Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

45 Kommentare

  1. Pingback: DMSO – praktische Anwendung des natürlichen Heilmittels | Der Trutzgauer Bote | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

  2. 2

    Edda

    Heil Kurzer,

    und danke für diese Hinweise. Bereits vor einem Monat ca. kaufte ich mir DMSO und habe es bisher noch nicht ausprobiert, war noch etwas zurückhaltend, weil ich mich noch nicht sicher fühlte, wie ich es am effektivsten anwenden kann. Lese zwar das Buch von Dr. Walker, aber irgendwie stellte sich bei mir der AHA-Effekt noch nicht ein.
    Der Hnweis auf das Buch von Dr. Fischer und seine Ausführungen zu dem Thema, haben mir den positiven Rest gegeben. Denn selbst muß ich ganz im Innersten davon überzeugt sein, das mir dieses Mittel nur Positives beschehrt.
    Werde mich noch ausgiebig mit den Darreichungsformen beschäftigen und dann steht meiner ganz persönlichen Anwendung nichts mehr im Wege.
    Danke nochmals Kurzer, so komm ich meinem Ziel, 120 Jahre alt zu werden, einen Schritt näher.
    Heil & Sehen
    Edda

    Antworten
  3. 3

    Rainer

    DMSO: Herzlichen Glückwunsch! Der Trutzgauer Bote bewegt sich auf dem neuesten Stand der Forschung. Als Heilpraktiker kann ich fast alle Aussagen des ausgezeichneten Buches von Dr. Hartmut Fischer bestätigen. Das Buch ist ein Genuss sowohl für den Fachmann als auch den Laien, der sich vom Autor an die Hand nehmen und behutsam in die Anwendungen und Dosierungen einführen läßt.
    Als Einstieg empfehle ich die äußere Anwendung bei begleitenden Schmerzzuständen von Rheuma und Arthrose. Also am besten gleich erwerben: Magnesium Öl + Sprühflasche, DMSO 1 Liter Apothekenqualität und das Buch DMSO. Schmerzzone mit Magnesium Öl einsprühen, darüber 50% DMSO Lösung sprühen und 20 Minuten einwirken lassen, ohne mit Stoff abzudecken. Zusätzlich 20 ml Magnesium Öl mit Tee oder Wasser verdünnt über den Tag trinken, evtl. ca. 3 ml DMSO dazugeben, eine ausgezeichnete Anti-Rheuma-Kur. Aber Geduld, was über Monate entstanden ist, verschwindet nicht nach 24 Stunden. Einzige Nebenwirkung: Man riecht nach Schwefel, ich nehme kräftig Rasierwasser.
    Ein Hinweis zum Schluß: Das Buch einschließlich 1 Liter DMSO sofort kaufen, bevor sie das gleiche Schicksal wie MMS von Jim Humble erfahren. Alles Gute von Rainer

    Antworten
    1. 3.1

      Edda

      Heil Dir, Rainer,

      kannst Du eine Adresse empfehlen, wo man das Mg-Öl und DMSO erwerben kann?
      Möchte das nun auch an Andere weiter geben. Danke!

      Heil & Segen
      Edda

      Antworten
      1. 3.1.1

        Trutzgauer-Bote.info

        Heil Dir, Edda,

        Rainer empfiehlt, darauf zu klicken:

        Magnesium Öl

        DMSO 1 Liter Apothekenqualität

      2. 3.1.2

        Edda

        Heil Dir, Kurzer & Rainer

        danke! Da hatte ich bereits das DMSO erstanden.
        Und das Plasteschläuchlein in den Sprühflaschen stört nicht weiter?

        Heil & Segen
        Edda

      3. Trutzgauer-Bote.info

        Rainer nutzt die Sprühflasche ohne Probleme auch für das DMSO.

      4. 3.1.3

        Edda

        Danke Euch!
        Edda

      5. 3.1.4

        Rainer

        Liebe Edda, DMSO vom Kopp Verlag hat den Vorzug, Apothekenqualität zu erfüllen. Ich wiederhole meine Empfehlung, alle drei zu erwerben: Buch, 1 Liter DMSO und Magnesium Öl. Hartmut Fischer verwendet auch Kunststoffschläuche, wie wir sie in der Apotheke erhalten. Diese wende ich in Sprühflaschen an, habe bisher keine Nachteile erfahren. Weiterhin viel Erfolg mit diesem wunderbaren Mittel, Rainer

    2. 3.2

      Edda

      Heil Dir, Rainer,

      für mich ergibt sich eine weitere Frage. Dr. Fischer macht darauf aufmerksam, DMSO nicht in Verbindung mir Plaste zu bringen. Aber in meinen Sprühflaschen ragt imer ein feiner Plasteschlauch in die jeweiige Flüssigkeit, der notwendig ist, um sie nach oben zu pumpen.
      Wird hier eine besondere Plaste verwendet oder wie kann die Lösung aussehen?

