Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

48 Kommentare

  1. 1

    Der Neue

    Heiligen Gruß
    Ich hatte mir polnische Blutschuld angesehen und mir kamen die Tränen. sowas darf nicht in Vergessenheit geraten was man uns angetan hat. Wie die Tiere, Nein schlimmer!

    Heiligen Deutschen Gruß

    Antworten
  2. 2

    Irmchen

    Seid gegrüßt

    In meinem Besitz befindet sich ebenfalls ein Buch, das diese Grausamkeiten
    der Polen an der ostdeutschen Bevölkerung dokumentiert.
    Dieses Buch hat den Titel „Der Tod sprach polnisch“, Dokumente polnischer
    Grausamkeiten an Deutschen 1919 – 1949 in Schrift- und Fotodokumenten.

    Mit deutschem Gruß

    Antworten
    1. 2.1

      Der Neue

      Heiligen Gruß
      Ich habe mir das eben etwas durchgeblättert, ich habe mich fast dabei übergeben müssen.
      Die Elenden Verbrecher, selbst kleine Kinder wurden auf bestialische Weise ermordet.
      ich muss echt etwas pausieren, das ist echt eine harte Nummer. Die verdammten Mörder sind auch noch davon gekommen und werden nie dafür sühne tragen müssen.
      Man muss sich sehr beherrschen um keinen Hass zu bekommen.
      Ich verstehe wenn im krieg Menschen sterben, aber wenn Menschen auf solche Art hingerichtet werden, mir fehlen einfach die Worte, Kinder und wehrlose.
      Die Bilder bleiben mir erst einmal im Kopf erhalten.
      Das habe ich nie so gewusst was vor Verbrechen an den Deutschen Begannen Wurde, an wehrlosen Menschen.

      Heiligen Deutschen Gruß

      Antworten
      1. 2.1.1

        Luisa Fetting

        Der Neue – Hallo Wo kaufe ich dieses Buch ? LG.

      2. 2.1.2

        suohhender

        Heil Dir, Luisa,
        erwerben kannst du dieses Buch z.B. HIER , beim Kopp-Verlag.
        Als pdf hat Schmitti es etwas weiter unten verlinkt.

        So wichtig diese Bücher sind, verliere Dich bitte nicht in ihnen. Man muss nicht alles lesen, um zu wissen ,dass dort und auch anderswo Unbeschreibliches geschah.

        Mit lichtem deutschen Gruß, Sebastian

      3. Luisa Fetting

        Hallo Sebastian ,herzlichen dank Gruß.

      4. Der Neue

        Heiligen Gruß
        Ja da kann ich nichts hinzufügen.
        Ich denke auch dass man sich nicht darin verlieren sollte, wobei das Verbrechen niemals in Vergessenheit geraten darf.

        Heiligen Deutschen Gruß

  3. Pingback: Dokumente polnischer Grausamkeiten | Der Trutzgauer Bote | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

  4. 3

    Wilhelm Tell erMiene

    Heil Kameraden!
    Für mich ist es immer noch die Frage, was sich in Breslau abgespielt hat.
    Es scheint so als ob dieses Drama schon in Vergessenheit geraten ist!

    Antworten
  5. 4

    Lüne

    Ja, meine lieben Zeitgenossen . . .

    Zunächst einmal ein großes Danke an den Kurzen, daß er dieses Thema in der Erinnerung hält und damit auch sehr eindrucksvoll aufzeigt, wie mit den Fakten unserer Geschichte, in der, von unseren Widersachern bestimmten, politischen und medialen Öffentlichkeit umgegangen wird.

    Mit der „WAHRHEIT DER FAKTEN“ können unsere Widersacher eben gar nicht umgehen und deswegen handeln Diese nach dem Satz: „Es kann nicht sein, Was nicht sein darf!“

    Meine Familie von väterlicher Seite stammt von Neuhaus, Kreis Bromberg und auch mein Vater hat in dieser Zeit Familienangehörige bei solcherlei „Polnischen Übergriffen“ verloren.

    Leider ist zu jedem Geburtstag dieses Thema immer wieder auf der Tagesordnung, was dazu führt, das mein Vater, in seine Erinnerung sinkend, bitterlich weint und gar nicht mehr richtig sprechen kann.

    Nun könnte der Eine oder Andere ja meinen, daß wir vielleicht nicht über solche Dinge reden sollten . . .

    Das mag ja sein, aber ich habe das Gefühl, daß mein Vater darüber reden will, weil Er diese erlebten Grausamkeiten schon sein ganzes Leben mit sich herumträgt,ohne wirklich darüber reden zu dürfen . . .

    Wie vielen unzäligen Deutschen und deren Familien, ist ein solch grausames Leid geschehen? . . .

    Das Ganze macht mich immer sehr, sehr traurig und wütend, aber eben auch nachdenklich,
    denn es macht überhaupt keinen Sinn und es liegt zu dem auch nicht in unserer deutschen Natur, nun nach Rache und Vergeltung zu verlangen, sondern es kann allein nur die „VERGEBUNG“ die Lösung in dieser Sache sein.

