Engel
Karer
Untersb
Licht
Festung
Regenbogen
Zinnen
Ortler
Buschenschank

About the author

Artikel zu vergleichbaren Themen

36 Kommentare

  1. 1

    swissmanblog

    ‚Wunder‘, so sagt man, dauern manchmal etwas länger….. Wieso soll das von erdgestützen Anlagen kommen. Wie wäre es mit luftgestützten ‚Anlagen‘ unsichbar und ‚von oben‘, aber sehr ‚feucht‘?

    Morgen ist übrigens den Verschuldungsobergrenze der FED erreicht.

    Die USA dann nicht nur ‚im Regen‘, sondern auch pleite und GIs kämpfen dann ohne Sold und Hammi-Hammi oder ‚crying in the rain‘ (Everly Brothers) ?

    Antworten
    1. 1.1

      Mettler

      Heil Dir, Swissman
      Ist es mit den GI’s und damit der gesamten US Army nicht so, daß die VS ihre Basen wie Parasiten angelegt haben, welche vom jeweiligen Wirtsvolk gefüttert werden müssen? Die Frage ist doch auch die: Welche Institution stellt eine ernstzunehmende Gerichtsbarkeit für die FED dar? Gewiß, uns allen fällt sofort eine ein… Alles läuft irgendwie auf einen Punkt hinaus bei dem der Begriff „Abwicklung“ mitschwingt. Ich für meinen Teil hatte gestern Abend im Kreise unserer Kameraden auch eine wirklich schöne Vision, in der ich unser Reich befreit und stark entschleunigt sehen durfte. Ein unglaubliches Aufatmen war überall zu spüren, die Menschen sind glücklich, liegen sich in den Armen, krempeln die Ärmel hoch und haben wieder Lust, dasLand, welches wirklich wieder das unsere ist, auf- und umzubauen. Die Massen an Fremden werden sich von selbst davon machen, denn auch ihre Zeit ist hier um. Auch sie spüren die Falschheit ihrer Anwesenheit hier in unserem Land, auch wenn sie sich reichlich bedienen und versorgen lassen.
      Unser Reich besitzt eine schier unglaubliche Kraft und diese muß sich aus der Lage des Reiches ergeben- auch wenn viele Menschen deutlich geschwächt sind von dem Dauertrommelfeuer an Propaganda, Lügen, Hetze, Verleumdung gegen sie und Besserstellung der Fremden auf der anderen Seite.

      Interessant ist es allemal, zu sehen, wie die Amis nassgemacht werden. Da kann Trump mal beweisen, wie sehr ihm sein Volk wirklich am Herzen liegt. Auch interessant dürfte sein, jetzt mal die Wetterlage im UK zu beobachten.

      GruSS, Mettler

      Antworten
      1. 1.1.1

        Mettler

        P.S. Vielleicht ist es auch eine Quittung für Trumps einknicken in den letzten Wochen? Alles hängt ja Bekanntermaßen zusammen. Wer weiß!

      2. 1.1.2

        swissmanblog

        In Irland herrscht z. Zt. ein sehr seltener aber starker Ostwind.

        Der ‚Mut‘ der GIs war schon in der Wehrmacht Grund zu Spott, was ich aus den Kriegsaufzeichnungen meines Vaters und seinen Erzählungen entnahm.

        Er war zuletzt bei der 7. Armee, die in Kufstein, Österreich, kapitulierte und NAAst Feldwebel. Da er neben anderen Sprache ziemlich perfekt Englisch sprach (war für den Abhördienst unerlässlich), wurde er als Übersetzer verpflichtet. Was er dort von Teilen der deutschen Generalität mitbekam, hat ihn desillosioniert, wegen der plötzlich unterwürfigen Feigheit!

