Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

193 Kommentare

  1. 1

    Holzofen

    Heil Kameraden,

    dazu passt auch dieses kleine Video, dank an SchigglGrouba für diese Arbeit.

    Heil und Gottes segen

  2. 2

    Der Neue

    Heiligen Gruß
    Vielen Dank für den 2 Teil
    Ich weiß dass sehr viele eine wichtige Aufgabe zu erfüllen haben.
    Kann man sowas irgendwie rausbekommen welche Aufgabe man selber hat. Es ist echt komisch in letzter Zeit, es ist so als wen man hatte einen Gedanken gehabt hatte, und hat den vergessen und versucht sich daran zu erinnern.
    je mehr man die Wahrheit erkennt von diesen jetzigen System umso mehr möchte man sich Übergeben. Innerlich merkt man das das jetzige System auch am Ende ist, Irgendwas Großes Passiert demnächst.

    Heiligen Deutschen Gruß

    1. 2.1

      Bösewicht

      Lieber Neuer,

      Deine Aufgabe kann Dir niemand sagen. Du, Du allein, hast Dir die Aufgabe gewählt. Dafür wurdest Du geboren, bist zur Erfüllung inkarniert. Also sorge Dich nicht. Wenn die Zeit reif ist, wirst Du wissen, was zu tun ist. Du mußt es nur tun… Übrigens muß die Aufgabe nicht schwer sein. Möglicherweise rettest Du einem Kind durch einen Handgriff das Leben, welches selbst eine große Aufgabe hat….

      Gruß Bösewicht

    2. 2.2

      Aufgewachter

      Heil Dir neuer!

      Vielleicht ist ein Teil Deiner Aufgabe jene Datensicherung, die Du schon in Angriff genommen hast? Das verschlingt ja nun einiges an Zeit und Energie. Ansonsten empfehle ich immer persönliche, geistige Weiterentwicklung, je weiter man ist, je mehr Energie man hat umso klarer liegt der Lebensweg vor einem.
      Suche im Weltnetz mal nach „Marby, Friedrich – Runen-Bücherei“ dort werden Übungen für eben diese Entwicklung aufgezeigt, ganz auf den Wurzeln unserer Ahnen gegründet.

      Viel Erfolg Dir!
      o/

      1. 2.2.1

        Der Neue

        Heiligen Gruß Aufgewachter
        Ja das Stimmt, Daten Sicherung Nimmt viel Kraft von ein, alleine das ich mir fast alles auch noch anschaue.
        Ich bin grade nur noch an die wichtigsten Sachen Dran, Momentan bremse ich mich auch sehr stark ab:
        Arbeiten (Dachdecker) Nach hause, manchmal eingeschlafen auf der Couch und danach meine Sachen Erledigen. Da bleibt nicht viel Zeit momentan.
        Aber ich denke dass ich mich jetzt nur noch auf Bestimmte Themen konzentriere werde, ich werde nur doch das wichtigste Speichern.
        Reden von unseren Führer höre ich mir aus Zeitgründen schon auf den Weg zur Arbeit im Auto an, Ich suche deswegen auch schon nach Hörbüchern.
        Ich wollte mich auch gerne noch aktiv einbringen, ich denke in eine Gau könnte ich mich einbringen aber ich weiß nicht was da auf mich so zukommen würde.
        Ich plane in der Nächsten Zeit 1-2 Jahren mit meiner Freundin einen Umzug, wir wollen in ein anderes Bundesland Umziehen und ich weiß nicht ob das dann etwas Hinderlich währe.

        Heiligen Deutschen Gruß

  3. 3

    Tassilo

    Grüße Euch Gott,
    Ebenfalls vielen lieben Dank für diesen Artikel.
    Ich möchte mich dem Vorredner anschließen. Auch mich würde interessieren wie man seine Aufgabe herausfinden kann. Lang kann sich dieses System nicht mehr halten. Ich bin gespannt wann es endlich losgeht.

    Herzlichen Gruß an Alle

  4. 4

    Eva

    Guten Tag, Kammler, verrate mir doch bitte, wo Du das Zitat von Rudolf Mund gefunden hast?

    Heil Dir
    Eva

  5. 5

    Edda

    Heil Dir, Kammler,

    fühlte bereits, das etwas Neues, nein nicht Neues, sondern eine weitere Entwicklung, eine weitere „Offenbarung“ kommen muß, kommen wird. Danke Dir ganz herzlich dafür und natürlich allen Beteiligten – im Diesseits, vor allem aber im Jenseits.
    Jetzt verstehe ich auch die Bedeutung von „Die Zwölf“, kann sie endlich nachvollziehen.

    Etwas Bitterkeit überkommt mich, wenn ich daran denke, das ich 70 Jahre meines Lebens
    von all dem nichts wußte, keinen Hinweis wahrnahm, keinen Fingerzeig erhielt. Sprach neulich mit einem gleichaltrigen Freund, der ähnlich empfindet. Er meinte, wenn er noch gebraucht wird, würde er sich gern mit einbringen.

    Kammler, wie ist das mit den „Alten“, wie werden sie gebraucht?
    Ich für meinen Teil, werde mich beim Aufklären der Menschen mit Freude nützlich machen.

    Dir, allen Kameradinnen & Kameraden, wo sie sich auch immer befinden……
    Heil & Segen
    Edda

    1. 5.1

      Edda

      Meine Güte, ich mein natürlich „Die Elf“. War so außer mir, vor Freude!
      Bitte um Vergebung !!!
      Heil & Segen
      Edda

      1. 5.1.1

        Thor

        Heil Dir Edda,

        nun das mit den 12 ist eigentlich richtig, wir dürfen unseren lieben Kameraden Rudolf Heß nicht vergessen!

        Gruss Thor

      2. 5.1.2

        Sargon

        Interessant ist dabei vor allem, daß es genau 11 waren, die damals gehängt bzw. ermordet wurden. Denn die Zahl 11 steht in der Zahlensymbolik für „Sünde; Übertretung; Gefahr. Da die Zehn die vollendete Zahl und das Gesetz ist, stellt die Elf die Überschreitung von beiden dar.“

        In diesem Zusammenhang nochmal die Worte von Rudolf Hess:

        „Was der Tod der Elf einmal bedeuten wird, vermögen heute nur wenige zu ahnen – noch weniger kann ich darüber schreiben. Wir stehen mitten in einer großen Zeitenwende. Was wir alle durchmachen sind ihre Geburtswehen.
        Alles scheint negativ – und einmal wird dann doch Neues und Großes geboren werden …“

        Zahlen-Symbole

        Gruß,
        Sargon

      3. 5.1.3

        Kleiner Eisbär

        Heil Euch Thor und Sargon!

        Sie wollten eigentlich 12 hängen – der zwölfte war aber nicht Rudolf Heß!

        Der zwölfte hätte Martin Bormann sein sollen…

        Gruß vom kleinen Eisbären

        SH

      4. 5.1.4

        Sargon

        Hallo Kleiner Eisbär,

        mag sein, aber während Martin Bormann überhaupt nicht festgenommen wurde, geschweige denn auffindbar war, sollte Hermann Göring der 12 sein, der sich aber nach der Verurteilung mit Zyankali selbst das Leben nahm.

      5. 5.1.5

        Kleiner Eisbär

        Hallo Sargon,

        hier Näheres:

        „…

        Die Vollstreckung

        Jedermann im In- und Ausland dachte damals, die verurteilten Politiker und Militärs würden erschossen werden, wie dies bei Militärgerichtsurteilen üblich ist. Die Richter verkündeten gegen die Besiegten jedoch Tod durch Erhängen. In Form eines Gesuches beantragte Hermann Göring deshalb vor einem Erschießungskommando zu sterben. Nachdem dies vom Gericht abgelehnt worden war, beging Göring ca. drei Stunden vor der geplanten Hinrichtung Suizid.
        Die zehn Todesurteile wurden am 16. Oktober 1946 zwischen 1.00 und 2.57 Uhr in der Sporthalle des Nürnberger Gefängnisses vollstreckt. Die Hinrichtungen vollzog der VS-amerikanische Henker John C. Woods, assistiert von Joseph Malta. Den Verurteilten wurden Hände und Füße gefesselt und eine schwarze Kapuze über den Kopf gezogen. Nachdem die Schlinge umgelegt worden war, öffneten die Henker die Falltür. Da Göring bereits tot war, mußte Joachim von Ribbentrop als erster sterben. Die Größe der Falltür und die Stricklänge waren zu gering bemessen worden, so daß der Tod sehr qualvoll eintrat: durch den zu kurzen Strick reichte die Fallgeschwindigkeit nicht aus um das Genick zu brechen. Die meisten Verurteilten mußten also einen langen Todeskampf durchmachen. Von Alfred Jodl ist überliefert, daß er erst nach qualvollen 16 Minuten verstorben ist. Joachim von Ribbentrop quälte sich 15 Minuten am Strick, Sauckel starb nach 13 Minuten. Noch während sich Joachim von Ribbentrop im Todeskampf befand, wurde Wilhelm Keitel zum Galgen geführt. Besonders an den bekannten Fotos der beiden blutüberströmten Getöteten Wilhelm Keitel und Wilhelm Frick sind deutlich die Spuren der zu engen Falltür, an der sich beide angeschlagen haben, zu erkennen. Die Hinrichtungen wurden von diversen Zuschauern verfolgt. Als Deutsche waren der bayerische Ministerpräsident , Wilhelm Hoegner und der Generalstaatsanwalt beim Oberlandesgericht Nürnberg, Friedrich Leistner anwesend.[8]
        Nach den Hinrichtungen wurden die 11 Leichen im Münchener Ostfriedhof kremiert. Ihre Asche wurde in München in der Nähe der Conwentzstraße in den Wenzbach gestreut. Die Stelle befindet sich etwa 150 Meter vor der Einmündung des Baches in den Floßkanal. Nachdem VS-Offiziere die Urnen im Wenzbach entleert hatten, zerschlugen sie diese mit Äxten und traten das zerfetzte Blech mit ihren Stiefeln platt. [9]

        …“

        Nürnberger Tribunal

        Gruß vom kleinen Eisbären

      6. 5.1.6

        Reichsritter1

        Heil Kleiner Eisbär,

        auch die beiden anderen Soldaten GFM Keitel und Generaloberst Jodl erbaten den Soldatentod . Die „zivilisierten Befreier“ haben ihnen bekanntlich das Recht auf diesen verwehrt.

      7. thom ram

        Der Henker Tat war bestialisch.

        Der Henker Seelen waren Seelen, auf tiefster Stufe von selber verletzt und gequält. Unglücklichste Existenzen.
        Das ist die Erklärung für jede Bestialität.
        Das ist KEIN Gutheissen von Bestialität und kein Aufruf, Bestialität nicht entgegenzutreten.
        Doch ist es gut, die Hintergründe zu wissen.
        Warum?
        Weil es einen davor bewahrt, in kontraproduktiven Hass und Verzweiflung selber sich zu stürzen.

    2. 5.2

      Andreas

      Heil Dir Edda,

      bin zwar nicht der Kammler, hoffe jedoch Dir ein paar Antworten geben zu können. Es ist nichts Neues, auch keine weitere Entwicklung. Es ist etwas Uraltes, was in Dir ist, ganz ohne Dein zutun. Näheres dazu bringen Dir die Kommentare von Triton.

      Es liegt in uns, ob wir das wollen oder nicht. Es geht auch nicht teilweise sondern nur im Ganzen. Es ist festgelegt, unumstößlich und ein jeder wird seinen Beitrag leisten. Es hat deshalb durchaus seinen Sinn mit Deinen persönlichen 70 Jahren. Du hast das System als unbedarft kennengelernt, im Gegensatz zu mir. Du erkanntest erst spät die Lügen der Juden. Und doch bist Du der lebende Beweis dafür, daß auch unbedarfte Menschen in der Lage sind, dieses satanische Machwerk zu erkennen und sofort, ohne Umwege oder große Grübeleien, den rechten Weg einzuschlagen.

      Und nun zu den Alten. Edda, deutscher Kamerad. Im Nationalsozialismus darfst Du davon ausgehen, daß Du nicht zum alten sondern zum glühenden Eisen gehörst. Das gilt gleichwohl für Deinen Freund.

      Sieg Heil!
      Andreas

      1. 5.2.1

        Edda

        Heil Dir, Andreas,

        und danke für Deinen freundlichen Kommentar.

        Das Uralte, das in mir ist, bewegte sich allmählich nach oben, nachdem ich mehr und mehr mit der Wahrheit in Berührung kam. Das begann ca. in meinem 70. Lebensjahr. Geboren im III. Reich, in den letzten Kriegsjahren, in Berlin, höre ich z.B. heute noch Schilderungen meiner Eltern, durch die das Reich in positiver Erinnerung bei mir haften gebleiben ist. Bis heute! Dazu gehört für mich die immer wieder kehrende Geschichte, wie man bemüht war, uns Neugeborene aus den bombadierten Gebieten in Berlin heraus zu holen, damit wir eine Chance bekamen, zu überleben.

        Es gab schon Dinge, Erinnerungen, Erfahrenes, Interesse, welch/s mir ermöglichten, sobald ich den Faden in der Hand hatte, das Knäul aufzuräufeln. Und da gebe ich Dir gern recht, es saß bzw. sitzt ganz tief,
        was mich anfangs überrascht hatte. Heute ist es so gut wie normal….

        Das, mit dem glühenden Eisen, hast Du schön gesagt. Danke, ich werd es auch weiter geben. Denn die Frage des Freundes zeigte auch die Angst, die er hatte, überhaupt nicht mehr gebraucht zu werden, was sich aus seinen Erfahrungen nach 1990 begründet.

        Heil & Segen Dir, dem guten Beobachter.
        Edda

      2. 5.2.2

        Der Neue

        Heiligen Gruß Andreas
        In der Jetzigen Welt werden die alten Erfahrenen Menschen zum alten Eisen angesehen, ja sogar als überflüssig und ohne Respekt.
        Ich finde es sowas von schade, das hat es früher nicht gegeben.
        Ich bin in der Meinung das alle von den älteren Menschen was lernen können grade was deren Lebens Erfahrungen angeht.
        Ich unterhalte mich auch sehr gerne mit Menschen die älter als ich sind, so vieles an wissen und Weisheiten kann man doch nirgends bekommen (bei den meisten).
        In ein Reich gibt es die jungen die kraft haben und mit jungen frischen Gedanken, und die Älteren mit ihren Wissen und Besonnenheit, wenn alle zusammen arbeiten kann dem reich nichts mehr erschüttern.
        Das haben die Menschen in dieser Welt nicht verstanden was vor ein Potenzial in uns zusammen steckt.

        Heiligen Deutschen Gruß

    3. 5.3

      Irmchen

      Heil dir Edda
      Auch ich bin eigentlich durch Zufall bzw. Internet auf Seiten gestoßen, die mir die Augen geöffnet haben.
      Und ich bin auch nicht mehr die Jüngste, denn ich werde in 3 Monaten 76 Jahre alt und ich habe seit 2008 Zugang zum Internet. Auch ich war vollkommen unwissend.

      Aber ich kann sagen, ich habe in den vergangenen 9 Jahren mehr gelernt als in den Jahren meines Lebens zuvor. Dabei haben bestimmte Internetseiten, Literatur und Menschen einen großen Anteil.

      Und ich bin froh darüber und habe auch die Hoffnung, die neue Zeit mit erleben zu dürfen.