      Danke Dir, Heil & Segen
      Edda

      Antworten
  4. 4

    Adolf

    Moin,

    Ich hatte vor Jahren anfängliche Kniegelenksprobleme sodass ich schon glaubte

    mich in Behandlung begeben zu müssen, dann wurde ich allerdings auf dieses DMSO

    aufmerksam, und wendete es ein halbes Jahr ca. wöchentlich an.

    bis Heute habe ich keine Beschwerden mehr.

    Mit Deutschem Gruß: Adolf

    Antworten
  5. 5

    Andi

    Ich kann die gute Wirkung ebenfalls bestätigen. Da ein Bekannter von uns Krebs hat und schon voll mit Metastasen ist, forsche ich zur Zeit bzgl. DMSO + MMS.
    Der arme Kerl ist noch keine 30,und vielleicht habt Ihr ja bessere Vorschläge?
    Für jede Hilfe wäre ich natürlich sehr dankbar.

    GruSS

    Andi

    Antworten
    1. 5.1

      suohhender

      Heil Dir, Andi,
      ich habe zu diesem Thema zwar keine Erfahrungen, aber schon ein paar Artikel gelesen.
      Als erstes daher die Frage, ob du dich schon in die Germanische Heilkunde von Ryke Geerd Hamer eingelesen hast?
      Auch das Heilfasten mit Saft-Kuren von Rudolf Breuss hat schon vielen geholfen.
      Zum Schluss sei noch erwähnt, dass vor zwei Wochen auf lupocattivo ein Artikel über die positive Wirkung von Natron bei Krebs – und allgemein bei Krankheiten – erschienen ist.
      Zu allem sei erwähnt, dass die Ursache gefunden werden muss und es von ausschlaggebender Bedeutung ist, dass der Behandelte von der Behandlung überzeugt ist und an deren Erfolg glaubt.
      Heil und Segen, Sebastian

      Antworten
    2. 5.2

      Mettler

      Heil Dir, Andi
      Dr. Coldwell sagt eindeutig, daß jede Krankheit aus Energiemangel heraus entsteht. Das heißt, der Bekannte braucht reichlich basische Lebensmittel und Basenbäder. Auf alles, was Säure erzeugt muß in diesem Stadium verzichtet werden: Kein Brot oder Getreideerzeugnisse, lieber Amaranth o.ä. essen. Kein Fleisch oder nur sehr wenig und dann am besten Geflügel. Frisch gepresste Säfte aus frischem Grün und Gemüse sowie aus Brennesseln tun sehr gut. Jetzt ist auch bald wieder der Bärlauch soweit, auch dieser räumt kräftig auf in der Innenwelt. Wie im Innen, so muß auch im Außen jegliche Säurebildung durch jegliche Negativität vermieden werden, also Fernseher AUS!! Fantasie EIN!!
      Ergänzend lohnt es sich, sich mit der Instinktbasierten Medizin Dr. Coldwells auseinanderzusetzen, denn er beschreibt, mal so nebenbei, ein Hausmittel, welches die Krebszellen „zum Selbstmord“ ermuntert. Völlig gratis! Ich habe es nicht parat, sonst würde ich ihn hier zitieren.
      Die allerbesten Grüße an Dich, Deinen Bekannten und an euch alle! Es ist zuvorderst die Geisteshaltung, welche entscheident ist für die Genesung. Auch empfehle ich lachen. Er soll so viel wie es geht lachen und heiter sein, so wie wir alle.

      MdG, Mettler

      Antworten
    3. 5.3

      Regenbogen

      Guten Tag Andi

      Zu den guten Ratschlägen, die du hier schon für deinen Bekannten erhalten hast, kann ich vielleicht auch etwas beitragen.
      Wenn er will, soll er sich im Netz nach Vitamin B17 und seiner möglichen Wirkung erkundigen. Dies ist z.B. in bitteren Aprikosenkernen enthalten ( zu beziehen bei Kopp ).
      Hat er untersuchen lassen, ob in seinem Körper der Pilz Candida Albicans vorhanden ist?
      Ganz wichtig ist, KEINEN Zucker mehr zu sich zu nehmen, da sich Krebszellen davon ernähren.