        Die Amis sind nur in der überrollenden Masse stark. Der Zustand mindestens der europ. US Armee ist nicht zum Besten gestellt. So ähnlich, wie der nachstehende Link zur Bundesungewehr das zeigt. Die Wartung des Militörgerätes wurde vor Jahren ‚out-gesourct‘, d. h. Spezialisten der Industrie übergeben. Die Kosten sind von da an explodiert und es zeigte sich bald ein Wirrwarr in den technischen Unterlagen……:-)

        Die geistige Wehrbereitschaft ist ‚warmherzig‘ und geht in Richtung weibische Tussenhaftigkeit, auch bei der BUGEW.

        Bundeswehr: Kaputte Truppe | ZEIT ONLINE – Die Zeit

        20.04.2017 – ZEIT ONLINE liegt die aktuelle Version der Liste vor. Hier eine Übersicht über die wichtigsten Waffensysteme und ihren Zustand: …

        Aber was in der BUGEW im Inneren abläuft, lässt aufhorchen -> siehe Fall des ’syrischen‘ Oberleutnants. Das alles lässt mehr als tief blicken. 🙂

        Ist u. U. die Abschaltung von BRD AKWs in einem viel grösseren Zusammenhang zu sehen (-> Verstrahlungsrisiko im Kriegsfalle?)

        Dass der öffentliche RD Eingriff kommen wird, dürfte klar sein. Bis dahin wird noch einiges filigran ‚abgewickelt‘. Tolles Wort für die Entwicklung.

        Aber der äussere und innere Kolateralschaden (der bereits in vollem Gang ist) wird unermesslich sein. Leider! Und erst dann ist die Ausgangslage für die von Dir beschriebene zukünftige Situation gegeben.

        Über der Antarktis hat man schon vor Jahren über einem begrenztem Gebiet eine ‚Anolamie‘ festgestellt, eine Art Schutzschirm, über den nur wenig bekannt ist und über den ‚man‘ herumrätselt. Die auch vor Jahren in dem betroffenen Gebiet abgeworfenen US Atombomben hat dem Schirm nichts anhaben können. Wie aufschussreich!

        Nicht ausgeschlossen, dass das innerhalb von Stunden auch über Mitteleuropa kommen könnte, um das allerschlimmste zu verhindern?

        Aber das bleibt spekulative Annahme. Allerdings, ohne eine solche Möglichkeit wäre nach einer militär. Situation in Mitteleuropa alles kaputt.

  2. 2

    Unterstützer der Wahrheit

    Typischer Fall versuchter Mundtotmachung und versuchter Kriminalisierung von Deutschen mit Zivilcourage, die die Wahrheit öffentlich aussprechen:

    Zivilcourage

    Die Vor- und Familiennamen der Wahrheitsschänder, sowie Datum, Zeit und Ort der Hauptverhandlung, sind im Video gut zu lesen.

    Verbreitet den Fall massenweise und protestiert bei den Verantwortlichen gegen jedwede Schändung von Wahrheit und Gerechtigkeit und von deutschen Interessen, durch Anrufe, Faxe, Mails, Briefe, und durch Eure Anwesenheit bei der Hauptverhandlung.

    Und protestiert gegen die – allesamt verheimlicht jüdisch-kommunistischen und jüdisch-zionistischen – Einladungen an, und Einschleusungen von Millionen Fremdrassigen, Geschichtsfälschungen, Geschichtslügen und gegen die gigantische geheime Zensur seit 1945, und damit brachiale kriminelle Unterdrückung unserer Informationsfreiheit seit 72 Jahren.

    Zivilcourage

    Antworten
  3. 3

    Larry

    Weitgehend nicht als solcher interpretiert findet schon seit Jahren ein Wetterkrieg in den USA und auch an anderen Orten dieser Welt statt. Natürlich kam es auch zu Retourkutschen, so etwa das Hochwasser in Sachsen im Jahr 2013, wo allerdings durch gerade noch rechtzeitig eingeleitete Gegenmaßnahmen das Schlimmste verhindert werden konnte. Was derzeit in den USA geschieht ist kein Zufall. Erleben wir gerade den Auftakt zum Endspiel?

