Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

114 Kommentare

  1. 1

    Thomas von Thüringen

    Es ist schwer auszuhalten.
    Aber es muss wohl alles so passieren. Horst Mahler meine Gedanken sind bei Ihnen!
    Sieg Heil !
    Danke!
    ThvTH

    Antworten
    1. 1.1

      Adebar

      Bravo, Horst Mahler entzieht sich seinen Häschern durch Flucht:

      Antworten
  2. 2

    Aufgewachter

    Ich hoffe ehrlich, dass sich die dt. Justiz wenigstens einen Hauch von Rechtsstaatlichkeit oder wenigstens – wie schreibt man das – Gewissen in Bezug auf juristisches Recht behält.

    o/

    Antworten
    1. 2.1

      Anonymous

      Zufällig habe ich heute, in Zusammenhang mit dem Tod von Jörg Haider, erfahren, daß er öffentlich, bzgl. des jüdischen Präsidenten des österreichischen Verfassungsgerichtshofes, in Anspielung auf dessen jüdischen Namen, geäußert haben soll: „Hat so jemand überhaupt eine gültige Aufenthaltsgenehmigung?“

      Habe diese Behauptung noch nicht verifiziert, also bitte mit Vorsicht „genießen“.

      Wenn dem allerdings so sein sollte, stellt sich die Situation in der Ostmark/BRÖ keinen Deut anders dar, als in der BRD.

      Antworten
    2. 2.2

      Lüne

      Hier der Grund, meine lieben Zeitgenossen, weswegen unser Freund, Kamerad und tapferer Vorkämpfer, Horst Mahler, gebrochen und vernichtet werden soll . . .

      Vorwort

      Es ist ein Buch geworden, was nur ein Brief an einen Freund werden sollte.

      Das hat seinen Grund.

      Es geht um die Schrift von Gilad Atzmon, „The Wandering Who?“
      Diese wird Epoche machen, selbst wenn es heute noch niemand lesen würde.

      Was ist das Besondere dieses Werkes?

      Es geht der Frage nach, was denn das Wesen des Judeseins und ob dieses der Grund der Feindschaft gegen Juden sei.

      Atzmon erkennt als Jude den Juden von „innen heraus“ und spricht es aus:

      Die Judenheit ist die Verleiblichung einer „bösen Gottheit“ („evil deity“).

      Und er zeigt, wie diese Erkenntnis den Staat Israel durch Veränderungen in den Köpfen der jungen Israelis zum Verschwinden bringt.

      Ein Prozeß, der bereits in vollem Gange ist.

      Der Geist ist aus der Flasche.

      Was eine arische Atombombe nicht bewirken könnte, wird jetzt das Werk von Papier und Druckerschwärze sein.

      Israel wird von der Landkarte verschwinden und einem freien Palästina Platz machen.

      Jetzt kommt alles darauf an, den Schatz zu heben, der in Atzmons Buch noch teilweise verborgen liegt.
      Ich versuche, auf diesem Wege die ersten Schritte zu gehen.

      Gilad Atzmon ist mir ein Begriff seit dem Bericht in den “Ruhr-Nachrichten”, Ausgabe vom 29.11.2005, über seinen Auftritt in Bochum im November 2005.

      Darin heißt es:

      „Atzmon bezeichnete die uns bekannte Geschichtsschreibung über den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust als eine komplette, von Amerikanern und Zionisten initiierte Fälschung. Der wahre Feind sei nicht Hitler, sondern Stalin gewesen. Die Deutschen sollten dies endlich erkennen und sich nicht länger schuldig und auch nicht verantwortlich fühlen. ‚Ihr seid die Opfer’, meinte Atzmon.”1

      Er lebt in London. Als ein berühmter Saxophonist und Jazz-Komponist ist er ständig in der Welt unterwegs, um Konzerte zu geben.
      Möge Gott ihm ein langes Leben, Gesundheit und Schaffenskraft zuteilen! Die Welt braucht Gilad Atzmon – und wisset: ein Gilad Atzmon ist notwendig eine Vielheit von Gilad Atzmons (nach Hegel).

      Brandenburg, am 3. Januar 2013
      Politischer Gefgangener der „Söhne des Bundes“ (B’nai B’rith)

      Die PDF dieses Buches HIER

      SIEG HEIL und SEGEN, für unseren Kameraden und alle Mitstreiter des wahrhaftigen Rechtes, zuversichtlichst,
      Euer Z. B.

      Antworten
      1. 2.2.1

        Kammler

        Heil Dir, Lüne,

        zu H.Mahler habe ich eine eigene Meinung gewonnen, möchte ich hier näher verbreiten.
        Da ich mir von keinem Juden unsere Geschichte erklären lasse, erst recht nicht lesen werde, meine Frage an Dich:
        Soll das der neuste Blödsinn eines Juden sein:

        „Atzmon bezeichnete die uns bekannte Geschichtsschreibung über den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust als eine komplette, von Amerikanern und Zionisten initiierte Fälschung.

        Der wahre Feind sei nicht Hitler, sondern Stalin gewesen.“

        Wenn der das so geschrieben hat und Du das als was Wichtiges findest, dann weiß ich nicht , was in Deinen Ostereiern war :))) ???

        Sieg Heil

        Kammler

      2. 2.2.2

        Trutzgauer-Bote.info

        „… Der wahre Feind sei nicht Hitler, sondern Stalin gewesen …“

        Stalins verhinderter Erstschlag – Die Lüge vom Überfall auf die friedliebende Sowjetunion

        Nachtrag: Die bis an die Zähne bewaffnete und auf Angriff vorbereitete Sowjetunion hätte, trotz ihres gigantischen Potentials an Waffen und Soldaten, das REICH nach dessen Präventivschlag nicht zurückwerfen können. Erst die durch Roosevelt und dessen Hintermänner ins Laufende gebrachte uferlose Unterstützung aus den USA hat die Sowjetunion vor dem militärischen Zusammenbruch bewahrt. Wir alle wissen, wer der WAHRE FEIND ist.

        Komplett hier:

        “Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen”

        Roger G. Dommergue „Auschwitz: Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten“

        Der wahre Grund für den Zweiten Weltkrieg

      3. thom ram

        Und wieder kann ich zuschauen, wie sich wackere Deutsche gegenseitig an den Eiern reissen.

        „Der wahre Feind sei nicht Hitler, sondern Stalin gewesen.“
        Was Feind wer Feind wer wessen Feind. Alles Schreibtischgelaber.

        Mann lasse Stalin Stalin und Hüddler Hüddler sein und überlege sich, was zu tun ist.
        Dazu: Auf die RD zu warten und zu wehklagen, wenn die zu wenig tüchtig seien, ist keine Option.

      4. Trutzgauer-Bote.info

        Du als „Kuhschweizer“ kannst gar nicht ermessen, wie wichtig es für uns ist, den Gegner klar zu benennen, thom ram.

        Hier wird auch nicht gewartet und gewehklagt. Und auch wenn sich das Deiner Kenntnis entzieht:

        Wir haben uns genau überlegt, was zu tun ist und handeln entsprechend.

        GruSS aus dem Trutzgau
        der Kurze

      5. thom ram

        Lieber Kurzer, guten Morgen wünsche ich dir, und andern Lesern auch!

        Doch. Ich weiss genau, wie wichtig es ist, dem Gegenüber gerade ins Auge zu schauen. DAs gilt für mein Innenleben genau so wie für das, was mir im Aussen begegnet.

        Und genau aus diesem Grunde, Freund, reite ich drauf rum, dass „es“ nicht „der Judihui“ ist. Bei allem Respekt vor deinem und eurem Forschen und Wissen…meine Sicht zeigt mir, dass es eine der raffinierten Ablenkungen ist, der guten Sache verpflichtete Menschen auf die Schmalspur zu bringen, dass „es die Judihuis“ seien. Bitte um Verzeihung, doch meine ich, dass die Machthaber damit einen gewaltiger Sieg errungen haben. Wer meint und sagt, „die Judihuis“ seien es, diffamiert damit viele ebenso der guten Sache Verpflichtete Judihuis. Erstens. Zweitens verliert er rabenschwarze Nichtjudihuis aus seinem Fokus.

        Ich will nicht recht haben, Freund und Freunde! Darum geht es mir nicht! Ich will auch nicht in fremdem Blog mutwillig Unruhe stiften! Doch kann ich nicht anders, ich will dringlich auf etwas hinweisen, was mir so verd wichtig zu sein scheint.

        Mein Gebetsmühle: Viele Zionisten sind Juden. Nicht jeder Jude ist Zionist.

        Ob wir die Schwarzen „Zionist“ nennen oder „Geldadel“ oder „Blutslinien“ oder was wie, das ist einerlei. Doch um Ordnung zu schaffen, muss ich zwischen Freund und Feind klar unterscheiden – wie du richtig forderst – und, nochmal, so einfach ist es nicht, es ist nicht schlicht der Judihui.

      6. 2.2.3

        Lüne

        Jawoll, mein lieber Kamerad Kammler . . .

        Dieses oben dargelegte Vorwort zu einem Buch, stammt nicht von mir, sondern, von Horst Mahler und mit der Veröffentlichung dieses Buches, hat Er wieder einmal derart ins Schwarze getroffen, das es unseren Widersachern völlig egal ist, Wer hier, in der Öffentlichkeit, Was von Horst Mahler hält, denn Horst Mahler hat mit der öffentlichen Debatte, über den Inhalt dieses Buches, den neuerlichen Zorn des Esteblishments auf sich gezogen und aus diesem Grunde bin ich davon überzeugt, daß das Werk von Horst Mahler durchaus lesenswert ist und unseren Kenntnisstand, als auch unser tieferes Verständnis für diese Dinge, durchaus erhellen kann.

        Wie so oft, vor allen Dingen auch in früheren Zeiten, haben uns unsere Widersacher, in Ihrer, ihnen angeborenen Niedertracht, als auch hämischen Gehässigkeit, uns Ihre Sichtweisen, auf die Völker dieser Welt und deren Geschichte so geteilgetreu offenbart, daß genau dieser Umstand dazu führte, uns die Augen zu öffnen, um überhaupt zu begreifen, was um uns vor sich geht . . .

