Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

40 Kommentare

  1. Pingback: 1933-1945 | 12 Jahre keine Sklaverei | Der Trutzgauer Bote | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

  2. 2

    Irmchen

    Heil Kameradinnen und Kameraden

    Das sind Worte des Führers in seiner Rede, die einfach beeindrucken.
    Er sagt mit deutlichen Worten was ihm unser deutsches Volk bedeutet und wofür er kämpft. Allen Anfeindungen zum Trotz.
    Solche Worte in unserer Gegenwart sind von den Volksverrätern da oben nicht zu erwarten. Im Gegenteil – alles Deutsche wird nur verdammt und verfälscht.
    Richten wir uns also nach den Worten unseres Führers und nicht nach diesen Marionetten da oben.

    Mit deutschem Gruß

    Antworten
  3. 3

    Josef 57

    Heil Euch Allen,
    danke dem TB, für die unermüdliche Arbeit und Einsatz.
    Eine Bitte hätte ich noch: Dreht bitte die Zeit zurück. 😃

    Sieg Heil

    Josef57

    Antworten
  4. 4

    Wilhelm Tell erMiene

    Heil Kameraden!
    Nein, nicht die Zeit zurück drehen! Uns obliegt es, das Werk, welches der Führer mit seinen Getreuen begonnen hat, zu vollenden!
    SSIEG HEIL

    Antworten
    1. 4.1

      Falke

      Heil Dir Wilhelm Tell erMiene,

      Diesen Deinen Satz „Uns obliegt es, das Werk, welches der Führer mit seinen Getreuen begonnen hat, zu vollenden“! möchte ich hiermit noch mal fett unterstreichen.

      MdG SSieg HEIL

      Falke

      Antworten
    2. 4.2

      Sargon

      „Uns obliegt es, das Werk, welches der Führer mit seinen Getreuen begonnen hat, zu vollenden“

      Heil und Segen!

      Sargon

      Antworten
      1. 4.2.1

        Alter Sack

        „Uns obliegt es nicht, das Werk, welches der Führer mit seinen Getreuen begonnen hat, zu vollenden …“, aber es ist uns auferlegt, unseren Teil zu seinem Gelingen beizutragen.

      2. Wilhelm Tell er Miene

        Guten Morgen Deutschland, Heil Kameraden!
        Wenn ich sage: uns obliegt es, das Werk …, dann sage ich das, weil ich es so meine. Wir sind ein Volk, welches sich nur in drei Gruppen derzeit unterteilen läßt. Die eine Gruppe, derzeit wohl noch die größte, die Schläfer/Orientierungslosen. Die zweite, wohl noch derzeit die kleinste, das sind „wir“. Die dritte Gruppe sind die, die aktiv oder passiv alles dafür tun, um die Macht unserer Sklaventreiber zu erhalten! Reichsdeutsche und „Restdeutsche“??? Nee, Restdeutsche können wir nicht sein! Da sind wir ja auch „RD`s“. Die, zu denen wir RD`S sagen, haben das Glück, in Freiheit zu leben. Aber unter den Verzicht auf ihre angestammte Heimat. Wir, die „Restdeutschen“ leben auf unserer „Scholle“, haben aber die jüdischen Sklavenketten um den Hals. Wer uns nicht als eine Einheit sieht, ist wieder in der „Spaltung“!!! Und lasst Euch gesagt sein: Wir brauchen die Hilfe unserer „RD`SS“, wie sie unsere Hilfe brauchen! Deshalb kommt es auf jeden einzelnen von uns an. Das ist schon klar, dass die politische Umgestaltung unserer Landschaft nur durch die dritte Macht erfolgen kann. Unsere Aufgabe sollte es zur Zeit sein, die „Orientierungslosen“ zu erkennen, die im „Dschungel der alternativen Medien“ umherirren, zu helfen! Damit bereiten wir den Boden für das Eingreifen unserer Kameraden!

        Heil Hitler, SSieg Heil

      3. 4.2.2

        Falke

        Heil Dir Alter Sack,

        Ja die deutsche Sprache ist eine präzise Sprache. Da muss ich Dir zustimmen. Aber die Kameraden die es vollenden sind ja da. Ich denke da sind wir uns einig.

        Mit deutschem Gruß Falke

      4. 4.2.3

        Sargon

        Vielen Dank, Alter Sack, für die Korrektur und Vollendung.