    Antworten
  4. 4

    Kammler

    Die Russen könnten was von dem Regen der Amerikaner gebrauchen:

    Zehntausende Menschen löschen Waldbrände in Sibirien

    Ja, ja, so ist das nun.

    Sieg Heil

    Kammler

    Antworten
    1. 4.1

      Mettler

      Heil Dir, Kammler
      Wer mit Dynamit angelt, der zündet auch sein Land an… So isser, der Russe! Aber Spass beiseite, auch das könnte eine Wetterwaffe sein, ist sogar sehr wahrscheinlich. Seitdem der Mensch dieses Betätigungsfeld entdeckt hat zur Schädigung anderer Völker, haben wir quasi kein normales Wetter mehr, nirgendwo.

      GruSS, Mettler

      Antworten
  5. 5

    Wüstenfuchs

    Grüß Gott alle miteinander,
    für mich ist die Sachlage relativ eindeutig . Sobald in den Medien bei markanten Ereignissen der Blitz erwähnt wird (Codename der Kabale für ….) ,sind unsere Leute im Spiel.
    In dem Sinne steht am Ende der Sieg!

    Antworten
    1. 5.1

      Edda

      Heil Dir, Wüstenfuchs,

      hast Du noch weitere Namen, die sie benutzen? Danke!

      Heil & Segen Edda

      Antworten
      1. 5.1.1

        Wüstenfuchs

        Heil Dir Edda,
        auf den Blitz aufmerksam gemacht hat mich Reiner Feistle (Die Macht aus dem Unbekannten).Ich habe mir angewöhnt, bei Nachrichten aus dem Mainstream sehr genau hinzuhören. Ein Beispiel: Kürzlich wurde von der Explosion einer Rakete berichtet, die einen israelischen Satellit ins Orbit bringen sollte, der Afrika kostenlos mit Internet versorgt. Ja geht’s denn noch schärfer, das ist Science Fiction in höchster Vollendung. Wer wird da wohl dazwischen gefunkt haben?
        In amerikanischen Militärkreisen der Oberklasse wird offen von der dritten Macht gesprochen. Hast Du schon die Prophezeihungen von Nicolaas van Rensburg gelesen? Die sind in meiner ehemaligen Wahlheimat bekannter als bei uns hier. Ich habe übrigens in Südafrika viele ältere Herren mit sehr interessantem Lebenslauf kennengelernt.
        In dem Sinne, Heil und Segen vom Wüstenfuchs!

      2. 5.1.2

        swissmanblog

        Ja, ja, diese ‚Potz-Blitze‘. Der Nachdrücklichste war wohl der S-Blitzeinschlag in den Petersdom rund um die Absetzung des Papst Benedikt.

        Blitz schlug in Vatikan ein – YouTube
        Video zu „blitzeinschlag in den vatikan“

        Ein greller Blitz ist wenige Stunden nach Papst Benedikts Rücktrittsankündigung über dem Petersdom …

        Dann der Abschuss der erw. Rakete, noch am Boden, durch einen ‚Vogel‘ usw. Von den diversen Satellitenabschüssen ganz zu schweigen. Dieser Tage machen sich in den Medien mal wieder etliche Gedanken um den Weltraummüll…. Na ja.

        NvR ist m. W. im deutschsprachigen Raum kaum bekannt.

        Sein Werk in Englisch ist nicht übersetzt worden. Nur H. P. Thietz hat sich dieses Sehers angenommen und im Eigenverlag 2 Bände über diesen Mann herausgegeben. Der schreibt, dass ‚die Deutschen‘ mitten in der Kriegsphase WK III in Spanien eine ‚alte Waffe‘ hervorholen, fliegende Plattformen, mit denen sie ‚von oben‘ dem Krieg rasch ein Ende machen.

