Lokison

      5. Der Neue

        Heiligen Gruß und guten Morgen Lokison

        Ja, dass sehe ich genauso.
        Heutzutage bekommt jeder einen Deutschen pass sobald der derjenige in unser Land kommt. Das große Problem ist aber die Bluts Vermischung die auch dadurch entsteht.
        Ich sehe auch das Problem wie will man solche Subjekte Entfernen Später, Gerade die massen die wir grade aushalten müssen.
        Das ganz große Problem ist auch das die hier rein kommen haben ein IQ von unterm Teppich, lassen sich nicht bilden weil es nicht geht, Höchst Aggressiv und wollen an unsere Deutschen Frauen ran weil es ihnen so Versprochen Wurde. Begehen Unglaubliche Verbrechen und da die ein deutschen Pass besitzen heißt es öffentlich: es war ein Deutscher.
        Es gibt auch Anständige unter ihnen die Arbeiten, sehen inzwischen dieses System auch so an, aber die leider sind.
        Ich bekomme das inzwischen auch mit das immer mehr Menschen sich von den jetzigen System Distanzieren, den anderen geht es aber noch zu gut oder sie haben nicht die richtigen Gedanken.
        Aber egal wie viele Erwachte da sind momentan, es ist eine sehr gefährliche Zeit geworden offen rumzulaufen und die Wahrheit zu sagen. Überall laufen die Ratten herum und zeigen dich an.
        Es wird wirklich langsam Zeit Das der Wandel kommt, sonst bleibt von den eigentlichen Deutschen fast nix mehr übrig. Alleine wenn man sich die Jugendlichen anschaut, ich dachte mein Deutsch sei recht schlecht aber deren Ist einfach nur Beängstigend Traurig.
        Die sind wie willenlose Roboter, sind nur im Schlau Telefon zu Gange und spielen drauf rum, Wenn die sich unterhalten kommt an Anfang immer: Ey Digger!
        Ja wir befinden uns in der Endphase der Vernichtung was schon immer beschlossene Sache war.

        Heiligen Deutschen Gruß

      6. 7.1.4

        Kleiner Eisbär

        Lokison:

        „Ich wäre sogar so weit zu sagen, dass ein Großteil der augenscheinlich „Deutschen“ aus diesem Land entfernt werden müsste, denn eine derartige Geisteskrankheit wird sich nicht durch eine kurze Aufklärung über die eigentliche Geschichte oder die Biologie bekämpfen lassen…“

        „Nur ein Narr vermag bei Kenntnis dieser ungeheuren Vergiftungsarbeit das Opfer auch noch zu verdammen.“

        Adolf Hitler, Mein Kampf, Seite 44!

      7. 7.1.5

        Neunwächter

        Aufrechten Dank, Kleiner Eisbär, wollte gerade ebenfalls meinen Unmut kundtun. Details erspare ich mir.

        Davon abgesehen, auf den Andromedageräten ist reichlich Platz …

        Heil und Segen!
        \o

      8. 7.1.6

        Anonymous

        Die ewigen Spaltpilze im Innern, sind so hilfreich wie ein Loch im Kopf.

        Der tödlichste ihrer Spaltungsversuche gilt dem Herzensbund zwischen deutschem Mann und deutscher Frau.

        Nur Seite an Seite ist der Sieg (im aktuell akuten Fall das Überleben unserer Art) unser.

      9. 7.1.7

        Lokison

        Kleiner Eisbär,

        schön und gut, aber so sage mir doch: Wie willst du dieses Problem lösen? Ja, sie mögen Opfer sein, aber nichts für ungut, wenn ich sage, dass ich für erklärte Verräter, welche ich in meinem letzten Beitrag meinte, keinerlei Mitgefühl habe und ich denke, das werden hier die meißten ebenso sehen werden…

        GruSS

        Lokison

      10. Der Neue

        Heiligen Gruß
        Ich denke es wird dann kein Mitgefühl geben, denn das haben die auch nicht mit uns.
        Die hier rein kommen sind nur Mittel zum Zweck, aber das kann uns eigentlich auch egal sein. hier geht es nur noch um unser reich und unsere Deutschen Mitmenschen.
        Entweder mit uns oder gegen uns deutsche. mehr lasse ich auch nicht mehr zu.
        Wenn unsere Volksgenossen Zurückkommen würden, wie sollen die das machen, es sind inzwischen so viele die eingewandert sind und auch die Guts Menschen oder die sogenannten Ausländer versteher sind so viele geworden.
        Die alle zu entfernen da bleibt nicht mehr viel übrig, so vergiftet ist unser reich geworden.
        Na dann bekommt man wenigsten eine Wohnung zu sehr günstigen Preis.