      5. 4.2.4

        Wilhelm Tell erMiene

        Heil Kameraden,
        Ich denke, wir sind wir! Egal wo wir leben, wir sind Deutsche! Und wir haben alle unsere Aufgaben zu tragen!

        SSIEG HEIL

      6. 4.2.5

        Thilo

        Ich denke da sind wir uns einig.

        Wir sind uns nicht nur einig. WIR sind eins… Ein Volk.

        Und jeder Einzelne wirkt in dem, was ihm oder ihr bestimmt ist. Und WIR alle zusammen ergeben das große Ganze, unser Volk.

        GruSS Thilo

  5. 5

    Manuel Wagner

    Wenn 12 Jahre einem Jahrtausend den Stempel, glückliche Zeit aufdrücken können, dann kann diese Zeit nur etwas einmaliges sein. Diese 12 Jahre waren nicht dem Zufall zu verdanken, sie hatten einen Gestalter mit genialen Wertvorstellungen, einem, der sein Volk an erste Stelle setzte, der sein Deutschland als Hort für die Zukunft sah. Diese Zukunft sollte lebenswert sein, nicht geschenkt, sondern mit Fleiß erarbeitet und erhalten werden. Und wie ihn sein Volk vertraute, er war einer von ihnen, nur mit genialen Visionen, mit einem Blick weit voraus, ein wahrer Führer seines bis dahin geschundenen Volkes. Adolf Hitler brachte ein wahres Wunder fertig, er schuf das Deutsche Reich, in dem jeder seinen Platz finden konnte im Leben. Und wir sollten diese 12 Jahre als Beispiel nehmen, für die Menschen von heute, für uns, wenn ein deutsches Herz in uns schlägt, trotz der Untergangsstimmung, wird es gelingen wieder ans Licht der Wahrheit zu gelangen. Wenn wir eines beachten, wir kapitulieren nie ! Wir dürfen nicht aufgeben, damit des Führers Vorstellungen, von einem Volk in Freiheit, endlich wieder Wirklichkeit werden. Ja, es ist auch ein Kampf für unsere Kinder, sie sind unsere Zukunft, wie sagt es Kamerad Tell er Miene, wir stehen in der Pflicht, sein Werk zu vollenden. Eine edle Pflicht, ganz im Sinne unseres Führers.

    Sieg Heil !

    Manuel

    Antworten
    1. 5.1

      SanSebastian

      Genau, diese 12 Jahre polarisieren noch heute ungemein. Allein durch diese Tatsache kann man deren Bedeutung erahnen. Jene versuchen es ja auch schon seit Jahrzehnten, mit allen Mitteln, diese bedeutenden Jahre unter einem Berg aus Lügen zu verstecken. Vergeblich, weil wir Menschen diese natürlichen Werte alle in uns tragen – sie müssen nur entdeckt und geweckt werden!

      GruSS SanSebastian

      Antworten
      1. 5.1.1

        Sargon

        „Es gibt nur eine Sünde, die gegen die ganze Menschheit mit all ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte.“

        – Christian Friedrich Hebbel

        Sargon

  6. 6

    Kleiner Eisbär

    „…

    Dieser böse Geist hat zum ersten Male im Schloss von Versailles hinter den Stühlen der Diktatoren gestanden, ihnen die Feder in die Hand gedrückt und das todwunde deutsche Volk nach einem heroischen Kampf mit Schimpf und Schmach überhäuft und mit den Füßen in die Gosse getreten.

    „Hitler hingegen wollte eine einfache natürliche Welt, in der nicht jedes Naturgesetz mit Füßen getreten, missbraucht und verhöhnt werden darf und in der die Lebenserscheinungen noch den Sinn und Zweck des schöpferischen Ordnungswillens erkennen lassen. Denn zu sehen waren nur mit ungewöhnlicher Naturfremdheit erkünstelte Strukturen als Vorläufer eines weltlichen Chaos, fern jeder himmlischen Inspiration. Das Fundament der menschlichen Entwicklung ist die NATION!“

    Eine ersprießliche staatliche Ordnung und Lenkung kann nur der nationalen Originalität nach einem geläuterten und ungestörten empirischen Entwicklungsprozess entspringen. Für den Charakter des deutschen Volkes, das von jeher zu internen Zwistigkeiten neigt, ist diese [Lobby]-Demokratie mit ihren geschürten und hochgezüchteten Klassenkampfmethoden geradezu Gift!