        Zuversichtlichst, Z. B.

      7. 2.2.4

        Nordlicht

        @Kammler
        Dein Kommentar liest sich so als würdest Du Mahler’s Lauterkeit anzweifeln.
        Wenn dies so sein sollte, wünschte ich mir, daß Du ein paar Worte mehr dazu geschrieben hättest.
        Für mich ist Horst Mahler jedenfalls ein „tapferes Schneiderlein“, welches dem Judaismus mit List und Weisheit Kraft entzieht, den „Auserwählten“ gleichwohl auch einen Türspalt offen läßt. Dieses aber nicht, um ihnen in ihrer „Not“ die Flucht, sondern vielmehr die Umkehr und damit Aussicht auf Erlösung von dem Joch Jahwes zu ermöglichen, sofern sie es denn wollen.
        Verkürzt gesagt lehrt Horst Mahler die Juden und Kirchenchristen, sich von dem „Dein Wille Geschehe“ zu erlösen und sich statt dessen auf den Weg der wahren Spiritualität zu machen, wie etwa so ausgedrückt: „Mein Wille geschehe im Einklang mit der natürlichen Ordnung“.
        Heil und Liebe!
        Nordlicht

        p.s.Sollte Horst hier mitlesen: Ich schrieb damals an Dich unter „Ullis Freund“.

      8. 2.2.5

        Kammler

        Heil Dir, Nordlicht,

        sehe gerade in meinem 1. Kommentar fehlt im ersten Satz, das Wort „nicht“.
        Ich wollte es eben nicht verbreiten.
        Der H.Mahler hat seinen Lebenslauf und hat in den letzten 15 Jahren manchens erlitten.
        Ich habe mir letztes Jahr einen Vortrag von ihm angehört, nun ja. Wer auf den Adel setzt als denjenigen, der uns dann gnädigerweise eine neue Verfassung absegnet ??? Der Adel hat uns durch seinen Verrat in heutige Lage gebracht, Ausnahmen gab es auch da. Neue Verfassung ????

        Könnte da recht viel schreiben, möchte ich aber nicht. Der H.Mahler ist bald 82 Jahre und da gebietet es mir die Achtung vor dem Alter, hier aufzuhören.

        Lüne,

        sicherlich hat uns das Völkchen in den weltweiten Schlamassel geführt. Deren Verlogenheit und Hinterhältigkeit, ist für unsereins nicht mal vorstellbar. Nur hat der Führer und seine Kameraden eine derartige klare Aufklärung auf diesem Gebiet geleistet, da brauche ich keinen Juden, der mir noch irgendeine Geschichte erzählt, erst recht nicht, wenn der Stalin auf einmal das Ziel von denen gewesen sein soll. Das ist für mich ein derartiger Schwachsinn, das kann nur wieder von jenen kommen.

        Wir brauchen uns nur wieder unserer armanischen Ahnen und ihren klaren und esoterischen Schriften bewußt zu werden, da braucht kein Deutscher so einen….

        Sieg Heil

        Kammler

      9. 2.2.6

        Marco

        Hallo Thom,
        also ich weiß nicht was es bei Dir ist, ob Du altersmilde wirst?
        Uns ist allen bekannt, dass der Jude von Kindesbeinen an dressiert wird darauf, das erstens überall Antijudaisten lauern und zweitens, dass das nicht weiter schlimm ist, da sie ja zum auserwählten Volk gehören….
        Sind die Juden deshalb unschuldig? Sind die Armeen von Juden die hinter ihrer zionistischen Führung oder hinter ihren religiösen Führern stehen und freudig deren Intrigen mitspinnen unschuldig.
        Dann sind wir ganz schnell beim überaus tolerantem Gutmenschentum, das ja bekanntlich für alles eine Entschuldigung hat, schlimme Kindheit und so….
        Wenn wir das Pferd so aufsatteln sind ja dann wohl alle unschuldig, auch die armen Zionisten die letztlich auch nur von bösem Satan verführt und benutzt wurden. Das die sich möglicherweise während dieser Zeit ein schönes Leben ohne Rücksicht auf Verluste gemacht haben, spielt dann wohl auch keine Rolle mehr.
        Das unser Führer der als junger unwissender Mensch nichts gegen Juden hatte und sogar glaubte sie wären Deutsche, nur mit anderer Religion!
        Bis er dann Begriff das hinter den Zeitungen die er alle hasste Juden standen, dass hinter der obszönen Kunst Juden standen, dass hinter der SPD die Juden standen und hinter den Gewerkschaften mit dem Ziel den Kommunismus durch die Hintertür einzuführen. Das hinter der Zerstörung von Ordnung und Moral der Jude stand. Das es innerhalb der Judenschaft immer auch eine Opposition gab, die er als Scheinopposition entlarvte. Sie sind und bleiben die Meister des Betruges ganz so wie ihr Herr der Schaddain, der die Engel mit der Lüge aus Gottes Lichtreich lockte. Das es dort auch den einzelnen Juden gab und gibt der anders war, ist so klar wie es auch im germanischen Volk immer einen kleinen Teil an asozialen gibt und geben wird, dass ist vom Schöpfer wohl so vorgesehen sonst wäre ein dunkles Zeitalter ja nie möglich gewesen.

        GruSS Marco

      10. thom ram

        Lieber Marco,

        ich danke dir, dass du mich zu verstehen suchst.

        Altersmilde kann ich bei mir nicht ausmachen. Leute wie ein gewisser Dicker an der umgeleiteten Spree zum Beispiel befehle ich ins Holzfällerlager. Als Arbeiter. 500km von Zivilisation entfernt. Leute wie küss Inger oder kling Ton auch. Weltweit wieviele? Vielleicht 10’000? 100’000? Für kleinere Untäter sähe ich Landarbeit vor. Mit der Hacke. Für die wirklich grossen Fische, über Küss Ingers und so angesiedelt, da hülfe wohl nur eine von der Erde wegführende Rakete.

        Ich möchte einen Vergleich herbeiziehen. In einem guten Vorratsgebäude, da wüten Ratten und Mäuse. Der Verwalter erkennt die Mäuse, doch die Ratten nicht. Er bekämpft die Mäuse, doch die Ratten nicht. Wenn man mit ihm über das Problem spricht, so sagt er:“Die Mäuse sind es.“

        Ja, die Mäuse sind es auch, aber nur auch. Die Ratten waren schlauer. Sie wussten sich vor dem Verwalter zu berbergen.

      11. 2.2.7

        Marco

        Hallo lieber Thom,
        Ich weiß nicht von welchen Ratten Du sprichst die uns wohlmöglich entgangen sein Sollen?
        Kennst Du Leute die wir nicht kennen?
        Das wir alle verquirlten an die Arbeit bringen ist hier schon länger Konsens, Arbeit macht frei, wie Du weißt.

      12. thom ram

        Marco

        Nicht alle, welche an der NWO basteln, sind Judihuis.

        Wenn du auf der Ebene der Erfüllungsgehilfen schaust, schon gar nicht. Soviele Judihuis gibt es gar nicht.

      13. 2.2.8

        Marco

        Nochmal ich Thom,
        vielleicht hatte ich mich gerade zu undeutlich ausgedrückt. Also die Ratten die Du, wenn ich richtig verstanden habe, aufführst, listen wir unter Freimaurer. Soviel ich weiß wurden die auch noch nie vergessen.
        So jetzt muss ich noch was arbeiten. Machs gut

      14. thom ram

        Marco

        Bingo. Und dann gebe es noch liebe Jesusiten und es gebe Illuminati. Nennen die sich alle Judihui? Nö, mit Nichten und Neffen nicht.

        Ich nehme in Schutz, der vom Herzen geleitet denkt und handelt und zu Unrecht in einen Topf mit äh Anderen geworfen wird.

        Und ich wiederhole es endlos:
        Das Netz hat Riesenlöcher, wenn man nur die Judihuis fischt.

        Unter dem Strich ist mir egal, unter welcher Flagge ein Verbrecher segelt. Die Verbrecher zu lokalisieren, darum geht es. Wenn ich, als Gegenbeispiel, ausschliesslich von den Jesuiten reden würde, dann träfe ich damit auch nur einen Teil der Schwarzen, und ich würde den gleichen Fehler machen wie wenn nur von J gesprochen wird: Ich würde ehrbare Jesuiten verunglimpfen.

        Ich befleissige mich zum Beispiel dann, wenn ich von den Sesselwärmern an der umgeleiteten Spree spreche, beizufügen, dass es Ausnahmen gebe. Das ist wichtig!

      15. 2.2.9

        Andi

        Grüss Dich Thom,

        genau den gleichen Dialog habe ich öfters mit meinem besten Freund.
        Der ist auch exakt Deiner Meinung. Von meiner Seite gibt es immer folgendes…
        Warum sollte man solch einen Aufriss für eine ,, Handvoll Wahrheitssuchende“ betreiben?
        Der ganze Planet ist satanisch verdorben, wer ist denn das Volk Satans?
        War Moses nicht schon vor dem Adel und der Krone anwesend?
        Hatte nicht schon Jesus die Schnauze voll von der Bande?
        Wegen den Blutlinien….
        habe auch einmal gelesen, Prinz Charles soll aus der Blutlinie David`s abstammen. Bei dem Thema halte ich mich zurück, da kann man meiner Meinung nach nicht durchblicken.

        GruSS

        Andi

      16. thom ram

        Lieber Andi,

        gottlästerlich verwegen wäre es, würde ich behaupten, den Durchblick zu haben. Ich vertraue jedoch meinem Blick über das Ganze.

        Nicht menschlich inkarnierte vampiristische Einflüsterer seit Jahrhunderttausenden. Mehr oder weniger von diesen Lieben manipulierte Menschen. Manipuliert bis in die tiefsten Tiefen menschlicher Persönlichkeit.