      Hier habe ich einige Querverweise, die deinen Bekannten interssieren könnten.

      Die Erkenntnisse des Dr. Tullio Simoncini

      Krebsleiden – Krebserkrankungen in der Naturheilkunde und der Alternativmedizin

      Natriumbicarbonat (Natron) gegen Candida Albicans und Krebs?

      Bittere Aprikosenkerne in der Krebstherapie

      Die traurige Geschichte vom Vitamin B 17!

      Heiliger Gruß
      Regenbogen

      Antworten
    4. 5.4

      peterix

      Heil Andi,
      schau dir doch auch einmal die Seite Bruno Gröning an.

      Kostet nichts. Verpflichtet zu nichts.
      Dein Kamerad könnte aber unter Umständes alles gewinnen.
      Ich denke, daß es einen Versuch wert ist.

      Viel Glück
      Peterix

      Antworten
    5. 5.5

      Edda

      Heil Dir, Andi,

      laß mich aus eigener Erfahrung bitte sprechen.

      Erstens, sollte er unbedingt darüber nachdenken, was zum Krebs führte, Krebs ist
      ein indirekter Selbstmordauftrag und den Grund abstellen, beseitigen, wie es sich ergibt.

      Zweitens, Heilung sollte mit Entgiftung beginnen. Da hab ich Zeolith genommen. Der „Vater“ des Zeoliths, Prof. Hecht (Charite) sagte mir wörtlich:
      3 Dinge muß ich beachten: * keine Angst haben,18 gr. Zeolith tägl. zu mir nehmen und eine Stunde an frischer Luft laufen. Dann werden Sie gesund.

      Drittens, möglichst jede Form des Zuckers vermeiden (ist das für den Krebs, was Benzin für`s Feuer ist !) usw…
      Wenn ich Dir und Deinen Bekannten etwas Unbekanntes geben konnte, würde es mich freuen und natürlich, weiterhin gute Besserung.

      Lese bei Dr. Hamer nach und schau Dir die Videos von Dr. Coldwell an.

      Leonard Coldwell: Wie Krebs in Wochen geheilt werden kann – YouTube
      Video zu „dr. coldwell youtube“

      05.04.2016 – Hochgeladen von Quer-denken.tv
      Wie Krebs in Wochen geheilt werden kann – schnell, billig und ohne Nebenwirkungen» Dr. Leonard …

      Heil & Segen
      Edda

      Antworten
  6. 6

    Ingoy

    Heil Euch
    Von diesem Mittel habe ich jetzt das erste mal gelesen und bin sehr Neugierig geworden. Eigentlich wollte ich mir mal MMS bestellen, habe aber noch leichte Berührungsängste…..
    Was meint ihr dazu?
    MdG Ingoy

    Antworten
    1. 6.1

      Edda

      Heil Dir, Ingoy,

      warum wolltest Du es Dir bestellen?

      Heil & Segen

      Edda

      Antworten
      1. 6.1.1

        Ingoy

        Heil Dir, Edda!
        Ich habe gehört, es entgiftet, dann habe ich Antriebsprobleme, bin permanent müde……
        MdG Ingoy

    2. 6.2

      Edda

      Heil Dir, Ingoy,

      in diesem Fall würde ich Zeolith nehmen. 5-6 gr. täglich und probier mal bitte,
      3 X 1 Glas Wasser – warmes ca. 40°, mit einem Teelöffel NATRON und etwas Honig
      zu trinken. Das eine entgiftet und das andere macht basisch.

      Trinkst Du ausreichend Wasser? 2,5 L ungefähr.

      Interessant ist auch dieses Tonikum. Wir haben es ausprobiert und ich hab immer etwas zu Haus, das macht munter. Natürlich selbst gemacht!

      Dies ist das stärkste natürliche Antibiotikum aller Zeiten

      Viel Spaß beim „munter“ werden – Heil & Segen
      Edda

      Antworten
      1. 6.2.1

        Ingoy

        Vielen Dank, Edda😊
        MdG Ingoy

      2. 6.2.2

        Regenbogen

        Guten Tag Edda

        Dieses natürliche Antibiotikum habe ich auch zu Hause und kann dir nur beipflichten. Es ist klasse.
        Die nach dem Auspressen übrigen Zutaten trocknen wir langsam und verwenden diese dann zum Kochen. So wird restlos alles verwertet.