        Heiligen Deutschen Gruß

      11. 7.1.8

        Der Kräftige Apfel

        Heil Dir, Lokison!

        Auch wenn es ja schon teils geschehen ist, möchte ich die Kritik an Deiner Formulierung dahingehend ergänzen, daß Bezeichnungen wie „Gesindel“ und Beleidigungen wie „Bimbos“ angesichts der schieren Masse und der dahinterstehenden Absichten zwar irgendwo verständlich sind, aber weder Dir noch uns anderen zum Guten gereichen. Die frustgesteuerte Verachtung, die Du ausbringst, kann nicht anders, als zu Dir zurückzukommen. Davon abgesehen können derartige Herabwürdigungen dem Individuum natürlich großes Unrecht antun. Und Unrecht ist nie recht.
        Daß sich zurzeit so viele von ihnen am falschen Ort auf dieser Erde befinden, macht sie nicht per se alle minderwertig. Es erfordert „nur“ eine Lösung im Sinne aller.
        Meiner Meinung nach reicht es (solange wir noch nicht zur Durchführung einer Lösung ermächtigt sind), wenn sich die von Dir gemeinten SUBJEKTE durch ihre Handlungen SELBST als Gesindel entlarven. Dann erübrigen sich auch alle Schmährufe, denn nichts ist schmählicher als die eigene Schande. Und die erfordert dann auch im Lösungsfall keine Beschimpfungen, sondern nur konsequentes Handeln.

        Heil und Segen!

        Der Kräftige Apfel

      12. 7.1.9

        Der Wolf

        Drogendealer und Waffenhändler, Kopftreter und Vergewaltiger sowie Einbrecher, Diebe, Zuhälter, Sozialabgreifer und ähnliche Elemente darf man wohl mit Fug und Recht als Gesindel bezeichnen, wenn sicherlich auch nicht jeder Zugereiste unter diese Kategorie fällt. Denn das ist genau die Sorte Mensch, die nach dem Plane JENER Unfrieden bringen soll. Die „Bimbos“ dagegen sollte man sich sparen, auch wenn ich den Unmut der Kameraden verstehe. Eine neutrale und gerechte Haltung dem Einzelnen gegenüber ist für uns in solchen Zeiten wie diese ein wichtiger mentaler Schutz. Verachtung fällt schnell auf einen selbst zurück und macht uns angreifbar. Im Gefechtsalltag rutscht einem sicher schon mal der eine oder andere Begriff heraus. Und es wäre vielleicht zuviel verlangt, wenn man ständig aus seinem Herzen eine Mördergrube machen muß. Umso wichtiger scheint mir, sich – besonders hier, wo es ja in erster Linie um Reflexion geht – um die notwendige Distanz bzw. Disziplin zu bemühen. Lassen wir uns nach Möglichkeit nicht provozieren, und verzichten wir bewußt auch unsererseits auf Provokationen. Wir sind besser beraten, uns nicht mehr als nötig zu verwickeln, sollten aber gleichzeitig ein Höchstmaß an Wachsamkeit und Entschlossenheit bereithalten. Das hält sie auf Abstand, wenigstens die meisten. Die Zeit der Befreiung sowie der notwendigen Reinigung kommt, und dann wird sachlich und schnell gehandelt. Wer dann von den Bereicherern sowie den Verrätern und Strippenziehern nicht freiwillig geht, lernt Konsequenz kennen.

        Beste Grüße,
        Der Wolf

      13. 7.1.10

        Der Wolf

        Möchte noch folgendes zum obigen ergänzen: Diese Konsequenzen bestehen in der Rechtlichkeit des Reiches, denn das Reich ist, wie wir wissen, weder rechtlich noch faktisch untergegangen. Es kommen am Tage X, an dem Tage, an dem die Reichsdeutsche Macht endgültig den Schleier lüften und ihre absolute Überlegenheit demonstrieren wird, die Gesetze zur Anwendung, die immer noch bestehen, auch wenn die Besatzerverwaltung meint, diese ignorieren zu können. Noch freilich haben sie die Macht; aber ihre Zeit läuft jetzt ab. Dennoch können sie uns schaden und sind auch entschlossen, es zu tun, denn sie werden sich mit Zähnen und Klauen verteidigen, auch wenn nichts mehr zu retten ist. Dabei ist ihnen jedes Mittel recht, und sie scheuen weder vor Verleumdung noch Lüge zurück. Daher, bei allem Optimismus: Seid auf der Hut, Kameraden, innerlich und äußerlich!
        Heil und Segen euch allen.