    Voraussetzung dafür ist natürlich, daß unsere Widersacher, egal welcher Art, ihre Verbrechen eingestehen, anerkennen und aufrichtig bereuen.

    Die von Ihnen besetzten Reichsgebiete und geraubten Güter, sind an die rechtmäßigen Eigentümer zurückzugeben als auch Entschädigungen zu leisten.

    Insgesamt, sollte das Deutsche Reich, sowie auch seine Führung und das Deutsche Volk an sich und ebenso seine Leistungen, so wie auch seine allumfassenden staats-, wirtschafts-, sozial-, kultur- und außenpolitischen Bemühungen und Errungenschaften, durch unsere Widersacher vorbehaltslos anerkannt und ohne Widersprüche rehabilitiert werden.

    Alle stichhaltigen Fakten der gesamten Geschichte und aller daran Beteiligten, sollten schonungslos, aber dennoch objektiv und sachlich aufgearbeitet und ausgewertet werden, um eine wirkliche und wahrhaftige Geschichtsschreibung zu ermöglichen und für das zukünftige, friedliche Zusammenleben der Völker, auf Augenhöhe, den Weg zu bereiten.

    Wir, als Deutsches Volk und Reich werden diejenigen sein, die wohl am meisten Nutzen aus diesen Forderungen ziehen werden . . .

    In diesem Sinne verbleibe ich Euch, meine lieben Zeitgenossen,
    Euer Z. B.

    Antworten
  6. 5

    Schmitti

    Moin Moin alle zusammen!!

    Meine Lieben – hier habe ich die PDF – Datei zu diesem traurigen Thema gefunden.

    Dokumente polnischer Grausamkeiten an Deutschen 1919 – 1949 auf BRD – Schwindel.org.

    So etwas darf auf keinen Fall in Vergessenheit geraten und wer kann, sollte sich diese Dokumente sichern‼

    Mit deutschem Gruß

    Antworten
    1. 5.1

      Schmitti

      Moin Moin alle zusammen!!

      Gebt bei Google einfach der Tod sprach polnisch ein und schon findet Ihr diese PDF – Datei‼

      Sichert Euch dieses Dokument, solange man es noch abrufen kann, denn ich habe es bereits schon gerade eben getan.

      Mit deutschem Gruß

      Antworten
      1. 5.1.1

        Trutzgauer-Bote.info

        Heil Dir, Schmitti,

        hab Deinen Verweis schon „gängig“ gemacht

        Sieg Heil!
        der Kurze

  7. 6

    Josef57

    Heil Kameraden,
    ich wollte auch zu der Aufklärung beitragen:

    Die deutschen Ansiedlungen in Westpreußen und Posen

    Willkommen in unserem Archiv

    Ich weis nicht ob diese Seite hier schon bekannt ist?
    Etliche Bücher lassen sich auch im PDF Format herunterladen.

    Antworten
  8. 7

    suohhender

    Ich konnte und kann so etwas nicht lesen.
    Viel früher fand ich es erst unglaubwürdig, weil ich mir einfach nicht vorstellen konnte, dass irgendjemand solch unglaublich schreckliche Dinge tun könne. Als dann, durch andere Literatur, nach und nach die Erkenntnis reifte….spürte ich einfach nur noch schwer zu bändigen Hass aufbrausen.

    Dann kam Isais und „sagte mir“:
    Wisset:
    Das die Gefühle, die sollt
    ihr nicht kennen:
    Hass, Rachsucht, Vergeltungswut,
    Zorn, Neid, Missgunst, Ärgernis,
    Streitsucht, Misstrauen, Unduldsamkeit.
    Furcht niemals habt vor der
    Macht des Bösen.
    Und tut Schimpf keinem an.
    Denn all solches zeugt Finsternis.

    Tja, jetzt ekelt es mich einfach nur noch an. Mir wird regelrecht schlecht. Ich will das nicht lesen. Ich könnte mich bei oder nach dieser Lektüre auch nicht in lichter Schwingung halten, was doch so wichtig ist.

    Antworten
    1. 7.1

      Kammler

      Heil Dir, suohhender,

      mir geht es ebenso. Kann das nur überfliegen, sehr gut sind Deine zitierten ISAIS Zeilen.

      Sieg Heil

      Kammler

      Antworten
  9. 8

    Thor

    Heil Euch Kameraden!

    hier noch ein weiterer Buchtipp.

    Polen und die Fälschungen seiner Geschichte

    Sieg Heil!

    Antworten
    1. 8.1

      Schmitti

      @ Thor

      Treffend Dein Buchtipp über Polen und die Fälschung seiner Geschichte‼

      Sieg Heil und danke dafür und bitte mehr davon‼

      Mit deutschem Gruß

      Antworten
  10. 9

    Regenbogen

    Guten Abend

    Es tut weh, über derartige Graueltaten zu lesen.