    An jedem Tag und in jeder Stunde ist unsere Erde unaufhörlich umbrandet vom Titanenkampf der Naturgewalten zur Zerstörung des in seiner bestehenden Form nicht mehr Existenzfähigen und zur stetigen Erneuerung und Fortentwicklung des Lebens. Wir Menschen stehen als reine Naturkinder in ihrem Ordnungsbereich, unterworfen ihren Gesetzen und gehalten, sich nach Kräften zu behaupten. „Warum der Herrgott diese Welt so schuf“, sagte einmal Hitler, „wissen wir nicht. Wir wissen aber, dass er sie so schuf!“

    Zum besseren Verständnis dieses Phänomens sei darauf hingewiesen, dass gerade heute die Schriften und Abhandlungen des weltberühmten Psychologen Carl Gustav Jung neu herausgegeben werden. Der weltberühmte Schweizer Psychiater, Begründer der analytischen Psychologie, war auch Experte für parapsychologische Phänomene. Carl Gustav Jung erklärte im Januar 1939 in New York in einem Interview mit dem International Cosmopolitan unter dem Titel „Diagnose der Diktatoren“ folgendes: „Hitler ist ein Ergriffener, der von den Inhalten des kollektiven Unbewussten überwältigt ist. Er ist jemand, der unter dem Befehl einer höheren Macht steht, er folgt einer Macht in seinem Inneren. Er ist das Volk. Er repräsentiert für die Deutschen das im Unbewussten des deutschen Volkes Lebendige. In diesem Sinne bezieht Hitler seine Macht durch sein Volk. Hitler wirkt magisch über das Unbewusste Kollektiv. Er ist der Lautsprecher, der das unhörbare Raunen der deutschen Seele verstärkt, bis es vom unbewussten Ohr der Deutschen gehört werden kann. Das dort Aktivierte ist das frühere Gottesbild des Wotan, eine notwendige Voraussetzung für die Messianisierung Hitlers. Die deutsche Politik ist nicht gemacht, sie wir durch Hitler offenbart. Er ist die Stimme der Götter. Er ist der Archetypus.“

    Die Dinge zu erkennen, zwingt zu der Einsicht, dass die Aufgabe, ein Volk zu regieren, auch nicht einfach dadurch erfüllt wird, dass man schematisch jedem Volk das demokratische Regierungssystem – auch gegen seinen Willen – aufzwingt, nur weil es vorzügliche Treibhauseigenschaften für die Minusseele besitzt.

    „Das Volk strebt stets, einem vitalen Naturtrieb folgend, nach Erhöhung des jeweiligen Lebensstandards und verlangt die Erreichung dieses Zieles von seiner Regierung. Das ist sein Naturrecht! Und die Naturpflicht einer jeden Regierung ist es, diese Aufgabe zu erfüllen! Das Volk will – schlicht gesagt – sehen, dass etwas geschieht. Es will aber nicht – und schon gar nicht am laufenden Band – Entschuldigungen dafür hören, warum das, was geschehen sollte, nicht geschehen ist. Es will einen Staatsmann, der etwas kann, aber kein Konsortium, das fallweise in Schlangensätzen erläutert, weshalb es leider nicht gekonnt habe, was versprochen und gefordert wurde.“

    …“

    Wer war Adolf Hitler

    Die schlimmsten 12 Jahre der nun schon über sieben Jahrzehnte andauernden Fremdherrschaft erleben wir gerade. Merkel wird wie alle ihre Vorgänger in die Geschichtsbücher eingehen – allerdings in Geschichtsbücher, die die Wahrheit wiedergeben.

    SH

    Antworten
  7. 7

    Der Neue

    Heiligen Gruß
    Wir Deutsche sollten alle Zusammenhalten in diese Schweren stunden.
    Nur zusammen und vereint werden wir frieden bekommen, natürlich mit etwas Hilfe.
    Man kann also sehen was man erreichen kann wenn alle zusammen halten und ein weiser Führer uns führt.
    Aufgeben – Nein auf keinen Fall .
    Sieg Heil Mein Führer

    Heiligen Deutschen Gruß

    Antworten
    1. 7.1

      SanSebastian

      Und solange die Kritische Menge nicht erreicht ist, liegt es an uns gleichgesinnten, durchzuhalten damit die Basis weiter gestärkt wird.