      14. 7.1.11

        Der Kräftige Apfel

        Heil Dir, Wolf!

        Sicher darf man das, sobald sich das entsprechende Subjekt ANHAND SEINER TATEN (dazu gehören auch Worte) als GESINDEL hervorgetan hat. Und aus Gründen der Vorsicht hat (hätte) man auch das Recht, die Gleichartigen zu separieren und zu überwachen – allein aufgrund des Generalverdachtsmoments, das sich bei steigender Fallzahl von gesindelhaftem Verhalten bei Gleichartigen ergibt. Aber deshalb präventiv ALLE Gleichartigen so zu BEZEICHNEN, ist eine zwar verständliche, aber menschlich zu hinterfragende Reaktion.

        Ich gebe Dir Recht, daß man manchmal auch einfach Dampf ablassen muß, um kein Magengeschwür zu entwickeln. Trotzdem: Wir sollten sehr achtsam damit sein, in welche Richtung wir unseren Dampf leiten und in welcher Form dies geschieht. Nicht, daß seine Energie doch wieder gegen uns verwendet wird oder sich aus energetischen Gründen gegen uns richtet.

        Heil und Segen!

        Der Kräftige Apfel

  8. 9

    Josef57

    Heil Kameraden,
    ich wollte zu dem Thema auch noch meinen Senf dazu tun. Das Bereinigen, wird das größte Problem der neuen Regierung werden.
    Die Vermischung der Rassen, ist schon ziemlich weit vor geschritten. Mann hat schon ein Problem damals mit den „6 Milliarden Semiten“ gehabt und jetzt kommen 20 Millionen Neusiedler dazu, es wird ein schwieriges Unterfangen.
    Freiwillig geht keiner.

    Heil und Segen

    Josef57

    Antworten
    1. 9.1

      Der Wolf

      Bei immer noch 80 bis 100 Millionen Deutschen weltweit (einschließlich denjenigen in den Absetzgebieten), werden sich garantiert noch genügend Volkszugehörige finden, mit denen sich binnen weniger Generationen bei richtiger Familien-, Rückführungs- und Förderpolitik der zweifellos große Schaden wieder beheben läßt.

      Bleiben wir positiv!
      Der Wolf

      Antworten
      1. 9.1.1

        Kleiner Eisbär

        Heil Dir Der Wolf.

        So ist es!

        SH

      2. 9.1.2

        Josef 57

        Heil Dir Wolf,
        auch positiv gesehen, wie wird man die Unerwünschten los?
        Freiwillig geht keiner, das Abschieben wird vermutlich auch nicht so einfach sein.
        Da muß sich die neue Regierung was einfallen lassen, vermutlich ist die Lösung viel einfacher als man denkt.

        Heil Allen

        Josef57

      3. 9.1.3

        Neunwächter

        Josef 57, die Frage stellt sich im Grunde nicht wirklich. Mal Hand auf’s Herz, sobald der Hebel umgelegt ist, verfallen doch die Meisten von denen, die hier ohnehin nicht hingehören in Panik (eine Panik anderer Art, als die der systemtreuen Schaflinge, welche sich erstmal den krustigen Schlaf aus den Augen reiben müssen). Die, also “die, die noch nicht so lange hier leben“, werden womöglich froh sein ob einer kostenlosen Rückfahrkarte in die Heimat.

        Mit der großen Veränderung wird für DIE auch binnen Minuten/Stunden klar werden, daß die umfassende Alimentierung – das “Lotterleben“ ab sofort vorbei ist. Die ganzen Sozialsysteme werden für alle Schmarotzer umgehend auf “Halt“ gesetzt und insbesondere die nur das Sozialsystem aussaugenden [hier Wort nach Wahl einsetzen] “anderer Art“ werden sehr wohl und sehr schnell verstehen, daß sie am Allerwertesten sind.