    Derzeit studiere ich das Buch Höllensturm v. Thomas Goodrich. Nach ein paar Seiten muss ich es jedoch zur Seite legen. Zu schrecklich ist das dort Geschriebene. Erst nach einer Pause ist es möglich, sich diesem aufwühlendem Thema wieder zuzuwenden.
    Ich kann nicht in Worte fassen, wie sehr es mich mitnimmt, was unseren Vorfahren angetan wurde.
    Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass das deutsche Volk endlich rehabilitiert wird, die Wahrheit ans Licht kommt und die Welt erfährt, was uns angetan wurde.

    Höllensturm – Der Genozid am deutschen Volk

    Ein Film zu diesem Buch ist hier zu finden

    Einen schönen Abend
    Regenbogen

    Antworten
  11. 10

    Mettler

    Heil euch, ihr lieben
    Da dieses Thema perfekt zu dem Buch passt das ich mir gerade zu Gemüte führe (Polen, Nicht nur Opfer-Joachim Nolywaika), möchte ich mich ebenfalls für das Wachhalten des Gedenkens beim Kurzen bedanken. Es ist sehr schwer an sich zu halten und wir können Dankbar sein, daß wir zivile und Vernunftbegabte Deutsche sind! Individuen, die solches zu tun imstande sind, sind definitiv keine Menschen. Man kann den Grad ihres Irreseins nicht erfassen, es ist gänzlich unmöglich. Heute lieben die Polen die dicke Lebensart, sie lieben unsere (dicken) Autos und unsere Arbeitsplätze, da sie selbst in Polen sozial nur sehr schwach abgesichert sind. Es treibt sie massenhaft ins Ausland um dort das Geld zu verdienen, welches sie nach Hause schicken. Man kann also davon ausgehen, daß diesem Staat niemand eine Träne hinterher weinte, schaffte man diesen für alle Zeiten ab. Denn auch die heutige Regierung Polens hat nichts dazugelernt. Aber Abschaffen kann man diesen Staat nicht, da er ja noch zur Verantwortung gezogen werden muß zusammen mit all den anderen Verantwortlichen der Greuel an unserem Volke. Möge der Gerechtigkeit genüge getan werden, denn um Rache geht es uns nicht. Das Deutsche Reich steht für den Aufstieg der Menschheit in das Zeitalter des Lichtes, der Größe und der Herrlichkeit so wie es immer dafür kämpfte.
    Ich bin stolz Deutscher zu sein und Teil dieses Volkes sein zu dürfen und auch dafür meinen Teil zu leisten so gut ich es vermag.

    MdG, Mettler

    Antworten
  12. 11

    Josef57

    Heil euch allen,
    die Oma meiner Frau, kam aus der Gegend von Schlesien und wurde von dort vertrieben.
    Was sie über ihre Vertreibung erzählte, lässt bei einem das Blut in den Adern gefrieren.
    Für sie waren die Polen die grausamsten Menschen, noch vor Russen und wie sie mitbekommen hat, waren die Tschechen nicht minder grausam.
    Nüchterne russische Soldaten waren erträglich aber wen sie besoffen waren, sind sie auch Bestien gewesen.
    Die Oma hat es aber überstanden und ist mit 94 Jahren verstorben.
    Die Polen sind bis jetzt noch, aggressiv gegenüber uns eingestellt und den Russen gegenüber
    sind sie auch nicht viel freundlicher gesinnt.
    Vor dem zweiten Weltkrieg, wurden die Polen von den Engländern gegen dem Deutschen Reich feindlich gestimmt und das gleiche läuft auch jetzt ab, die VSA hetzt die Polen gegen die Russen auf. Nur diesmal wird von Polen nichts übrig bleiben, wenn der Russe die nerven verliert.

    Antworten
  13. 12

    Der Kräftige Apfel

    Heil Euch allen!

    Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie es sein muß, wenn man – aus welchen Gründen auch immer – soweit abrutscht, daß man die Kontrolle über sich gänzlich verliert. Was muß passieren, daß es soweit kommt? An die Schauermärchen von den fast „freiwillig“ eskalierenden Exzessen in abgestürzten Flugzeugen etc. glaube ich nicht so recht – es sei denn, es waren welche an Bord, die sowieso schon keine Kontrolle über sich hatten. Ich meine, unsereins muß sich ja nicht anstrengen, um nicht so furchtbar zu sein, sondern müßte mit Brachialgewalt und Erpressung dazu gezwungen werden. Selbst dann würden viele eher in den Tod gehen. Also was passiert da? Wird ein Schalter im Gehirn umgelegt, der bei den einen schwerer, bei den anderen leichter zu betätigen ist? Daß die Gräuelpropaganda und der so erzeugte Rachedurst eine große Rolle spielten, ist wohl klar. Aber es muß außerdem eine Kaskade in Gang setzen, die nicht nur eine Hemmung nach der anderen über Bord wirft, sondern schließlich auch noch Freude und Lust empfinden läßt, ein wahrer Blutrausch, der offenbar auch ansteckend auf andere wirkt. Es können ja nicht alles Klone, Frankensteine etc. gewesen sein. Es handelt sich wohl um Menschen, die den Shaddein einen Fuß in die Tür ihres Körpers setzen lassen, der sich ihrer dann vollständig bemächtigt. Was passiert, wenn diese Wesen, die ihre Menschlichkeit so leichtfertig abgegeben haben, erwachen aus ihrem Rausch und bemerken, daß sie sich an den Falschen ausgelassen haben? Daß SIE die Bestien sind und völlig unschuldigen Menschen die Dinge angetan haben, für die sie Rache nehmen wollten. Das muß ziemlich ernüchternd sein, sofern noch ein Funken Realitätssinn in ihnen existiert. Wenn das, was die Opfer und die Angehörigen der Opfer durchgemacht haben, die Hölle auf Erden war/ist, so muß diese Erkenntnis die Hölle auf allen Ebenen sein, die nie mehr aufhört, sobald sie einmal erkannt ist.

    Bis dahin hilft vielleicht noch Ablenkung, helfen dicke Autos und schöne Mädchen oder endlose Betätigung. Aber sie wird kommen.

    So wie Herr Rockefeller im Alter von 101 Jahre gestorben ist, muß ich unweigerlich an das Zimmer 101 aus George Orwells´ „1984“ denken. Wo der, der hinein kommt, mit der Ausgeburt seiner größten und existentiellsten Angst konfrontiert wird. Zweifellos ist das selbst Getane, Nichtwiedergutmachbare das Schlimmste, was es überhaupt geben kann, sofern echte Reue vorhanden ist. Ich möchte jedenfalls nicht in den Schuhen derer stecken. Diejenigen, die sie quälten und töteten, sind nun frei, aber sie selbst werden ohne fremde Hilfe niemals mehr frei sein, solange sie in irgendeiner Form existieren.

    Sieg dem Heil.

    Der Kräftige Apfel

    Antworten
    1. 12.1

      Sebastian

      Die Schuld von Rockefeller ist enorm.

      In seinen Füßen möche ich auch nicht stecken.
      Der Verrat besonders an das Deutsche Volk wird über ihn herfallen.

      Die Polen werden ein Gruppenkarma erleben müssen.
      Durch ihre Tat haben sie das Deutsche Reich zerstört und das Deutsche Volk erniedrigt.
      Das wird nicht ungestraft bleiben!
      Auch all die anderen Länder, wie Russland, USA, England, Frankreich, etc., werden
      aufgrund des Resonanzgesetzes das Erleben müssen, was sie dem Deutschen Volk antun wollten.
      Das ist das Resonanzgesetz, welches im Prinzip das Karma-Gesetz ist.

      Was ist mit Rockefeller? Die meisten denken jetzt, er brennt in der Hölle.
      Das wird wahrscheinlich erstmal nicht so sein. Rockefeller hat soviel negative Energie für sich speichern und bündeln können, durch Angst, Qual, Schmerz, Verrat, etc., das er anderen zugefügt hat, dass er mit dieser „abgesaugten“ Energie sich aus dem Karma heraushalten kann, solange ihm diese Energie als Seele zur Verfügung steht. Auch diese Energie wird eines Tages verbraucht sein, und dann wird er in das Dunkle seiner Ich-Bezogenheit hineinstürzen müssen. Das wird nicht schön sein!

      Die Frage, die ich mir oft gestellt habe, warum musste das Deutsche Volk all dies erleben?
      War es auch Karma? Oder durfte die Dunkelheit sich am Licht messen?

      Wenn es Karma war, dann sollte es endlich vorbei sein. Das Deutsche Volk hat dann genug gesühnt. Es reicht einfach.
      Aber was für ein Karma könnte das gewesen sein, welches die anderen Völker nicht auch haben müssten. Die Taten der anderen Völker/Nationen schreien zum Himmel.

      Ein paar Dinge in unserer deutschen Geschichte waren nicht gut gewesen.

      Ich erinnere an die Prußen. Ein Deutsches Volk, dass um 1200 in der Gegend von Königsberg/Baltische Länder gelebt hat.

      Die Religion der Prußen war eine Naturreligion. SIe sahen in allem das göttliche Wirken und das göttliche Leben. In jedem Stein, in jeder Pflanze, in jedem Tier war der göttliche Odem.

      Die Prußen wurden dann vom Deutschen Orden im 13. Jahrhundert vernichtet.
      Entweder mussten die dem christlichen Glauben übertreten oder sterben.

      Das Gebiet wurde dann durch Zuwanderung assimiliert.

      Aus Prußen entwickelten sich dann die Preussen und die Russen.
      Daher sind die Russen und die Deutschen ein Brudervolk, die man immer wieder durch bestimmte Kräfte aufeinander hetzen ließ. Ihr wisst schon, wen ich meine.