        Zum Beispiel gehe ich davon aus, dass ich mich über 1000 Leben aus Unanchtsamkeit habe manipulieren lassen auch. Das lag in meiner eigenen Verantwortung! Und auch heute liegt es in meiner Verantwortung, Achtsamkeit zu üben oder aber mich permanent infiltrieren zu lassen.
        Diese 1000 Leben habe ich mich runterschrauben lassen auf dies kümmerliche Restchen von Tagesbewusstsein, über das ich heute verfüge.

        Mein Gott. Es ist einfach viel viel zu kurz gegriffen, nur auf die J zu starren. Dieses Menu ist verd viel reichhaltiger.

        Es ist sogar sehr bequem, schlicht zu meinen, dass es die J seien. Jaja, ich denke schon, dass hunderttausende, ja Millionen J das tun, was du nicht gut findest, und ich auch nicht. Doch sind sie Teil des Gesamtspiels. Betrachte ich es im Gesamten, so sind sie verd bemitleidenswerde verrücktgemachte Säue. Sie werden höllisch steinigen Aufstieg bewältigen müssen. Ich verharmlose die J nicht, wie du vielleicht vermutest. Oh nein. Ich weiss, wer Besitzer der WTC Gebäude war. Zum Beispiel. Ich weiss, dass J beim Einsturz nicht in den Gebäuden waren. Nochmal. Das ist ein Beispiel für abertausende.

      17. thom ram

        Ist es gestattet? Ich möchte mal eine Ausnahme machen, nicht senfen, was mir selber durch den Kopf schiesst, sondern auf einen Artikel hinweisen, frisch aus der Feder von Luckyhans.

        Auf den ersten Blick mag er offtopic scheinen, ist offtopic jedoch nicht, denn das Schicksal eines Horst Mahler passt hinein wie ein flutschiges Puzzleteilchen.

        Also, ich wage es: …

        Nein, es ist nicht gestattet, thom ram.
        Warum muß so ein Schwachsinn geschrieben werden?
        Was hat das mit Aufklärung zu tun?
        Allein der Satz:

        „… Es darf aber durchaus hinterfragt werden, was denn diesen nationalen Sozialismus (zumindest theoretisch) vom internationalistischen Sozialismus (Ziel „Weltrevolution“) der von Stalins Kommunisten in jahrelangem heftigen Ringen niedergekämpften sog. Bolschewiki so signifikant unterschieden hat …“

        An der Stelle ist bei mir Ende im Gelände. Der Kampf zwischen Stalin und Trotzki (Bronstein) war nichts weiter als ein Grabenkrieg unter Juden. Hinter Stalin (dem Beck) stand Lazar Kaganowitsch, der Kagan. Und damit der wirkliche Herrscher. Bolschewistischer Terror war es vorher und hinterher.

        Finde den Unterschied:

        Ein Blick in die Hölle

        Holodomor – The untold Holocaust

        Bilder, welche für sich selbst sprechen

        GruSS vom Kurzen

      18. 2.2.10

        Andi

        Thom,

        für mich sind an der Spitze von der ganzen Nummer die Juden. Natürlich nicht alle.
        Dass die Nichtjuden fleißig mithelfen, da hast Du doch völlig Recht.
        Wenn es Ärger gibt, geht man in der Regel zum Chef. 🙂

        GruSS

        Andi

      19. 2.2.11

        Marco

        Thom,

        ich weiß zwar nicht wer Dir eingeredet hat, daß wir nur nach Juden Fischen, aber nun gut…..
        Ich kann Dir versprechen das wir „Alle“ im Auge haben. Wir alle sind den Weg über NWO, Freimaurer, Iluminaten gegangen.
        Nur um dann herauszufinden, das die jüdischen Bünde schon vorher da waren und letztlich die oben genannten Organisationen dirigieren.

        Vielleicht solltest Du wirklich wenigstens mal das Rakowskij- Protokoll lesen. Aber im Prinzip ist mir schon länger klar, daß Du den Nationalsozialismus und unsere ideologischen Bestrebungen nicht im Ansatz verstehst. Wir sind durchtränkt von Mythologie und Glaube. Wir sind uns darüber bewußt welche gewaltigen Kräfte sich in Grünland gegenüberstehen (falls dir Grünland ein Begriff ist). Mehr möchte ich jetzt nicht mehr sagen…… Du kannst nicht in einen Raum kommen (sinngemäß) voller Kameraden der Waffen SS und ihnen mitteilen, daß sie im Prinzip einen an der Klatsche haben mit dem was sie tun. Du wirst hier niemanden umdrehen können…das ist Energieverschwendung

        Das Rakowskij-Protokoll – Ein sehr wichtiges Dokument der Zeitgeschichte

      20. thom ram

        Marco

        Oh. Es ist nicht das erste Mal, dass ich, von aussen kommend, an Wissende, Verbündete, sich einzig Wahrheit erkannt Habende antreffe und abpralle, da ich Zusätzliches einzubringen gedenke.

        Schön, dass du und äh Ihr mich nicht ver- und rausekelt wie es mir bei Marialupo widerfuhr.

        Werde mich zurückhalten vorläufig. Meine Weisheit mag zu dumm sein. Keine Ahn Ung.
        Bitte um Verzeihung für die Störung der hier anscheinend vorherrschenden Eintracht. Macht es einfach alleine gut.

      21. Trutzgauer-Bote.info

        thom ram,

        Du hast Deine Sichtweise dargelegt und wir vertreten unerschütterlich unseren, durch konkrete Erfahrungen erarbeiteten Standpunkt. In Zeiten, in denen Einstellungen schneller gewechselt werden, als Hemden, erscheint dies ungewöhnlich. Was ich konkret moniert habe, war nichts „Zusätzliches“, sondern konkret Widersprüchliches.

        Und damit sollte es gut sein.

      22. 2.2.12

        Kammler

        Heil Dir, thom,

        das verstehe ich jetzt nicht. Du hast uns Deine Sichtweise mitgeteilt, Hinweise gegeben. Nicht alles wird geteilt. Na, so ist das doch eigentlich völlig normal.
        Da musst Du doch nicht gleich, solche Sachen schreiben ?

        Sieg Heil

        Kammler

      23. thom ram

        Lieber Kammler, welch schillernd Wesen du auch sein magst (genauer möchte mein Pferstant es wissen, aber der ist nicht so wichtich),

        Natürlich hast du recht. Eben habe ich meinem Ego äh zu 33,284% die Zügel gelassen.

        Ich bin dankbar, wenn du und Leser mir das nachsehen.

      24. 2.2.13

        Kammler

        Heil Dir, thom,

        wenn wir Dir nachsehen, wärest Du ja weg von uns :))). Alles ist gut so, finde ich !

        Sieg Heil

        Kammler

      25. thom ram

        Ja, du Geheimnisvoller.
        Ich nehme an, du weisst, dass ich gutem deutschen Geiste stets verbunden war, dass ich eure Nähe suche.

  3. 3

    Kleiner Eisbär

    Hier sind neben dem aktuellen Beitrag auch Beiträge aus dem Jahr 2015 zum Fall Horst Mahler.

    Der Fall Horst Mahler

    Antworten
  4. 4

    Nordlicht

    Mitte der 70er Jahre, als Horst Mahler in Tegel inhaftiert war, hatte ich mit ihm gelegentlich korrespondiert. Beide standen wir damals der KPD nahe, welche bis zu ihrer vermutlich absichtlichen Demontage für ein sozialistisches, unabhängiges und VEREINTES Deutschland eintrat. Und das in einer Zeit, wo fast alle sonstigen „Linken“ einschließlich der RAF mit dem Sowjet-Block verbandelt waren.
    Horst’s Weg nach „rechts“ hatte ich dann erst mit einiger Verzögerung verstanden, vor allem auch dank Lupo, ALzD, Kurzer und anderen.
    Wenn nun die Kabale den nun unverführbar gewordenen Geistestitan Horst Mahler erneut angreift, sollten wir dem schon aus reiner Mitmenschlichkeit heraus etwas entgegen setzen.
    Was haltet Ihr z.B. von der Idee Henry Hafenmayer’s, bei Gericht massenhaft Selbstanzeige zu erstatten? Für einen solchen Angriff hätten wir jedoch nur einen Schuss, denn wir müssten schon eine gewisse Masse erreichen, um hieraus gestärkt hervorzugehen. Es muss also das Richtige zur richtigen Zeit getan werden.
    Habt Ihr andere Vorschläge?
    Die drohende Inhaftierung von Horst ist jedenfalls nach meiner Sicht eine Aufforderung an uns anzugreifen, zumindest in der Art, wie es anläßlich des Gedenkens an die Opfer des Dresdner Massakers im Januar dieses Jahres geschehen ist.
    @Kammler, kannst Du über einen eventuellen Rückhalt von Seiten der RD etwas dazu herausfinden?

    Horst Mahler muß erneut in Haft

    Antworten
    1. 4.1

      Praezisionswerk

      @Nordlicht… Ich bin da auch schon länger am überlegen mit der Selbstanzeige, wenn Ich doch den Mut vom Herrn Hafenmayer hätte. Wenn dann müssten da wirklich sehr viele mitmachen um etwas zu erreichen.

      Antworten
    2. 4.2

      Bergwacht

      Warum hilft ihm niemand ??? Warum wird sein erneutes Märtyrertum für das deutsche Volk bis zum bitteren Ende zugelassen ? Warum tun die RD nichts für Horst ?

      Ich kann es nicht begreifen !

      Antworten
      1. 4.2.1

        thom ram

        Lieber Bergwächter.

        Warum, fragst du. Ja, warum nur ist sie krumm, die Banane.

        Jeder kann das tun, was er kann. Ich tue das Meine. Wenn du das Deine tust, dann ist es in unserer göttlichen Ordnung gut.

        Ich nehme die Existenz der RD mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit als gegeben an.
        So es sie denn gibt…wie kommst du dazu, so zu fragen, guter Mann? Traust du ihnen nun, oder eben nicht? So du ihnen traust, so müsstest du wissen, dass eben gerade sie auch ihr Mögliches tun.