      Mit deutschem Gruß

      1. 5.3.1

        Edda

        Heil Dir, Irmchen,

        mir ging es etwas anders. Habe gesucht und gesucht, den Zugang zum DR, allerdings mit einer ganz anderen Vorstellung als die, die ich heute vom DR habe. Die hat sich aufgrund des zunehmenden Wissens geändert, ist konkreter geworden. Zuvor bin ich allen möglichen Typen „auf den Leim gegangen“, die letztendlich nur Verrat im Kopf hatten und ihren eigenen Geldbeutel. Bin also immer wieder an Grenzen gestoßen, die mich wach rüttelten. Eines Tages hörte ich die bekannte Äußerung von Konstantin Falin und bin schnurstrack drauf los gelaufen.
        Eine scheinbar unsichtbare Hand führte mich dann auch hier – zum TB!
        Dieser Prozess des Suchens bezeichne ich als meine Lehrjahre und diese nehmen kein Ende…. Macht schon Laune, wenn eine Erkenntnis nach der anderen dazu kommt.
        Deshalb möchte ich später meine Erfahrungen einbringen, beim Aufklären der Menschen.
        Irmchen, es ist schön zu wissen, das eine ältere Schweister noch da ist.
        Dir Heil & Segen
        Edda

      2. 5.3.2

        Bernd Ulrich Kremer

        Heil euch Irmchen und Edda!

        Da bin ich ja froh, daß ich nicht der Einzigste hier über 70 bin. Unsere Aufgabe in der heutigen Zeit sehe ich darin, unser gesammeltes Wissen und Spiritualität aus unserer langen Zeit und das was uns unsere Eltern mitgegeben haben, der heutigen jungen Generation, mit auf ihren Weg zu geben. (Ich komme aus einem stramm deutsch-nationalen Elternhaus) Wir Älteren sind die Wegbereiter des Morgen, auch wenn wir das Morgen alle gerne noch miterleben möchten!
        In meiner Jugend, wenn ich mit meiner Jugendgruppe, bei den Pfadfindern, auf Fahrt war und wir nachts am Lagerfeuer saßen, sangen wir oft ein Lied und darin kamen folgende Zeilen vor:
        “ Und kommt die Zeit da man Dich braucht,
        dann sei Du ganz bereit,
        und in das Feuer das verraucht,
        wirf Dich als letztes Scheit.“

        Wir sind die Glut, nicht die Asche, für das Morgen, das goldene Zeitalter!

        Mit deutschem Gruss!
        Bernd Ulrich

      3. Trutzgauer-Bote.info

        Auf Wunsch von Edda an diese Stelle verschoben. Edda, wenn unter dem Kommentar, auf den Du antworten möchtest, keine Antwortfunktion mehr zu Verfügung steht, gehst Du zum letzten darüberliegenden Kommentar, wo ANTWORTEN angeboten wird.

        GruSS der Kurze

        Heil Dir, Bernd Ulrich, Zu 5.3.2 bitte hinzufügen! Danke.

        Deine Umgebung, Dein Leben, hat Dir den Zugang zum DR sicher um Vieles leichter gemacht, wenn nicht, konntest Du gar das Reich im gewissen Sinne „weiter leben“. Auch wir saßen als Kinder an Lagerfeuern, nur unsere Lieder, unsere Gedanken, lieber Bernd Ulrich, gingen in eine andere Richtung. Insofern faszinierend, das wir uns, jeder auf seinen unterschiedlichen Weg, am Ende doch treffen und einen gemeinsamen Weg bestreiten. Vor 10 Jahren hätte ich das kaum für möglich gehalten. Ich würde mal sagen, da haben unsere gemeinsamen Wurzeln, unsere Ahnen gute Arbeit geleistet. Wir natürlich ebenfalls.

        Das das möglich sein wird, sollten wir niemals außer Acht lassen, wenn der Tag der Tage gekommen ist.
        Dir Heil & Segen
        Edda

      4. 5.3.3

        Edda

        Heil Dir, Der Kurze,

        und danke für Deine unermüdlichen Hilfestellungen…..

        „Nicht die Glücklichen sind dankbar.
        Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.“

        Dir Heil & Segen

        Edda

      5. 5.3.4

        Lena

        Heil Euch!

        Auch ich möchte mich speziell für diesen Beitrag bedanken! Danke Kamerad Kammler!

        Meine Suche nach DER Wahrheit begann schon sehr früh, seit letztem Jahr bin ich auf SIE gestoßen und überaus glücklich mit 68 Jahren in dieser Zeit dabei sein zu können und dürfen! Ich bin bereit.

        Sieg Heil!
        Lena

  6. 6

    FRIGGA

    Ein Freiheitskaempfer weniger. Hat sich auch aufgerieben. Dieser Lappen Land ist auch schon viel zu lange besetzt.

  7. 7

    FRIGGA

    Lese gerade die Kommentare unter dem Artikel. Brauch‘ man nichts zu zu sagen. Wenn Unrecht zu Recht wird…..

  8. 8

    Manuel Wagner

    Der Tag unserer Zukunft, welcher eindeutig deutsche Züge trägt, steht kurz vor unserer Tür – machen wir sie weit auf, und wie Kamerad Kammler, sind wir bereit. Ja es wird Zeit, lange haben wir darauf gewartet, doch hier zählt der Ausspruch, was lange währt, wird gut. Die Helden der Absetzbewegung haben Nägel mit Köpfen gemacht – deutsche Wertarbeit sagen wir auch dazu. Sie schmiedeten am Werk für die deutsche Zukunft, nach dem Vorbild der großartigen 12 Jahre, tief verwurzelt mit den edlen Werten dieser Zeit. Uns erwartet das goldenen Zeitalter, die Vollendung des Deutschen Reiches. Großes Geschenk und große Aufgabe zugleich. Nehmens wir mit vollem Herzen an.

    Sieg Heil !

    Manuel

  9. 9

    Josef 57

    Heil Dir Kammler,
    danke dir, für den erstklassigen Beitrag.
    Die Absetzbewegung hat Übernatürliches geleistet und die Opfer, die sie gebracht haben, werden immer in unseren Erinnerungen bleiben. Ohne sie wären wir wahrscheinlich gar nicht da.

    Sieg Heil!

    Josef57

  10. 10

    FRIGGA

    Hier ist etwas, was unbedingt abgestellt werden muss, sobald man die Autoritaet dazu hat. Es faellt in den Bereich der Volksgesundheit. Vielleicht kennt Ihr das schon, ist naemlich nicht ganz neu. Dies hier ist ein Ausschnitt, es gibt das volle Video zu googeln, wenn jemand mehr wissen moechte.

  11. 11

    thom ram

    Ich nehme Teil an den hier vertretenen Ansichten und Mitteilungen. Von Vielem möchte ich, dass es nicht nur Wunschdenken, sondern real existent sei.

    Gestattet eine einfache Frage, bitte.

    Ich habe gehört, dass Kammler beim Untersberg gelegentlich gesichtet werde, keineswegs steinsteinalt. Stammt obiger Text von diesem Manne? Gibt es einen Hinweis darauf, wie es kommt, dass seine menschliche Hülle kaum oder nicht zu altern scheint?
    Oder habe ich etwas missverstanden?

    1. 11.1

      Trutzgauer-Bote.info

      Heil Dir, thom ram,

      was Du gehört hast, bezieht sich auf die Bücher von Stan Wolf (Wolfgang Stadler).

      Der Verdienst von W. Stadler ist, daß er den Untersberg in das Bewußtsein seiner Leser gebracht hat und wie er, in einer Zeit, in der diese Thematik völlig tabuisiert und dämonisiert ist, völlig unverkrampft über seine Begegnungen mit SS-Leuten spricht. Zum Wahrheitsgehalt von Stadlers Erzählungen werde ich mich nicht äußern. Aber es gibt definitiv Zeitphenomene, nicht nur am Untersberg.

      Obiger Text stammt nicht von dem Mann, von welchem Stadler in seinen Büchern spricht.

      Sieg Heil!
      der Kurze

      1. 11.1.1

        thom ram

        Lieber Kurzer,

        rummäkeln ist meines nicht, doch frage ich:

        Ueber dem Artikel steht: „Ein Beitrag von Kammler“.
        Ich als einfach gestricktes Gemüt nehme dann an, dass Kammler, wer das auch immer sei, den Artikel geschrieben habe. Is dette nüschd ein wenich äh irreführend?
        Denn, soviel ich mitbekommen habe, ist der Name „Kammler“ in der hier gepflegten Welt ein Bedeutender.

      2. Trutzgauer-Bote.info

        Lieber thom ram,

        der Schreiber des Beitrages hat diesen Namen wohlüberlegt, also keineswegs einfach so, gewählt.

        Dir sollte mein Wort gelten, daß ich ihn persönlich kenne und er in einer Beziehung dazu steht, welche die Wahl dieses Namens mehr als rechtfertigt.

        Sieg Heil!
        der Kurze

      3. thom ram

        Du weisst, mein Vertrauen geniessest du.
        Ich mache mir meinen Reim auf deine Antwort.
        Danke dir.

    2. 11.2

      Bösewicht

      Sei gegrüßt, Thom

      Du beziehst Dich auf ein Video von Herrn Tobler (Schicksalsberg Untersberg). Dort berichtet er von einem Gasthaus, in welchem Kammler wohl ab und an Gast ist. Heut noch. Andere Quellen sind mir nicht bekannt. Vielleicht erfahren wir bald, was vor sich ging und geht….

      Gruß Bösewicht

      1. 11.2.1

        Edda

        Heil Dir, Bösewicht,
        wenn ich mich recht erinnere, da geht es doch auch um die angeblich „nicht beglichene Rechnung“? Hatte überlegt, ob ich die Summe einfach mal so überweise und mich allein über diesen Gedanken, amüsiert wie Bolle. Die Visagen hätte ich sehen möchten. Hab es aber doch gelassen, weil man dann diese Geier hinter sich hinter jagd und kaum noch los wird. Allerdings, aufgeschoben ist nicht aufgehoben !
        Heil & Segen
        Edda

      2. 11.2.2

        Edda

        Ergänzung – erinnert mich so einwenig an Hase & Igel!
        Edda

  12. 12

    Otto Rahn

    Vielen Dank für diese Zeilen Kamerad Kammler.Deutschland Sieg Heil

  13. 13

    Birke

    Guten Tag Kammler

    Herzlichen Dank für deine aufklärenden Zeilen.
    Ich bin neu hier und seit geraumer Zeit am Aufwachen.

    Alles Gute
    Birke

  14. 14

    Reichsritter1

    Heil Dir Kammler,

    danke für den aufbauenden Beitrag, der einen zuversichtlich an die Zukunft denken läßt.

    Sieg Heil!

  15. 15

    Gabriele

    Es erscheint ein neues Buch „MiB“
    HIER das Inhaltsverzeichnis.

    Bestimmt gibt es Interessantes zu unseren RD dort.

  16. 16

    Sargon

    „Für ferne Generationen sind wir die Vergangenheit, und da können wir machen, was wir wollen, unsere Zukunft ist bereits festgeschrieben. Wir können nur so leben, wie es das große Drehbuch vorschreibt. Wir sind nicht die Herren unseres Tun, und wir haben auch keinen eigenen freien Willen, so ungern wir es auch hören mögen. Wir sind die Marionetten, die Schauspieler eines großen Spieles, das bis ins Detail bereits festliegt, und wir tun exakt das, was wir, aus der Sicht zukünftiger Generationen, bereits getan haben. Wir bilden uns ein, es sei unsere eigene freie Entscheidung, was wir machen, dabei ist diese »freie Entscheidung« bereits vorgegeben, alles läuft ab wie eine Videokassette. Deshalb ist es müßig, darüber zu spekulieren, wie wir die Zukunft ändern können, denn um eine Zukunft ändern zu können, müssen wir die reale Zukunft erst einmal kennen.“

    zeitfilter.pdf

    Gruß,
    Sargon

    1. 16.1

      Triton

      Endlich jemand, der sich für den Determinimus stark macht.
      Ich habe es immer so gesehen, der freie Wille ist Illusion.

      GruSS

      1. 16.1.1

        Sebastian

        Der freie Wille ist keine Illusion.
        Er ist Grundlage unsere Entscheidung und unseres Seins.
        Da muss ich dir Triton widersprechen!!

        Ohne den freien Willen ist alles nichts wert.
        Ohne den freien Willen gibt es weder gut noch böse,
        noch gibt es Ehre, Hoffnung und Glaube.

        Der freie Wille macht uns zu Erben des Kosmos.

      2. 16.1.2

        Sargon

        Hallo Triton,

        dergleichen zu bestärken liegt nicht in meinem bzw. unserem Interesse. Und entweder Du hast den Beitrag nicht vollständig gelesen oder diesen leider nicht in seiner Gesamtheit – auf unsere besondere Situation bezogen – verstanden.

        „Wenn wir irgendeine »verfahrene« Situation »zum Besseren« wenden wollen, so müssen wir es — aus der Sicht der Zukunft — auch tun. Tun wir es nicht (weil wir in unserer »Entscheidungsfreiheit« es nicht tun), so ist es auch nicht vorgesehen, dass wir es tun.“

        Gruß,
        Sargon

      3. 16.1.3

        Triton

        Lieber Sebastian, Lieber Sargon,

        Ich WEISS das unser Leben deterministisch ist.#
        Zumindest in sehr großen Teilen.
        Auch wenn ihr es nicht verstehen wollt.

        Schaut Euch Euer eigenes Leben rückblickend an und ihr werdet feststellen, daß nichts daran zufällig war.-
        Sogar Eure Frauen stehen vorher fest, eure Kinder, weil ihr mit denen nämlich einen Plan habt.

        Ihr könnt aber auch weiter glauben, daß alles aus dem Chaos entsteht und ihr machen könnt was ihr wollt.
        Lest Sajaha, spätestens dann müßt ihr anders argumentieren.

        Sogar diese Treffen hier waren vorher klar !!!

        GruSS

      4. 16.1.4

        Sargon

        Triton,

        daß ist mir doch genauso klar wie Dir und bevor wir uns hier nun in weiteren Missverständnissen verfangen, siehe bitte meinen Kommentar HIER

        „Die Vorsehung hat tausend Mittel, die Gefallenen zu erheben und die Niedergebeugten aufzurichten.“

        – Johann Wolfgang von Goethe

        Gruß,
        Sargon

      5. 16.1.5

        Lüne

        Meine lieben Zeitgenossen Sargon und Triton . . .

        Gerade wir „ARIER“ sind eben keine „Marionetten“ von Wem auch immer!

        Wir sind nur dann und in dem Falle Marionetten, wenn wir uns von Dritten dazu machen lassen, weil wir entweder zu bequem oder zu feige sind, unsere individuell persönliche und allumfassende Lebens-Verantwortung, vollumfänglich und bewußt, selbst in die Hand zu nehmen.

        Unsere Widersacher hingegen, welche als gesamte Volksgemeinschaft einen „HERREN“ anbetet und Diesen um Gnade anfleht, haben sich diesem Dämon unterworfen und sich damit insgesamt, zu Sklaven dieser Wesenheit gemacht.

        Dieser oben benannten Volksgemeinschaft, ist somit von ihrem „HERREN“ ein freier Wille versagt, worauf sich Dieses Volk natürlich auch sofort beruft, wenn es darum geht, vollumfängliche, als auch persönliche Verantwortung zu übernehmen.

        Wenn wir als Individuum, in Vollnarkose und im Tiefschlaf, von anderen Wesenheiten Stricke angelegt bekommen und Diese, uns in diesem Zustand nach ihrem Willen, an diesen Stricken tanzen lassen, weil unser eigener Wille zwangsweise unterbunden wurde, dann, aber auch nur dann, sind wir „Marionetten“ wider Willen.

        Wenn wir aber erwachen und uns unseres Zustandes bewußt werden, dann sollten wir auch den Mut, die Kraft und das Selbstvertrauen besitzen, uns aus dieser Situation zu befreien und darüber hinaus, auch die Größe haben, eigenverantwortlich und selbstbewußt zu entscheiden und diese Entscheidungen, auch vollumfänglich und aufrichtig zu verantworten.

        Ein freier Mensch zu sein, heißt nicht „Frei zu sein von Verantwortung“, sondern „Frei zu sein, in seinem persönlichen Willen und Wollen und ebenso, in seiner persönlichen Entscheidungsfindung, so wie in der Durchsetzung seines Willens“.

        Bei diesem freien Willen und der nachfolgenden Entscheidungsfindung, spielt selbstverständlich ein hoher Grad an ethisch moralischen und sittlichen Empfinden eine große und entscheidende Rolle.