      Von dem ganzen Volk der Prußen, all die Kultur, die Naturreligion, all die Schriften, Aufzeichnungen, Geschichten und das Ehren der Ahnen wurde komplett beseitigt.
      Dieses Volk ging unter, wurde aus der Geschichte ausradiert.
      Natürlich haben viele Prußen ihre Heimat, ihr Kultur, ihr Ahnenerbe verleugnet, weil sie leben wollten, und nahmen schließlich die christliche Religion an.
      Genetisch gesehen haben wohl viele von uns Prußischen Gene in uns.

      Durch wen wurde dieses Prußische Volk zerstört? Durch andere deutsche Stämme. Deutsche haben Deutsche bekämpft.

      Ich meine, ungeachtet der widerlichen Gruppe, die seit Jahrhunderten die Bekämpfung des Deutschen Volks anstrebte, könnte da nicht u.a vielleicht das Karma liegen??

      Wenn ja, dann sollten wir unseren Ahnen um Vergebung bitten, damit die Kräfte unserer Ahnen wieder uns vermehrt und stärker führen und beseelen können.

      Ich werde heute abend das tun. Ich werde eine Kerze anzünden, entsprechende Runen auslegen und unsere Prußischen Ahnen um Vergebung bitten.

      Sebastian

      Antworten
      1. 12.1.1

        Kammler

        Heil Dir, Sebastian,

        unser Volk leidet nicht wegen selbst verursachter oder sebst verschuldeter Handlungen !!!

        Wir sind das Volk, welches alles wieder dahin bringt, wo es hin gehört. Siehe unsere Kameraden. Das ist unser Schicksal, völlig unverschuldet, dafür sebst gewählt. So funktioniert das!

        Es gibt aus meiner Sicht, diesen ganzen Kram mit Schuld und Sühne überhaupt nicht, alles Kirchengeschwätz. Das ist eben so, wenn man in das Schwarz – Weiß – Denken eingeengt ist.

        Wir sind Lichtwesen und nehmen teil an dem Spiel hier. Eben hat sich alles geändert, hast Du das nicht mitbekommen ?

        Die ewige Schuld und das ganze Karma Geschwaffel, ist aus meiner Sicht völliger Blödsinn. Warum? Da würden wir es in der Kahla finden.

        Dort finden wir den Grundsatz: Enstehen,Sein, Vergehen, um neu zu Entstehen. Also 1,2,3, und wieder die 1.

        Alles andere halte ich für Irrlichter und da hast Du reichlich aufgestellt.

        Sieg Heil

        Kammler

      2. 12.1.2

        Larry

        Lieber Kammler, wenn die Sache mit dem Karma „Geschwafel“ ist, und es nur um Werden, Sein und Vergehen geht, dann hat Rockefeller doch recht gehabt. Er hat sein Leben lang ohne jede Rücksicht auf Kosten anderer gelebt und es ging ihm gut dabei. Jetzt ist er gestorben, seine Seele wird eines Tages neu geboren werden und das Spiel kann von Neuem beginnen. Deiner Einschätzung nach wird er die von ihm aufgemachte Rechnung also nie bezahlen müssen. Ich kann mir das beim besten Willen nicht vorstellen. Allvater ist gerecht. Wäre es anders, hätte er nicht jedem von uns einen Sinn für Gerechtigkeit mit in die Wiege gelegt.

      3. 12.1.3

        Sebastian

        Heil dir Larry,

        Ich danke Dir sehr für deinen Beitrag!
        Kammler hat diesen Punkt leider nicht Recht.
        Deine Darlegungen dagegen sind richtig.

        Das Entstehen, Sein, Vergehen,

        also

        das Geboren werden, das Leben, und das Sterben,

        beschreiben lediglich nur äußeren Vorgänge des menschlichen Körpers.
        Es vergisst völlig die geistigen Zusammenhänge.

        Warum wird man wieder geboren?
        Warum muss man das erleben?
        usw.

        Der Rockefeller wird wohl ein äußerst schweres Los tragen müssen.
        Wenn seine Energie verbraucht ist, wird er sich in den karmischen Strahlungsbereich hinabsenken müssen. Dann kommt das große Schreien
        und Jammern. Die Qualen, die er zu leiden ist, möchte ich eigenlich niemandem wünschen.

        Er trägt die Hauptschuld an der Niederlage des Deutschen Reiches und an die Erniedrigung des Deutschen Volkes.

        Wenn er das wieder rückgängig machen könnte, indem er es schafft wieder zu inkarnieren, dann kann ihm eine Teilschuld vergeben werden.

        So sehe ich das. Und ich denke, dass das keine Irrlichter sind.

        Wenn wir diese Zusammenhänge nicht berücksichtigen,
        dann wird es um die Wiederherstellung des Deutschen Reiches schwierig.

        Ich werde jetzt um 22 Uhr an unser Ahnen, die Prußen (Pruzzen) gedenken.