        Ich für meinen Teil bin mir ziemlich sicher, daß es eigens für diesen Zweck großzügige Rückreise-Angebote geben wird. Die Meisten von denen, die hier von der Kasner-BRD eingeladen wurden und sich hier nur “durchfressen“, werden dankbar und ohne große Umstände freiwillig unsere Andromedageräte besteigen und all die Herrschaften, welche hier einen auf “dicke Hose“ machen, dürfen gerne ihre goldenen Kettchen und ihre 7er BMW nehmen und damit woanders damit herumprotzen. Mit den Mischlingen und “Integrierten“ wird sich im Anschluß befasst.

        Es ist wichtig zu verstehen, daß wir unseren Teil hier und jetzt zu erledigen haben und wer hier in diesem Forum tatsächlich davon ausgeht, daß unsere Kameraden ohne Meisterplan hier aufschlagen, der hat das Ganze einfach nicht zu Ende gedacht. Niemand wird sich dem großen Plan Allvaters entziehen können, wir sind ebenso ein Teil dessen, wie unsere Kameraden und jeder Einzelne von uns hat seinen Teil dazu beizutragen!

        Und die Uhr tickt! Deshalb an dieser Stelle nochmals der Aufruf an alle rechten Deutschen: organisiert Euch im Trutzbund und übernehmt Verantwortung für unseren Teil der mit unseren Kameraden gemeinsamen zukünftigen Aufgabe – welche lautet: Wiederherstellung des Deutschen Reiches! Der dann folgende Frieden wird die ganze Welt HEILen!

        Sieg Heil! \o

      4. Josef 57

        Heil Dir Neunwächter,
        ich danke dir für die unermüdliche Aufklärung. Mit Ungeduld schauen wir nach vorne und hoffen auf die besseren Zeiten.
        Hoffentlich, werden wir so bald wie möglich,
        von dieser Sklaverei erlöst.

        Sieg Heil

        Josef57

      5. 9.1.4

        Kleiner Eisbär

        Den aufrechten Dank spreche ich Dir an dieser Stelle ebenso gerne aus Neunwächter!

        Gruß vom kleinen Eisbären

        SH

  9. 11

    Anonymous

    Bürgerkrieg in Süd Afrika steht bevor
    sagen die Buren, die Suidlanders

    Dieses Video sollte unbedingt in deutscher Sprache zur Verfügung gestellt werden
    Eine nicht geringe Anzahl deutscher Männer war Teil der Basis der SA Buren.

    SUIDLANDERS An Emergency Plan Initiative

    Suidlanders

    Suidlanders engl.

    Kein Eintrag auf Metapedia!

    Antworten
    1. 11.1

      Anonymous

      Einen winzigen Artikel gibt es allerdings über Buren

      Buren

      und einen ausführlicheren über historische Hintergründe

      Geschichte Südafrikas

      Das vorangehende Video ist übrigens ab ca. 19:40 in deutscher Sprache.

      Antworten
      1. 11.1.1

        Anonymous

        Weiß jemand, wo das Buch „Deutschland spricht“ im Original zu finden ist?

        Im NSL-Archiv nicht gefunden.

        Nur in Englisch GERMANY SPEAKS

      2. 11.1.2

        Josef 57

        Heil Dir Anonymous,
        ich weis nicht ob ich da falsch liege aber die Holländer haben in Süd-Afrika nichts verloren. Afrika gehört den Afrikanern, genau so, wie wir es nicht möchten das Afrikaner
        hier wohnen.
        Unsere Kameraden hatten da Stützpunkte, weil es unumgänglich war. Für Siedler aus allen Herren Ländern in Süd-Afrika habe ich kein Verständnis.

        Heil und Segen

        Josef57

      3. 11.1.3

        Anonymous

        Grüß‘ Dich Josef,

        meinst du, das Abschlachten der Weißen, die teilweise von Rheinländern abstammen, geht uns nichts an?

        Verstehe ich das richtig?

        Paul Krüger

      4. Josef57

        Grüß Dich Anonymous,
        sicher ist das Abschlachten der Weißen, mit einem Krieg vergleichbar.
        Auch wen es hart klingt, das Eindringen in fremdes Territorium, ist immer mit Risiko verbunden.
        Amerikaner drängen sich auch in alle Länder ein, z.B. Afghanistan und die Afghanen währen sich, in dem sie die Amerikaner töten. Soll man jetzt die Eindringlinge bedauern?
        Sicher sollte man zwischen Siedlern und Soldaten unterscheiden, aber ich glaube auch die Siedler sind nirgends gerne willkommen.