      2. 4.2.2

        Bergwacht

        Ich tu das Meine im kleinen Rahmen, aber ganz konkret.

        Es liegt nicht in meiner Macht, Horst zu helfen, es sei denn, viele täten sich zusammen.

        Die RD könnten ein Exempel statuieren wie damals in der italienischen Festung. Warum sie es nicht tun für diesen Menschen mit all ihren Verbindungen … dafür werden andere wieder eine Erklärung haben. Ich habe keine.

        Allerdings müssten sie sich um die großen und gefährlichen Geheimnisse rund um die Antarktis (und anderswo) kümmern, mit denen sich das US Militär vergeblich rumschlägt. Sie müssen davon wissen und haben wahrscheinlich alle Hände voll zu tun damit.

        Gruß auf die Insel !

      3. thom ram

        Lieber Bergwächter,

        es ist so. Täte jeder das, was möglich ist, fällt die Pyramide in sich zusammen. Solange jedoch BKuhschweizer fleissig bei Nestlé und Novartis und Bührle und UBS arbeitet, bleibt sie schön stabil.

        Ich habe Verständnis. Ich war Familienvater. Gesetzt, ich wäre Chemiker und bei Novartis angestellt gewesen…wäre ich nach oben gegangen, hätte ich gesagt, dass wir Verbrecherisches produzieren, und dass ich dessentwegen kündige?
        Ich habe auch Verständnis für die Bekraxler der GKP (Grosse Klopapiere). Es hat einfach nicht jeder den Mut eines Udo Ulfkotte. Dasselbe gilt für Daniele Ganser, der, bitteschön mit Frau und Kind bedacht, seine Stelle als Uniprofax fahren liess, da ihm eindeutig dringlichst geraten wurde (von der Firmenleitung äh vom Uni Rektorat), Fragen zu 9/11 schön sein zu lassen. Er blieb sich treu und liess Fahren sicheres Einkommen.

        Selbstverständlich sind alle, die nicht wie Ganser und Ulfkotte handeln, Feiglinge. Doch nochmal. Vielleicht wäre ich Feigling auch, ich weiss es nicht, da ich nicht in der Situation bin.

        Ich verstehe auch sehr leicht das Hoffen auf die RD. Mein Gott, auch ich trage solche Hoffnungen in mir. Bloss ist es garantiert besser, nach dem Motto zu handeln: Hilf dir selbst, so hilft dir Gott.

  5. 5

    thom ram

    Mit Trauer und Grausen verfolge ich die Peinigung von Horst Mahler, wie so vieles Andere mehr.

    Dass Horst alles, was sich „Jude“ nennt, in den Topf von Talmudist oder und Zionist wirft, und dass ich das als gravierenden Irrtum betrachte, ändert daran nichts.

    Danke für den Hinweis auf die Seite des mutigen Lokführers Henry Hafenmeyer!

    Dank an alle, welche nach Vermögen genau hinschauen und statt zu kuschen aufrecht stehen und sagen: Nicht mit mir.

    Ich bin innerlich bei Horst.

    Antworten
    1. 5.1

      Josef57

      thom ram,
      kennst du welche persönlich, die du aus dem Topf raus halten willst?
      Ich kenne Etliche, da ich in der Stadt öfter verkehre, die den Ruf hat als Nummer 1 unter Denjenigen zu sein.
      Die haben alle die gleiche Richtung, kein Vergleich zu unseren Bevölkerung.

      MdG

      Josef57

      Antworten
      1. 5.1.1

        thom ram

        Josef 57

        Es ist gut, dass du genau das fragst. Ich hatte vor 20 Jahren längeren Kontakt mit einem jungen Juden. Ich konnte nichts Falsches finden an ihm. Vor 10 Jahren hatte ich viele Kontakte mit einer jüdischen Therapeutin dadurch, dass sie befreundet mit meiner besten Freundin war und ist. Ich konnte nichts Falsches riechen an dem Menschen.
        Yehudi Menuhin war Jude. Er gab nach 45 Konzerte, deren Erlös deutschen Flüchtlingskindern zu gute kam.
        Ich habe das Buch „Tell the Truth and shave the Devil“ auf Deutsch als erster im deutschen Sprachraum veröffentlicht. Kurzer und Freunde haben das Buch dann nochmals redigiert und im TB auch rausgegeben. Toll. Gerard Menuhin, der Autor, ist Jude.

        Du denkst, Musiker wie Isaac Perlman seien Zionisten/Talmudisten? Im ernst?

        Jeder kann mir entgegenhalten, dass Juden dermassen raffiniert doppeltes Spiel spielen, dass ein braver Kuhschweizer wie ich meint sie seien rechtschaffen, doch trinken sie hinter meinem Rücken das Blut von Kindern.
        Dagegen habe ich kein Argument.

        Für mich ist gegeben, dass jährlich eine Million Kinder verschwindet (Dunkelziffer nicht mitgerechnet), und dass ein grosser Teil von ihnen unbeschreiblichen Foltern ausgesetzt werden. Ich erwähne dies lediglich, damit du sehen kannst, dass ich keinen Rosafilter vor mir rumtrage.

    2. 5.2

      Larry

      @ thom ram

      Ich sehe keinen Sinn darin, sich schützend vor diese 0,01% zu stellen, derweil die restlichen 99,99% uns das Fell über die Ohren ziehen.

      Antworten
      1. 5.2.1

        thom ram

        Hallo Larry, haben wir uns wieder mal 😉

        Ich stelle mich vor Menschen, denen zu Unrecht etwas angehängt wird, sei es Horst Mahler, sei es Gerard Menuhin. Mit Prozenten hat das nichts zu tun.

        Sogar wenn nur ein Prozent derer, die sich Juden nennen, nach bestem Wissen und Gewissen nach der Thora leben und mit Talmud null nichts am Hut haben, weigere ich mich, zu sagen, jeder Jude sei Talmudist und damit ein armes verlogenes brutales Schwein.

        In der Tat ist mein Leben zu kurz. Ich wollte 5 Jahre in Israel leben, um dort viele Menschen kennenzulernen, wirklich kennenzulernen. Lieber Larry. Gehst du davon aus, dass 99% der jüdischen Israeli Palästinenser versauen und dich und mich über den Tisch ziehen und an den Galgen bringen wollen?

        Wenn du ja sagst, habe ich kein Gegenargument. Ich gehe davon aus, dass es nicht so sei. Ich bin brennend interessiert an Berichten von integren Menschen über Leben und Wirken in Palästina (auf dessen Boden das Blutding Israel steht).

        Ich habe im Laufe der Jahre, das möchte ich dringlich noch anhängen, mehrere Berichte gehört von Israeli und Palästinensern, welche freundschaftlich einvernehmlich zusammen gelebt hatten, so lange bis mächtigere „Nachbarn“ dies gute Leben zerstörten.

      2. 5.2.2

        Larry

        @ thom ram

        „Gehst du davon aus, dass 99% der jüdischen Israeli Palästinenser versauen und dich und mich über den Tisch ziehen und an den Galgen bringen wollen?“

        Ich gehe sogar davon aus, daß 99,99% dies tun wollen. Freilich werden sich nicht alle davon aktiv an diesen Plänen beteiligen. Aber vor die Wahl gestellt, zu wem man im Zweifel hält, wird sich Blut letzten Endes als dicker erweisen als Wasser.

        thom ram, Dein Problem ist, daß Du in der Konsequenz lieber bereit bist großes Unrecht zu erleiden als kleines Unrecht zu tun. So ehrenwert diese Eigenschaft auch sein mag, so weltfremd ist sie auch in unserer heutigen Situation. Es ist 5 Sekunden vor 12 und wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Wie viele hier hoffen, wird sich das Blatt in abesehbarer Zeit wenden. Sollte dies geschehen, können wir auch wieder Großmut und unbedingte Gerechtigkeit zeigen, so wie es unsere Natur ist. Im Moment befinden wir uns aber leider nicht in dieser komfortablen Situation.

      3. thom ram

        Larry

        Mir ist komplett egal, ob sich der, welcher dich, mich und die geplant übriggeblieben sein werdenden 500Mio. als unbewusst dahinvegetierenden Arbeitssklaven halten wollen, sich Jude oder König oder Minister nennen oder als wiedergekommener Christus sich bezeichnen.
        „Jude“? „Christ“? „Schweizer“? „Patriot“? Alles Etiketten.

        Etiketten können hübsch oder weniger hübsch sein. Der Inhalt zählt.

        Ich schaue so genau hin als wie es mir möglich ist. Ich mache dich auf etwas aufmerksam. Du wirst es nicht als Möglichkeit akzeptieren, das befürchte ich mit Bedauern:

        Es ist einer der Tricks der Weltenlenker, die Truther glauben zu lassen, dass „es“ „die Juden“ seien. Es ist eines der grossen Ablenkungsmanöver.

        Ja. Viele der Chefverbrecher und Erfüllungsgehilfen sind Juden.
        Und die Juden in diesem Riesenheer sind, alleine bedingt durch ihre Gesamtzahl, eine Minderheit.

        Jetzt werde ich wütend. Lässest du dich wirklich hinters Licht führen?

        Es ist durchaus in Ordnung, festzustellen, dass ein prozentual hoher Anteil sich „Jude“ Nennender bewusst für die Welt komplett destruktiv verhält, als wahre Vampire nämlich, und dies auf allen denkbaren Ebenen.
        Doch ist es beschissen und selbstzerstörerisch, sich von diesem Pfänomeen blenden zu lassen und zu übersehen, dass da noch ein Heer von Nichtjuden beteiligt ist, von zuoberst bis zuunterst, vom Chefplaner der Denkfirmen, welche weltweite Aengste schaffen bis hinunter zum Chauffeur von Hosenanzügen und so.