        Sieg Heil unserem HEILIGEN DEUTSCHEN REICH

      4. 12.1.4

        Triton

        Sebastian,

        immer dann, wenn Du etwas tust, was die so genannte –Obrigkeit- nicht will, dann bist Du automatisch schuldig, – aus deren Sicht versteht sich.
        Nur kannst Du wählen, ob Du das glaubst oder nicht !
        Ein Mensch, welcher aus alten Leben unbewusst eine Wesenheit in sich trägt (Ahnenenergie), welche sich schuldig fühlt, dann wird sich sich dieser Mensch, in dem jetzigen SEIN ebenfalls schuldig fühlen, ob er will oder nicht.
        Das heißt aber NICHT, daß er schuldig IST, er fühlt sich nur so, wegen der alten Wesenheit, welche so gut wie alle Menschen aus den Vorleben mitbringen.
        Daran waren die Kirchen hauptsächlich mitbeteiligt !

        Die entscheidende Stelle ist: Lässt sich ein Mensch durch diese -gefühlte Schuld- lenken, und zwar in die gewünschte Richtung, oder nicht ?
        Aufgabe ist es, daß das übergeordnete ICH, die Schuld zwar als anwesend wahrnimmt, und damit annimmt (Herzebene) , sich aber nicht in die alte Schuld-Schiene der –Obrigkeit- drängen lässt.

        Wenn ein Mensch oder ein Volk für seine Sache kämpft und zwar im guten Sinne wie das Deutsche Volk, und zwar im Sinne seiner Freiheit, der Freiheit der ganzen Menschheit, dann kann er/es niemals schuldig sein.
        Das ist ja, was auch Schwester ISAIS beschreibt.

        GruSS

      5. 12.1.5

        Jerry

        Grüß Dich, Kamerad Sebastian,

        vielen Dank für Deine sehr informativen
        und interessanten Auslegungen.

        Da fühlt man sofort, dass in deinen Worten die Wahrheit zu finden ist.

        Auch möchte ich mich bei Larry ebenfalls bedanken.

        Du sagt:
        „Allvater ist gerecht. Wäre es anders, hätte er nicht jedem von uns einen Sinn für Gerechtigkeit mit in die Wiege gelegt.“

        Genau! Alles andere macht keinen Sinn!
        Das Leben würde völlig unlogisch und ungerecht sein.

        Ich kann mir einen solchen Allvater ebenfalls nicht vorstellen.

        Außerdem wird das Karma durchaus in den alten germanischen Sagen als Heiliges Wissen über die Dinge des Lebens beschrieben.

        Mit deutschen GruSS,

        Jerry

      6. 12.1.6

        Sebastian

        Heil Dir Triton,

        ich habe nicht von der Schuld gesprochen, die man versucht dir einzutrichtern, und die du nicht hast!!

        Ja. Die Kirchen tragen wahrscheinlich die allergrößte Schuld.
        Das sehe ich genauso wie du!

        Dem Deutschen Reich ein Sieg Heil!

      7. 12.1.7

        Triton

        Warum wird man wieder geboren?
        Warum muss man das erleben?

        Weil Du versäumt hast die unbewussten Energien zu er-lösen, weil Du sie verdrängt hast, statt sie anzunehmen !
        Nur das zwingt Dich in die Wiederholung und daher kommt auch ein gewisses Maß an Determinismus.
        Der einzige freie Wille besteht darin:

        Lösen oder nicht !

        Wenn es nicht ge-löst wird geht es spätestens nach den 7 Chakren
        7×7 Jahre auf die körperliche Ebene (ca.49 Jahre) und fließt dort aus.
        Es muss fließen und es wird, wenn es nicht anders geht über die Krankheit.

        Krankheit ist nichts anderes als das Ausfließen BLOCKIERTER ENERGIE über den Körper.

        GruSS

      8. 12.1.8

        Andi

        Heil Euch, Sebastian, Larry und Triton,

        wie seht Ihr denn das mit dem: ,,was man austeilt bekommt man zurück“

        GruSS

        Andi

      9. 12.1.9

        Triton

        „Ja. Die Kirchen tragen wahrscheinlich die allergrößte Schuld.
        Das sehe ich genauso wie du!“

        Ja und Nein….
        Die Kirchen haben die Menschen REINGELEGT.
        Das hat deswegen so gut funktioniert, weil die Menschen unbewusst waren.

        Und jetzt kommt der Punkt, wo man erkennt, daß es eigentlich keine Schuld gibt, jedenfalls nicht an der Stelle:

        Indem der Mensch für seine Unbewusstheit VERANTWORTUNG übernimmt.
        Denn NUR DAS befreit den Menschen aus dem Opfer-Täterspiel und bringt Dich in die volle Kraft.-

        Solange Du Täter oder Opfer BIST, diese Rolle annimmst und aktiv spielst, bist du in der Polarität gefangen !