      3. 5.1.3

        Lena

        Swissman, doch es gibt eine Übersetzung.
        Auch in chronologischen Stichworten reichen mir die Vorhersagen auch:

        Nicolaas van Rensburg

        Heil und Segen
        Lena

      4. 5.1.4

        Edda

        Heil Dir, Wüstenfuchs
        und danke für Deine interessante Antwort. Du bestätigst meinen Eindruck, das man häufig im Ausland über das DR und vieles, was damit zusammen hängt, besser informiert ist, als in Deutschland selbst. Was unglaublich ist.

        Das man in den oberen Dienstgraden des am. Militärs o f f e n von der Dritten Macht spricht, dürfte eigentlich eine logische Schlußfolgerung sein, die sich aus der Geschichte ergibt. Dann müßte denen ja im Prinzip auch klar sein, wie das Ende ausschaut !?

        Was die Prophezeihungen des N. van Rensburg betrifft, da habe ich eine etwas andere Auffassung. Bin der Meinung, er konnte nicht sehen, was heute abläuft, weil diese, seine Entwicklung, im Dezember 2012 abgeschlossen wurde und eine neue Zeit begann. Meiner Meinung nach befinden er und andere Seher sich nicht mehr auf unserer Zeit-Linie. Vielleicht läuft sie parallel zu der unsrigen? Das kann ich nicht sagen.
        Aber es gibt handfeste Überlegungen diesbezüglich.

        Wir sind im Dezember 2012 in eine Neue Zeit eingetreten, die den Untergang des Alten eingeleitet hat. Wer diese, unsere Zeit manifestiert,
        muß ich hier nicht wiederholen. Verweise z.B. auf den Artikel von Kammler, das ab heut offen gehandelt wird.

        Gerade die letzten Tage haben wir ja fast augenscheinlich die Dinge verfolgen können und sie werden immer sicht-und spürbarer.

        Heil & Segen Dir und den vielen interessanten älteren Herren, verbunden
        mit den besten Grüßen aus der Heimat.
        Edda

    2. 5.2

      Lena

      Wüstenfuchs, einen schöneren 1. Mai hättest Du mir nicht bereiten können !!!
      Danke!

      SIEG HEIL!

      Heil und Segen
      Lena

      Antworten
      1. 5.2.1

        Wüstenfuchs

        Immer wieder gerne,
        wobei mein derzeitiges Motto lautet :
        Bereite Dich auf das Schlimmste vor, aber erwarte das Beste!

        Heil und Segen vom Wüstenfuchs!

  6. 6

    Marco

    Wolkenbildung über dem Festland(nicht über dem Meer) und das außerhalb der Sturmsaison, die ja normal im Spätsommer beginnt.
    Jetzt aber am Ball bleiben und die Sache zu Ende bringen. 4 Wochen Dauersturm und dann mal sehen ob der Donald noch ein paar Marschflugkörper versenden möchte.
    Wenn ja, sofort das Handelszentrum Wallstreet und das Weiße Haus komplett dem Erdboden gleichmachen….und ja die Hollywood hills verdecken eigentlich auch nur die frei Sicht auf die Sonne.
    Sieg Heil
    Marco

    Antworten
  7. 7

    Treu bis in den Tod

    Der Bund der Ehe und des Testaments wird vollstreckt⚡️⚡️
    29/30.4.1945

    Deutschland Sieg Heil, zu Lande, zu Wasser und in der Luft

    Antworten
  8. 8

    Schweku

    Auch in Frankreich zieht sich das Gewitter zusammen!
    Ich denke verstärkt an die Abhängigkeiten zwischen Entladungen und Erdbebentätigkeit / Vulkanismus. Unsere Mutter Erde ist auch am Aufwachen? Ich verfolge dazu diesen Kanal, da ich z.Zt. auf dem Feuerring lebe:

    Mit schwarz-sonnigen Grüßen vom anderen Ende, Sieg Heil Jürgen

    Antworten
    1. 8.1

      Edda

      Heil Dir, Schweku,

      alles Gute sende ich Dir, zum anderen Ende……. und vor allem,
      Holzauge sei wachsam !
      Einen angenehmen Sonntag noch.