      4. 5.2.3

        Larry

        @ thom ram

        Du schaffst es doch immer wieder, mich auf die Palme zu bringen. Weiter oben meintest Du ja noch, man solle nicht alle Juden in einen Topf werfen. Wie ich auch erklärt habe sehe ich dies zwar anders, aber gut, man kann darüber zumindest noch diskutieren.

        Aber jetzt gehst Du sogar noch einen Schritt weiter, und versteigst Dich in die Behauptung, die armen, armen Juden seien auch nur Opfer und Sündenbock einer von „Unbekannten“ gegangenen Verschwörung.

        „Es ist einer der Tricks der Weltenlenker, die Truther glauben zu lassen, dass „es“ „die Juden“ seien. Es ist eines der grossen Ablenkungsmanöver.“

        Was für ein Schmarn! Der Jude wurde schon Jahrhunderte bevor das Wort „Truther“ überhaupt zum Begriff wurde als die treibende Kraft hinter den die göttliche Schöpfung zersetzenden Machenschaften identifiziert und Du versuchst, dies als „Ablenkungsmanöver“ hinzustellen.

        Du zeigst Dich sogar noch wütend und wirfst mir vor, ich ließe mich dabei „hinters Licht“ führen. Wie weit muß ich ausholen, um diese Aussage als Blödsinn zu entlarven? Muß ich all die historischen Tatsachen über Logen, Banken, Weltanschauungen, Religionen und vieles mehr vor Dir ausbreiten, die Du aber ohnehin bereits kennst? Oder soll ich all die Schriften bemühen von Jesus über Luther, Hitler oder wie im aktuellen Fall Mahler?

        Nein, diese Mühe mache ich mir jetzt ganz bestimmt nicht. Glaube was Du willst und schreibe was Du willst. Ich für meinen Teil und wohl auch viele andere Leser hier Blog sehen es eben anders.

      5. thom ram

        Ok, Larry.

        Beobachte du deine Juden.

        Ich beobachte inzwischen die, welche wie Menschen daherkommen, doch zionistisch denken und handeln.

        Und ich beobachte die Erfüllungsgehilfen. Den kleinen Richter (Nichtjude). Den Lehrer (Nichtjude). Den Dorfvorsteher (Nichtjude). Den korrupten Poli (NIchtjude). Den Jetpiloten (Nichtjude). Den Journalisten(Nichtjude). Den Staatssekretär (NIchtjude). Den Staatsanwalt (NIchtjude). All die Ignoranten oder aber Informierten und damit Feiglinge.

      6. 5.2.4

        thom ram

        Larry, beim Gang zum Kühlschrank ist mir noch eingefallen:

        Sie haben wirklich verd verfl Erfolg. Statt dass wir uns um Sinn und Taten und unsere Möglichkeiten, Besseres zu schaffen unterhalten, quaken wir um die Frage rum, ob Jude Jude sei oder nicht.

        Wir sollten wirklich uns besinnen und uns darauf fokussieren: Was will ich. Was wollen wir. Und da, verd nochmal, unsern Fokus drauf richten.

      7. 5.2.5

        Larry

        @ thom ram

        Natürlich ist nicht jeder Akteur im jüdischen System selbst ein Jude. Das ist aber auch gar nicht notwendig. Zum einen bewegen sich diese Akteure in einem „Rechtsrahmen“, der von Juden geschaffen wurde (z.B. wurde das BRD Grundgesetz seinerzeit in der Villa Rothschild unterschrieben) und zum anderen gibt es genügend jüdisch gelenkte Sanktionsinstrumente (Justiz, Presse, Logen, etc.) sollte einmal jemand aus der Reihe tanzen.

        Zu erwähnen wäre wohl auch noch das Logensystem an sich. Niemand kommt in diesem System in eine wichtige Position, der nicht Mitglied einer Loge ist. Sämtliche Logen weltweit unterstehen der B’nai B’rith Loge, die -wie kann es anders sein- natürlich rein jüdisch ist.

        Und schließlich sollte wohl auch noch erwähnt werden, daß der spirituelle Herrscher dieses System auch kein Jude ist, sondern Jahwe, El Shaddain oder einfach nur der Teufel. Sein auserwähltes Volk sind nun mal die Juden, weil diese aufgrund ihres Charakters geradezu prädestiniert dafür sind, das Werk der Zersetzung der göttlichen Schöpfung zu verrichten.

        Aber jetzt muß ich aufhören zu schreiben, am Ende wird mir noch Antisemitismus vorgeworfen 😉

      8. thom ram

        Apfel und Larry

        Ja.
        In erster Linie achte ich auf die Ordnung in mir selber. Täglich, Minütlich.
        In zweiter Linie schaue ich mich im Aussen um: Was bietet sich hier dar, was läuft? Da stosse ich auf die kleinen bis gigantischen schwarzen Machenschaften.
        Daraufhin frage ich mich, was ich will. Was ist nun meine Absicht. Das ist es, was wenige Menschen machen. Sie meinen, sie wissen, was sie wollen…doch frag sie mal, dann kommen gestammelte Worthülsen.
        Was ich will, das halte ich im Focus.

        Danke, Apfel, dass du Larry und mir Konstruktivität attestierst. Beide sind wir eben auch Oberrechthabenwoller, und daher gegenseitig geeignet, eben diese äh nicht so witzige Eigenschaft in uns zu zügeln.

      9. 5.2.6

        Der Kräftige Apfel

        Heil Euch, thom ram und Larry,

        ich habe Eure sonstigen Streitigkeiten zwar bisher nicht mitbekommen, aber anscheinend sind sie recht konstruktiv (c:

        Könnte man nicht sagen, daß es ein Ablenkungsmanöver Shaddains selbst ist, daß es „die Juden“ sind? Ganz unabhängig davon, wieviel Promille oder Prozent von ihnen „unschuldig“ sind.

        Denn damit sind wir im Außen, und so schuldig der Großteil der Juden auch immer sein mag, werden wir unsere eigenen Makel nicht damit auflösen, indem wir uns von ihnen befreien. Dann können wir zwar endlich wieder im Ganzen heilen, weil wir sehr viel gesündere und erhebendere Umweltbedingungen vorfinden bzw. schaffen werden – trotz allem werden wir uns aber über unsere eigenen Schwächen und Laster ebenfalls noch aus eigener Kraft hinwegsetzen müssen.

        Ich schrieb es schon mal an anderer Stelle: Wer steht, sehe zu, daß er nicht falle.

        Die Fallstricke Shaddains sind nicht nur die Fallstricke, die uns das Zion-Judentum in seinem Auftrag beschert. Diese sind zwar im Moment extrem präsent, doch letztlich lauern seine Fallstricke überall, auch in uns selbst.
        Die vielen Mittäter und Mitläufer aus unseren eigenen Reihen stellen da sehr anschauliche Beispiele dar, doch zumeist sitzt der Teufel im Detail und im Alltag eines jeden von uns.
        Viel zu lange sind wir schon von unserem Pfad abgekommen, haben uns besudeln und verfinstern lassen und mühsam müssen wir uns wieder ans Licht kämpfen.
        Das ist nicht automatisch vorbei, wenn die äußeren Ursachen abgestellt sind; dieser Illusion sollten wir glaube ich nicht unterliegen. Denn sonst tappen wir schon wieder in die nächste seiner Fallen.

        Insofern ist es schon richtig, sehr aufmerksam zu beobachten und zu differenzieren und es vor allen Dingen im eigenen Leben selbst anzuwenden, was man daraus lernt. Also parallel zum äußeren auch den inneren Befreiungsweg gehen. Und das kann potentiell jeder Mensch, ganz unabhängig von Zahlenverhältnissen und Wahrscheinlichkeiten.

        Und das sollte m.E. auch unser Ziel sein. Die Möglichkeiten zu schaffen, daß wir selbst und auch alle anderen ihren ganz persönlichen Befreiungsweg gehen können.
        Und alle, die das nicht wollen oder vermögen, in ihre eigenen Territorien zu verweisen.

        Heil und Segen!

        Der Kräftige Apfel

      10. 5.2.7

        Der Kräftige Apfel

        Heil Euch!

        Habe grad gesehen, daß ein Satz von mir mißverständlich ist:

        „..werden wir unsere eigenen Makel nicht damit auflösen, indem wir uns von ihnen befreien.“
        Mit „ihnen“ sind natürlich nicht die Makel, sondern die Juden bzw. ist die Herrschaft der Juden gemeint.

        Auch: „Diese sind zwar im Moment extrem präsent,…“ sollte man vielleicht eher mit „seit längerer Zeit extrem präsent“ ersetzen.

        Daß das so ist, steht wohl leider außer Frage; beide Aspekte sind aber DIE Knackpunkte, welche es zum (äußeren) Aufwachen zu begreifen gilt – und welche auch die größten Hürden für die Erwachenden darstellen.

        Danke Dir, thom ram, für die Rückmeldung!

        Heil und Segen!

        Der Kräftige Apfel

      11. thom ram

        DkA

        Danke für dein Danke 😉

        Ich sehe das dramatischer. In meinem Weltbilde, da herrschen Zionisten seit mindestens Jahrzehntausenden. Juden wurden, im Grossen gesehen, erst in relativ junger Zeit auserkoren, von der Drecksarbeit einen Löwenanteil zu übernehmen. Zu diesem Zwecke wurden sie so weit wie möglich talmudistisch abgerichtet. Und Talmudisten sind perfekte Erfüllungsgehilfen des Zionismus: Komplett verwirrt. Ueberzeugt von der eigenen Auserwähltheit und überzeugt, dass du und ich nicht mal Dreck seien.

      12. 5.2.8

        Larry

        @ thom ram

        Auch diese Differenzierung zwischen Juden und Zionisten halte ich für nicht zielführend, weil der Jude schon zu Zeiten als Täter identifiziert wurde als der Zionismus als Weltanschauung noch gar nicht existierte. Aber lassen wir es dabei bewenden. Allgemein gesprochen sind es die Dunklen, die Diener Satans und ihre Verbündeten, wobei ich denke, daß auch Du mit dieser Form der Darstellung wirst leben können.