        ALLE Menschen, sind in einer Stelle geparkt:
        Entweder sind sie Opfer, oder Täter.
        Nur indem Du dieses Drama verlässt, verlässt Du das Spielfeld und wirst frei !

      10. 12.1.10

        Triton

        wie seht Ihr denn das mit dem: ,,was man austeilt bekommt man zurück“

        Ja, die Frage ist nur, wie gehe ich damit um !!

        Wenn ich vom Schicksal einen vor den Latz bekomme, dann neigt der Mensch dazu einen Täter zu finden.
        Und das macht ihn selbst automatisch zum Opfer !

        Einfach Verantwortung übernehmen, das ist der EINZIGE WEG
        aus dem Opfer-Täter Kreislauf.

      11. 12.1.11

        Andi

        Die Frage ist, ist da was dran oder nicht?

      12. 12.1.12

        Larry

        Lieber Triton, Du lenkst diese Diskussion in jetzt schon zum zweiten mal in eine andere Richtung. Um das Einreden von Schuld wie dies die Kirche macht ging es gar. Ebensowenig ging es um Schicksalschläge, für die man dann einen Schuldigen sucht. Es ging einzig und allein um die Frage, ob man für begangenes Unrecht irgendwann zur Rechenschaft gezogen wird. Meine Antwort lautet eindeutig ja (womit ich die Frage von Andi weiter oben auch schon beantworten möchte).

      13. 12.1.13

        Triton

        Larry, ich lenke garnichts,

        Selbstverständlich muss man für Begangenes gerade stehen, wenn es begründbar, nachweisbar, offensichtlich ist.
        Das ist die Verantwortung fü das eigene Handeln, wovon ich schrieb.

        Mir war es nur wichtig, daß die Deutschen für etwas gerade stehen, wo sie garkeine Schuld haben obwohl sie sich schuldig fühlen.
        Siehe junge Deutsche als Besucher im KL (Beispiel).

        Mehr wollte ich nicht zu Ausdruck bringen.

      14. 12.1.14

        Andi

        Heil Dir, Larry,
        ich sehe es im ,,kleinen Rahmen“ auch so und lebe sogar danach.
        Im ,,großen Rahmen“ hat Kammler meiner Meinung nach Recht.
        Unser Volk hat nichts ausgeteilt, um z.B. Dresden und die Rheinwiesenlager zu ernten. Nun könnte man noch die Naturgesetze ins Spiel bringen….
        Das sprengt den Rahmen.

        GruSS

        Andi

      15. 12.1.15

        Larry

        Ich denke da haben wir doch einen Konsens gefunden. Wir Deutsche brauchen uns für nichts schuldig zu fühlen und was uns angetan wurde, ist auch ganz bestimmt nicht als „Strafe“ für irgend etwas zu sehen. Hier wurde Unrecht begangen, wofür sich die Täter werden verantworten müssen. Und genau das ist auch der Punkt, um den es mir ursprünglich ging. Für jedes Unrecht werden wir über kurz oder lang zur Rechenschaft gezogen.

      16. 12.1.16

        Kammler

        Heil Dir,lieber Larry,

        was Du vergessen hast bei Deiner Beurteilung ist, der Rockefeller ist einer von jenen. Die haben kein Gefühl, keine Wesenheit. Die leben nur ein Mal.
        Für die ist es richtig schlimm, an deren Stelle möchte ich nicht sein.
        Aus diesem Grund ist denen auch das hier sein so unendlich wichtig.

        Sie sind es, die in dem abgelaufenen Zeitalter unserer Zuchtmeister waren.

        Klingt zwar komisch, aber so war es vor Zeiten ausgemacht. Nun gilt es diese ausgemachte Zeit, zu beenden. Das ist unsere Aufgabe. Die haben wir erkannt und werden es tun. Mehr ist es nicht, obwohl es so viel ist.

        Sieg Heil

        Kammler

      17. 12.1.17

        Andi

        Larry,
        ich denke, wir verstehen uns. Ergo: ,,die Auserwählten“ haben ein Problem 🙂

  14. 13

    Der Kelte

    I hab des mit dem Holocaust eh nie kapiert…Weil wenn man wirklich viel Fleisch hat was zu entsorgen ist, wie ja der Holocaust offiziel dargestellt wird, wär doch vergasen des dümmste! So hätten des, wenn das des wirkliche Ziel gewesen wäre, meine Vorfahren niemals gemacht! A Schweinefutter drauß machen wäre, wenn wir denn des wie dargestellt gemacht hätten, wesentlich sinnvoller! Schweine haben ja schleißlich nen Saumagen! Wie gesagt alles hypothetisch, weil die aktuelle Darstellung der Siegermächte koan Sinn macht…

    Antworten
    1. 13.1

      Wilhelm Tell er Miene

      Heil Dir Kelte !
      Und Saumagen war ja das Lieblingsgericht von Hennoch Kohn (alias Helmut ver Kohl), hätte ihm das geschmeckt???
      @Triton!
      Wieso versuchst Du es immer wieder hier Deinen Quark den Leuten unter zu jubeln, und wenn konkrete Fragen kommen weichst Du aus oder ignorirst diese einfach!? Wenn ich den Kram lesen oder hören will kann ich zu den Zeugen Jehowa gehenoder ähnlichen Leuchten!
      SSieg Heil dem deutschen Reich, SSieg Heil dem Nationalsozialismus

      Antworten
      1. 13.1.1

        Triton

        Wilhelm Freundchen !!