      Heil & Segen Edda

      Antworten
  9. 9

    Der Neue

    Heiligen Gruß
    Ich bekomme das Grinsen irgendwie nicht los momentan.
    Das dauert nicht mehr lange und wir werden noch viel größeres zu sehen bekommen, dass denke ich davon.
    Auf jeden Fall sollte man das weiter beobachten, egal wer da die Finger im Spiel hatte. Vielen Dank sage ich schon einmal, es hat endlich mal die richtigen Getroffen.

    Heiligen Deutschen Gruß und Sieg Heil

    Antworten
    1. 9.1

      Irmchen

      Da kann man nur sagen: „Die Geister, die sie riefen, werden sie nun nicht mehr
      los“!!!

      Mit deutschem Gruß

      Antworten
  10. 10

    Aufgewachter

    War nicht in einer der Prophezeihungen von zwei aufeinanderfolgenden Wintern die Rede? Vielleicht auch ein Ergebnis eines Wetterkrieges…

    Antworten
  11. 11

    Edda

    Heil Euch,

    also wenn ich könnte, würde ich mich schnurstracks auf die Socken machen, auf den
    Weg in das Grüne Land! Egal, wie weit es ist. Einfach, um einmal die Dinge aus einer ganz anderen Sicht wahrnehmen zu können. Das wär was !

    Heil & Segen
    Edda

    Antworten
    1. 11.1

      Kuno

      Heil Dir Edda &Allen in nah &fern
      nicht Hey Heil da paSSt der Text

      Heil & Segen

      Antworten
      1. 11.1.2

        Edda

        Heil Dir Kuno und allen Kameraden/innen,

        dem stimm ich voll zu ! Das schafft auch Keiner !
        Allen einen wunderschönen, sonnigen Sonntag, unter der Obhut Odins.

        Heil & Segen
        Edda

    2. 11.2

      Anti-Illuminat

      Seit 2000 Jahren regiert der Herr des Hasses. Da ist wohl Shaddain selbst gemeint.

      Keine Sorge: Rettung naht durch 99 Reichsflugscheiben(Mann ersetze mal das Wort Luftballons durch Reichsflugscheiben):

      Hast Du etwas Zeit für mich
      Dann singe ich ein Lied für Dich
      Von 99 Reichsflugscheiben
      Auf ihrem Weg zum Horizont

      Denkst Du vielleicht grad‘ an mich
      Dann singe ich ein Lied für Dich
      Von 99 Reichsflugscheiben
      Und daß sowas von sowas kommt

      99 Reichsflugscheiben
      Auf ihrem Weg zum Horizont
      Hielt man für UFOs aus dem All
      Darum schickte ein General

      Eine Fliegerstaffel hinterher
      Alarm zu geben, wenn es so war
      Dabei war da am Horizont
      Nur 99 Reichsflugscheiben

      99 Düsenjäger
      Jeder war ein großer Krieger
      Hielten sich für Captain Kirk
      Das gab ein großes Feuerwerk

      Die Nachbarn haben nichts gerafft
      Und fühlten sich gleich angemacht
      Dabei schoss man am Horizont
      Auf 99 Reichsflugscheiben

      99 Kriegsminister
      Streichholz und Benzinkanister
      Hielten sich für schlaue Leute
      Witterten schon fette Beute

      Riefen, Krieg und wollten Macht
      Man, wer hätte das gedacht
      Dass es einmal soweit kommt
      Wegen 99 Reichsflugscheiben

      99 Jahre Krieg
      Ließen keinen Platz für Sieger
      Kriegsminister gibt es nicht mehr
      Und auch keine Düsenflieger

      Heute zieh ich meine Runden
      Seh die Welt in Trümmern liegen
      Hab‘ ne Reichsflugscheibe gefunden
      Denk‘ an Dich und lass‘ Sie fliegen

      Ich doch erstaunlich wieviel Sinn dieser Text auf einmal gibt. Bitte echt JEDE ZEILE aufmerksam mehrmals durchlesen 😉

      Antworten
      1. 11.2.1

        Edda

        Heil Dir, Anti-Illuminat,

        gute Idee, obwohl das Lied von Nena hatte mir auch so immer gefallen….,
        aber jetzt – ist es natürlich unschlagbar !