        Mir wurde ( da von mir vorher noch nie gemacht ) zur Körperreinigung Bentonit empfohlen mit der Begründung, dass dieses im bildlichen Vergleich die feine Seite der Feile darstellt und Zeolith die grobe.

        Herzlichen Dank für deine guten Tipps.

        Heilige Grüße
        Regenbogen

      3. 6.2.3

        Edda

        Heil Dir, Regenbogen,

        den Vergleich Bentonit und Zeolith hab ich so noch nicht gehört, klingt aber gut. Danke! Selbst habe ich mit Zeolith persönlich soviel Erfolg zu verzeichnen gehabt, daher meine Empfehlungen. Mach gerade Crems, da werd ich mal auch Bentonit einsetzen. Kokusnußöl + Zeolith + Natron = gute Hautcrem. Falls Du jemanden eine Freude bereiten möchtest. Oder wie gesagt – Bentonit. Werd es auch mal mit einigen Spritzern DMSO probieren. Kann ich mir ganz gut vorstellen, die Wirkung.

        Stimmt, an den Trunk kann man sich gewöhnen, oder?
        Heil & Segen
        Edda

      4. 6.2.4

        Regenbogen

        Guten Abend Edda

        Da stimme ich dir zu, der Trunk ist fein, aber auch das daraus entstandene Gewürz möchte ich nicht mehr missen.
        Zeolith werde ich auf jeden Fall testen, habe darüber auch ein Buch, allerdings noch nicht fertig gelesen. Auf jeden Fall klingt es sehr vielversprechend.
        Interessant, dass du Cremen selber herstellst. Das ist auch ein Hobby von mir, weiterhin mache ich auch Salben, Lippen-Pflegestifte und Seifen, da weiß man, was drin ist und meine Familie nutzt diese Produkte auch gerne.
        Zeolith in einer Creme kenne ich nicht macht mich allerdings neugierig, dies auszuprobieren. Darf ich fragen, in welchem Verhältnis du die Zutaten mischst?

        Heiligen Gruß
        Regenbogen

      5. 6.2.5

        Edda

        Heil Dir, Regenbogen,

        das Verhältnis der Mischungen kann ich Dir gar nicht sooo sagen, weil ich die Dinge intuitiv, aus dem Moment heraus mische. Meist auch immer ganz zielgerichtet.
        Vielleicht können wir uns weiter per mail austauschen, denn mich würden z.B. Deine Seifen interessieren….. Will demnächst mal Seife mit Kaffeegrund anrichten, die soll äußerst belebend sein. Für gewisse Schlaftabletten z.B.

        Wenn Du das ebenfals möchtetst, frag den Kurzen, er gibt Dir dann meine e-mail(hab Dch eben erst entdeckt).
        Heil & Segen
        Edda

      6. 6.2.6

        Regenbogen

        Grüß dich Edda

        Gerne würde ich mich weiter mit dir über diverse Naturrezepte austauschen. Eine Nachricht ist bereits an den Kurzen unterwegs.

        Heiliger Gruß
        Regenbogen

  7. 7

    Age

    An Rainer

    Bedeutet „Anti-Rheuma-Kur“ 100%ige, langfristige Heilung? Also tatsächlich geheilt sein und nicht wie die Schulmedizin behauptet „Rheuma = nicht heilbar“?