        @ Der Kräftige Apfel

        Du hast hier mal wieder einen sehr besonnenen Kommentar geschrieben, dem ich mich durchaus anschließen möchte. Natürlich tragen auch andere Völker, das unsere eingeschlossen, eine dunkle Seite in sich, die es zu erkennen und zu überwinden gilt. Nur denke ich, daß wir uns viel leichter damit tun, wenn wir wieder unser eigenes Wertesystem leben können und nicht das, welches uns von anderen übergestülpt wurde. Dieses von Egoismus und Materialismus geprägte Wertesystem, das vor einigen Jahren in einem Werbespot mit der Formel „Mein Haus, mein Boot, mein Auto“ trefflich auf den Punkt gebracht wurde, gilt es abzustreifen und durch eines zu ersetzen, das im Einklang mit uns selbst und der göttlichen Schöpfung steht.

      13. thom ram

        Larry

        *Allgemein gesprochen sind es die Dunklen, die Diener Satans und ihre Verbündeten, wobei ich denke, daß auch Du mit dieser Form der Darstellung wirst leben können.*

        Hundert Pro einverstanden. Ein ziemlich wichtiges Detail, haha, ist dabei zu klären: Wer ist Satan. Das ist jedoch ein anderes Buch. Wir meinen hier Kräfte, welche vampiristisch denken und wirken, und welchen jegliche Empathie fehlt.

        Was du an die Adresse unseres besonders gut gelungenen Apfels sagst, unterschreibe ich.

  6. 6

    Der Kräftige Apfel

    Heil Horst Mahler und Euch allen!

    WACHT AUF, Ihr vermalledeiten Systemschergen!!!

    NOCH ist das das einzige, was wir Euch, stetig lauter werdend, zurufen können!

    Noch.

    Wägt lieber JETZT ab:

    Jeder einzelne Beteiligte wird zur Rechenschaft gezogen werden für sein unmenschliches Verhalten oder feiges Mitläufertum!
    Eure Scheinsicherheit in den Nischen dieses verrottenden System hängt am seidenen Faden, das Damoklesschwert schwebt über Euch – und innerlich wißt Ihr es schon, Ihr spürt es ganz genau!

    Also öffnet Eure Augen und Herzen für das Unvermeidliche freiwillig, bevor Sie Euch von höheren Mächten aufgebrochen werden! Denn wen die Götter verderben wollen, den schlagen sie mit Blindheit!

    Je länger Ihr wegschaut oder Euch erpressen laßt, desto härter wird Euer Fall sein. Seid nicht so unendlich dumm, daß Ihr momentane Bequemlichkeiten dem LEBENSHEIL vorzieht.

    NOCH KÖNNT IHR UMKEHREN.

    KEHRT UM.

    Verändert Euer Leben! Laßt den Moder, Lug, Betrug, Ungerechtigkeit und Bosheit hinter Euch, laßt Euch nicht länger instrumentalisieren für diese niederträchtige Inquisition! Sind zweitausend Jahre dieses furchtbaren Elends (und all die Zeit davor) nicht endlich genug ? ? ?

    Wollt Ihr noch Punkte sammeln in einem Kartenspiel, das Ihr längst verloren habt? Jeder einzelne Punkt wird schwer wiegen!

    Laßt es Euch gesagt sein!

    DAS HEIL SIEGT!

    Der Kräftige Apfel

    Antworten
    1. 6.1

      Edda

      Heil Dir, Kräftiger Apfel, Heil allen Kameraden/innen,

      das unterschreib ich groß, mit dicker Tinte und besiegel es mit meinem Blut!

      Heil & Segen

      Edda

      Antworten
      1. 6.1.1

        Edda

        Noch eine Überlegung,

        kürzlich gab Wladimir Schirinowski / Stellvertreter der DUMA, Prof. Vogt ein Interview, in dem er klar und deutlich sinngemäß äußerte: Wenn das deutsche Volk es will, wir leisten jede Hilfe“.

        Cui bono !? Und wenn wir ihn bitten, sich einzubringen, für die Freilassung von Horst Mahler?
        Was meint Ihr, das ist eine Überlegung ?! Hoffe, sie ist nicht zu naiv.

        Heil & Segen
        Edda

    2. 6.2

      thom ram

      …und wenn wir schon von zeitgenössischen mutigen Aufrechten sprechen…
      gestern bin ich auf
      Den Blog von Henry Hafenmayer gestossen. Im Sinne von Vernetzung möchte ich auf diesen Mann aufmerksam machen.

      Der Lokomotivführer / Der Kämpfer / Ende der Lüge / Henry Hafenmayer

      Antworten
      1. 6.2.1

        thom ram

        Fehlleistung von mir, ich Oberdoofi. HIER ja bin ich auf Henry Hafenmayer geschubst worden.

        Es darf gerne gelacht werden, Brüder.

  7. 7

    Praezisionswerk

    Horst Mahler – Die letzten Aufnahmen vor seinem Haftantritt

    Antworten
    1. 7.1

      Anonymous

      Könnte u. U. fremdsprachige Leser auf diese Seite bringen:

      Horst Mahler on 9.04.2017 / Last speech prior to his renewed imprisonment on 19.04.2017

      Horst Mahler 9. avril 2017dernier discours avant remise en prison

      Хорст Малер 09.04.2017 / последнее видео перед его отправкой в тюрьму 19.04.2017

      Antworten
  8. 8

    Falke

    Heil Euch Allen,

    Es ist eine riesen Sauerei was man hier mit dem Horst Mahler veranstaltet. Ich muss ganz schön an mich halten. Aber es ist ja kein Einzelfall.

    Wann kommt endlich der Tag wo die wahren Verbrecher ins Loch oder Lager gesteckt werden und nicht aufrichtige Leute die die Wahrheit laut sagen.

    Allen und besonders Horst Mahler ein ruhiges Ostara Fest.

    Heil Allen und besonders dem Horst Mahler.

    Sieg Heil

    Falke

    Antworten
      1. 8.1.1

        Kuno

        es ist Mord ,was können wir tun ???

      2. 8.1.2

        Kuno

        andere informieren, es sagen was hier abgeht !!!
        die gründe kennen wir !

        Sieg Heil

    1. 8.2

      Falke

      Heil Dir Anonymus,

      Danke für den Link ich habe da schon mal reingeschaut. Sehr gut gemacht die Seite.
      Genau so ist es. Diese elenden Büttel wollen den Mann kaputt machen.

      Heil Dir Kuno,

      Genau, daSS ist das mindeste was wir tun können leider. Ich wünschte man könnte mehr machen.
      Auf dem LC Blog hatte einer in seinem Kommentar vorgeschlagen die JVA Cottbus zu blockieren also alle die dieses Video aufgerufen haben über 2309 sollten sich vor den Eingang legen. Wenn unser Volk nicht so zerrissen wäre würden dort Hunderttausende oder Millionen hin gehen bzw. da wäre das gar nicht so weit gekommen was man mit dem Horst Mahler und den vielen anderen anstellt.

      Mit deutschem Gruß Falke

      Hier der Kommentar vom LC Blog.

      Andreas Sass said
      15/04/2017 um 05:46
      ..und jetzt müssten diese 2.309 Aufrufer ihren Arsch hochkriegen und sich am 19.April quer vor den Eingang der JVA Cottbus legen !
      Los ! Aufstehen ! Macht was ! Ich bin dabei !

      Gruß
      Andreas

      Antworten
  9. 9

    Anti-Illuminat

    Jetzt versucht man mit falsche Flaggen Attacken zu inszenieren. Es soll jetzt doch ein „rechtsextremer Hintergrund“ sein bei dem Anschlag auf dem BVB-Bus:

    Neues Bekennerschreiben droht mit weiterem Anschlag in Köln

    In den Kommentaren glaubt es nur kaum einer.

    Antworten
    1. 9.1

      Thomas von Thüringen

      Hallo Kamerad,
      ich habe das im Fernsehen kurz mitbekommen. Später gab es keine „Mehr-Infos“ dazu. Sehr eigenartig…aber auch wieder nicht…
      weil, wie du oben schon schreibst, es keiner „angenommen“ sprich geglaubt hat
      Es waren dann ja schon drei Erklärungen:
      1. Linkes Bekennerschreiben
      2. IS
      3. Rechtsradikale…..

      oh man…die sind so fertig….
      Sieg Heil
      ThvTH

      Antworten
      1. 9.1.1

        Thomas von Thüringen

        4. Geheimdienste

      2. 9.1.2

        Josef 57

        Heil Dir ThvTH,
        dahinter steckt der Verfassungsschutz, es kommt keiner an Vorräte Bundeswehr dran außer der Verfassungsschutz.

        SH

        Josef57

      3. 9.1.3

        Kuno

        Heil Dir Falke (zu 8,2)
        Eine Blockade unter 10 000 bringt nichts ,das Kameraden vor Ort sind ,sehr gut (friedlich)

        ThvTH es ist die 4

        Josef ja nur die kommen ran , die bezahlen auch die gegen Demos gegen Nazis

        Sieg Heil

      4. 9.1.4

        Kuno

        in Klamern (Nazis)

      5. 9.1.5

        Falke

        Heil Dir Kuno,

        Stimmt, 10 000 müssten es mindestens sein und alle sollten wie aus einem Munde rufen ohne Pause Freiheit für Host Mahler.
        Und genau so müsste bei allen inhaftierten Leuten die die Wahrheit laut aussprechen gehandelt werden.

        MdG Falke

  10. 10

    Kleiner Eisbär

    Das Ende der Wanderschaft

    Gedanken über Gilad Atzmon und die Judenheit

    Horst Mahler

    Gruß vom kleinen Eisbären

    SH

    Antworten
  11. 11

    Kuno

    Heil Euch allen in Nah & Fern
    ein kleiner Germane

    Heil Dir Falke
    10 000 (zu 9,1,5)
    am Ende steht der Sieg

    Antworten
    1. 11.1

      Thomas von Thüringen

      Kamerad Kuno,
      haste Du bitte den Link zum ganzen Film?
      Das wäre klasse!
      Ich denke, man muss sich anmelden um die Filme zu sehen?.
      Gruss und Heil
      ThvTh

      Antworten
    2. 11.2

      Falke

      Heil Dir Kuno,

      Am Ende steht der Sieg. So wird es sein.