        Heil & Segen
        Edda

      2. 11.2.2

        Sowilo

        Genial, ergibt alles einen Sinn.

        Früher fragte ich mich wie man 99 Jahre krieg führen kann, heute weiß ich, dass dieser Krieg schon länger als 99 Jahre dauert, seit dem Tage als 1914 der Krieg gegen das deutsche Volk dem deutschen Reich angezettelt wurde.
        Jetzt nach über einhundert Jahren gehen wir dem Lichte und unserer freiheit entgegen.

        Heil und Segen
        Sowilo

  12. 12

    Falke

    Heil Allen,

    Anlässlich zum ersten Mai eine Rede unseres Führers. Es ist zwar eine Rede vom 27.7.1932
    sie ist aber auch immer aktuell.

    SH Falke

    Antworten
    1. 12.1

      Falke

      Diese Rede auch noch dazu weil der Führer sie in Weimar gehalten hat, also im Trutzgau Thüringen.

      SH Falke

      Antworten
  13. 13

    Thor

    Heil Euch Kameraden,

    Der Seher Jakob Lorber: „Zwar werden die Menschen gewarnt werden durch Seher und Zeichen am Firmamente, aber die Weltklugen werden das alles nur den blinden Naturkräften zuschreiben.“

    Nach van Reensburg, sollen zwei aufeinander folgende Winter sein.
    Soeben wurden in den Nachrichten ungewöhnliche Schneestürme in Amerika gemeldet.

    Sieg Heil!

    Antworten
  14. 14

    Matthias

    Heil Euch, Kameraden,

    ich lese gerade ein Werk und dachte ich gebe hier ein paar Zeilen zum Besten. Wer sie in der Bibel nachvollziehen möchte, sollte gewahr sein, dass große Teile ich sage mal diplomatisch durch die Kirche abgeändert wurden.