        In Hoffnung auf Euer Verständnis verbleibe ich Euch zuversichtlichst,
        Euer Z. B.

    2. 16.2

      Larry

      @ Sargon

      Wenn von „geheimen Labors in den USA“ die Rede ist wie in diesem verlinkten Artikel, dann werde ich mißtrauisch. Dieses Mißtrauen wird auch nicht besser, wenn der Einsteinsche Relativitätsquatsch bemüht wird wie dort ebenfalls nachzulesen.

      Fakt ist, daß ein determiniertes Leben ohne freien Willen und damit ohne Entscheidungsgewalt des Einzelnen überhaupt keinen Sinn macht. Allvater tut nichts ohne Sinn.

      1. 16.2.1

        Sargon

        Hallo Larry,

        vielen Dank für Deinen konstruktiven Einwand. Ich gebe natürlich gerne zu, daß ich nicht Fehlerfrei bin und dieser Artikel – von bestimmten Inhalten (US-Labore, Relativitätstheorie, etc.) her – sicher nicht die „beste“ Wahl darstellt, aber irgendetwas hat mich doch bewegt bzw. dazu gebracht, diesen mit den Lesern auf dem TB zu teilen. Ich hätte mich aber auch anders entscheiden können. Ich bin aber dennoch recht zufrieden mit dieser Entscheidung.

        Eingestelltes Video auf Wunsch gelöscht

        Gruß,
        Sargon

      2. 16.2.2

        Sargon

        Kurzer, es tut mir leid, aber ich habe mir das Video gerade zum ersten Mal vollständig angeschaut und Stellen festgestellt, bei denen mein Blut anfängt zu kochen, was ein deutliches Zeichen dafür ist, daß es hier auf dem TB nichts zu suchen hat. Bist Du also bitte so freundlich und löscht das Video!?

        Danke!

        Gruß,
        Sargon

      3. 16.2.3

        Larry

        @ Sargon

        Leider fabuliert dieser im Video gezeigte Philosoph Dr. Christian Weilmeier ja auch nur daher und findet letzten Endes keine Antworten.

        Meine Sicht der Dinge ist folgende. Wäre jede Entscheidung auf dieser Welt mangels freiem Willen bereits im Voraus festgelegt, dann wäre alles Leben ja nichts anderes als eine Kaskade von Abläufen, deren Endzustand bereits von Beginn an feststeht. Warum sollte der Schöpfer so umständlich vorgehen? Er könnte doch den Endzustand auf direktem Wege herbeiführen.

        Die Antwort ist, der Schöpfer schickt uns auf diesen Weg, damit wir zu Erkenntnis gelangen. Doch wir müssen dabei selbst erkennen, was richtig und was falsch ist. Und gerade dazu brauchen wir den freien Willen.

        Das ist wie gesagt meine persönliche Sicht der Dinge und mein freier Wille sagt mir, daß ich jetzt ins Bett gehe 🙂

      4. 16.2.4

        Triton

        Naja, wir brauchen deswegen nicht zu streiten….
        Es gibt den Satz:

        Du tust nicht was Du willst, sondern Du willst was Du tust.

        Es gibt also eine Kraft die uns dazu bringt, treibt, etwas zu tun…
        Ich fühle diese Kraft und weiß, daß sie aus der Seele entspringt-
        Mit etwas Aufmerksamkeit kann man sie beobachten.

        Es gibt einen freien Willen, der ist aber aus meiner Sicht sehr begrenzt, weil alles aus den innernen Welten durch uns wirkt, damit wir das ausführen was zu tun ist.

        GruSS

      5. 16.2.6

        Larry

        @ Triton

        Du schreibst: „Es gibt also eine Kraft die uns dazu bringt, treibt, etwas zu tun…
        Ich fühle diese Kraft und weiß, daß sie aus der Seele entspringt-
        Mit etwas Aufmerksamkeit kann man sie beobachten.“

        Diese Kraft gibt es. Es ist die Intuition, die göttliche Eingebung, das Richtige zu tun. Nur hören viele nicht darauf, gerade weil sie ja einen freien Willen haben. Wenn es dann erwartungsgemäß schief geht, sollte nach göttlichem Willen ein Lernprozess einsetzen. Das ist das, was ich weiter oben „Erkenntnis“ nannte. Das Ziel ist dann erreicht, wenn der eigene, freie Wille mit dem göttlichen Willen übereinstimmt.

        So eben meine Sicht der Dinge. Darüber zu streiten brauchen wir wirklich nicht.

  17. 17

    Sparta Germania

    Heil Euch Kameraden,

    vielen Dank für die kraftspendenden Worte, Kamerad Kammler, vor allem aber ein riesigen Dank hier an dieser Stelle an unsere Kameraden, welche nun schon seit Jahrzehnten für den Fortbestand unseres Volkes und überhaupt die Existenz der Menschheit ihr Leib und Leben in aufopferungsvoller Hingabe, gaben und geben.

    Auf ein neues Zeitalter, auf eine gerechtere Welt!

    Deutschland, SIEG HEIL!

  18. 18

    Kammler

    Heil Euch, Kameraden,

    es ist mir eine Freude, wenn der Beitrag von Euch so gut aufgenommen wird. Vielen Dank !

    Wichtig ist, daß so viele wie möglich die Bedeutung und das ganze Ausmaß des Handelns unserer Kameraden wissen und verstehen.

    Eva, ich schaue nach und melde mich zu Deiner Frage.

    Sieg Heil

    Kammler

    1. 18.1

      Ein Leser

      Heil Dir Kammler,

      hervorragender Beitrag. Danke.
      Die „Märchen“ werden wahr.

      Sieg Heil Siegesheil

  19. 19

    Falke

    Heil Kameraden,

    Meinen Dank an Kamerad Kammler für den wieder sehr guten zweiten Teil.
    Noch eine kurze Information. Ab Mai ist der zweite Band -des Generals letztes Bataillon- beim Allstern- Verlag erhältlich.

    MdG Falke

  20. 20

    Wilhelm Tell erMiene

    Heil Kameraden!
    Es wird aber auch Zeit, dass zu den schönen Worten des Kammler, die Taten folgen.
    Ich denke das es für alle die sich Aufgewacht nennen, der Punkt erreicht sein sollte, aus der Deckung heraus zu treten und sich aktiv am Aufbau der Gaue und Ortsgruppen zu beteiligen. Mit Schönschrifft ist es nicht getan. Wir brauchen starke Gaue um die Ortsgruppen ins Laufen zu bekommen.
    Das geht nicht vom PC.
    SSIEG HEIL

  21. 21

    Sargon

    Kann man, um sich ein Bild von der momentanen Lage zu verschaffen, eine aktualisierte Liste der einzelnen Gauen (samt dazugehöriger Mitgliederzahl) herausgeben bzw. kann mir hier irgendwer schreiben, wie viele Mitglieder derzeit im Gau Hessen-Nassau vertreten sind?

    Gruß,
    Sargon

    1. 21.1

      Alter Sack

      @ Sargon

      Tut mir leid, hab ich gestern übersehen. Der Gau Hessen-Nassau-Kurhessen hat 12 Mitglieder.

    2. 21.3

      Sargon

      Alter Sack,

      vielen Dank für diese Information. Kommt eben vor, daß man nicht immer alles bzw. alle Kommentare hier im Blick hat.

  22. 22

    Sebastian

    Heil Dir Kamerad Kammler,

    Der Heilige Mitternachtsberg – Von Thronstahl Tribute

    Lyrics:
    Vom Mitternachtsberg erhebt sich die Glut
    entgegen der Spötter Zorn
    im Schöpfungslicht strahlt neu der Tag
    und segnet das reifende Korn

    im Mitternachtsberg glüht schwarzer Stein
    wie die Sonne so weiß
    von dort aus waren wir gesandt
    das Starre zu brechen wie Eis

    Im Mitternachtsberg brennt ein Feuer so tief
    denen die auserkoren
    im Namen dessen, der uns berief,
    sind wir einander verschworen.

    Glüh‘ schwarzer Stein
    im Mitternachtsberg
    wie die Sonne so weiß
    ….wie die Sonne so weiß

    ….wie die Sonne so weiß
    Flamme, ungestümer Geist,
    wie Feuer gegen Dunkel und Eis.

    ….gegen Dunkel und Eis.

    Und liegt Deine Seele in tiefem Schlaf noch
    Und scheint auch dein gefroren
    Zum Zwecke dich zu erheben
    Wurden wir wieder geboren.

    Ich weiß unser Licht zu erheben
    Von kommender Frucht raunt die Saat
    Mir träumt von Ernte und Leben
    Wille befiehl mich zur Tat.

    Sieg Heil !

    1. 22.1

      Trutzgauer-Bote.info

      Heil Dir, Sebastian,

      hier meine Beitrag vom 03. Mai 2015:

      VON THRONSTAHL Der Heilige Mitternachtsberg

      zu finden unter EMPFEHLUNGEN

      Korrekt muß es übrigens heißem

      „… Und liegt Deine Seele in tiefem Schlaf noch
      Und scheint auch dein Herz gefroren
      Zum Zwecke dich zu erheben
      Wurden wir wieder geboren …“

      Die Botschaft vom Untersberg

      Sieg Heil!
      der Kurze

  23. 23

    Thor

    Heil Dir Kammler, heil Euch Kameraden,

    vielen Dank für die aufschlussreichen Worte im Bezug auf die anstehenden Veränderungen zur Zukunft unseres Volkes!
    In der Tat, es gibt noch reichlich zu tun, packen wir es an.
    Der Trutzbund, kann für den Aufbau der Gaue und in den Arbeitsgruppen noch reichlich Hilfe gebrauchen.

    Bei fast 1000 Abonnenten sollten sich eigentlich noch Kameraden finden die noch mit anpacken.
    Jeder tut was er kann dann ist allen geholfen!

    Sieg Heil!!!

    1. 23.1

      Wilhelm Tell erMiene

      Heil Dir Thor!

      Genau das habe ich gemeint! Die Zeit ist reif und es ist ein kleiner Schritt vom Ich zum Wir!!
      SSIEG HEIL

      1. 23.1.1

        Reichsritter1

        Heil Dir Wilhelm,

        über dieses Thema haben wir bei uns im Gau auch schon geredet. Es gibt Kameraden, die sich beim Trutzbund anmelden, aber dann aus irgendwelchen Gründen nie bei den Gautreffen erscheinen.

        Sieg Heil!

  24. 24

    Andreas

    Heil Euch Allen,

    tausend Dank an Kammler und den Kurzen für diesen Beitrag! Bereits dreimal habe ich ihn gelesen und jedes Mal ist er Balsam für Seele und Geist. Ich wünsche mir täglich einen solchen Beitrag, wissend das dies unmöglich ist.

    Mein Kommentar ist mehr irdisch als esoterisch geschrieben.

    „Weil die Büttel Shaddains keine, aber wirklich keine Vorstellung haben, wie alles abläuft. Sie glauben allein an das Diesseits, das ist ihnen wichtig und unendlich wertvoll.“ Das ist ohne Zweifel richtig, denn die, welche sich „Elite“ und „Erleuchtete“ nennen, sagen selbst – Warum dem Himmel dienen, wenn man auf der Erde herrschen kann!
    Welch ein Trugschluß!

    „Nur wenige sind’s, die um die Zukunft wissen, die lange schon, bevor die Zeit sich wendet, die Saat verstreuen, die die Enkel ernten, die aus der Tiefe nie erforschten Waltens den Ruf vernehmen, der zur Tat verpflichtet, die unbedankt die Frist, in der sie leben, mit ihres Wirkens hohem Mut erfüllen.“

    Nun, es waren bestimmt einige mehr als wenige. Und wir im Heute wirken nach. Wir sind die Glut unter der Asche. Bei mir sorgte unter anderem mein Opa dafür. Laut Feldpostnummer dem Generalstab der 8. Panzerdivision zugehörig. Auch meine Oma tat das ihre zum Samen hinzu. Ich werde mein Lebtag nicht vergessen, ihre Tränen, die sie mit den Händen zu verbergen versuchte, wenn sie zuerst von Engländern und nach deren Abzug von den Russen sprach. Dann der Hunger, die Zerstörung, die Verfolgung und das ganze Elend. Im Gegensatz dazu, das Leuchten in ihren Augen und das freudige Gesicht wenn sie von 1933 bis 1939 sprach. Es sind also die Vorfahren welche den Grundstein für heute und morgen legten.

    Selbst fünfundzwanzig Jahre Sozialismus und fünfundzwanzig Jahre Kapitalismus konnten nicht zerstören was in mir ruht. Es ist tatsächlich wie ein gut behüteter Keim welcher äußeren Einflüssen trotzt. Und dieser Keim wartet darauf sprießen zu dürfen.

    Bei den Arbeitsgruppen sollte sich jeder beteiligen, dem inneren Ruf folgend, je nachdem wozu man sich berufen fühlt. Mein „Steckenpferd“ ist die Wiederherstellung des Reichsgebietes. Ein anderer mag Technik lieber, während sich viele Kameradinnen für Familie und Erziehung interessieren.

    Für Führer, Volk und Vaterland!
    Somit, Kamerad Kammler, wäre Deine Frage beantwortet, wer mit dabei ist.

    Sieg Heil dem Deutschen Reich!
    Sieg Heil dem deutschen Volk!
    Sieg Heil unseren Volksgenossen zu Lande, zu Wasser, in der Luft und darüber hinaus!
    卐 卐 卐

    Sieg Heil!
    Andreas

    1. 24.1

      Kammler

      Heil Dir, Andreas,

      wirklich schön, wie Du es beschrieben hast. Ja, es ruht in unserem Blute, die Erinnerung alles können wir wieder erwecken. Freue mich über das gemeinsame Voranschreiten, Kamerad !

      Sieg Heil

      Kammler

  25. 25

    Kleiner Eisbär

    Auch vom kleinen Eisbären Dank an Dich Kammler!

    Pünktlich zum Frühlingsbeginn… 😉

    SH

  26. 26

    Armin Pfaff

    Heil Dir Kammler,
    wieso ist es eigentlich so schwer mir die Zugangsdaten für den Trutzbund zukommen zu lassen?! Ich weiß nicht wie viele Versuche ich schon gestartet habe diese Daten zu bekommen…Auch Max Heinermann (Facebook) hat Dich bzw den „alten Sack“ auch schon mehrmals angeschrieben… Langsam alles sehr mysteriös!
    Und angeblich wurden mir die Daten immer über Yahoo zugesandt…

    Bitte schicke mir die Zugangsdaten

    Meine Abmeldedaten müssten Euch vorliegen

    Sieg Heil

    1. 26.1

      Kammler

      Heil Dir, Armin Pfaff,

      die Frage kann ich Dir nicht beantworten. Der Alte Sack wird sich sehr sicher bei Dir melden.

      Tut mir leid, wenn Du deswegen verärgert bist. Wird aber sicher gelöst werden !

      Sieg Heil

      Kammler

      1. 26.1.1

        Armin Pfaff

        Vielen Dank für die unverzügliche Antwort mein lieber Kammer! Ihr leistet hier wirklich eine ausgezeichnete Arbeit mit dem Trutzgauer Boten!
        Chapeau!!! 🙂

    2. 26.2

      Alter Sack

      @ Armin Pfaff

      Deine Zugangsdaten wurden Dir am 23.01.2017 um 13:26 Uhr an die ePost-Anschrift, mit der Du Dich angemeldet hast, zugesandt. Nicht nur angeblich, sondern ich habe dafür einen Beleg. Du kannst Deine Zugangsdaten aber auch jederzeit selber abfragen: Du gibst bei der Anmeldung nur Deine ePost-Anschrift ein und läßt das Paßwortfeld leer. Dann klickst Du auf „anmelden“, unter der Anmeldung erscheint die Zeile: „Ich kann mich nicht anmelden!“
      Da klickst Du drauf, dann kommt eine Seite, auf der Dir die von Dir angegebene ePost-Anschrift nochmal angezeigt wird. Dann klickst Du auf „senden“ und Dein Paßwort wird Dir an diese Anschrift nochmals zugesandt. Zur Sicherheit solltest Du im Spamordner nachsehen, bei gewissen ePost-Diensten wird Post von trutzbund.org als „Spam“ gekennzeichnet.