        Ich bezeichne Deinen Kommentar als

        UNVERSCHÄMT !!

        Ich lasse mir von Dir nicht meine Lebenserfahrung und mein WISSEN über energetische und psychische Vorgänge im menschlichen Sein von Dir kaputtmachen !

        Ich bin gar nicht bereit mit Leuten wie Dir über Fragen zu diskutieren, wozu denn auch ist doch eh alles Quark.
        Das ist Zeitverschwendung , ich ignoriere Leute wie dich, Wilhelm !!

      2. 13.1.2

        Wilhelm Tell er Miene

        Ja mein Freund Triton!
        Freud mich das mein Kommentar bei Dir angekommen ist! Aber bleibe bitte bei dem was ich schrieb! Ich verbiete oder nehme Dir keine Einstellung. Von mir aus kannst Du in Deinen Glauben die Geschichte von Ali Buh Buh mit seinen 140000 Räubern einbauen, ist Dein Problem. Ich bat Dich lediglich, uns mit dem Mist (da Dir Quark nicht gefällt) zu verschonen.
        Jetzt kommst Du mit solchen Sachen „gewisses Maß an Däh Däh Rissmus“ (oder wie Du es nennst) demnächst ist „liberaler“ oder „demokratischer“! Dann es gibt keinen Freien Willen, jetzt gibt eingeschränkt freien Willen.
        Wie kannst Du von Verantwortung reden, wenn es keinen freien Willen gibt??? Ich habe nur das an Eigenverantwortung zu tragen, was ich SELBST ENTSCHIEDEN habe!
        Und meine Frage wie Du den Nationalsozialismus mit Deinen Determinismus vereinbaren kannst, beantwortest Du nicht , nicht weil Du Angst davor hast , dass ich Quark dazu sage, sondern weil sich das in keinen Fall erklären läßt. Da bekommst Du eher eine Sau zum Stabhochsprung, als diesen Akt zu vollziehen!
        Zitat :> Aus der Richtung betrachtet kann es gar kein Volk geben welches erwacht, denn es hat den Wertebereich den Wihelm beschreibt, unwiederruflich verlassen.< Triton 28.11.2016 Komentart 16.1.Was hat das mit unserer Anschaung von Nationalsozialismus und dem deutschen Volkstum zu tun????
        Es ist erstmal egal, wo Du andere siehst! Überprüfe Deinen Standpunkt!
        Wo siehst Du Dich, bei den Nationalsozialisten? Dann muß Dir klar sein,dass dort wo wir stehen die Erde bebt! Da braucht man STANDHAFTIGKEIT! Da braucht man Optimismus, da braucht man freien Willen für eigene Entscheidungen! Siehst Du Dich da???
        Erst wenn Du diese Frage mit ja beantworten kannst, kann man sich umschauen und fragen "wen sehe ich denn noch hier"?
        SSieg Heil

  15. 14

    Adler

    Heil Kameraden und Kameradinnen,

    Ich lese gerade die Kommentare hier, und glaube ich bin gar nicht auf dem Trutzgauer Boten, die Umgangsform gehört sich nicht, das gegenseitige Beschimpfen hilft niemandem, es schadet eher!
    Was Diskutieren ist, sollte doch jedem hier klar sein, nämlich sinnentlerte Unterhaltung.
    Ich kann nur hoffen, daß der Kurze dem ein kurzes Ende bereitet!
    Kümmert euch gefälligst um eure Gaue und die anstehenden Arbeiten, statt euch zu streiten!

    Sieg Heil

    Adler

    Antworten
    1. 14.1

      Andi

      Wilhelm ist ein ,,harter Hund“ welcher meine Meinung nach mit Herzblut bei der Sache ist, und dies auch mit ,,aller Gewalt“ vorantreiben möchte. Finde ich sogar gut, und sollte man auch nicht so eng sehen. Edda und Der Kräftige Apfel werden schon für ,,Ruhe“ sorgen. Die Mischung macht es 🙂

      GruSS

      Andi

      Antworten
      1. 14.1.1

        Der Kräftige Apfel

        Heil Euch!

        Edda, schriebst Du nicht an einer Stelle, die ich nicht mehr finde, daß Du uns als seelenverwandt oder so empfindest? Ich freue mich, daß das in einer solchen Form auch von Andi zum Ausdruck gebracht wird – obwohl wir uns ja überhaupt nicht „kennen“ (((c:

        Heil und Segen!

        Der Kräftige Apfel

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.