    „“Des Handels der Ägypter und des Gewerbes der Mohren und der langen Leute zu Seba wirst du dich bemächtigen; sie werden dir gehören, von dir in Fesseln geschlagen und so und auf den Knieen vor dir liegen“ (Jesaias 45, 14)
    Also nicht allein auf das Geldverdienen hat es Juda abgesehen, sondern auf Herrschaft und Unterjochung; es will die Völker in Ketten schlagen und auf die Kniee zwingen.
    Denn aus all den Worten, die Juda seinen Propheten und seinem „Gott“ in den Mund legt, verrät sich ja nur das eigene Sinnen und Trachten des Hebräers. Doch mit dem ehrlichen Handel allein ist’s nicht getan, es muss schon noch ein wenig Geldleihe und Wucher hinzu kommen. Und das Rezept dafür wird sofort erteilt:
    „An den Fremden magst du wuchern, aber nicht an Deinem Bruder, auf daß Jahwe dich segne in allem, was du vornimmst in dem Lande, dahin du kommst, um es einzunehmen“ (5. Moses 23, 20.)
    „Um es einzunehmen!“ Also Länder-Eroberung treibt Juda! – freilich nicht mit dem Schwerte, wohl aber mit dem Schuldschein, der Hypothek, Dem Wechsel und Scheck.
    Und der Segen Jahwe’s wird abhängig gemacht von der Bedingung, daß an den Fremden gewuchert wird. Überall wo Geldverdienst und Betrug ist, da ist Jahwe dabei.
    „Jahwe wird dir Gewinn geben, wie er dir versprochen hat. So wirst du vielen Völkern leihen, aber du wirst von niemand zu borgen brauchen.“ (5. Moses 16, 6)
    Also nicht durch kriegerische Tapferkeit unterwirft Juda sich die Völker, sondern durch Geldverleihen und Zinseinnehmen:
    „Da aber Israel mächtig ward, machte es die Kanaaniter zinsbar und vertrieb sie nicht…. Und die Einwohner von Kitron und Nahahol …und zu Beth Semes und Beth Anath wurden zinsbar….Und die Amoriter wohnten auf dem Gebirge Heres, und die Hand des Hauses Joseph ruhte schwer auf ihnen, denn sie waren alle zinsbar geworden.“ (1. Richter 1, 28-35.)
    Bemerkenswert ist, wie Jahwe den Juden beständig rät, in allen Landen, wohin sie kommen, „Fremdlinge“ zu bleiben, sich als fremde, als Gäste zu fühlen, sich also nirgend mit den Interessen des Landes und Staates zu verquicken. Selbst im Lande Kanaan, das er ihnen „zu ewiger Besitzung“ geben will sollen sie dennoch Fremdlinge sein:
    1. Moses 17, 8: „Ich will dir und deinem Samen geben das Land, darinnen du ein Fremdling bist, nämlich das ganze Land Kanaan, zu ewiger Besitzung.“
    2. 1. Moses 22, 17: „Bleibe ein Fremdling in diesem Lande und ich will mit dir sein und dich segnen, denn dir und deinem Samen will ich alle diese Länder geben.“
    Ein Fremdling in der Heimat, die zu ewigem Besitz gegeben ist! – Man sieht, auf Ungereimtheiten und Widersprüche kommt es diesem Jahwe nicht an. Es wundert uns auch nicht, daß Jahwe sein Wort nicht gehalten hat und die Juden das Land ihrer „ewigen Besitzung“ seit fast 2000 Jahren nicht mehr besitzen, sondern dem Verdienst nachgehend, sich in alle Welt verlaufen haben, nachdem Sie ihre „ewige Besitzung“ gründlich kahl gefressen hatten.
    Aber freilich, ein Gebot haben sie gehalten: sich allerorten als Fremdlinge zu fühlen, nirgend recht heimisch zu werden, nirgend ihr Herz an das Wohl des Landes zu hängen, sondern wie durchziehende Gäste die Vorteile des Augenblicks wahrzunehmen und weiter zu wandern, wenn die Gunst der Umstände es gutheißt. In diesem Fremdlingstum in allen Staaten wurzelt ein Geheimnis des Erfolges der Hebräer; nur so stehen sie gleichsam ü b e r den Verhältnissen, nehmen nirgend inneren Anteil am Schicksal des Staates und Volkes, sondern behalten lediglich ihren Vorteil im Auge. Jeder Staat legt seinen Bürgern in Zeiten der Not und Gefahr auch schwere Pflichten und Opfer auf; und der heimische Staatsbürger bringt diese Opfer gern und zuweilen mit Begeisterung dar. Der Jude aber kann bei sich sprechen: Was gehen mich eure Sorgen an! Ich bin hier Fremdling, ein Gast im Lande und wenn es mir nicht mehr gefällt, ziehe ich weiter. Seht zu, wie ihr euren Staat in Ordnung haltet!