  27. 27

    Armin Pfaff

    An alle Kameraden!

    DAS LETZTE BATAILLON WIRD EIN DEUTSCHES SEIN!!!

    HEIL HITLER

    1. 27.1

      Kuno

      Heil dir Armin
      es geht nicht um Macht ,es geht um Frieden !!!

      ALAF Sal Fena

      du hast aber recht Kamerad .das letzte____
      sie haben gelernt

      Sieg Heil
      Kuno

      1. 27.1.1

        Armin Pfaff

        Was glaubst Du mit wem Du hier schreibst?!!
        Natürlich gehts um Frieden!!
        Finde das höchst merkwürdig das Du der Meinung bist mir das erklären zu müssen…
        Ich dachte ich wäre hier unter Brüdern und Schwestern im Geiste…

      2. 27.1.2

        Kuno

        ich will dir nichts erklären ,es ist mein Meinung & wie ich lese auch deine
        Kamerad

        ja wir müSSen uns finden

        Sieg Heil

    2. 27.2

      Kuno

      Chapeau An Erkennung

  28. 28

    Sabine

    Heil Dir Kammler, danke für Deinen Vortrag.

    Für Dich:

    Sieg Heil
    Grüße von der Ostsee
    Sabine

    1. 28.1

      Kammler

      Heil Dir , Sabine,

      das ist aber wirklich schön ! Kannte ich noch nicht. Danke Dir dafür, freut mich sehr.

      Sieg Heil

      Kammler

  29. 29

    Anti-Illuminat

    Hier könnten auch die RD ihre Finger im Spiel gehabt haben:

    Südkorea meldet misslungenen Raketentest Nordkoreas

    Schon erstaunlich, wieviele Dinge mit Raketen misslingen.

    1. 29.1

      Josef57

      Heil Dir Anti-Illuminat,

      oder auch HIER.

      Es tut sich was.

  30. 30

    Age

    Guten Morgen

    Der obige Artikel wurde zurecht gelobt aber diese Sätze können vom Autor nicht wirklich ernst gemeint sein?!

    „Wer diesen Büchern seine Energie gibt und Angst vor dem Inhalt hat, weil scheinbar um uns herum der Inhalt eingetreten zu sein scheint!, der ist ihnen auf dem Leim gegangen. Nichts haben sie erreicht, gar nichts!“

    „…SCHEINBAR (!??) um uns herum der Inhalt eingetreten zu sein SCHEINT“
    „NICHTS haben sie erreicht, gar nichts!“

    Der LC Blog hatte bereits einen Artikel zu dem Thema – Siehe HIER – man beachte auch die Kommentare unter dem Artikel

    Eine Auflistung nur weniger Punkte aus deren Sitzungen (um sie mit der Gegenwart zu vergleichen) ist von den Blogbetreibern sicher nicht erwünscht.

    Ansonsten, vielen Dank für diesen und anderen sehr wertvollen Artikeln.

    Gruß

    1. 30.1

      Trutzgauer-Bote.info

      „… diese Sätze können vom Autor nicht wirklich ernst gemeint sein?! …“

      Die sind mehr als ernst gemeint. Dazu sollte man natürlich auch Sinn und Inhalt des Geschriebenen und in welchem Kontext es steht verstehen. ALLES was von den Verfassern der „Protokolle“ getan uund umgesetzt wurde, hatte einen einzigen Endzweck: Die totale Weltherrschaft zu erringen. Damit sind sie gescheitert.

      Nun stehen sie vor einem totalen Scherbenhaufen, nichts, aber rein gar nichts wird ihnen schlußendlich gelingen.

      1. 30.1.1

        Age

        TB

        Wohl wahr – „Ihren“ Endzweck – die totale Weltherrschaft – haben sie nicht und werden sie auch nicht erreichen.
        Die genannten Sätze vom Autor sagen aber aus, daß nichts von dem Inhalt der Protokolle eingetreten ist und das stimmt einfach nicht.
        Sehr viel ist leider eingetreten.

      2. 30.1.2

        Kammler

        Heil Dir, Age,

        sieh das bitte im großen Rahmen. Der ganze Plan war über Jahrhunderte Schritt für Schritt umgesetzt worden, dabei haben sie sehr wohl viel erreicht.

        Aber was nützt es, wenn ein Plan scheitert, erst recht so ein langfristiger ?

        Nichts hat es gebracht, gar nichts. Aus diesem Grund haben sie auch gar nichts erreicht, alles umsonst. Dieser Formulierung legt in aller erster Linie die esoterische Sichtweise zugrunde, weil es eben auch ein solcher Kampf war.

        Hoffe, das beantwortet Deine im Außen festgemachte Frage. Im Artikel geht es aber grundlegend, um die dahinterliegende Kraft, die unsere Kameraden kannten und ihr dienen.

        Sieg Heil

        Kammler

      3. 30.1.3

        Age

        Heil Dir Kammler,

        ja danke. Die Aussagen von Dir und dem TB sind mir verständlich.
        Es stimmt das ich das Außen mit all den sichtbaren Mißständen gemeint habe. Du meintest das nicht sichtbare. Ihr Endziel wird scheitern aber was sie aus der Menschheit, speziell uns Deutschen, gemacht haben sehe ich größtenteils leider als gelungen an. Und das ist – auch wenn es im Außen (grobstofflich) ist – kaum in Worte zu fassen – grausam.

    2. 30.2

      thom ram

      Es gibt verschiedene Ebenen.
      Auf der uns verd wohlbekannten Normalo grobstofflichen Ebene haben sie verd verd verd viel erreicht. Da hast du voll recht.
      Was auf seelisch – geistiger Ebene abläuft, ist damit nicht kongruent.

      Zudem, zurück zum grobstofflichen, sogenannt Realen:

      Die Drahtzieher rotieren. Das ist daran erkennbar, dass sie die teuflische Geduld nicht mehr haben, nicht mehr haben können, denn die Felle schwimmen ihnen davon. Jahrtausende agierten sie Salamischeibchenweise, auf Jahrhunderte hinaus geplant. Heute flicken sie hier und stopfen sie dort.

      Beispiel Unwahrscheinlichkeitsmedien: Die schreien zurzeit dermassen dermassen laut und blöddumm, dass sogar Tiefschlafschaf mit Kauen innehält und denkt: Moment mal, warum schreien die so.

  31. 32

    FRIGGA

    Das ist ja sicher bekannt. Es gibt das vollstaendige Video, wurde am 29. Januar 2017 gesendet. Muss man sich auch nach der Wende drum kuemmern.

    1. 32.1

      Josef57

      Heil Dir Frigga,
      dahinter Steckt die Absicht, unsere Kameraden mit ihren Stützpunkten, zu enttarnen.
      In eisfreiem Zustand lässt sich besser suchen. Ausserdem wollen die Amis, in der Antarktis nach Öl bohren.
      Heil und Segen.

      Josef57

      1. 32.1.1

        Andreas

        Heil Dir Josef57,

        bitte den Unterschied beachten. Arktis – Antarktis. Norpol – Südpol.

        Die Antarktis ist für die VSA tabu. Ebenso für alle anderen.

        SH Andreas

      2. 32.1.2

        Triton

        Manchmal glaube ich, für die Amis gibt es auf Ewig keine Grenzen.

  32. 33

    Josef57

    Heil Dir Andreas,
    der Unterschied zwischen Arktis und Antarktis ist mir bekannt.
    Die VSA wollen Arktis auftauen um an Öl zu kommen, nur wenn Nordpol auftaut, dann taut auch der Südpol auf, oder irre ich mich?

    1. 33.1

      thom ram

      Ich hocke in den Tropen, kenne mich per Erfahrung also nicht so saumässig in Eisgefielden aus. Gemäss dessen, was ich so lese, so taue die Arktis, indes die Antarktis an Eis zulege.

      Was die Flacherdler dazu sagen? Bisher nix dazu vernommen. Wahrscheinlich muss der Erdkuchen gesicherter abgegrenzt werden.

  33. 34

    Thomas von Thüringen

    Schaut mal diesen Link an. Enthalten ist auch ein Video.
    Sehr aktuell zur Antarktis.
    Habe ich per Mail von einem Freund erhalten.

    Sieg und Heil
    Thomas

    Why Are World Leaders Visiting Antarctica?-Steve Quayle

  34. 35

    Thomas von Thüringen

    it points to this: There is some entity or group of entities that are thinking and have advanced technology and, basically, give orders to the religious and political leaders of our day.”

    The history of the world is not what it is. It is what the powers that be pretend it to be. For the record, all of the world’s leaders never believed that Hitler died in the bunker.”

    Dies steht als Quintessenz im obigen Link!
    HH
    Thomas

  35. 36

    Thomas von Thüringen

    Liebe Kameraden,
    ich hätte mir denken können, dass das schon bekannt ist. Aber ich freue mich immer wenn ich für mich, neues erfahre und will das natürlich mit euch teilen.

    Es ist eine besondere zeit in der wir gerade leben. Werden wir das Glück haben unsere eigene Befreiung zu erleben.
    Anders als unser Ahnen die stumm ins Grab gehen mussten!
    Das tut mir persönlich sehr weh. Auch meine eigene Dummheit zu diesem Bewußtsein. Egal, ob ich jung und doof war.

    HEUTE HABE ICH ERFAHREN, DASS MEIN GROßVATER
    HEINRICH LEONHARD SCHOLLMEYER AM 10.11.1942
    FÜR SEINEN FÜHRER, FÜR SEIN VOLK, FÜR SEIN VATERLAND IM KAMPF GEGEN DIE
    JÜDISCHEN BOLSCHEWISTEN IN UMAN(heutige Ukraine)
    GEFALLEN IST!

    Ich werde seiner immer Gedenken und werde ihm in seiner Treue und seinem Dienst folgen!
    HH
    Thomas von Thüringen

    1. 36.1

      Trutzgauer-Bote.info

  36. 37

    Thomas von Thüringen

    Danke !

    Ich hoffe, dass die Lüge in der wir leben sollen, aber gegen die wir nun aufstehen, bald vorbei ist!
    Die Zeichen mehren sich.
    Und die Zeichen der Absetzbewegung sind -für mich- zu eindeutig, um zu zweifeln.
    Unsere Ahnen sind mit uns.
    Thomas von Thüringen

    1. 37.1

      Triton

      Mich haben sie verlassen.
      Ich bin gerade in der größten Not meines Lebens und ich dachte, ich wäre durch.
      Es wird jeden Tag schlimmer.

      1. 37.1.1

        Kammler

        Heil Dir, Triton,

        das klingt wirklich traurig. Können wir Dir irgendwie helfen ?

        Alles Gute

        Kammler

      2. Trutzgauer-Bote.info

        Genau das wollte ich Triton auch gerade fragen, Kammler

      3. 37.1.2

        Triton

        Danke Eurer Nachfrage, aber da muss ich wohl selber durch.

        Da wo ich arbeite ist die Hölle los.
        Und ich habe mich jetzt entschlossen zu kämpfen.
        Wenn mir das nicht gelingt, oder ich verliere, dann werde ich nach 27 Jahren gehen, gehen müssen und dann werde ich etwas besseres finden, oder machen, als mich in diesem Dreckstall weiter versklaven zu lassen.
        Es ist ein extrem globalistisches Unternehmen in der Automobilbranche.

        Ich hoffe daß der Finanzbruch jetzt schnell vonstatten geht, das ist das einzige was mich retten kann.

        Ansonsten soll es wohl so sein.

        GruSS

      4. 37.1.3

        Edda

        Heil Dir, Triton,

        niemand hat Dich verlassen, denn wir stehen a l l e an Deiner Seite und halten zu Dir! Das zu wissen, wird Dir noch mehr Kraft und Zuversicht geben, an forderster Front, diesen, „Deinen“ Kampf zu führen. Das Du im Recht bist, ist Dir bewußt, oder?
        Also, WER wenn nicht DU?

        Meine Erfahrung, sobald ich anfing an mir zu zweifeln oder gar etwas Angst sich in mir breit machte, blockierte ich mich selbst und ich war nicht mehr frei, nicht mehr bweglich und nicht mehr von mir überzeugt. Das ist das, was SIE erreichen wollen. Dich klein-kriegen.

        Geh ganz tief in Dich und hole Deine Kraft hervor, die in Dir steckt, rufe Deine Ahnen und bitte sie um Beistand.

        Wenn Du es erlaubst, leiste ich Dir gern einen solchen, auf gesitiger Ebene ?!

        Sieg Heil!
        Edda

      5. Flashy1975

        Heiligen Gruß Triton
        Ich weiß was du grade durchmachst.
        Inzwischen weiß ich was wichtiger ist im leben. Das sklavensystem hat uns finanziel sehr abhängig gemacht. Denke immer dran : guter Familien zusammen hang, freunde und kameraden sind viel wichtiger im leben als geld. Soll nur ein kleiner trost sein da ich weiß was an dem heutigen geld alles dran hängt. Ich entschuldige mich für meine Rechtschreibung, ich musste es einfach loswerden und tippe es auf dem schlautelefon ein.

        Heiligen Deutschen Gruß

      6. 37.1.4

        Triton

        Heil Edda,

        ich verstehe Dein Geschriebenes gut.Eine Antwort aus dem Inneren kann ich nicht hören, obwohl ich eigentlich oft -innen- bin.
        Es fühlt sich allerdings gut an, wenn ich bereit bin loszulassen, aber dann taucht die Angst vor der Konsequenz auf…. Beistand, ja gerne…

        Heil Dir Flashy,

        man hat sich im Laufe des Lebens anhängig gemacht.
        Die Familie, nun die lebt eisern in der alten Welt…keine Chance auf Dialog.
        Heute musst ich mir noch anhören, ich solle den Quatsch hier lassen und mich um meinen Beruf kümmern.
        Da kommste aus dem Staunen nicht mehr raus.

        GruSS

      7. Der Neue

        Heiligen Gruß Triton
        Die Familie von Meiner Seite, na da habe ich nur noch Kontakt zu meiner Mutter.
        Aber der kontakt der Eltern von Meiner Freundin ist ausgezeichnet, Ich kann nur so viel sagen, wir haben ein Führer. Manchmal kann man auch glück mit der Familie haben.
        Wobei meine Schwiegereltern sich zurückhalten und auch sehr viel arbeiten.
        Ich gehe meinen jetzigen weg, wer mitkommt ja wer nicht mitkommen will, na der soll es sein lassen.

        Heiligen Deutschen Gruß

      8. 37.1.5

        Edda

        Heil Dir, Triton,

        glaube, Dich zu verstehen und bestimmte Dinge nachvollziehen zu können.
        Besonders, was Deine Angst betrifft.
        Ich komme morgen auf Dich zu?

        Heil & Segen
        Edda

  37. 38

    Thomas von Thüringen

    Heil Triton,
    Du bist nicht verlassen! Sie sind bei Dir und bei uns und wir sind mit Dir!

    Das meine ich sehr ernst!

    Schreib einen Kameraden hier an, wenn Du jemanden zum reden brauchst!

    Heil und Kraft
    Thomas

    1. 38.1

      Triton

      Danke Thomas !

  38. 40

    Thomas von Thüringen

    Triton,
    was Du schreibst, das klingt doch nicht einmal so schlecht!
    Man, Du hast schon soviel Leben dort gelassen!

    Ich bin durch sehr ähnliche Lebenserfahrungen gegangen und ich stehe heute mit viel größerer Lebensenergie, Charakterstärke und deutscher Überzeugung da.

    Ich bin froh aus dem Sklavenhamsterrad raus zu sein und ich weiß noch genau, dass ich gerade davor extrem Angst hatte.