      GruSS

      Antworten
  8. 8

    Thor

    Heil Euch,

    es ist wohl offensichtlich so, dass sich 70 Millionen Deutsche damals nicht geirrt haben können, die Freude und Be-geisterung über die Bewegung ist nicht gestellt und unverkennbar hoch. Die Ent-bindung von der alten Last muss diese Be-geisterung ausgelöst haben, diese ist deutlich erkennbar. Es war die beste Zeit von 1933 bis 1939 die Deutschland hatte!
    Der Krieg der uns aufgezwungen wurde von 1939 an war eine weitere schwere Prüfung, welche immer noch anhält.
    wir wissen, ist das letzte Stück vor dem Zieleinlauf besonders schwer, da wir alle Kraft und Mut noch einmal sammeln müssen, alle Zweifel müssen weichen um das große Ziel zu erreichen, ein Ziel das es wert ist!
    Beenden wir gemeinsam das Joch und gehen einer großen zukunft entgegen!

    Sieg heil!

    Antworten
    1. 8.1

      Der Kräftige Apfel

      Heil Euch allen!

      Auf dem Zieleinlauf hab ich mich gestern für einen Moment fühlen dürfen, als ich dachte, ich sehe eine Fata Morgana. Es war ja nicht wirklich spektakulär (vielleicht doch?), aber für mich jedenfalls fast unglaublich, als ich vor mir auf einem Lastwagen der Spedition VBE den überlebensgroßen Hermann mit erhobenem rechtem Arm und Lächeln frontal in die Kamera erblicken durfte und den ich auch gar nicht überholen wollte (c:

      Hermann

      Auf dem LKW war die Position noch ein bißchen eindrucksvoller und schöner, ein rechter Gruß in meine Richtung. Danke, liebe VBE, für diese erbauliche Fahrt!

      (c:

      Sieg Heil!

      Der Kräftige Apfel

      Antworten
  9. 9

    Nordlicht

    Solch glücklich lachende Gesichter wie in den Filmaufnahmen zu sehen, sind Beweis dafür, daß die Zuneigung zu Adolf Hitler freiwillig und aus reiner Liebe geschah.
    Und so versuch(t)en Jene dann also mit einem Riesenaufwand und weltweit, den Führer zum VERführer zu machen, vor dessen Gesinnung man Angst haben müsse.
    Es wird aber nicht die Angst überdauern, sondern die Liebe. Und somit auch die Erinnerung an die deutsche Volksgemeinschaft jener glücklichen Jahre.
    Bezogen auf die Jetzt-Zeit denke ich allerdings nicht, daß Soldaten im Stechschritt sowie fahnenschwenkende Frauen und Kinder das zukünftige Bild bestimmen werden.
    Die Vereinigung der Deutschen wird ohne solches Brimborium vor allem im Geiste der Liebe und damit im Widerstand gegen die propagierte Angst stattfinden, selbstverständlich in Verbindung mit intelligenter Wehrhaftigkeit. Und hierzu möge sich jeder (offline) seine eigenen Gedanken machen.
    Der mächtigen Vorhut zu Diensten
    Nordlicht

    Antworten
  10. 10

    Der Nachtgeist

    Der Nachtgeist

    Heil allen Kameraden und Kameradinen
    1.Wenn ich die Worte des Führers lese weiß ich das ich lieber zu seiner Zeit gelebt hätte als in dieser aber das kann man sich ja leider nicht aussuchen,drum sollten wir zusehen alles hier wieder in ein gesundes Lot zu bringen wie es früher war!
    2.Zu dem Video brauch ich wohl auch nicht viel sagen, es ist wohl für jeden NORMALEN Menschen gesünder für die Seele in einem Land zu leben wo man noch stolz auf sich und seine Nation und Volk sein darf.Also packen wir es an das wir das auch in der heutigen Zeit wieder offen zeigen können

    Mit deutschen Gruß

    Antworten
  11. 11

    Anonymous

    Ist das Sarah Leander?

    Das Lied ist wunderschön.
    Auch wenn sie es singt.

    Antworten
    1. 11.1

      Thor

      Das ist ein Mann, weis im Moment nicht wer er war, habe es aber schon mal gelesen.
      Die Zarah Leander war es nicht.

      GruSS

      Antworten
      1. 11.1.1

        Kleiner Eisbär

        Das war wohl …

        Franz Baumann

      2. 11.1.2

        Anonymous

        Könnte durchaus sein

        Der Stimme von Sarah Leander allerdings extrem ähnlich, oder umgekehrt.