        Gruß

        Josef57

      5. 11.1.4

        Triton

        „Unsere Kameraden hatten da Stützpunkte, weil es unumgänglich war.“

        Das sehen alle Stützpunktbetreiber weltweit bis zum heutigen Tage auch so.

        GruSS

      6. 11.1.5

        Anonymous

        Josef, du meinst Forschergeist und Expansionsdrang, der den weißen Völkern allein zueigen war, bis vor einigen Jahren die gesteuerte Flutung, die unnatürliche Umkehrung dieser nach Außen gerichteten Bewegung, ihrer weißen Länder eingeleitet wurde, sei eine Perversion und daher sei die Vernichtung der Weißen in fremden Ländern eine gerechte und logische Folge?

      7. 11.1.6

        Anonymous

        Josef, wenn du dir nicht die Mühe machen magst, die obigen Links aufzufrufen oder wenigstens den deutschsprachigen Teil des obigen Videos anzuhören, berichte ich einen beispielhaften Fall aus dem Suidlanders Vortrag:

        Drei Schwarze nagelten ein vierjähriges, weißes Mädchen auf einem Tisch in Kreuzigungsposition an, vergewaltigten sie und zündeten sie bei lebendigem Leib an. Foto im Video.

        Das ist nur ein Fall unter unzähligen von Gräueltaten gegen Weiße in SA.

        Erinnert an das Martyrium deutscher Frauen vor einigen Jahrzehnten.

        wikipedia: „Die Suidlanders sind eine rechtsextreme, südafrikanische Organisation.“

    2. 11.2

      Anonymous

      Ohm Krüger (Film)

      Ohm Krüger ist ein deutscher Historienfilm von Hans Steinhoff aus dem Jahre 1941. Im Film werden der Burenkrieg und das Leben des südafrikanischen Politikers Paul Krüger geschildert.

      Auszeichnungen

      Höchstprädikat: Film der Nation
      erhielt 1941 den Coppa Mussolini für den besten ausländischen Film bei den Filmfestspielen von Venedig

      Prädikate

      staatspolitisch und künstlerisch besonders wertvoll
      wertvoll
      kulturell wertvoll
      volkstümlich wertvoll
      volksbildend
      Jugendwert

      Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges ließ das Oberkommando der alliierten Siegermächte alle Kopien des Films beschlagnahmen und verbot seine weitere Aufführung. In der BRD wurde der Film der FSK nie vorgelegt. Die Auswertungsrechte liegen unrechtmäßig bei der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, die diesen Vorbehaltsfilm nur für spezielle Bildungsveranstaltungen freigibt.

      In der Sowjetunion dagegen wurde der Film als „Beutegut“ deklariert und öffentlich aufgeführt, sobald es mit der kriegsbedingten „Freundschaft“ zwischen den beiden Raubimperien Rußland und England vorbei war.

      Antworten
      1. 11.2.1

        Anonymous

        Burenlied – Ein Kampf ist entbrannt

      2. 11.2.2

        Anonymous

        Vor vielen Jahren habe ich einen Wolfgang aus SA kennengelernt. 1,90 m, blond, blauäugig. Seine Muttersprache: Deutsch. Er war entsetzt über die Unwissenheit der Deutschen, was Südafrika und die Burenkriege, inklusive britischer Konzentrationslager, anbelangt.

      3. 11.2.3

        Triton

        Da hab ich für den Wolfgang einen Trost:

        Wir wären schon ein ganzes Stück weiter wenn die Deutschen wüßten was in ihren eigenen Gärten begraben liegt.

      4. 11.2.4

        Anonymous

        Typische Propaganda unter dem Deckmantel des pseudo-investigativen Journalismus, dennoch interessant zur Thematik

        Rechtsextremisten in Südafrika

        Videobeschreibung: 09. Februar 1991: In Südafrika rüsten sich die Rechtsradikalen des AWB-Anführers Eugene Terre’Blanche zur letzten Schlacht. Reportage von Thilo Thielke.