    Ich weiß auch, dass solche Dinge immer komisch klingen…ähnlich wie Ratgeberliteratur. Aber
    ich finde, dass jeder Deutsche aufhören sollte, dieses System zu unterstützen.

    Bist Du im Trutzbund? Ich bin da im Gau Berlin Brandenburg Zuhause.

    Heil und Segen
    Thomas

    1. 40.1

      Soph

      Thomas von Thüringen,
      Um aufzuhören das System zu unterstützen müsste man von möglichst wenig finanziellen Nutzen für sie sein (Steuern). Heißt also Hartz IV oder Schwarzarbeit.

    2. 40.2

      Triton

      Thomas, ja, es hat einen Sinn, wahrscheinlich den, den Du aufzeigst.
      Ich hatte vor Monaten schon das Gefühl einen Kampf dort führen zu müssen.
      Er führt mich wahrscheinlich auf den Rechtsweg.
      Nein, ich bin noch nicht im Trutzbund, wäre Köln/Aachen.

      GruSS

      1. 40.2.1

        Alter Sack

        @ Triton

        Im Gau Köln-Aachen hatten wir heute drei Anmeldungen! Füll einfach diesen Antrag auf Mitgliedschaft aus.

      2. Der Neue

        Heiligen Gruß Alter Sack
        Was würde auf einen zukommen, grade wenn die Zeit für einen sehr knapp ist.
        Ich möchte auch niemanden Enttäuschen.

        Heiligen Deutschen Gruß

      3. Alter Sack

        @ Der Neue

        Was soll da auf Dich „zukommen“? Bei uns bringt sich jede/r mit dem ein, was er weiß oder kann. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

      4. Alter Sack

        @ Sargon

        Tut mir leid, hab ich gestern übersehen. Der Gau Hessen-Nassau-Kurhessen hat 12 Mitglieder.

      5. 40.2.3

        Triton

        Heil Dir alter Sack,

        ich bin jetzt in Köln Aachen angemeldet.

        GruSS

      6. 40.2.4

        Maria

        Heil Dir, Triton,
        wenn Du zum Gau Köln-Aachen gehörst, ruf mich doch bitte mal an. Meine Nummer bekommst Du vom alten Sack.

        Nicht aufgeben werter Kamerad, es gibt für alles eine Lösung, wir stricken gerade daran.
        Also ich würde mich freuen von Dir zu hören.

        Sieg Heil

        Maria

      7. 40.2.5

        Triton

        Liebe Maria,

        werde ich machen, sobald ich die Tage etwas Zeit finde.
        Momentan ist es unruhig.

        GruSS

      8. 40.2.6

        Brenda

        @ Der Neue, („Ich möchte auch niemanden Enttäuschen.“)

        das paßt ganz gut:

        Jedem sein Element… 😉

        MdG
        Brenda

      9. Thomas von Thüringen

        Hallo Brenda,
        mich kann jeder in dieser s.g. BRD für paranoid halten, wenn ich folgende Aussage treffe:
        Der Inhalt deines Links ist für mich absolut -angewandte Psychologie-.

        Hirnwäsche – anders formuliert.

        Genau darunter leidet unser Volk. Leidet deshalb, weil es wirkt und zwar u n b e w u ß t !

        Ein anderes Zauberwort dafür ist heute – Inklusion-.

        Warum rede ich so?
        An welche Gruppe richtet sich diese „Aussage/Botschaft“ ?
        Wer soll sich öffnen/ändern?
        Wer hat die (moralische) Verpflichtung?
        Wer ist „Schuld“ wenn es nicht klappt)
        Ich könnte noch weiter fortfahren, doch das erspare ich uns…. .
        Nur noch etwas zum Ergebnis:
        Der Behinderte, der Neger, der verfolgte Jude, der (perverse) Schwule und viele andere „Randgruppen“ sind die Armen und Verfolgten.
        Der deutsche Arier ist ein Schwein, der zuwenig tut-für die Verfolgten, der egoistisch ist, der am Ende Schuld an A L L E M hat !
        (alles sehr stark verkürzt dargestellt-aber ich hoffe trotzdem nachvollziehbar-der Gedanke)

        Hier ist m.M.n. auch ein deutlicher Ost-West-Unterschied auszumachen:
        Ossis kennen diese Art blasierter/selbstgefälliger Inszenierung noch relativ gut und sind skeptischer.
        Wessis glauben, schon fast aufrichtig, an solche Art pseudointellektueller Selbstbeschuldigungs-Bekenntnisse und denken, dass wäre noch großartig und intellektuell überragend.
        Dies ist meine Meinung. Sicher ist diese gut angreifbar. Soll sie doch…..Ein Deutscher mit Haltung zu sein, dass ist mir lieber als ein verbogenes selbstverleugnendes, volksschädigendes Irgendwas.

        Und ja, ich bin mir durchaus generationsbedingter Erfahrungen und Unterschiede bewußt. Das soll heißen, dass die jetzige Jugend gemeinsam verblödet….rasant schnell.
        Leider!
        Thomas
        P.S. Ich bin einfach -aus Überlegungen heraus- nicht mehr zu irgendwelchen, beschissenen Konzessionen…den -ach so- Schwachen gegenüber bereit!

        Wenn wir Arier nicht bald noch mal verdammt stolz und aufrecht die Dinge beim Namen nennend, sowie gemeinsam und stark in den Überlebenskampf ziehen und dabei zu persönlichen Opfern bereit sind…dann hat es sich ausgeschissen.
        Und alles „Schön-Tun bzw. reden“ hilft dann nicht mehr.
        Thomas

      10. 40.2.7

        Brenda

        @ Thomas v. Th.,

        gut, dann ist es Gehirnwäsche…
        Woran machst Du das fest?

        Vielleicht daran, daß Jeder im Leben das machen soll
        wozu er/sie berufen ist.
        NICHTS anders habe ich dem Video entnommen.

        GruSS
        Brenda

  39. 41

    Andi

    Heil Dir, Kammler,

    möchte auch danke sagen und ich freue mich schon auf den nächsten Beitrag.

    GruSS

    Andi

  40. 42

    Rose

    Guten Abend Ihr Lieben,

    seit heute Abend bin ich Abonnentin. Ich verfolge den TB schon seit einiger Zeit.

    Ich freue mich, dass es euch gibt und dass ich so viel Wertvolles hier erfahren darf.

    Seitdem ich weiß, dass es die RD sind und nicht die Galaktische Förderation unter Ashtar Sheran:) hat sich sehr viel Positives in meinem nicht so erfreulich verlaufenen Leben bewegt. Die Zeit war hart, zu erkennen, dass alles Lügen waren, die man mir erzählte. Gefühlt habe ich das immer, nun weiß ich es auch und alles ergibt auf einmal einen Sinn.

    Die Wahrheit macht uns frei.

    So ist es und alles wird erträglicher.

    Hier auch ein Beitrag, den ich heute Morgen lesen durfte und der mich zutiefst berührte:

    Neale Walsch über die Zukunft Deutschlands
    Frage:
 „Lieber Gott, auch wenn’s heiß ist – kannst Du mal erklären, wie es mit Deutschland weitergehen soll?“ …
    Antwort:
 „Euer Schicksal ist speziell, denn es gibt kaum ein Land, dem jemals so übel mitgespielt wurde. 
Ihr habt alle Formen des Missbrauchs erlebt, euch wurde die Würde und die Ehre genommen. 
Ihr wurdet belogen und betrogen. 
Aus diesen Tiefen beginnt ihr euch zu erheben,
 jedoch ohne Hass, sondern aus der Mitte eures Herzens. 
Ihr wisst um die alchemistische Umwandlung von Schmerz in die Liebe. Genau das wird eure Triebfeder sein, die dann alle Menschen anstecken wird. 
Vertraut eurer Liebe, und stimmt den großen Gesang der Freiheit an!“ 

    Aus >Gespräche mit Gott<

    Neale Walsch über die Zukunft Deutschlands

    Ich wünsche euch einen schönen Abend, liebe Grüße Rose

    1. 42.1

      Brenda

      Heil Dir Rose,

      ich begrüße Dich.
      Ja, es ist befreiend und alles macht endlich Sinn.
      So empfinden es die Meisten, ach was schreib‘ ich, ALLE hier.

      Das mit der Galaktischen Förderation glaube ich ist eher ein
      Märchen.

      Viel Freude und weitere Erkenntnisse mit uns.

      Heil und Segen

      Brenda

    2. 42.2

      Edda

      Heil Dir, Rose,
      ich schließe mich gern den Worten von Brenda an und heiß Dich herzlich willkommen.

      Wie Du, bin auch ich durch das Tal durch, das abscheulich war, voller Lügen und Betrug.
      Aber…., es hat mich stark und umsichtig, klüger und auch menschlicher werden lassen.

      Der Zugang zu unseren Wurzeln, zu unseren Ahnen und natürlich die Kameradinnen und Kameraden hier, sind die Belohnung, für das es sich lohnte zu kämpfen und im gewissen Sinne auch zu leiden.

      Dir Heil & Segen
      Edda

    1. 43.1

      Kammler

      Heil Dir, Sargon,

      sehr schön, daß Du sie eingestellt hast. Sie zeugen von einer Kraft und das so kurz vor dem „Ende“. Wo hat es so etwas schon gegeben, nirgends. Paßt sehr gut, danke Dir !

      Sieg Heil

      Kammler

  41. 44

    Thomas von Thüringen

    Guten Morgen, Kameraden!
    Das ist ein gutes Gespräch geworden – Triton!
    Es kam nur zustande, weil Du deine Gedanken und Gefühle zu zeigen begonnen hast.
    Das ist ein offenes Geheimnis… und funktioniert fast immer.
    Warum sollte ich, sollten wir mit unserer Suche, manchmal Verzweiflung allein sein? Wozu?

    Allerdings sollten wir uns darüber klar sein, dass diese täglichenSorgen ja der Ausdruck für diese kranke Gesellschaft sind.

    Und da kommen wir zu unserer Sehnsucht, die uns auch hier verbindet.
    Ich bin den Kameraden vom TB sehr oft dankbar-nur für die Fotos, die sie hier zeigen.
    Beispielhaft die Bilder, welche für sich selbst sprechen.

    Wir sind nicht verrückt! Die Gesellschaft macht uns verrückt. Damit hat der Führer seines Volkes Schluß gemacht!
    Weil er ein echter Führer für sein Volk war.
    Vor ihm gab es sicher auch schon kluge und begabte Menschen. Aber wer kann mir einen nennen, der es in Zielstrebigkeit, Begeisterungsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen usw. mit dem Führer aufnehmen kann.
    Ich halte solche Gedanken für sehr wichtig. Dadurch wird uns die wirkliche Größe Adolf Hitlers klar vor Augen geführt. Und auch, wieviel Glück dass deutsche Volk hatte, mit diesem Geschenk in Menschengestalt.
    Für mich ist Adolf Hitler mehr als ein Mensch – das meine ich sehr ernst.
    Also mit neuer Gelassenheit, Klarheit und Zuversicht in diesen neuen Tag!
    P.S.
    Ja, ich bin der Meinung, dass wir entgegen unserer deutschen Einstellung, so oft es geht, dieses System ausbluten lassen müssen ob durch Hartz 4(Gesetze werden nach Straftätern benannt, also alle Empfänger sind Straftäter), Renten, Schwarzarbeit usw. .
    Dafür sollten wir privat etwas für unser Volk tun. Ob Nachbarschaftshilfe, Plakate kleben, Kameradschaftstreffen – unser Bewußtsein ist entscheidend!
    Es widerspricht sich Veränderungen zu wollen und bei eigenen Veränderungen zu zögern.
    Auch wir müssen seinem Ruf folgen – kostenlos ist das alles nicht.
    Thomas

    1. 44.1

      Triton

      Woher weißt Du das denn jetzt ?
      Habe ich das geschrieben ?
      Aber es stimmt.

      Ich habe -ihnen- geschrieben, daß es für mich keinen Sinn mehr macht in einer Welt zu arbeiten, die mich letztenendes nur kaputt macht.
      Und ich wolle so nicht weiter machen.
      Kann ich auch nicht und ich werde gehen, wenn es sich nicht ändern lässt, und ich weiß daß dann etwas Besseres kommt.
      Jedenfalls gibt es auf der rationalen Ebene keine Lösung sondern nur auf der Herz-Ebene.

      GruSS

    2. 44.2

      Triton

      Thomas, Du meintest unser Gespräch und ich meinte das mit meinen Bossdarstellern…

      Passt trotzdem…..

  42. 45

    Thomas von Thüringen

    Triton,
    noch ein Gedanke.
    Es gibt hier keinen „Rechtsweg“ mehr. Schon lange nicht mehr!
    Du kannst für dich vielleicht Abfindungen oder sonstige Ergebnisse erwirtschaften.
    Aber besonders wichtig ist, das Bewußtsein dafür -immer wieder- zu schärfen! Täglich neu!
    Dabei helfen Dir z.B. das lesen hier, Treffen mit Kameraden, auf deine Sprache achte-denn sie bestimmt dein Denken.

    Und daraus ergeben sich neue Prioritäten….und auf einmal machst Du was anderes …“diese Tage“ und kümmerst dich lieber um Kontakt zu Gleichgesinnten.

    Deine Haltung und Persönlichkeit ändert sich damit – egal wie Du jetzt bist.

    Thomas von Thüringen

    1. 46.1

      Thor

      Heil Dir Adler,

      wie vor 40 Jahren, selbes Schema……

      GruSS Thor

  43. 47

    Regenbogen

    Schönen guten Tag

    Ich bin ehrlich beeindruckt, was ihr alles wisst.
    Seit Tagen lese ich mich durch die eingestellten Beiträge und Kommentare, informiere mich auch auf den von euch verlinkten Seiten und stelle gerade fest, wie dumm ich bin. Wie wenig ich eigentlich weiss. Das ist ziemlich frustrierend.

    Mit den besten Grüssen
    Regenbogen

    1. 47.1

      Bösewicht

      Sei gegrüßt, Regenbogen

      Deine Frustration ist unnötig. Du wirst im Lauf der Zeit feststellen, daß Du zwar immer mehr weißt, jedoch auch mehr Fragen hast als zuvor. Also Kopf hoch. Es geht allen so. Eigentlich ist es doch schön, oder?

      Gruß Bösewicht

    2. 47.2

      Edda

      Heil Dir, Regenbogen,

      hast Dir ja einen wundervollen Namen ausgesucht.
      So wie Dir, erging es auch mir und ich denke, vielen anderen hier. Bleib also gelassen und freu Dich über jede neu gewonnene Erkenntnis und über die vielen, neu gewonnenen Freunde und über den Zugang, des unschätzbaren Bezuges, zu unseren Wurzeln und Ahnen.

      Heil & Segen
      Edda

    3. 47.3

      Falke

      Ich grüße Dich Regenbogen,

      Ich möchte es mal an Hand eines Beispiels wie folgt beschreiben, so wie ich es erlebt habe.
      Du hast den Sprung in diesen Fluß gewagt und hast begonnen die ersten Schwimmzüge zu machen.
      Du wirst es spüren, daß es immer besser geht mit dem Schwimmen und das es auch immer mehr Spaß macht in diesem Fluß zu schwimmen und je länger man schwimmt um so leichter wird es. Nach einer gewissen Zeit kommt man dann an einen Punkt wo man so gut schwimmt, daß dich nichts mehr unter Wasser drücken kann und man wird immer gieriger nach dieser Art zu schwimmen.

      Mit deutschem Gruß Falke

    4. 47.4

      Triton

      Viel schlimmer ist, wenn Menschen die wahren Zusammenhänge nicht wissen wollen.

      GruSS

  44. 48

    Thomas von Thüringen

    In aller Kürze. Für unsere neuen Mitglieder. Ist vielleicht neu und informativ für euch.
    Heil
    Thomas

  45. 49

    FRIGGA

    Ganz interessante Ueberlegungen, warum sowas unter Anderem angestellt bzw dargestellt wird. Und warum gerade jetzt.