    Antworten
    1. 7.1

      Mettler

      Sei gegrüßt, Age:-)
      Du müßtest doch wissen, daß man ein solches Mittel nicht zu 100% in die Verantwortung nehmen kann… Langfristig Heil sein bedarf der Befolgung universeller Gesetze. DMSO ist ein Werkzeug das Heil zu erreichen aber eben eines unter vielen. Die weit bessere Medizin ist die, die man gar nicht erst nehmen muß, indem man so lebt, daß man alles in gleichmäßigem Flusse hält und eine heitere Grundhaltung einnimmt. Die Amplituden dürfen, egal welche Tätigkeit Du auch immer ausübst, nie zu hoch ausschlagen, genau wie man Starre vermeiden sollte. Alles ist Rhythmus und eben genau den bringt uns ein gewisses Völkchen mit überhöhtem Geltungsbedürfnis und mangelnder Selbstreflextion mit Vorliebe durcheinander! Hinzu kommt auch immer der seelische Aspekt einer Beschwerde oder einer Krankheit. Tepperwein würde jetzt fragen, wo ist denn Rheuma. Ah, unten am Rücken. Wirbelsäule. Tragesäule. Eventuell stimmt etwas nicht mit der jeweiligen Grundhaltung, vielleicht liegt ein verborgener Konflikt oder sogar eine Lebenslüge vor? Wer bin ich? Verdränge ich immer alles? Oder gehe ich den Dingen immer auf den Grund? Bin ich immer ehrlich zu mir? Die zuletzt genannten beiden Lebensweisen sind zwar die langsameren, dafür aber die gründlicheren. „Eile mit Weile“ und „In der Ruhe liegt die Kraft“ sollten die Leitsätze sein. Dann kommt man zur Ruhe und zu den wirklich wichtigen Dingen des Lebens, z.B. hier auf diesem Blog zu lesen;-)

      Beste Grüße von
      Mettler

      Antworten
      1. 7.1.1

        Age

        Lieber Mettler ;-),

        da brauche ich nicht lange rumschnacken – alles stimmt was Du schreibst. Alle von Dir gestellten Fragen bringens auf den Punkt. Diesen Fragen muß man auf den Grund gehen – wie Du ja weißt tue ich das auch. Nur hier und da, wie man an meiner Frage unschwer erkennen kann, funkt mir noch die gerichtete Aufmerksamkeit nach Außen dazwischen, obwohl ich genau weiß – wahre, echte Heilung gibt es nur im Inneren. (siehe Deine Fragen) Alles ist Prozess.

        An Edda
        Auch Dir stimme ich in A/a (?)llem zu.

        Danke und Gruß
        Age

    2. 7.2

      Edda

      Heil Dir, Age,

      die Schulmedizin ist ja auch nicht wirklich daran interessiert, Dich zu heilen,
      sondern, sie möchte Dich als lebenslangen Patienten „hegen und pflegen“.
      Logisch, sonst verdient sie ja nichts an Dir, oder? Und der Verdienst ist das
      oberste Gebot!
      Nicht heilbar – gibts nicht. Alles ist heilbar, wenn DU es nur willst!!!

      Heil & Segen
      Edda

      Antworten
  8. 8

    Andi

    Heil Euch, liebe TB´ler,

    vielen Dank für Eure Antworten, hat mich wirklich sehr gefreut. Cordell und Gröning sind für mich neu und da werde ich mich noch Einlesen. Ich werde komplett alle Vorschläge weitergeben, in der Hoffnung natürlich, dass er keine weitere ,,Goyim-Therapie“ über sich ergehen lassen wird.
    Was ich zum Thema sagen kann….
    Meine Mutter ist ein MS-Pflegefall mit der schlimmsten Form dieser Krankheit. Wir haben das volle Programm( Schulmedizin + Versuchskaninchen + Demütigung) hinter uns.
    Mit alternativer Medizin haben wir sie nun auf ein zufriedenstellendes Ergebnis gebracht.
    Liebe Edda, Zeolith war da auch mit im Programm 🙂
    Aber auch da hatten wir heftigste Niederlagen mit kriminellen Scharlatanen, usw…das war der absolute Horror.
    Was ich noch sagen möchte….ich hatte die Hoffnung und den Kampf niemals aufgegeben und es hat sich wirklich rentiert.
    Falls jemand Fragen bzgl. MS hat, der kann sich natürlich jederzeit gerne bei mir melden.
    Nochmals vielen Dank für Eure Antworten und natürlich

    Hei l& Segen für Euch

    Antworten
    1. 8.1

      Clara

      Heil Dir, Andi,

      hier noch ein kleiner Nachtrag zu Deiner Frage:
      Nach der russischen Ärztin Tamara Lebedewa werden Krebs und Multipler Sklerose durch parasitäre Trichomonaden ausgelöst. Zur Beseitigung von Trichomonaden und anderen Erregern eignet sich z.B. nach Rolf Carson, Zukunftschance Gesundheit, die Power-Tens-Technik sehr gut. Mit der Power-Tube von Martin Frischknecht haben wir zwar nicht in der Krebsheilung, aber in der Heilung verschiedener Schmerzen und zur Blutdrucksenkung sehr positive Erfahrungen gemacht.