      Mit deutschem Gruß Falke

      Antworten
  12. 12

    Thomas von Thüringen

    Hab es selber gefunden: HIER

    Und ich denke trotzdem an unseren Kameraden Horst Mahler!
    Heil und Segen
    ThvTh

    Antworten
  13. 13

    Thomas von Thüringen

    Mich erinnert es u.a. an unser Vorbild Rudolf Hess.

    Sie müssen das tun, um zu retten, was zu retten ist.
    Auch unser Schmerz ist für sie ein Greuel. Insofern wissen sie genau, dass ihre Abschreckende Wirkung nachläßt. Ich muss sagen, dass ich Herrn Mahler danke. Er weiß genau was und warum es so läuft und trotzdem ist er tapfer.
    Treue und Ehre – ein Held!

    P.S. Was ich mich immer frage, wieso hat „der Russe“ die von ihm geplante Freilassung von R. Hess eigentlich angekündigt? Das war doch das Todesurteil. Mit den Erfahrungen die sie gemacht hatten, ergibt sich doch nur eine Antwort?!
    Dazu habe ich nie etwas gelesen.Konkret zu diesem Punkt.

    Antworten
    1. 13.1

      Aufgewachter

      Ich spekuliere nur: Vielleicht haben die RD Druck von Außen gemacht. Dem musste man nachgeben, wollte R.H. aber nicht wirklich frei sehen. Der Mordanschlag war eine Tat, die man nach Ankündigung vorhersehen konnte. So hat man offiziell nachgegeben, aber dummer Weise…
      Wie gesagt, nur eine Spekulation. Vielleicht hat auch einfach einer nicht nachgedacht oder war von der Rechtschaffenheit der Besatzer überzeugt. Sowas soll es ja auch heute noch geben…

      Antworten
      1. 13.1.1

        FRIGGA

        Aufgewachter –

        Er hat sich da wohl mit England abgesprochen. Und die konnte(n) nicht zulassen, dass die Wahrheit das Empire beschmutzte. Das werden sie aber trotzdem bald ertragen muessen. Ohne das wird es nie besser werden. Die Intrigen muessen aufhoeren, fuer immer und immer. Sonst war alles umsonst.

      2. Trutzgauer-Bote.info

        Die Wahrheit, um welche Rudolf Hess wußte, hätte das „Empire“ nicht nur beschmutzt, sondern komplett zerrissen.

        Und genau das wird die Wahrheit auch tun: England wird auf Grund der unfaßbaren Schuld, die es sich aufgeladen hat, im Meer bzw. im günstigeren Fall in der völligen Bedeutungslosigkeit versinken.

        Nichts war umsonst. Das Ende der Lügen ist da.

        Sieg Heil!
        der Kurze

      3. 13.1.2

        Thor

        Das Empire hat uns in vieler Hinsicht unendliches Leid zugefügt, es wird Zeit, daß diese Kriegsverbrecher vor ein Gericht gebracht werden.

        Zur Erinnerung an den 18.April 1947, also vor genau 70 Jahren, die versuchte Beseitigung der Insel Helgoland, mit welchem Recht taten sie das?

        GruSS Thor

      4. 13.1.3

        Thomas von Thüringen

        Heil Aufgewachter,
        wenn ich richtig informiert bin, dann hat Gorbatschow persönlich seine Freilassung aus humanitären Gründen angekündigt.
        Darum glaube ich, dass dieser Herr genau um die Reaktion seiner Ankündigung wußte. Nur, er wollte sich nicht die Hände schmutzig machen. das hat er dann lieber seinen „heimlichen“ Kumpanen von der Insel überlassen.
        Es „passiert doch nichts ohne Absicht in der Politik……“

        Siegheil
        ThvTh

  14. 14

    Trutzgauer-Bote.info

    Von Henry Hafenmayer

    „Horst Mahler – Die Namen der Beteiligten“ ist der Titel meines Videos zu den Justiz Schweinereien in der BRD, die erneute Haftvorladung Horst Mahlers betreffend.

    Horst Mahler – Die Namen der Beteiligten

    Antworten
  15. 15

    thom ram

    Kurzer

    Du entscheidest, einen von mir gesetzten Link von zu zensieren.

    Ich lasse das erst mal sacken. Es ist mir Anlass für knochenharte Innenschau.

    Antworten
    1. 15.1

      Trutzgauer-Bote.info

      thom ram,

      bei dem, was dort stand, wurde bei einigen Aussagen mehr als eine rote Linie überschritten.
      Und ich habe es sachlich begründet.

      Antworten
  16. 16

    Nordlicht

    Aufruf !
    Horst Mahler steht in dieser Nacht eine wichtige Entscheidung bevor. Wird er der Aufforderung der „Lagerleitung“ zum Haftantritt folgen und damit Beihilfe zu seiner eigenen Tötung leisten?
    Ich selbst weiß nicht, wie ich an seiner Stelle handeln würde. Es steht auch nicht an. Aber ich weiß auch um die Kraft, die hier beim TB versammelt ist. Daher rufe ich Euch auf, Horst Mahler in dieser Nacht viel Energie zu senden, jeder auf seine Weise.
    Dem Heil verpflichtet
    Nordlicht

    Antworten
  17. 17

    Aufgewachter

    Ich sehe eher die Gefahr, dass wenn sie ihn einmal in ihren schmierigen Griffeln haben, ihn nicht mehr loslassen. Fadenscheinigkeit ihrer Begründungen schein sie ja nicht wirklich zu stören… Ich (ver)traue diesen Verrätern nicht (mehr).

    Sieg Heil und Heil Horst Mahler!

    Antworten
  18. 18

    Heinz Harald

    Anbei ein tagesaktuelles Video von Nordland TV auf der Judentube:

    Horst Mahler – am 19. April 2017 – Bedingungen zum Haftantritt

    Sieg Heil Horst Mahler!
    HH

    Antworten
    1. 18.1

      Kleiner Eisbär

      Die Systembüttel sind darauf aufmerksam geworden…

      Horst Mahler ist auf der Flucht

      Antworten
      1. 18.1.1

        Trutzgauer-Bote.info

        Zitat aus dem Netzverweis:

        „… Die Existenz von Gaskammern im Vernichtungslager Auschwitz und den systematischen Mord an sechs Millionen Juden leugnet der 81-Jährige. In den 90er Jahren hatte sich Mahler dem Rechtsextremismus zugewandt, wurde Mitglied der NPD und vertrat die Partei im ersten Verbotsverfahren vor dem Bundesverfassungsgericht als Anwalt. Mit der Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck zusammen verkündete Mahler 2003 auf der Wartburg bei Eisenach: „Den Holocaust gab es nicht!“ …“

        Kleine Einzelheiten am Rande:

        Ich weiß mittlerweile von mehreren Fällen, wo Deutsche im Ausland gefragt wurden, ob wir denn noch die „Geschichte“ glauben. Ein Beispiel geschehen in Weißrussland:

        „Glaubt ihr noch an das Märchen von den 6 Millionen? Die ganze Welt lacht über euch.“

        Dazu noch folgende Episode aus dem Prozeß gegen Ernst Zündel:

        „… Zuletzt lehnte das Gericht alle Anträge mit der lapidaren – und für einige Antifaschisten im Publikum schockierenden – Begründung ab, dass es völlig unerheblich sei, ob der Holocaust stattgefunden habe oder nicht. Seine Leugnung stehe in Deutschland unter Strafe …“

        Quelle HIER

        Was werden diese Kreaturen zu ihrer Rechtfertigung vorbringen, wenn die Show (hier paßt nur diese Wort) vorbei ist?

        Das Fundament der Holocaustindustrie in der BRiD

        Auf der Länder-Innenministerkonferenz im Jahre 1959 wurde angeregt, eine staatliche Untersuchung solle die tatsächliche Zahl der in Konzentrationslagern des Dritten Reiches Umgekommenen ermitteln.

        Darauf antwortet der damalige Bundesinnenminister Dr. Gerhard Schröder nach einigen Monaten:

        „ES GIBT ÜBERGEORDNETE POLITISCHE GESICHTSPUNKTE, DIE ES GERATEN ERSCHEINEN LASSEN, VON DIESEM VORHABEN ABSTAND ZU NEHMEN.“

        (Siehe „Deutsche Wochenzeitung“ Nr. 1/79, Seite 7.)

        Die Zahl 6 Millionen – Nachtrag

    2. 18.2

      Marc (aus Berlin)

      Boah, da geht einem wirklich das Messer in der Tasche auf!
      Diese Verbrecher!

      HEIL und Segen für unseren Kameraden Mahler

      o/

      Antworten
    3. 18.3

      Anonymous

      Mit verschiedenen fremdsprachigen Untertiteln ist das Video weiterhin verfügbar und breit auf yt gestreut, nur in rein DEUTSCH wurde es zensiert:

      Antworten
      1. 18.3.1

        Anonymous

        Alle Videos mit den letzten Ansprachen von Horst Mahler sind für Deutsche nicht mehr verfügbar.

        Betrifft hauptsächlich den Kanal von Henry Hafenmayer/Michel erwacht/Ende-der-Lüge

        Nur auf ausländischen Kanälen sind sie noch vereinzelt zu finden:
        HIER und HIER

      1. 18.4.1

        thom ram

        Die Zensurierei im Netz ist Bestätigung dafür, dass Horst Mahler Wahrheiten ausspricht, welche, von zu vielen Menschen übernommen, für die Fasane gefährlich sind.

        Ich lade runter, und speichere, was ich noch finde, aktuell
        HIER

      2. 18.4.2

        Anonymous

        „Dieser Inhalt ist in dieser Landes-Domain nicht verfügbar.
        Das tut uns leid.“

        Das funkt leider nicht, thom ram.