        Vor 20 Jahren: Neonazi-Söldner in Südafrika

        Videobeschreibung: Deutsche Neonazis haben 1994 eine neue Front entdeckt. Nach dem Krieg im ehemaligen Jugoslawien zieht es sie nun nach Südafrika. Dort sollen erstmals freie Wahlen stattfinden. Anlass für manche Rechtsradikale, sich der braunen, weißen Front der Buren anzuschließen. In Pretoria wird ein Nazi-Söldner aus Hamburg erschossen.

        Zur Ermordung von Eugene Terre’Blanche folgen weitere Informationen.

      5. 11.2.5

        Anonymous

        Eugène Ney Terre’Blanche ( 31. Januar 1941 in Ventersdorp, Südafrika; [ermordet] 3. April 2010 ebenda) war ein Landwirt, Tierzüchter, südafrikanischer Politiker und Führer der Afrikaner Weerstandsbeweging (AWB).

        Freunde und Kameraden nehmen Abschied von dem ermordeten Freiheitskämpfer

        Terre’Blanche, Eugène

        Videos zu Terre’Blanche (franz.: weiße Erde) scheint es nur in Englisch und Afrikaans zu geben

      6. 11.2.6

        Anonymous

        http://en.metapedia.org/m/images/8/86/Eugene_Terre%C2%B4Blanche2.jpg

        Mehr Bilder auf der englischen Metapedia

        http://en.metapedia.org/wiki/Eugene_Terre%C2%B4Blanche

        Die Texte dort sind meist nicht ausreichend recherchiert, oft sogar direkt aus den „Wahrheitsmedien“ kopiert und nicht selten mit groben Fehlern durchsetzt.

    3. 11.3

      Anonymous

      Ganzer Film

      Ohm Krüger (Deutschland, 1941, Höchstprädikat: Film der Nation) m. franz. Untertiteln

      Die Buren, der deutsche Bruderstamm in Südafrika

      Die Buren stammen von den zumeist niederländischen, aber auch deutsch- und französischsprachigen Siedlern ab, die sich seit 1652 in der Kolonie der Niederländischen Ostindien-Kompanie (VOC) am Kap der guten Hoffnung niederließen. Seit der Annexion der Kapkolonie durch die Briten zu Beginn des 19. Jahrhunderts zog ein Teil der Buren ins Landesinnere und gründeten dort die Burenrepubliken Natalia, Transvaal und Oranje-Freistaat.

      Antworten
  10. 12

    Der Wolf

    Liebe Kameraden,
    leider habe ich gerade nicht die Zeit, ausführlich darauf einzugehen oder die passenden Links für euch herauszusuchen, aber es lohnt sich, sowohl die Geschichte der Buren bzw. der Kap-Kolonie als auch die Geschichte der deutschen Kolonien noch einmal gründlicher zu studieren, statt – zwar verständlichen – aber dennoch leider oberflächlichen Geschichtsbetrachtungen anzuhängen, die eigentlich nur das nachplappern, was die britische Propaganda aus eigensüchtigen Motiven (Gold und Bodenschätze) behauptete und die widerwärtige Globalistenpropaganda speziell auch in diesem Punkte von sich gibt. Wer die Geschichte kennt, kommt zu differenzierteren Ansichten. Was dort gerade in Südafrika passiert, ist der geplante Genozid an der Weißen Bevölkerung. Es wäre für einige in diesem Forum sehr heilsam, wenn sie sich mal ausführlicher mit den dunkleren Seiten von Nelson aber auch Winnie Mandela beschäftigen würden.
    Als Quelle könnt ihr mal bei Metapedia anfangen und dort die passenden Suchbegriffe eingeben; auch im Neuschwabenland-Archiv gibt es Literatur zu dem Thema.
    Einen schönen Sonntag euch noch.

    Antworten
    1. 12.1
  11. 13

    Skeptiker

    Ich habe gerade kein Plan, ob das Video hier bekannt ist?

    Zumindest kommt ja auch die Seite hier lobend hervor.

    Veröffentlicht am 21.10.2016
    Lesetreffen – Wahrheit sagen. Teufel jagen

    ======================
    Das kannte ich auch noch nicht.

    Das Adelinde-Gespräch

    Roosevelts Krieg – Folge 4
    Freitag, 10. März 2017 von Adelinde |
    Historiker Gerhard Bracke
    führt weiter aus:


    Roosevelts Krieg – Folge 4

    Gruß Skeptiker

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.