    Eigenartige Bilder aus London

    1. 49.1

      Larry

      Der Artikel von ki11erbee ist gut. Ich mag den Schreiber trotzdem nicht und habe meinen Abstecher auf seinen Blog zum Anlaß genommen, ihm ‚was Nettes mitzuteilen. Da dieser Kommentar dort ohnehin nicht freigeschalten wird, stelle ich den Text hier ein:

      @ ki11erbee

      „Wem meine Arbeit und mein Artikel gefallen hat, der kann mir ja nen Euro oder so per PayPal dalassen (Spendenbutton rechts in der Leiste) 😉“

      Der Artikel ist Klasse und er trifft den Nagel auf den Kopf.

      Eine Spende wird es zumindest von mir trotzdem nicht geben. Ich will Dir auch sagen warum. Es gibt genau zwei Gründe.

      1. Du verbringst für meinen Geschmack (und übrigens auch anderer) eindeutig zu viel Zeit damit, den Deutschen zu erklären, wie dumm sie doch eigentlich sind. Nein, nicht die gerissenen Strippenzieher sind die Ursache allen Übels, es ist vielmehr die Dummheit der Deutschen, die den Schwindel nicht durchschauen und sich alles gefallen lassen. Daß hier ausgefeilte Tavistock-Methoden zum Einsatz kommen und hierzulande eine seit Jahrzehnten andauernde Gehirnwäsche und Umerziehung stattgefunden hat, von der sich viele einfach nicht mehr zu lösen im Stande sind, erscheint nebensächlich und findet bei Dir auch keine Erwähnung. Es ist einfach nur die Dummheit der Deutschen, über die Du Dich gebetsmühlenartig immer wieder lustig machst. Und Du tust dies mit einer solchen Inbrunst, daß man Dir bereits feindliche Absichten unterstellen muß.

      2. Du schreibst gegen die faschistoiden Methoden der sogenannten Elite an und löschst gleichzeitig jeden Kommentar, der Deiner Eitelkeit trotzt. Im Prinzip zensierst Du alles, was über ein „Sehr gut, weiter so!“ hinaus geht. Wo liegt denn da noch ein Unterschied zwischen denen, gegen die Du vorgibst anschreiben und Dir selbst? Aus genau diesem Grunde meiden kritische Geister einschließlich meiner Wenigkeit Deinen Blog bereits seit Jahren. Ich selbst habe mich eigentlich nur durch eine Verlinkung des obigen Artikels mal wieder auf hierher verirrt. Ich nehme es zum Anlass, Dir mal den Kopf zu waschen, was sich hier anscheinend keine mehr getraut. Natürlich rechne ich nicht damit, daß Du diesen Beitrag freischalten wirst. Aber lesen wirst Du ihn allemal 😉

      1. 49.1.1

        FRIGGA

        Zack, – Schmunzel, – sehr schoen, ich kenne den Blog nicht, Artikel wurde mir wegen des aktuellen Themas zugeschickt. Interessant.
        Stimme allerdings auch eher mit Suohhender ueberein, die Meisten stoert man nur in ihrem Leben, wenn man Themen anschneidet. “ Weil man ja doch nichts machen kann. Und es geht doch noch. Guck‘ doch all‘ das Schoene an, was passiert. etc. “ Es ist eben leichter, sich anzupassen. Man will sich nicht unbeliebt machen. Und : Was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss. Ich bin da eher nicht so nachsichtig wie Larry. Hitler haette sich ja auch anpassen koennen. Gebe zu, der Knackpunkt ist allerdings der, dass von unten wieder aufgebaut werden muss, nur wer die wahre Geschichte kennt, kann auch Vaterlandsliebe und Interesse entwickeln. Vielleicht habe ich jetzt doch den Bogen zu Larrys Argument geschlagen. Wie sagte mein Vater : Wenn es nicht mit der Muttermilch aufgesogen wurde…..Da muss erst noch viel Muttermilch fliessen.

      2. 49.1.2

        Larry

        @ Frigga

        Nachsichtig bin ich eigentlich nicht so sehr mit unseren gehirngewaschenen Volksgenossen und auch ich habe mich schon des Öfteren über sie geärgert. Nur kenne ich die Ursachen und halte es für falsch, ihnen daraus einen Strick zu drehen.

        Unser Führer erkannte das Problem schon vor über 80 Jahren und schrieb auf Seite 44 seines Buches in genau diesem Kontext:

        „Nur ein Narr vermag bei Kenntnis dieser ungeheuren Vergiftungsarbeit das Opfer auch noch zu verdammen.“

        Aus genau diesem Grunde sah ich mich auch veranlaßt, Killerbee mal die Meinung zu geigen. Wenn Du auf dem Blog einmal stöberst, wirst Du feststellen, daß diese Lästereien gegen die angebliche Dummheit der Deutschen dort ein solches Ausmaß annehmen, daß man sich ernsthaft fragt, auf welcher Seite dieser Schreiber eigentlich steht.

      3. 49.1.3

        Josef 57

        Heil Dir Larry,
        soweit ich informiert bin, fliegt die Killer-Biene demnaechst in den Knast. Verurteilt ohne Bewehrung, wegen Volksverhetzung.

        Sieg Heil.

        Josef57

      4. 49.1.4

        Bodhi

        Super! Danke!

        Er zensiert alles, was ich kommentiere. Schreibt „sachlich falsch“ bei allem was er vermeintlich nicht kennt. Bei meinem letzten Kommentar schrieb er „heul doch, …“. Er zeigt manchmal Dinge auf, aber letztendlich ist seine Aufgabe zum „Teile & Herrsche“ beizutragen, indem er die Menschen spaltet, durch schüren des Hasses auf unser eigenes Volk.
        Für mich ist er ein V-Mann, der von oben dafür bezahlt wird. Seine Aussage, dass sein Blog verfolgt wird, kaufe ich ihm in keiner Weise ab. Er zeigt keinerlei Empathie.

        Das ist das Schöne hier. Man spürt, dass man auf dem richtigen Weg ist. Alle verfolgen das Ziel, das goldene Zeitalter einzuläuten.

        Und das bedeutet eben nicht dass wir uns unmenschlich verhalten und über alles herrschen wollen, wie uns von Ihnen seit unserer Geburt eingeredet wird.

        Seitdem ich ’95 „Geheimgesellschaften „gelesen habe, was mir die Augen geöffnet hat, versuche ich mich auf allen Ebenen weiterzuentwickeln. Wie viele andere verzweifle ich oft.

        Aber die Kommentare hier, vor allem in den letzten Tagen, rufen immer mehr Freudentränen hervor.

        Triton 🙂
        Ich habe schon drei Karrieren hinter mir. Das letzte mal hab ich das Geld genommen, mir die Auszeit gegönnt, einen neuen Job gefunden, bei dem ich nichts finden kann, was gegen mein Gewissen ginge, weg vom Sklavenhalter, zu einem deutschen mittelständischen Familienunternehmen.

        Es ist deine Entscheidung. Denk drüber nach, nimm die Abfindung, Kündigungsfrist hast auch noch also gibt’s noch paar Monate Gehalt, gehen zum Amt, melde dass du wegen Rausmobben einen Aufhebungsvertrag machst dann bekommst du wahrscheinlich keine Sperrfrist, ein Jahr gibt es ALG. Und in der Zwischenzeit holen wir uns unser Land zurück, läuten das Goldene Zeitalter ein, und übernehmen endlich unsere eigene persönliche Aufgabe (an die ich mich leider auch noch nicht erinnere), …

        Heil!

      5. 49.1.5

        Feuerqualle

        @Larry;
        Der Blog von dieser Biene wird mit koscheren Methoden moderiert!

        Mir wurde ein Beitrag zu 9/11 zensiert, der sich um tanzende Chuzpes (die damals verhaftet wurden) und koschere Unternehmen (für Umzug, Mobilfunk- und Internetsoftware usw.) drehte, die in Bezug auf 9/11 im kurzen Rampenlicht der Medien standen, über die aber „überraschenderweise“ wenig später gar nicht mehr berichtet wurde …

      6. 49.1.6

        Larry

        @ Feuerqualle

        Auch dieses von Dir genannte Detail finde ich interessant. Es deckt sich mit meinem Eindruck, daß die Killerbiene im Grunde immer nur die Politmarionetten, nicht aber deren jüdische Hintergrundmacht angreift. Ich habe mich schon vor Jahren von diesem Blog zurückgezogen. Auslöser damals war mein Hinweis, daß es sich bei der sogenannten Demokratie lediglich um eine jüdische Erfindung zur Versklavung der Völker handelt, was natürlich prompt zensiert wurde. Daß es sich bei der Killerbiene um einen Halbasiaten und somit um einen Bastard handelt, erklärt diese charakterlichen Defizite und paßt ins Gesamtbild.

        Es liegt also der Schluß nahe, daß es sich bei diesem Blog um ein weiteres faules Ei handelt. Die weiter oben von Bodhi geäußerten Zweifel am Wahrheitsgehalt einer angeblichen Verurteilung wegen Volksverhetzung halte ich für mehr als berechtigt. Mir fällt dabei prompt der Jude und ehemalige RBB Moderator Ken Jebsen ein, dem man damals mit Vorwürfen eines angeblichen Antisemitismus‘ den Stallgeruch des Systems nehmen wollte.

      7. thom ram

        Larry

        Mich betrübt täglich eines.
        In der Szene zerfleischen sich die Leute unter sich. Die am im Ledersessel am Cheminee mit einem neuen Satz von Kindern um sich freut es.

        Ich rege an: Wo ich im Netz hinkomme, schaue ich mich um und nehme dankbar das, wofür ich Verwendung habe.

        Ich zum Beispiel könne, so ich wollte, in jedem Blog, auch im TB, dutzende von Kommentaren rausfischen und den Autoren der Unaufrichtigkeit, der Trollerei, des Defaitismus, des Verrates, des weiss Gott was alles bezichtigen. Wozu, bitte sage mir, wozu?

        Widersprechen, argumentativ, ja. Das ist ok. Aber Gerüchtlein streuen hier und dort. Ich nenne es feiges Weibergewäsch.

        Damit das klar ist: Ich liege mit Killerbee nicht im gleichen Bett. Doch bietet Killerbee eine Menge an detektivisch erarbeiteter Klärung von diffusen Geschehnissen. Ist daran etwas auszusetzen? Natürlich nicht. Es ist einfach nur richtig, wichtig und gut.

        Und komm mir nicht, nicht MIR, damit, dass JEDER JUDE Zionist und Talmudist sei.
        Sollte es dich gelüsten, so lies bitte zuvor das, was ich heute eben gelesen, so als Beispiel, oder erinnere dich daran, dass Gerard Menuhin Gesundheit und Leben mit seinem Buch aufs Spiel setzt. Wahrheit sagen, Teufel jagen. Und Menuhin ist Jude.

        „Tränen“ – ein Brief von Uri Shani aus Israel

      8. Thomas von Thüringen

        Heil, Kamerad Thom Ram,
        ich kann nicht schreiben bzw. formulieren wie sehr ich Dir für diesen Kommentar danke.
        Er beschreibt mit deinen Worten ausgesprochen gut-für mich- was ich selber beobachte und denke. Gern würde ich es auch so formulieren. Da ich aber schon häufig mit dieser Art (Selbst-) kritik angeeckt bin, unterlasse ich dies mittlerweile meistens.
        So habe ich auch gestern meine Diskussionsbeteiligung eingestellt. Ich bin sicher, dass ich wieder „entfernt“ werde, sollte ich es wagen…..deiner Aussage vielleicht noch einen Gedanken hinzuzufügen….

        Aber das Wort „…der Klügere gibt nach“ determiniert nur die weithin verbreitete Dummheit…m.M.n. .
        Und doch wäre Dummheit ja noch einBegriff dem man die Eigenschaft der Vergebung anstellen kann. Aber genau das wird um so schwerer, je“aufgeklärter“ sich die betreffenden Menschen selbst darstellen.

        Für mich war deshalb interessant zu sehen bzw. zu lesen, dass alles Mögliche debattiert wurde…aber diese wunderbaren Videos von Dr. Goebbels sowie dem Führer u.a. mit keinem Wort besprochen worden. Als wären wir darüber in unserem „allwissenden Verstand“ darüber erhaben.

        Ich bedanke mich mit aufrichtigem, deutschen Dank bei Dir, Kamerad Thom Ram!
        Kämpfen wir weiterhin nicht nur für die Wahrheit, sondern auch gegen die Dummheit und/oder Verleumdung!
        HH
        Thomas von Thüringen
        P.S. Achte mal auf die Bissigkeit die sich bei geringstem Ausbruch aus einer „wohlfühl-rechthab- Gesinnungsgruppierung“ ergibt!

      9. thom ram

        Namensvetter von Thüringen,

        „Achte mal auf die Bissigkeit die sich bei geringstem Ausbruch aus einer „wohlfühl-rechthab- Gesinnungsgruppierung“ ergibt!“

        Du sagst es. Sooo leicht ist es, in ein Hörnchen zu blasen, wenn zringsletum (Ch Deutsch, ringsherum)gross dick Fette Hörner die gleiche Melodie tröten.

        Das gilt für alle Gruppierungen. Schreibe bei guten Kristen, wie toll der Kristus sei, schreibe bei denen, welche von Raumschiffen abgeholt werden werden, wie toll es im Raumschiff sein werde, schreibe bei Islamverächtern, wie furchtbar der Islam sei, schreibe bei Menschen, welche AH als Reinkarnation von Buddha und Joshua halten, wie allwissend heilig AH gewesen sei, und Kränze werden dir gewunden und du bist frei und ungebunden – im jeweiligen Kreise.

        Schreibe bei den Kristen, dass AH dies und das gut gemacht habe, schreibe bei den Islamverächtern von deinem muslimischen Freund, der das Herz auf dem rechten Fleck hat, schreibe bei denen, bei welchen jeder Jude eine Sau sei, dass es unter Juden bessere Menschen gebe als ich selber zu sein meine…und du wirst beblökt und geächtet und rausgeschmissen.

        Du schreibst mich an mit „heil, Kamerad Thom“.
        In meinen Ohren klingt das freundlich und gut, ich nehme diesen deinen Gruss dankbar entgegen.
        Damit sage ich aber nicht, dass alles und jedes in AH – Deutschland perfekt gewesen sei.
        Damit sage ich, dass vieles in AH- Deutschland sehr gut gewesen sei, und ich will das spezifizieren:
        Kameradschaft, welche diesen Namen verdient: Wenn mein Nachbar in Not ist, helfe ich ihm.
        Freundschaft, welche diesen Namen verdient: Auch wenn mein Freund einen wirklich schwerwiegenden Seich gemacht hat, so sage ich ihm zwar, dass Seich war, was er gemacht, dass ich aber hinter, neben und vor ihm stehe auf jeden Fall.
        Frohes Verrichten guter Arbeit für mich natürlich, aber im Hinblick auf das Wohl der Gemeinschaft.
        Es gäbe mehr zu sagen, ich lasse es bewenden. Das ist für mich wesentlicher Teil Deutschlands 33-39.

        Hier sehnen sich viele Menschen nach genau dem. Das erkenne ich, weil ich diese Sehnsucht teile, als Kuhschweizer.

        Ich tue einfach da, wo ich bin, was ich tun kann, um es von meiner Seite aus zu verwirklichen.

      10. thom ram

        TvT

        Noch.

        Denke nicht, ich würde nicht anecken.

        Beim Infosperber.ch bin ich rausgeschmissen worden wegen meiner „verschwörungstheoretischen Rundumschlägen“.

        Bei Maria von Lupo bin ich von lieben Kommentatoren rausgeekelt worden, da ich nicht brav gemäss deren festgefahrenen Geistesrille mich äusserte.

        Dass ich hier, keineswegs stramm „Heil“ rufend, meinen Senf auf die Brote streichen darf, dürfte daran liegen, dass der Schefe und ich uns gegenseitig grundsätzlich vertrauen.