      Alle Gute!
      Clara

      Antworten
      1. 8.1.1

        Andi

        Heil Dir, Clara,

        so ein Tens-Gerät haben wir auch, und es hat auch wirklich geholfen.
        Vielen Dank!

        GruSS

        Andi

    2. 8.2

      Matthias

      Heil Dir, Andi,

      das tut mir leid zu lesen.
      Es gibt eine Doku von Ty Bollinger aus 2015, die kannst Du Dir vielleicht mal anschauen, gibt es auch mittlerweile uebersetzt ins Deutsche oder ansonsten vielleicht die Originalversion.
      Er selbst war/ist Accountant und hat durch Krebs ich glaube 7 Familienmitglieder verloren und dadurch angefangen nachzuforschen. An der Doku waren ca. 100 Wissenschaftler aus der ganzen Welt beteiligt und sie zeigt u.a. auch wie es bzgl. alternativer Medizin in den VSA zugeht wer fuer die ganze Misere zustaendig ist…
      Es zeigt noch viel mehr auch ueber die Ernaehrung und wie zB unser Koerper zwischen pestizidverseuchter und biologischer Nahrung unterscheiden kann, bzw. die Pflanzen, die ueber ihr eigenes ‚Abwehrsystem‘ Stoffe entwicklen, die dem Menschen beim Heilen helfen koennen.
      Unzaehlige Ueberlebende erzaehlen ihre eigenen Wege, ob ueber Klinik oder Selbstversuche. Viele davon waren sogenannte ‚Endstadienfaelle‘, die nur noch Wochen zu leben haben sollten und es ueberlebt haben.
      Ich wurde auf die Dokumentation ueber meine Ernaehrung (Blog) aufmerksam und koennte mir vorstellen, dass zB die Ketoernaehrung helfen koennte, da Krebs als Treibstoff Zucker benoetigt wobei u.a. auch emotionale Aspekte mit reinspielen koennen.

      Heil und Segen
      Matthias

      Antworten
      1. 8.2.1

        Andi

        Heil Dir, Matthias,

        auch an Dich vielen Dank! Da ist ja jetzt wirklich einiges an Material zur Verfügung.

        GruSS

        Andi

  9. 9

    Edda

    Heil Dir, lieber Andy,

    es ist einfach ein angenehmes Gefühl, mit Menschen wie Dir, die stets bemüht sind, auch anderen zu helfen, so verbunden zu sein. Salopp gesagt, ich fühl, das wir auf eine Welle schwimmen…..

    Möchte noch einmal auf Prof. Hecht (ca. 87 alt, er reist noch herum und ist ein äußerst gefragter und exzellenter Redner, vor allem Arzt & Mensch) zurück kommen und hier einen Artikel von ihm mit anführen:

    Kurzinformation zur Wirkung von Natur-Klinoptilolith-Zeolith im menschlichen Körper

    Gebe weiter Deine Anstöße und motiviere damit die Betroffenen, wieder gesund zu werden. In diesem Sinne, allen

    Heil & Segen
    Edda

    Antworten
    1. 9.1

      Andi

      Heil Dir, Edda,

      für eine Rothschild Bank sind wir wohl nicht geeignet. 🙂
      Vielen Dank für den Querverweis!

      GruSS

      Andi

      Antworten
      1. 9.1.1

        Edda

        Heil Dir, Andi,

        das mit der Rothschild Bank versteh ich nicht ganz? Klär mich bitte auf!

        Schau mal, der KOPP-Verlag hat ein neues Buch im Angebot:
        „Handbuch der alternativen Krebsheilung“ von Andreas Retyl

        BestellNr. 956 800 für 22,95 EURO.

        Heil & Segen
        Edda

      2. 9.1.2

        Andi

        Heil Dir, Edda,

        ich meinte, mit deinem Charakter könntest Du nicht in einer Rothschild Bank arbeiten. Mich darfst Du allgemein nicht zu ernst nehmen. Ich versuche den jüdischen Alltag mit viel Humor zu nehmen, sonst erträgt man ihn nicht. 🙂
        Mein alter Herr hat heute mit unserem Arzt telefoniert. Der meinte, da kann man schon Chemo geben und er würde halt noch alternativ ein paar andere Sachen dazu geben.
        Ich habe auch einmal gelesen, dass die Chemo für ein paar Arten von Krebs sogar hilfreich sein soll!
        Ich habe aber trotzdem die ganzen Querverweise von Euch weitergeleitet, und da muss er jetzt selbst entscheiden.