    2. 11.2

      Kleiner Eisbär

      Das hier ist Zarah Leander… 😉

      Und hier ist auch noch etwas … 😀

      Deutschland, du Land der Treue

      Antworten
    3. 11.3

      Falke

      Heil Dir Anonymous,

      Ich kann Dir zwar nicht bestätigen ob es Zara Leander singt es hört sich aber so an. Ich finde das Lied auch sehr schön. Ich habe es im vergangenen Jahr mal gehört dann wieder vergessen und vor ein paar Wochen kam es mir wieder in die Gedanken. Ich habe mir die Klampfe geschnappt und die Melodie gespielt und seit dem lässt mich dieses Lied eigenartiger Weise nicht mehr los. Darum spiel ich es unter anderem fast jeden Tag auch um die Finger gelenkieg zu halten.

      Mit deutschem Gruß Falke

      Antworten
      1. 11.3.1

        Anonymous

        Grüß‘ Dich, Falke!

        Das meinte ich. Es ist mein Herzenslied und es ist mir gleich, wer es singt 🙂

        „Frauen sind unser Glück!“

      2. 11.3.2

        Falke

        So ist es Anonymous, die Melodie und der Rhythmus sind frisch und voranschreitend. 🙂
        Auch von mir einen Gruß extra.

        SH Falke

    4. 11.4

      Bär88

      Heil Euch,

      es handelt sich hier um das Lied „Deutschland, Du Land der Treue“ von Herbert Karajan.

      MdG, der Bär

      Antworten
  12. 12

    Sabine

    Heil Kameraden,

    immer wenn ich Bilder und Filme von unseren glücklichen, tapferen, stolzen Ahnen sehe, schlägt mein Herz höher.
    Es ist eine Wohltat, in die Gesichter zu schauen. Ich spüre richtig wie sich die Zusammengehörigkeit in den zwölf Jahren entwickelte.

    Euch allen Heil und Segen
    Sieg Heil!

    Grüße von der Ostsee
    Sabine

    Antworten
  13. 14

    Anonymous

    Grüß‘ Euch!

    Wieder einmal trete ich mit einer Suche an TB heran:

    Weder im NSL-Archiv, noch hier habe ich das Buch auf „archives“ oder sonst irgendwo gefunden, in welchem Bildfälschungen/“faked pictures“ der angeblichen Gräueltaten deutscher Soldaten entlarvt werden, gefunden.

    Dieses Video zeigt einen Teil davon, ich suche aber das Buch in Deutsch oder Englisch:

    Weiß hier jemand, wo ich das finden kann?

    Vielen Dank schonmal.

    Antworten
    1. 14.1

      Anonymous

      Verzeihung wg. d. Grammatik, bin in Eile.

      Antworten
      1. 14.1.1

        Bernd Ulrich Kremer

        Heil Dir Kamerad Anonymus!

        Da kann ich Dir nur die Werke von Udo Walendy empfehlen:

        1. „Historische Tatsachen“
        sowie weiteres aus:
        2. „Bild-Dokumente für die Geschichtsschreibung„,

        Mit deutschem Gruss!
        Bernd Ulrich

      2. 14.1.2

        Anonymous

        Vielen Dank für deine Mühe, Bernd Ulrich Kremer !

        Genau DAS habe ich gesucht.

      3. 14.1.3

        Matthias

        Heil Dir Anonymous,

        das gab es beim Barnes Review, Text dann allerdings in Englisch. Ich habe eine Ausgabe, wirklich interessant.

        MdG
        Matthias

  14. 15

    Der Neue

    Heiligen Gruß
    PolnischeBlutschuld-DerBrombergerBlutsonntag ist sehr interessant, ich komme momentan nicht nach alles zu lesen was ich finde.
    Ich bin grade bei Das-Gegenteil-ist-wahr, jetzt wird mir auch einiges klar.
    es gibt schon so viel Wahrheit und trotzdem sieht die niemand.
    ich hatte mal ein buch gefunden und leider den Titel verloren – Bilder vor und nach Manipulationen der Alliierten der sogenannten Gräueltaten, das Buch hatte das voll wiederlegt.
    ich weiß leider nicht mehr wie es hieß, vielleicht kann mir jemand weiter helfen.
    Warte nur ihr besetzermacht wenn unsere jungs kommen, die Geschichte wird ein wenig umgeschrieben.
    Heiligen Deutschen Gruß

    Antworten
  15. 16

    Der Neue

    Heiligen Gruß
    Ich habe es gefunden
    WalendyUdo-Bild-dokumenteFuerDieGeschichtsschreibung

    Heiligen Deutschen Gruß

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.