    Daraus ergibt sich, wie widersinnig es ist, diesem heimatlosen Fremdling irgend welche Interessen des Staates anzuvertrauen, ihn zum Beamten, zum Richter, zum Offizier, zum Lehrer zu machen; denn: kann der „Fremdling“ etwas anderes tun, als die Interessen des Staates zugunsten seiner Sippe zu verraten – wie Joseph das Land Ägypten verriet? Und stehen die fremden Juden aus anderen Staaten dem Juden nicht innerlich näher als die Mitbewohner des Landes, in dem er zufällig seinen Sitz hat? Wie kann also ein Jude staatliche und nationale Interessen ehrlich verwalten, wenn ihn geheime Bande mit ausländischen Stammesgenossen verbinden?
    Doch nicht nur als Fremdling – sondern als Feind kommt der Jude in die Lande, denn sein Jahwe hat ihm strikte Weisung gegeben, sich nicht mit andern Menschen zu verbrüdern, vielmehr an deren Vernichtung zu arbeiten und mit der Zerstörung ihrer religiösen und sittlichen Grundlagen zu beginnen:
    „Hüte dich, daß du nicht einen Bund machest mit den Einwohnern des Landes, darein du kommst, daß sie nicht zum Ärgernis unter dir werden, sondern ihre Altäre sollst du umstürzen, ihre Götter zertrümmern und ihre heiligen Haine ausrotten“ (2. Mos. 34, 12-13)
    Und alle schlimmen Mittel sind recht, um sich in das fremde Land einzuschleichen und es zu überlisten. Besonders muß die altbewährte jüdische Kunst der Buhlerei hier Hilfe leisten:
    „Und Moses sandte Spione gen Iaesel [Anmerkung von mir: Ist das korrekt? Die Fraktur ist schlecht lesbar]; die machten Buhlschaft mit den Töchtern der Amoriter und überlisteten alle, die darin waren.“ (4. Mos. 21, 22)
    Und mit solcher Überlistung und Einschleichung, mit Lug und Verrat vollzog sich die „Eroberung“ Kanaan’s. Es war nicht ein Krieg in offener Feldschlacht, Mann gegen Mann, sondern heimtückischer Überfall, wie wir ihn schon an den Hevitern erlebten; und ein schonungsloses Morden, auch an Weibern und Kindern.
    „So gewannen wir zu der Zeit alle Städte und schlugen mit dem Bann (töteten) alle Männer, Weiber und Kinder und ließen niemand übrig. Nur das Vieh raubten wir uns und die Beute, die wir in den Städten fanden.“ (5. Mos. 2, 34-35)
    Und Jahwe ist der getreue Helfer und Mitmörder bei der Abwürgung der Völker:
    „Fürchte dich nicht vor ihnen. Gedenke, was Jahwe an Pharao und den Ägyptern getan hat…..So wird Jahwe an allen Völkern tun, vor denen du dich fürchtest.“
    „Dazu wird Jahwe Hornisse unter sie senden, bis umgebracht werde, was übrig ist und sich vor dir verbirget.“ (5. Mos. 7, 18-20.)
    Mehr noch als durch gewalttätige Eroberung haben die Hebräer allezeit durch listiges Erschleichen die unterjocht und ausgeplündert; und hierzu half ihnen die Betörung der Fürsten und Fürstinnen, die sie durch Schmeichelei und allerlei bedenkliche Willfährigkeit, durch Begünstigung ihrer Schwächen für sich einnahmen, vor allem zu Mitschuldigen an der Ausplünderung des Volkes zu machen suchten:
    „Und die Könige sollen deine Pfleger und die Fürstinnen deine Säugammen sein. Sie werden vor dir niederfallen auf das Angesicht und den Staub von deinen Füßen lecken.“ (Jesaias 49, 23.)“

    Es scheint sich hier doch alles zu wiederholen, auch, wenn sie die Namen ändern um Jene zu den ‚Auserwählten‘ werden zu lassen. Man könnte meinen, dass Trump, Merkel und Co. noch immer Füße lecken. Wie unser Führer es in seiner Stellungnahme mitteilte es gibt keine jüdischen Deutschen, sondern immer nur deutsche Juden von daher war es mMn mehr als gerechtfertigt Jene aus den öffentlich-hoheitlichen Stellen zu entfernen, wenn sie ihrer Chawrusse näherstehen als dem deutschen Volk bzw. auch jedem anderen Volk der Erde für das sie da sein sollten und sollen.

    Heil und Segen unserem deutschen Volk und unserem deutschen Reich! Auf das es weiter erwache…

    Matthias

    Antworten
  15. 15

    Andi

    Heil Euch,

    ich bin ja mal auf die nächsten Kornkreise gespannt. Mal sehen, ob sich da was nettes zeigt.

    GruSS

    Andi

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.