      11. Trutzgauer-Bote.info

        „… Dass ich hier, keineswegs stramm „Heil“ rufend …“

        thom ram, bei allem, was Du schon rausgefunden hast, hängt es noch daran, warum unsere Gegner die Symbole und die Sprache des Nationalsozialismus so tabuisieren und dämonisieren. Wenn Du einmal die wirkliche Bedeutung des Wortes Heil verstanden und verinnerlicht hast, wird „Heil Dir“ wahrscheinlich noch Dein Standardgruß werden.

        Über die Macht eines besonderen Wortes

      12. thom ram

        Kurzi

        Ich kann es dir, denke ich, einleuchtend sagen.

        Froh, frei, freudig kann ich einem 4- oder 8- jährigen, welcher, welches vom Weltgeschehen auf kognitiver Ebene noch nichts weiss, „Heil!“ zurufen.
        Das tue ich gerne, das tue ich intuitiv, das tue ich von Herzen.

        Doch im Netz? An diesem „Heil“ Gerufe, da sind Haken, Oesen, Kletten, da sind Gift und Galle drangehängt worden, ganz und gar egal, von wem. Auch war nicht jeder „Heil“ Rufende 33-45 die reine erleuchtete Inkarnation. Klar?

        Wenn ich nun hier „Heil“ rufe, dann kann ich in schier jede beliebige Ecke von Schmutz und Eiter gestellt werden.

        Nun, wie du weisst, habe ich den Mut, mich zu exponieren mit etwas, wovon ich überzeugt bin, und was mich beknasten kann, dank unseres sagenhaft toll installierten Süsteems. Auch in der demok Rattischen Schweiz.

        Aber „heil“ rufe ich heute nur mit einem Kinde, welches die reine Botschaft versteht. „Heil“ werde ich dann auch öffentlich rufen, wenn 33-45 der Allgemeinheit wahrheitsgemäss bekannt sein wird.

      13. Trutzgauer-Bote.info

        thom ram,

        ich kann die Argumente von Larry absolut nachvollziehen. Ich selbst wurde von Killerbee schon angegangen und dort regelrecht vergrault. Es geht hier nicht darum, sich gegenseitig zu „zerfleischen“, sondern die Dinge beim Namen zu nennen. Killerbee beschimpft uns Deutsche auf unflätigste Art und Weise und blendet die Ursachen der geistlichen Befindlichkeit der Deutschen dabei komplett aus.

        „DEMOCRAZY NOT FOUND“ steht bei Killerbee ganz oben. Nur ist diese Aussage grundfalsch: Das was wir heute haben ist lupenreine „westliche Demokratie“.

        “… Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister …”

        Gründer der »Paneuropa-Union«, Richard Nikolaus Graf Coudenhove-Kalergi in seinen Buch PRAKTISCHER IDEALISMUS erschienen 1925.

        Sieg Heil!
        der Kurze

      14. thom ram

        Lieber Kurzer,

        aus meiner Sicht gibt es zwei Sorten, welche die Kotzblödheit des Michels beklagen.

        Es gibt den, der sehnlich wünscht, dass Deutschland genese und aus Verzweifelung darüber, mit seinen Informationen, seinen Voten, seinen Hinweisen, seinem schieren Bitten um Gehör abblitzt … um dann resigniert in Aggression zu gehen und zu sagen: Der Michel ist eben n Idiot.

        Und es gibt den, der Michel wirklich als Michel unten halten möchte, weil er selbst sich nicht als Mensch erlebt, sondern bloss funktionalisiert funzt: He neeeed. Er braucht. Er kennt SEIN nicht, auch nicht im Ansatz. Und so tut er alles, um seinen Kick zu kriegen. Seinen Kick kriegt er damit, indem er seinem Vorgesetzten in die Rosette kriecht, um von seinem Vorgesetzten dafür lieblieb belobiget zu werden, per Geld, per Anerkennung, vielleicht per Nüttchen und auch mal per zu missbrauchendes Kind, und indem er alles tut, um Unruhe, Unfrieden, Streit, Zerstörung zu erwirken.

        Ich kenne KiBii nicht. Aus seinen streng analytischen Artikeln kann ich nicht herauslesen, wes‘ Geist hinter ihm steht. Ich schaue mir seine anal Üsen an, und ich finde sie trefflich. Das ist alles.

      15. 49.1.7

        Kammler

        Heil Dir, thom ram,

        kann Deinen sehr guten Kommentar ebenfalls nur unterstreichen. Aus meiner Sicht haben wir alle Hände voll zu tun, um unsere Aufgaben hier und im Trutzbund zu erledigen.
        Wenn ich irgendwelche Sachen auf anderen Seiten lese, die für mein Dafürhalten Blödsinn sind, was soll ich da einen Kommentar abgeben ?

        Ich klicke weiter und gut ist es.

        Thomas von Thüringen,

        wie meinst Du das in Deinem Kommentar, Du hälst Dich zurück, weil Du Sorge hast , rauszufliegen ? Bei Deinem immer freundlichen und sachbezogenen Kommentaren ?

        Sieg Heil

        Kammler

      16. thom ram

        Also jetzt hauts mich um. Kammler antwortet mir.
        Mich haut es um, weil ich meinte, Kammler sei einer, der müsste in Anbetracht einer etwaigen Lebenserwartung von 85 Erdenjahren doch längere Zeit im Jenseits kammlern.

        Der Anlass meiner Irritation:
        Ich las von Begebenheiten beim Untersberg, geschehen vor wenigen Jahren. Da erschien einer, im Wirtshaus. Nachdem er gegangen war, sagte die Wirtin, das sei der Kammler gewesen. Und mir scheint eindeutig, dass sie den Kammler meinte, der eigentlich viel älter hätte sein sollen als wie er auftrat.

        Ich bitte um Verzeihung, wenn ich hier ein privates Interesse – Sonderkapitel aufreissen sollte, das niemanden interessiert. Ich frage daher schlicht: Du nennst dich „Kammler“. Darf ich soviel von deiner bio Grafii erfahren, um zu äh ahnen, ob du normaliter alterst und „kammler“ dein Nick ist, oder ob du der 26.08.01. Kammler bist?

        Sollte es so sein, so könne ich leicht verstehen, würdest du es hier nicht einfach so sagen. Sollte es so sein, so würde es mich freuen, denn….alles, was ein Mensch an sogenannt Uebernatürlichem, im konstruktiven Sinne, verwirklichen vermag, stärkt mich.

      17. Trutzgauer-Bote.info

        thom ram,

        alles was zu Kammler zu sagen ist, habe ich Dir HIER geschrieben. Jede weitere Fragerei ist zwecklos. Die ganze Geschichte gibt es nach dem Endsieg.

      18. thom ram

        Danke für deine Antwort, Freund.

      19. 49.1.8

        Larry

        @ thom ram

        Den Vorwurf der Verbreitung „feigen Weibergewäsches“ möchte ich so nicht stehen lassen. Ich hatte meine Kritik an Killerbee auf seinem Blog offen vorgetragen. Er hätte diesen Kommentar ja freischalten und sich der Diskussion stellen können. Da er dies aber gerade nicht tat, kam es eben hier zu einer Diskussion, bei der meine Vorbehalte auch von anderen Leuten bestätigt wurden.

        Ich bin es leid, „des lieben Friedens Willen“ still zu halten. Wo liegen denn die aufklärerischen Leistungen dieses Schreibers? Etwa in seinem Hinweis, daß unser Land absichtlich mit kriminellen Migranten überflutet wird? Oder darin, daß weltweit inszenierte Terroranschläge durchgeführt werden? Für Neueinsteiger mögen diesen Informationen nützlich sein, aber eben nicht, wenn zeitgleich Hetze gegen Deutsche betrieben wird und Hinweise auf die wahren Ursachen wegzensiert werden.

        Ich bleibe also dabei, Killerbee ist keiner von uns und ich nehme mir auch das Recht heraus, dies ganz offen auszusprechen.

      20. Trutzgauer-Bote.info

        Larry

    2. 49.2

      suohhender

      Ich lese dort auch gerne mal quer, weil er gut analysieren kann. Mich stört allerdings auch dieses Die-Dummen-Deutschen-Gequatsche. Allerdings kann ich das leider nicht mit meinem Bekanntenkreis widerlegen. Wobei ich da gerne ein anderes Wort benutze nach dem Motto: Der Dumme kann nichts für seine Dummheit, der Ignorante schon. Was da alles abgeblockt wird, kann ich nur unter nicht-wissen-wollen ablegen. Das verstört mich doch immer wieder. Deshalb lese ich hier so gerne – endlich normale Leute 😉

      1. 49.2.1

        FRIGGA

        @ Larry – Du hast Deine Hausaufgaben wahrlich gut gemacht. Ich hatte das auch gelesen aber wieder vergessen.

  46. 50

    Rose

    Herzlichen Dank an Brenda und Edda für die warmen Begrüßungsworte.

    Keine Sorge Regenbogen, du bist nicht dumm, nur umerzogen. Ich konnte speziell auf dem Gymnasium damals nicht gut lernen, obwohl ich das Lernen liebe. Heute weiß ich, dass ich als wahrheitsliebender Mensch keine Lügen lernen kann. Besonders in meinem Lieblingsfach Geschichte nicht.

    Nun hole ich es halt nach, das Lernen der wahren Geschichte und es bleibt hängen:)

    Heil und Segen Rose

  47. 51

    Thomas von Thüringen

    Liebe Brenda,
    ich bleibe dabei, das ist Gehirnwäsche. Es wird niemals ein Schild daran stehen…ich bin jetzt die Gehirnwäsche….und die GEZ Zwangssklavenzahlungen bezahlen auch keine aufrechten Deutsche!
    Und so narzistische Selbstdarsteller wie ein Dr. med. muss ja auch mal das Niveau heben…denkt er.

    Ja und wenn Du es schon ansprichst.
    Ich denke nicht mehr, dass jeder das tun sollte worauf er Lust hat oder wovon er meint, dass er es besonders gut kann.
    Das führt zu Chaos und wir brauchen unbedingt ein Führerprinzip.
    Schriftlich alles ausführlich zu diskutieren erscheint mir nicht möglich.

    HH
    Thomas

    1. 51.1

      Brenda

      Lieber Thomas,

      ich denke Du wirfst Einiges durcheinander.
      Und richtig das Thema ist nicht geeignet, um schriftlich abgehandelt zu werden.

      Aber, da ich auch schon geführt (Selbständigkeit) hatte waren mir die Leute
      lieber, die ihre Arbeit geliebt haben (auch ohne Abschluß).
      Jeder nach seinen Fähigkeiten.

      Anders sieht es natürlich aus, wenn erst ein Land/ Staat/ Gemeinwesen aufgebaut
      werden soll/muß.
      Dabei kann auf besondere Vorlieben des Einzelnen nicht unbedingt Rücksicht
      genommen werden. Jetzt können sich Führungsqualitäten beweisen.

      Chaos entsteht aus meiner Sicht ohne Ordnung und Führung.

      SH
      Brenda

    2. 51.2

      thom ram

      Ja. Mensch muss sich der Führung wieder erinnern.

      Der Führung durch seinen eigenen Verstand.
      Uebergeordnet:
      Der Führung durch seine Intuition.
      Uebergeordnet:
      Der Führung durch die Stimme seines Herzens.

      Wer auf Führung durch den Heilsbringer im Aussen hofft, verleugnet sich selber, macht sich zum Opfer und Sklaven genau so, wie die seit Jahrtausenden hier Herrschenden es wollten.

      Erinnere dich deiner, Mann. Sei wieder Frau, du gut weiblicher Mensch.

      1. 51.2.1

        Thomas von Thüringen

        Heilsbotschaften/bringer sind das notwendige Fundament für die s.g. Religionen.
        Ich denke auch, dass es besser ist sich“seines eigenen Verstandes zu bedienen“
        Wenn dieser allerdings verdorben wurde…ja, ich denke, dass es nicht leicht ist daraus zu entfliehen.
        Und wir werden alle-Gefäßen gleich- gefüllt …mit Ideen, Wissen, Nichtwissen, usw. .
        Machen wir uns nichts vor, der Mensch ist ein soziales Wessen. Darum wird er , in der Regel, nicht für sich allein dastehen können.

        Was A.H. für mich u.a. so besonders macht, dass war sein überzeugender Einsatz für sein Volk.
        Damit meine ich nicht den Teil der heute zur BRD gehören muss-sondern alle die er gemeint hat.
        Es gäbe da noch vieles zu sagen, dass kann ich nicht aufschreiben.

        Übrigens, die ganze Propaganda heutzutage und auch heut geht mir nur noch schrecklich auf die Nerven. Das empfinde ich alles als viel, viel schlimmeres Geschehen.
        Mit Trump begann ja eine wirklich außerordentliche Hetze. In der DDR war es dagegen ein echtes Paradies.

        Ein anderes thema:
        Ich habe heute Internetprobleme und kann hier leider nicht so flüssig Seiten aufrufen oder antworten wie ich es gern tun würde.
        Geht es noch jemandem so?

        Zum Gedenktag heut-dass die Weltjuden dem deutschen reich bzw. dem deutschen Volk den Krieg erklärten… .
        Das war für mich ein wirkliches aha Erlebnis. .
        Als ich davon las und dann immer mehr Informationen darüber bekam.
        Darum ist dieser Tag wirklich ein wichtiger Gedenktag für mich!
        Heil
        Thomas von Thüringen

      2. thom ram

        Heil wünsche ich dir auch, thvth.

  48. 52

    FRIGGA

    Grade auf BBC das britisch dekorierte Brandenburger Tor gesehen. Solidaritaet mit dem Terrormanagement der Besatzer. Und selbst wenn es keine False Flag waere…. Mir ist richtig uebel.

    1. 52.1

      FRIGGA

      Passt ja: Wer hat WIRKLICH Trump abgehoert? Man darf tief im Herzen drin nie vergessen, wer wo steht. Immer.

      False Flag Terror Attack Outside Of Parliament “Staged” To Distract From The GCHQ Wiretap Scandal

      GCHQ steht fuer Government Communication Headquarter (of her Majesty)

  49. 53

    Kleiner Eisbär

    Heute ist der 84. Jahrestag der Verkündung des Gesetzes zur Behebung der Not von Volk und Reich und damit auch der 84. Jahrestag des Inkrafttretens dieses Gesetzes.

    Gleichzeitig ist heute der 84. Jahrestag der Kriegserklärung des internationalen Judentums gegen Deutschland.

    Allerdings begann das internationale Judentum den Krieg gegen das Deutsche Reich und gegen die Nationen und Völker schon sehr viel früher – siehe „Der Streit um Zion“ von Douglas Reed!

    Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich

    1. 53.1

      Sargon

      „Dieses Gesetz tritt mit dem Tage seiner Verkündung in Kraft. Es tritt mit dem 1. April 1937 außer Kraft; es tritt ferner außer Kraft, wenn die gegenwärtige Reichsregierung durch eine andere abgelöst wird“ (Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich, Artikel 5)

  50. 54

    Thomas von Thüringen

    Kameraden,
    im TB Artikel zu den Kosten von Auschwitz habe ich eben einen Link, zu einem Video von
    Alfred Schaefer, eingefügt.
    Durch dieses Video und durch andere Informationen hatte ich heute folgenden Gedanken, welchen ich gern besprechen würde.

    Mir kommt es so vor, dass der Prozeß der Eigendynamik in Bezug auf die uns völlig verdeckende Hauptlüge(Holocaust) so langsam Fahrt aufnimmt, nicht mehr aufzuhalten sein wird und eines baldigen Tages ganz offen ans Licht kommt.

    Doch was folgt dann?

    Mein Gedanke ist, dass zu diesem Zeitpunkt ein Strategiewechsel erfolgen wird. Und es wird dem „verblödetem“ deutschen Volk und der Weltöffentlichkeit rotzfrech ins Gesicht gesagt werden, dass diese Lüge nur ihrem eigenen Schutz und der Bewußtseinsbildung(mit schöneren Worten selbstverständlich) gedient haben und absolut notwendig waren.