      3. thom ram

        Lieber Anonymus,

        ja, sie räumen mit den Worten Horst Mahlers im Internet auf.

        Was ich noch erhaschen kann, lade ich herunter.

  19. 19

    Thomas von Thüringen

    Heute Schlagzeile im NJ:
    Horst Mahler in Sicherheit! Nicht in Haft!

    Mehr Informationen kommen später nach.
    Heil und Segen
    ThvTh

    Antworten
  20. 20

    Lüne

    Ich hoffe, meine lieben Zeitgenossen, daß Ihr so weise seid, den Aufenthaltsort unseres Kameraden, sofern Ihr über Diesen in Kenntnis seid, zu verschweigen und oder Euch mit Eueren Veröffentlichungen zurück zu halten . . .

    Denn Eines muß Jedem von uns klar sein . . .

    Der Globus ist rund!!! . . .

    SIEG HEIL und SEGEN, zuversichtlichst, Euer Z. B.

    Antworten
  21. 21

    Kammler

    Heil Euch, Kameraden,

    für diese Aussage und nur für diese wird er verfolgt:

    Horst Mahler: Holocaust „die gewaltigste Lüge der Weltgeschichte“

    Sieg Heil

    Kammler

    Antworten
    1. 21.1

      Marc (aus Berlin)

      Der Hammer jedoch sind die Kommentare, meine lieben Kameraden!!

      SIEG HEIL!!!

      Marc o/

      Antworten
      1. 21.1.1

        Marco

        Heil Dir Marc,

        die Kommentare zeigen, es geht mächtig voran !
        Bis auf unseren Herrn Hans Kolpak der immer fleißig auf die Bremse tritt und seine kopierten Kommentare überall versucht zu verbreiten, bei dem frage ich mich auch langsam auf wessen Gehaltsliste der steht.

        GruSS Marco

      2. Josef57

        Heil Dir Marco,
        Hans Kolpak, ist auf der Seite Epochtimes.de, sehr stark vertreten. Keine Ahnung was ich von ihm halten soll, ich kann mir gut vorstellen, das ihm unsere Gesinnung fremd ist.

        SH

        Josef57

      3. 21.1.2

        Marco

        Heil Dir Josef

        Auf BB hat er mal geschrieben es gäbe heute dringlichere Probleme als sich ständig mit der NS-Zeit zu beschäftigen.
        Komisch ist nur, daß er sich immer dann irgendwo meldet, wenn es eben um die NS-Zeit geht.
        Den gleichen Kommentar den er in ET veröffentlichte, fand ich auch unter dem selben Thema (Horst Mahler) auf BB.
        Du hast recht, manch einer kann es nicht begreifen aber manche schleimen nur rum und wollen eben nur verwässern und relativieren und das zielgerichtet.

        MDG Marco

      4. thom ram

        Hallo Marco,

        es ist schwierig, einen Menschen einzuschätzen aufgrund von Mail / Artikel / Kommentar in Blogs.

        Trotzdem möchte ich etwas zu Hans Kolpak sagen, obschon ich ihn auch nicht persönlich, sondern nur per Internetkontakt „kenne“.

        Mit dem und jenem, was ich von ihm gehört habe, war ich in der Sache hie und da nicht einverstanden, nicht immer war für mich schlüssig, was er darlegte. Frag mich nicht, mit was ich nicht einverstanden war, sowas merke ich mir in solchem Falle nicht, denn es war nichts Fundamentales!

        Im Grundstrom schätze ich Hans Kolpak als integer ein, ich sehe in ihm einen Menschen, der eigenverantwortlich denkt und lebt. Sollte ich meinen Marktstand einem anvertrauen müssen, ich würde Hans Kolpak sofort in die enge Wahl ziehen.

        Darf ich erinnern? Wir sind Individuen. Wir sehen die gleiche Sache nie gleich. Aus eben diesem Grunde ist der Austausch untereinander so interessant, irritierend, anregend und…lustvoll.

        Es ist ein Jammer, dass so oft ein Mensch in die Tonne geschmissen wird, weil in seinen Augen Elefanten eben rot sind. Es könnte vielmehr dazu anregen, zu erforschen, wie ein roter Elefant zustandekommt. Vielleicht sehe ich mit Grau nämlich zwar das Gleichen wie er, doch habe ich beim Elefanten Grau gelernt, indes der Andere beim Elefanten Rot gelernt hat.

        So wir das erkennen, können wir einen heben, der mit dem grauen und der mit dem roten Elefanten, und glücklich schallend über unser Menschsein lachen.

      5. 21.1.3

        Marco

        Korrektur:

        Der Kommentar ist nicht in BB, war glaube ich unter dem Horst Mahler Video auf Youtube, welches allerdings jetzt zensiert ist.
        GrüSSe Marco

      6. 21.1.4

        Marco

        Heil Dir Thom,

        alles gut!
        Ein wachsames Auge und ein wachsamer Geist haben noch nie geschadet, gerade im Zeitalter der „Bezahlschreiber“.
        Ich will dem Hans Kolpak bestimmt nichts böse und höre was Du sagst.
        Wir haben alle in den letzten Monaten und Jahren eine Menge gelesen und erlebt und was die verschiedenen Trolle gerade hier beim TB so versucht haben, von recht gut bist total armselig, sucht schon seines gleichen aber es es hat bewiesen das wir auf dem richtigen Weg sind.
        Es ist halt recht interessant wenn jemand ein Thema als eigentlich abgehackt betrachtet aber dann trotzdem seinen Senf immer dazu gibt.
        Wenn mich ein Thema nicht interessiert kümmert es mich auch nicht.
        Aber was die offene Aktivität der Trolle angeht, können wir uns eh langsam entspannen, denn es ist deutlich weniger geworden, da den Dunklen ihre Energie abhanden gekommen ist. Der Troll als Frontsoldat kennt die Wahrheit, er muß sie jeden Tag lesen und der eine oder andere hat zum richtigen Zeitpunkt die Flinte ins Korn geworfen….damit sind sie schlauer als so mancher Oberstaatsanwalt 🙂

        GrüSSe Marco

      7. thom ram

        Guten Tag, Marco.

        Ja, was du sagst, bestärkt mich einmal mehr in der Absicht, Trolliges sachlich zu parieren.
        Wie kommen Trolle. Sie können persönlich provozieren. Sie können Traktate schreiben mit einfeflochtenem Gift oder und Lüge. Sie können unter mehreren Namen kommen und sich Bälle zuspielen.
        Wie auch immer, was du sagst, wirkt mit Sicherheit: Wenn Kommentator und Chef sachlich bleiben, einzelne Punkte beleuchten und vom Kopf auf die Füsse stellen, dies mit Ausdauer, so beeinflusst dies auf die Dauer das Weltbild eines Trolligen.

        Ich gestehe: Wenn ich mal schlecht drauf bin, dann schmeiss ich gelegentlich auch mal Scheixe zurück – doch hilft das niemandem weiter.

        Doch zurück zum Thema.

        Ich möchte nochmal klar verlauten: Mich freut es zutiefst, wie Horst Mahler aktuell handelt.
        Es hätte niemandem was gebracht, hätte er sich erneut in Ketten schlagen lassen. Wir müssen lernen, uns auch wie Wasser zu verhalten, nämlich im richtigen Moment halt mal um einen Berg rum zu fliessen, statt den Berg Millionen Jahre anzubranden um zum Meer zu gelangen.
        Und dass er, der Fachmann, seine / unsere Linkssprecher äh Rechtssprecher seinerseits gekonnt verklagt, das ist genial. So können sie sich mal selber etwas mit ihrem Seich beschäftigen.

  22. 22

    beraht

    Es ist genauso wie Kammler es schreibt.

    Mahler hat am 9.01.2017 einen Vortrag gehalten, in dem er unter anderem eine/seine
    neue Strategie vorstellt. Diese dürfte gerade dem „Normalbürger“ klar machen was es mit dieser Wüstenreligion auf sich hat und deshalb von Jenen als gefährlich eingestuft werden, da es sich ja eben auch gerade mit den Äußerungen Luthers in „von den Juden und seinen Lügen“ deckt und somit in einer breiteren Masse für Empörung sorgen könnte.

    In der Analyse der „Hebräischen Schriften“ zuvorderst dem Talmud, Schulchan Aruch, AT, Thora..usw. entlarvt er diese als STRATEGISCHE lebensverachtende grauenvolle Werke, die nur einem Ziel verpflichtet sind…nämlich der Ausrottung und Unterjochung ALLER anderen Völker.
    Und da es ja nun offensichtlich schwierig sein könnte Zitate aus den genannten Quellen nach BRiD Manier strafrechtlich zu verfolgen, kann man die Ladung zum Haftantritt eigentlich nur als Reaktion hierauf verstehen. Zitat Mahler: …darüber werde ich nie schweigen…“

    Hoffentlich helfen überall auf der Welt alle Menschen die noch einen Funken Ehrgefühl in sich tragen zusammen um Mahler und auch andere Dissidenten vor der Gesinnungsjustiz zu bewahren.

    Heil dem Kameraden Mahler!
    beraht

    hier der Vortrag „Horst Mahler — 9.1.2017 — Der unsichtbare Feind“

    Antworten
  23. 23

    Kleiner Eisbär

    Horst Mahlers Seite „Aufstand gegen die Judenheit“ ist vom Netz genommen worden…

    Antworten
    1. 23.1

      Anonymous

      Da geht wohl einigen Betroffenen der Arxxx auf Grundeis!

      So gesehen ein gutes Omen.

      Antworten
  24. 24

    Thomas von Thüringen

    NATIONAL JOURNAL SCHLAGZEILEN HEUTE

    HEIL UND SEGEN!
    UNSEREM KAMERADEN HORST MAHLER UND ALL DEN ANDEREN VERFOLGTEN DER DÄMONKRATIE!

    ES LEBE DIE WAHRHEIT!

    Heil uns allen,
    ThvTH

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.