        GruSS

        Andi

      3. 9.1.3

        Edda

        Heil Dir, Andy,
        auch ich achte darauf, liegt mir auch irgendwie im Blut, nicht immer so bierernst zu sein., was nicht immer verstanden wird.
        Bestell Deinem Vater einen schönen Gruß, er soll überlegen, warum er nicht mehr leben will? Sicher findet er das, was schon die halbe Miete ist. DAS dann unbedingt abstellen…… Dann soll er viel Natron-Wasser mit etwas Honig trinken, wie beschrieben, Zeolith zu sich nehmen und den Tag genießen. Wie alt ca. ist er? Frag deshalb, weil im Alter die Dinge sich verlangsamen…..
        Das Chemo heilt, ist mir neu! Krebs erzeugt, ja. Aber heilen, da hast Du wohl zu tief ins Glas geschaut, oder?
        Er soll sich den Dr. Coldwell anschauen, der erklärt die Dinge plausibel &
        unterhaltsam. Da wird alles leichter !!!
        Heil & Segen, auch Deinem Vater
        Edda

      4. 9.1.4

        Andi

        Heil Dir, Edda,
        mein Vater hat keinen Krebs, sein Kamerad hat ihn.
        Zu tief ins Glas geschaut habe ich nicht, ich habe es sogar gefunden.
        Andreas von Rètyi schreibt in seinem Buch ,,Handbuch der Krebs-Heilung“ (Kopp Verlag):
        ,,Leukämien werden heute allerdings erfolgreich mit Chemotherapeuitika behandelt, auch Lymphome sprechen in der Regel gut an…“
        Dies habe ich an anderer Stelle auch schon einmal gelesen. Bei Leukämie und noch bei 2 oder 3 weiteren Krebsarten.
        Der Arzt, der sonst auch keine Chemo geben würde, hat dies auch bestätigt.

        GruSS

        Andi

      5. 9.1.5

        Edda

        Heil Dir, Andy,

        kann es mir schlecht, nach all dem Gelesenen und Erfahrenen vorstellen.
        Habe manchmal das Gefühl, das das kleine Zugeständnisse seitens der Ärzte sind. Was sagt Hamer dazu? Mein Arzt war total dagegen, er lebt leider auch nicht mehr. Hätte mein Sohn sein können. Ein begnadeter Arzt & Mensch.

        Dann soll er seinen Freund grüßen und ihm u.a. Coldwell servieren. Er ist ein deutscher Arzt, den man vor ca. 30 Jahre vergrault hat.

        Heil & Segen
        Edda

      6. 9.1.6

        Andi

        Heil Dir, Edda,

        ist natürlich nicht einfach das Ganze. Was ich sagen kann, er hat meine Mutter mit Tropfen und Globuli sehr gut in Schuss gebracht. Er ist auch kein ,,Michel“, daher hatte ich mich auch gleich wohl gefühlt. Absolut Spitze der Mann.
        Einigen wir uns auf Unentschieden 🙂

        GruSS

        Andi

  10. 10

    Edda

    Heil, allen Kameradinnen & Kameraden.

    noch einen ganz simplen, aber äußerst wirksamen Tipp, für den Körper-Frühjahrsputz.

    Es betrifft unser Lympfsystem, das gern mal durch unterschiedliche Umstände hervor gerufen, träge wird und nicht mehr so richtig fließt. Dabei kann es passieren, das Staus im System entstehen, die sich zu Knötchen entwickeln können……..usw.

    Dem kann man entgegenwirken, indem man täglich 3 X 7 Minuten auf einem Trambolin
    nicht springt, sondern die Fußsohlen bleiben am Boden und wir wippen lediglich, was die träge Lymphe wieder in Bewegung bringt. Sensible Menschen spüren, wenn sich wieder ein Stau gelöst hat, es ist wie ein kleiner Rinnsal am Bein.

    Nach ca. 1 Woche spürt Ihr, das es Euch noch viel besser geht, Ihr seht gut aus und fühlt Euch noch wohler als zuvor…

    Viel Erfolg dabei. Also ich mach es seit 2 Wochen wieder tägl. und fühl mich echt gut dabei,
    besonders aber danach.

    Heil & Segen
    Edda

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.