    Erneute Lügen werden die notwendigen Begründungen liefern. Und die Leute werden das -zum Teil- annehmen.

    Sollte dies passieren…..wie traurig könnte es sein und wie viel Schmerz würde es bedeuten?!

    HH
    Thomas

  51. 55

    Thomas von Thüringen

    Hallo Kamerad Thom Ram,
    deine Art und Weise Dinge zu betrachten und auszudrücken, gefällt mir ausgesprochen gut!
    Es gibt dazu kaum etwas -meinerseits- zu ergänzen. Trotzdem ist ein Austausch schön und somit möchte ich auch einige Gedanken beitragen.
    Zuerst einmal freue ich mich über unsere Namensgleichheit-mir gefällt der Name Thomas wirklich gut.
    Habe auch gelernt, dass die Germanen einen Thomas-Tag am 20.12. feierten/feiern.

    Deinen Ausführungen kann ich sehr gut folgen.
    Nur bei meinem, von mir verehrten und geliebten Führer, da kann ich einfach keine Abstriche machen. Ich weiß natürlich, dass Du das nicht getan hast.
    Aber ich bin überzeugt, das Meinungspendel über und zu unserem Führer muss erstmal voll in die entgegengesetzte Richtung gehen, bevor der damit einhergehende Heilungsprozeß sich irgendwo einpegelt. Werden wir das noch erleben? 😉

    Heute ist es üblich -obwohl alle so überschlau sind- bei jeder getroffenen Aussage zu relativieren…..“…naja, das kann man so vielleicht nicht zu 100% sagen, aber alles war doch auch nicht gut, ich glaube das aber nicht, woher willste das wissen….usw. usw.“

    m.M.n. verhindert das klares Denken:
    1. ist doch klar, dass in dieser Welt nichts 100% ist
    2. das nichts Fehlerlos ist
    3. das es These und Antithese ohne Einschränkung geben muss
    usw. usw. auch hier….
    das lenkt dann immer vom eigentlichen Thema ab. Man verliert sich und meist kommt dann nur noch privates Empfinden, manchmal Gekränktheit, theoretisierender Quark usw. usw. dabei heraus…….Restergebnis: Frust.

    Das ist für mich auch eine weitere Form von „Weibergeschwätz“ wie Du es, zu meinem Vergnügen, genannt hast. Denn das finde ich auch schon längere Zeit ziemlich nervig.
    Als psychologisch geprägter und ausgebildeter Mann sehe ich darin häufig“narzistische Kränkungen“.
    Wünschen tue ich mir aber eher Diskussionen in der Sache und zur Stärkung…bezogen auf das einzelne Individuum als auch auf unseren Volkskörper.

    Nehmen wir das Beispiel der von mir angesprochenen Vodeos, der heutigen Gedenktage usw. .
    Für mich ist der TB aus diesen Gründen wirklich echt wertvoll!
    Als Deutscher wüßte ich doch all diese Dinge nicht mehr, obwohl ich den Zugang zum z.B. Internet habe.

    Es ist aber viel mehr als Wissensvermittlung.
    Das sehe ich beispielsweise daran, was ich empfinde, wenn ich manchmal den Hitlergruß mache….(natürlich nur Zuhause und allein!).
    Ebenso finde ich die Einstellung zu den Deutschen Zeichen überaus wichtig und richtig, wie Der Kurze es auch darstellt.
    Ich fühle mich da wie ein Schwamm. Kann gar nicht richtig beschreiben in welcher Art und Weise ich davon angezogen bin…fast magisch.

    Mir gefällt zu hören, dass Du mit Kühen in der Schweiz lebst. Ist es nicht großartig sich über Raum und Zeit begegnen zu können?. Ich find das richtig klasse.
    Was macht das möglich…technisch gesehen sicher das Internet. Aber die menschliche Seite sind dann wohl unsere deutschen/germanischen Wurzeln.
    Ich fühle heute diese Verbindungen viel besser und weniger das Trennende.

    Eben war ich in der Sonne. Ich traf eine deutsche Omi 97 Jahre alt.
    Natürlich haben wir recht bald über mein Lieblingsthema gesprochen. Sie sagte klar, dass sie das jetzige Geschehen an die Weimarer Rep. erinnert.
    Sie war als junges Mädchen 3-4 X im Haus des Vaterlandes in Mitte – Leipziger Str./Potsdamer Pl.
    Ach, es war schön ihr zuzuhören…wie sie erzählte, dass gleich unten das Rheinhaus war und ganz oben das Palmenhaus wo man noch mal eine Reichsmark zahlen musste um rein zu kommen.

    Ich höre erst einmal auf zu kritzeln.
    Ich grüße Dich herzlich aus der Reichshauptstadt…bald wieder – hoffe ich.
    Thomas
    P.S. Hoffentlich siehste, dass ich Dir am Ende weiter schreibe.

    1. 55.1

      thom ram

      Da scheinen sich ja die Wege von zwei Käutzen zu kräutzen. Haha,

      Ich hab 10 Jahre in Bär Lün gelebt. Auch heute, wenn ich nach Berlin komme, fühle ich mich einfach zuhause.

      Zurzeit lebe ich nicht bei Heidi bei den Kühen uf de Schwiizer Albb, sondern in Tropischem, auf Bali.

      Zum Führer.

      Wir alle entscheiden uns für Führer. Der Nachbar hat etwas Kluges gesagt. Ich folge seiner vorstellung. Meine Freundin hat etwas Kluges gesagt. Ich folge ihrer Idee. Meine Tante hat etwas Kluges gesagt. Ich überlege es mir und mache es mir zu eigen.

      In einen einzigen Menschen „meinen Führer“ zu packen, das ist DUMM.

      Ich erläutere das jetzt nicht. Es wird hier mehrere Menschen irritieren. Sie werden sich als „dumm“ gestempelt vorkommen, da sie eben genau das tun: Sie wünschen sich einen heiligen und unfehlbaren Führer.

      Da ist nicht das Neue Zeitalter.

      Im Neuen Zeitalter, da ist Mensch eigenverantwortlich. Das schliesst NICHT aus, den Rat eines Freundes, eines Nachbarn, anzunehmen, da Freund oder Nachbar die bessere Idee hat!!!!!

      Aber, liebe liebe Leute, vergesst dette Dingn von „Führer be viel, ich voll geh“. Ich bitte darum.
      Ich bitte nicht in meinem Interesse darum. Ich mache meinen Weg unbesehen dessen, ob grosse Nachbarn im Norden sich selber verleugnen und einem (noch so guten) Menschen ihre Lebensentscheidungen übergeben.

      Ich liebe Deutschland seit Kindesbein. Ich wünsche, dass sich Hölderlin, Brahms, Schiller, Hesse durchsetzen. Hat Schiller einen Führer gewünscht? Hat er eben nicht. Er war sein eigener Führer. Darum ist er gegangen worden. Göte hat den Weg der Schlange gewählt. Sich durchschlängeln, darum wurde er älter als Schiller. Kein Vorwurf an das Kongenialgenie Goetthe, mein Gott, kein Vorwurf. Warum sich nicht schlängeln?

      Meins ist Schlängeln nicht, dazu bin ich zu schlichteinfachkuhbäuerischoffen gebaut. Damit bin ich nicht besser oder schlechter als irgendeiner. Besser und schlechter ist nicht. Jeder so, wie er will.

      1. 55.1.1

        Thomas von Thüringen

        haha….ja, wir sind Kautze….denken sicher einige andere auch hier….lach.
        sehr eloquent, mein Lieber, sehr eloquent.

        Steckt nicht hinter deinen „Führungsaussagen“ diese Individualismus“theorie“……
        ich weiß, ich kann, ich entscheide…usw.
        was ist dann aber
        mit z.B.
        Eltern in Bezug zu Kindern(hier fehlt eindeutig Führerschaft!)
        was mit dem Blinden
        was mit Greisen und Gebrechlichen
        was mit Tourismusführern
        was in der (Berg-)rettung
        was mit Reiseführern
        am krassesten finde ich dieses Pokemon-Go da lassen sich Herrscharen führen…..
        Übrigens, wie viele Schiller hat die heutige Epoche (seit dem WK hervorgebracht)?
        Außer uns Beiden selbstverständlich… ;-))))) !
        Ich denke eine jegliche „Führerdiskussion“ hat schon ihre Berechtigung sollte allerdings nicht dazu verleiten Generalaussagen zum Führer zu machen!
        Das sind für mich zweierlei Vorgänge! Der Führer war einfach genial und das sieht man sehr gut an seinen Taten(Reden, Plänen, Politik, Volksbezug etc.).
        Stell Dir bloß einmal ein Sozialwesen -nur mit Individualisten vor. Geht das überhaupt? Ich meine geht überhaupt eine solche Vorstellung?.
        Wenn man. sagt, die Zukunft ist dieser Individualist und wir die Wurzeln kappen, dann treiben wir haltlos dem Ende entgegen.
        Genau das passiert auch gerade-wie ich finde!
        Ich glaube nicht, dass damit eine völlige Selbstaufgabe verbunden ist. Denn dann wären z.B. nicht großartigste Leistungen in der Wissenschaft möglich(gewesen).
        Bali, so so……ist es dort gerade spät abends?
        Dann wünsch ich Dir besonders
        Heil und Segen
        Thomas

      2. thom ram

        TvT

        In Bali bin ich dir immer sieben Uhren voraus.

        Natürlich war AH genial. Ich akzeptiere ich von Anregung von aussen, Ich akzeptiere keinen Führer.
        Gehts denn noch? Du denkst, du entscheidest, und ich folge dir? Völlig verrückt, das.

        Was ich akzeptiere, egal ob du null Gold auf Hut oder Uniformbrust trägst oder als Goldfasan daherstolzierst: Du denkst, du empfiehlst. Ich höre genau hin und nehme an oder verwerfe.

      3. 55.1.2

        Trutzgauer-Bote.info

        Auf Wunsch vom Kräftigen Apfel füge ich diesen wirklich wichtigen Kommentar hier noch ein.

        der Kurze

        Heil Euch!

        Genau das ist der Knackpunkt. Es geht ja nicht darum, daß irgendjemand brüllt und wir blind folgen. Das ist das Bild, was uns über uns selbst in die Köpfe gepflanzt wurde und wovor wir kategorisch zurückschrecken, weil es ja allzu plump, blöd und gemeingefährlich ist – und das wollen wir nun keinesfalls sein!

        Also schaut man erst gar nicht hin und distanziert sich schon im Vorfeld von dem Wahren, Schönen, Guten, das schlicht und ergreifend von dieser Zeit und diesem Menschen ausging.
        Wenn man sie doch an ihren Taten erkennt, dann könnte man sich doch auch entsprechend positionieren, wenn es denn mal was Positives zu erkennen gibt! Das ist kein blindes Folgen, sondern sehendes Folgen –
        aufgrund überzeugender Taten.
        Dazu muß man weder mit allem einverstanden sein, noch etwas tun, das einem im Innersten widerstrebt. Man orientiert sich in einer orientierungslosen Zeit einfach an einem kraftvollen, gütigen Vorbild, weil es immer gut ist, daran zu arbeiten, sein eigenes inneres Ideal zu verwirklichen. Wenn ich dabei auf jemanden stoße, der dies in so überzeugender Weise bereits getan und bewiesen hat, warum sollte ich nicht aufrichtig aufschauen zu dieser Leistung, diesem Sein?

        Die Angst, nicht Herr zu bleiben über uns, uns manipulieren und mißbrauchen zu lassen, sitzt so tief. Aber sie sollte uns nicht davon abhalten, die richtige von der falschen Führung zu unterscheiden. Die richtige führt uns ins Heil, die falsche ins Verderben. Natürlich hängt das nicht an einer Person, schon gar nicht im Außen. Deshalb muß ja auch beständig auf die innere Führung gelauscht werden und sie muß beständig abgeglichen werden mit den Impulsen und Ideen von außen.
        Dann werden wir uns auch nicht ver-führen lassen.

        Nicht umsonst haben die Menschen damals aus purer Überzeugung und grenzenlosem Vertrauen gerufen: Befiehl, wir folgen! Weil der Führer sich dieses Vertrauens bis zum Schluß als würdig erwiesen hat und die Menschen das zu schätzen wußten. Er hat sich dieses Vertrauen erworben, hat seinem Volk dieses Geschenk gemacht und wurde zurückbeschenkt, und mir ist niemand bekannt, der ähnliches vollbracht und somit verdient hätte.
        Ich bilde mir ein, daß das nun eine ganz sachliche Feststellung aufgrund von zu beobachtenden Fakten und kein unüberlegter, vorschneller Begeisterungsausbruch ist.

        Was das Äußern von Kritik und abweichenden Meinungen auf Blogs u.ä. betrifft, ich bin etwas erstaunt darüber, wie Ihr den Trutzgauer Boten einschätzt (zumindest wie ich es verstehe)! Natürlich haben Eure Kritikpunkte NORMALERWEISE eine nicht zu unterschätzende Bedeutung. Lassen wir uns doch so häufig durch das Spaltertum und das allseits so geliebte Bauchgepinsel von unserem Pfad ablenken und in den nächstgelegenen Abgrund manövrieren. Anecken kann man in der Tat immer nur da, wo man gegen den Strom schwimmt – also ein LEBENDIGER und kein toter Fisch ist. Und daß die Allermeisten dieses Anecken über alle Maßen fürchten, ist wohl leider eine Tatsache – und eine der Hauptursachen dafür, daß wir uns befinden, wo wir uns derzeit nun mal befinden.

        Aber erstens ist es hier überhaupt nicht Konsens, daß alle Juden böse und satanisch sind – ansonsten würde man sich nicht auf die Aufklärungsarbeit von Juden berufen und ihnen dafür aufrichtigen Dank und Ehrerbietung aussprechen.

        Und zweitens kenne ich keinen anderen Blog, auch keinen Gesprächskreis, in dem JEDE Meinung zuallererst einmal neutral aufgenommen, sorgfältig abgewogen und überlegt kommentiert wird.
        Natürlich gehört dazu auch einmal die klare Absage, wenn es sein muß, aber selbst dies geschieht respektvoll und begründet.

        Hier braucht sich nun wirklich niemand zu verstecken! Wenn man denn etwas zu sagen hat, von dem man meint, daß es nicht dem hiesigen Konsens entspricht, dann möge man sich nur etwas Mühe geben, seine Ansicht zu formulieren und wird höchstwahrscheinlich von dem dann Folgenden sogar profitieren.

        Wie es auch in diesem Kommentarstrang mal wieder anschaulich zu sehen ist (c:

        Heil und Segen!

        Der Kräftige Apfel

  52. 56

    thom ram

    Unkontrolliert abgedrückt. Schsse auch, dass mir das immer noch ma passiert.
    Es muss heissen:

    „Ich akzeptiere Anregung von aussen, ich akzeptiere keinen Führer.“

    1. 56.1

      Trutzgauer-Bote.info

      Und Ihr werdet akzeptieren müssen, daß ich diesen Kommentarstrang jetzt schließe, weil die Zuses sich sonst wieder zu Tode laden und ich mir die Jammerei darüber anhören muß.

      GruSS der Kurze

  53. 57

    Kurt

    Heil!! und noch einmal HEIL!!!

    die meisten kritischen Beurteilungen über unserem Führer stammen von Menschen, die ihm nicht mal das Wasser reichen können. Seine Fähigkeiten und Leistungen werden diese Menschen auch nie erkennen können, wie auch soll’s möglich sein?
    Erst müßte man mit IHM mithalten können, was meistens nicht der Fall ist.
    Übrigens, die wahre Führung entfaltet die Individualität eines Menschen nicht verhindert.
    Eine Führung wird einfach mit der Verführung gleichgesetzt, um uns letztendlich hinters Licht zu führen. Irgendwie ist es krank, nicht wahr?

    Mit deutschem Gruß!!!

    Kurt

    1. 57.1

      Trutzgauer-Bote.info

      Das war ein gutes Schlußwort, Kurt

      Sieg Heil!
      der Kurze

Kommentare geschlossen.